Sabine Schoder

 4.4 Sterne bei 656 Bewertungen
Sabine Schoder

Lebenslauf von Sabine Schoder

Sabine Schoder, Jahrgang 1982, hat Grafikdesign in Wien studiert und sich dort Hals über Kopf verliebt. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Vorarlberg und widmet sich nach dem Erfolg ihres Jugendromans ›Liebe ist was für Idioten. Wie mich.‹ hauptberuflich dem Schreiben.

Alle Bücher von Sabine Schoder

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

 (491)
Erschienen am 22.08.2018
Liebe ist so scheißkompliziert

Liebe ist so scheißkompliziert

 (76)
Erschienen am 22.08.2018
So was passiert nur Idioten. Wie uns.

So was passiert nur Idioten. Wie uns.

 (66)
Erschienen am 21.09.2017
So was passiert nur Idioten. Wie uns.

So was passiert nur Idioten. Wie uns.

 (0)
Erschienen am 27.03.2019
Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

 (23)
Erschienen am 23.07.2015

Neue Rezensionen zu Sabine Schoder

Neu
Kleine8310s avatar

Rezension zu "Liebe ist so scheißkompliziert" von Sabine Schoder

Liebe ist so scheißkompliziert
Kleine8310vor 21 Stunden

Lesegrund:

Ich wollte schon lange mal ein Buch von Sabine Schoder lesen, weil ich schon soviele begeisterte Stimmen zu ihren Büchern gelesen habe. Zudem klang der Klappentext nach einer unterhaltsamen und süßen Geschichte, auf die ich mich gefreut habe.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Nele. Nele ist auf einer Party, als sie gemeinsam mit Jerome komplett abstürzt. Jerome verkörpert für Nele alles, was sie sich schon immer gewünscht hat. Doch schon am nächsten Tag kommt Nele bitter auf dem Boden der Tatsachen an, als plötzlich ein Video von ihr im Netz herumgeht, auf dem sie viel zu wenig anhat. Eigentlich war Jerome der einzige, der das Video hätte machen können, aber Nele muss schnell einsehen, dass die Wahrheit viel komplizierter ist …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Sabine Schoder ist schön flüssig und leicht zu lesen. Er passt sehr gut zu einem Jugendbuch und ist problemlos zu lesen.

Charaktere:

Die Ausarbeitung der Charaktere ist der Autorin gut gelungen. Besonders schön fand ich, dass die Charaktere alle ihre ganz eigenen Facetten hatten und auch ganz eigene, leider nicht immer authentische, Entwicklungen durchlaufen. Die Nebencharaktere ergänzten die Hauptcharaktere gelungen und ich mochte ihr Zusammenspiel.

Spannung:

Den Spannungsbogen hat Sabine Schoder, meiner Meinung nach, leider nicht so gut gehalten. Die Geschichte braucht relativ lange, um überhaupt ein bisschen Tempo aufzunehmen und zudem waren mir viele Dinge leider doch zu vorhersehbar. Das fand ich schade.

Emotionen:

Die Emotionen waren der Punkt, in dem mich das Buch besonders enttäuscht hat. Hier muss ich besonders benennen, dass ich die Darstellung der wichtigen Themen, wie Mobbing, Missbrauch und Nacktfotos im Internet gar nicht gut fand. Ich hatte mehrfach den Eindruck, dass die Autorin hier Themen und ihre Folgen verharmlost und das mag ich gar nicht. Zum Beispiel wird Drogenkonsum als alltäglich dargestellt und nicht weiter besprochen, was ich für ein Jugendbuch etwas unglücklich finde. Das Ende hat mich ebenfalls enttäuscht, weil hier die Grenzen von Richtig und Falsch aufgehoben und bei der Hauptthematik die leichtbekleideten Fotos im Netz, in gewissen Momenten als “Nicht so schlimm” und leichtes Vergehen dargestellt werden. Ich denke in Zeiten von #MeToo und Slut Shaming sollte ein anderes Fazit gezogen werden.

“Liebe ist so scheißkompliziert” konnte mich inhaltlich leider nicht überzeugen. Das lag vorallem daran, dass das Fazit zu wichtigen Themen, in meinen Augen, unzureichend gezogen wurde und somit Denkweisen unterstützt, denen ich absolut kritisch gegenüberstehe. Das konnten der lockere Schreibstil und die humorvollen Szenen, leider nicht aufwiegen. Wirklich schade!

Meine Bewertung: 2 von 5

Kommentieren0
0
Teilen
LillianMcCarthys avatar

Rezension zu "Liebe ist so scheißkompliziert" von Sabine Schoder

Sabine Schoders schwächstes Buch
LillianMcCarthyvor 12 Tagen

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Ich mochte bereits die beiden Romane von Sabine Schoders Debütreihe sehr und war absolut begeistert von der schonungslosen Art, mit der sie bestimmte Dinge anspricht. So musste ich natürlich auch ihr neustes Buch lesen.
HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Ich wurde enttäuscht. Nicht zu sehr aber schon gewaltig. I’m in tears!
WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Ich liebe es, und das habe ich ja oben bereits erwähnt, dass Sabine Schoder kein Blatt vor den Mund nimmt und einfach erzählt, was wirklich passiert. Bei ihr tauchen Dinge auf, wie Drogenmissbrauch, Alkoholkonsum, schlechte familiäre Situationen und, und, und. Das rüttelt auf und das ist unheimlich wichtig. Das funktioniert vor allem auch so gut, weil sie das Ende im Blick hat und es doch immer gut ausgeht. Auch wenn sich auf diesem Weg häufig Steine befinden. Das ganze wird ergänzt um tolle Protagonisten, die außergewöhnlich sind und einen tollen Schreibstil, der Humor nicht vermissen lässt. Genau das alles findet sich auch in ihrem neusten Werk wieder. Das mit einer Vergewaltigung als Aufhänger.
WAS HAT MICH GESTÖRT? Die Herangehensweise an das Thema Vergewaltigung. Dass in den allerwenigsten Fällen richtig reagiert wird, ist sicher jedem klar aber ein Buch, das womöglich eine gewisse Vorbildfunktion für jüngere Leser*innen haben kann, darf nicht so an das Thema herangehen. Dass keine Vergewaltigung selbst stattfindet, ist von Beginn an klar, doch Neele weiß nicht, wer das Video dazu gemacht hat und es hätte auch von Jerome kommen können. Anstatt ihn zur Rede zu stellen, nimmt sie ihn in den Schutz, vertraut ihm blind und das halte ich leider in diesem Zusammenhang für falsch.
FAZIT. Obwohl ich ein großer Fan von Sabine Schoder bin und sie sehr schätze, war «Liebe ist so scheißkompliziert» leider eine Enttäuschung. Mir gefielen ihre Charaktere wieder sehr und auch den Schreibstil und den großartigen Humor liebe ich. Thematisch hat mir das Buch aber leider überhaupt nicht gefallen.| ★★★☆☆

Kommentieren0
2
Teilen
Filicitys avatar

Rezension zu "Liebe ist so scheißkompliziert" von Sabine Schoder

Herzstück
Filicityvor 19 Tagen

Ein wirklich gut geschrieben es Jugendbuch. Das schöne an dem Buch ist, dass reale Problem eines Teenager’s in der heutigen Zeit Thema sind. Das Buch ist mit viel Humor geschrieben aber auch lehrreich. Dadurch, dass es so nah am Leben eines echten Teenager‘s ist kann man sichmit der Hauptfigur gut identifizieren. Es wird in dem Buch nicht beschönigt, wie es in einigen Bücher oft der Fall ist was ich sehr schön finde. Es gibt dem Buch noch ein gewisses Ewas wodurch es sich von anderen abhebt. Es ist ein echt schönes Buch. Ich habe jede Seite genossen u. ich kann es nur jedem empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
nico_kleins avatar

"Man muss an Liebe glauben, ob man sie gefunden hat oder nicht"

Wenn man als Teenagerin 1,90m groß ist, dann kann man manchmal wirklich sagen: "Liebe ist so scheißkompliziert"!
Das merkt auch die 17-jährige Nele. Geküsst hat sie noch keinen Jungen. Und ihre pubertierende Schwester macht sich über sie lustig. Doch Neles Liebesleben ändert sich rasant, als sie auf einer Party ausgerechnet Jerome, den Schulbasketballstar, kennenlernt ... 

Am nächsten Morgen kann sie sich an nichts erinnern. Ein brisantes Video von ihr macht die Runde. Das kann eigentlich nur Jerome gewesen sein. Oder war es etwa doch ganz anders? 

Begleitet Nele in unserer Leserunde zu "Liebe ist so scheißkompliziert" auf ihrer Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Autorin Sabine Schoder wird außerdem eure Fragen zum Buch beantworten. 

Mehr zum Buch
Auf einer Party stürzt Nele mit Jerome ab, der alles verkörpert, wonach sie sich immer gesehnt hat. Als sie sich zum ersten Mal küssen, hat Nele hunderttausend Schmetterlinge im Bauch. Doch am nächsten Tag kursiert ein Video von ihr im Netz, auf dem sie eindeutig zu wenig anhat. Eigentlich kann nur Jerome dieses Video gemacht haben. Aber Nele ahnt, dass die Wahrheit viel komplizierter ist.


Mehr zur Autorin 
SABINE SCHODER, Jahrgang 1982, hat Grafikdesign in Wien studiert und sich dort Hals über Kopf verliebt. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Vorarlberg und widmet sich nach dem Erfolg ihres Jugendromans ›Liebe ist was für Idioten. Wie mich.‹ hauptberuflich dem Schreiben.


In dieser Leserunde können 25 Fans von turbulenten Liebesgeschichten ein Exemplar von "Liebe ist so scheißkompliziert" gewinnen. 

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 01.08.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button. Vervollständigt dazu folgenden Satz: 

Liebe ist so scheißkompliziert, weil ... 

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Ideen und wünsche euch viel Erfolg! 
Zur Leserunde
Daniliesings avatar

Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht

Am 23. Juli erscheint im FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch das Debüt der jungen Autorin Sabine Schoder. "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." ist ein bewegender Jugendroman, über den Leserin Principessa97 begeistert schreibt:

"Die Spannung war durchweg vorhanden, verblasste nie, sondern steigerte sich immer weiter bis zur letzten Seite. Die Handlung war unvorhersehbar und ich habe auf der letzten Seite erst vor Trauer geheult, um dann vor lauter Erleichterung in Tränen auszubrechen, bis ich wieder ganz sentimental wurde und tief schluckte."


Mehr zum Buch:

Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!
Ganz.
Sicher.
Nicht.

Oder vielleicht doch?


Gleich reinlesen!

Seid ihr neugierig auf einen Jugendroman geworden, der ehrlich und echt von der Liebe, Rausch und den alltäglichen oder auch weniger alltäglichen Problemen von Jugendlichen berichtet? Dann seid ihr bei dieser Leserunde genau richtig und bewerbt euch am besten gleich oben über den "Jetzt bewerben"-Button als Testleser!* Bitte beantwortet uns in diesem Rahmen die folgende Frage:

Wart ihr schon mal verliebt und habt euch dabei so richtig idiotisch verhalten? Wir sind neugierig und freuen uns auf eure Geschichten!


###YOUTUBE-ID=FWGTBJZeJmw###

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

Petzipetras avatar
Letzter Beitrag von  Petzipetravor 5 Monaten
Super cooles Cover, es fällt sofort auf und macht neugierig!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Sabine Schoder wurde am 15. Dezember 1982 in Schruns (Österreich) geboren.

Sabine Schoder im Netz:

Community-Statistik

in 1,102 Bibliotheken

auf 327 Wunschlisten

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 24 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks