Sabine Schiffner

 3,1 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor*in von Kindbettfieber, Nachtigallentage und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Sabine Schiffner, geboren 1965 in Bremen, Studium der Theaterwissenschaften und Germanistik in Köln, lebt und arbeitet auf Mallorca. Ihr Debütroman »Kindbettfieber« erschien im S. Fischer Verlag und wurde mit dem Jürgen-Ponto-Preis 2005 ausgezeichnet. Zuletzt erschien der Gedichtband »male«. Für ihre Gedichte erhielt sie u.a. den Martha-Saalfeld-Förderpreis.Literaturpreise:Wahl zum Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland, 2007Arbeitsstipendium für Schriftsteller des Landes NRW, 2006Aufenthaltsstipendium der Villa Aurora in Los Angeles, 2006Literaturförderpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung 2005Martha-Saalfeld-Förderpreis 2004 des Landes Rheinland-PfalzFellowshipstipendium auf der Raketenstation Hombroich, 2004Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, 2004Aufenthaltsstipendium des Kulturfonds im Künstlerhaus Ahrenshoop, 2002Bremer Literaturstipendium, 2002Einladung zum Kranichsteinpreis für Lyrik des Deutschen Literaturfonds, 1999Reiseförderung der Stiftung Kunst und Kultur NRW, 1996

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sabine Schiffner

Cover des Buches Kindbettfieber (ISBN: 9783596167975)

Kindbettfieber

 (4)
Erschienen am 01.04.2007
Cover des Buches Nachtigallentage (ISBN: 9783969820650)

Nachtigallentage

 (2)
Erschienen am 22.03.2023
Cover des Buches Frühling, ja du bists! (ISBN: 9783596520602)

Frühling, ja du bists!

 (2)
Erschienen am 05.03.2015
Cover des Buches dschinn (ISBN: 9783100702128)

dschinn

 (0)
Erschienen am 16.08.2007
Cover des Buches Wundern (ISBN: 9783969820476)

Wundern

 (0)
Erschienen am 03.03.2022
Cover des Buches Zeynep suchen (ISBN: 9783910948020)

Zeynep suchen

 (0)
Erschienen am 01.01.2024

Neue Rezensionen zu Sabine Schiffner

Cover des Buches Nachtigallentage (ISBN: 9783969820650)
Jorokas avatar

Rezension zu "Nachtigallentage" von Sabine Schiffner

Tiefer Einblick in eine verunsicherte menschliche Seele
Jorokavor einem Jahr

Sigune scheint in ihrem Alltag gefangen zu sein. Sie hatte sich ein Familienleben anders vorgestellt. Ihrem Mann hat sie sich völlig entfremdet. Ob er da ist oder nicht, macht wenig Unterschied. Wäre eine Scheidung nicht eine Option? Weggehen mit den Kindern?


Sie steckt in einem imaginären Käfig. Nur ein finaler Einschnitt erweist sich als sinnvolle Lösung, der ihr die Bahn freimacht. Doch das große Risiko der Entdeckung, die erst dadurch entsteht, dass sie neue Chancen ergreift, die ihr das nun ungebundene Leben bieten, schwebt wie ein Damoklesschwert über ihrem Schicksal. ..




Die Handlung baut einen durchdachten Spannungsbogen auf. Was recht harmlos beginnt, irritiert alleine schon durch die Einschübe: Wem erzählt sie eigentlich ihre Geschichte? Und die titel-gebende Nachtigall begleitet mir ihrem Lied die verschütteten Sehnsüchte nach einem selbstbestimmten Leben. Nach etwas einem Drittel hatte mich die Geschichte gänzlich gefesselt und zum Ende hin ist die Spannung fast nicht mehr auszuhalten.


Durch die Zeilen schwebt auch eine melancholische, geheimnisvolle Stimmung und letzte Zweifel bleiben, was tatsächlich passiert ist.


Der Schreibstil ist wundervoll. Die Covergestaltung finde ich außergewöhnlich.


Fazit: Ist es ein Krimi? Ist es ein Entwicklungsroman? Mir hat die Mischung sehr gut gefallen. Klar Lese-Empfehlung von meiner Seite.



Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks