Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

von Sabine Schoder 
4,5 Sterne bei486 Bewertungen
Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (447):
Cece_Darlings avatar

Erstmal unscheinbar, aber dann...emotional total gecatcht!

Kritisch (6):
Winchesss avatar

Blieb leider hinter den Erwartungen zurück.

Alle 486 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Liebe ist was für Idioten. Wie mich."

Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht!

Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Und es kann auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

Wirklich.

Kein großes Ding.

So was passiert.

Aber ausgerechnet Viki?

Nein!

Ganz.

Sicher.

Nicht.

Oder vielleicht doch?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783733501464
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Erscheinungsdatum:22.08.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 23.07.2015 bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne310
  • 4 Sterne137
  • 3 Sterne33
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cece_Darlings avatar
    Cece_Darlingvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Erstmal unscheinbar, aber dann...emotional total gecatcht!
    Was für eine wundervoll emotionale Geschichte..

    Ich bin fix und fertig... Für eine richtige Rezension wird das hier nicht reichen, denn mir fehlen ein wenig die Worte. Dieses Buch wirkte bis zum letzten Viertel wie ein 4-Sterne-Buch und dabei würde es auch bleiben, da war ich mir sicher. Aber nachdem ich es nun beendet habe..die Ehrlichkeit dieses Romanes hat 5 Sterne verdient! Mir gefiel am Anfang der Stil ganz und gar nicht, ist einfach nicht so meins. Aber was die Autorin am Ende aus der Geschichte gemacht hat: wow. Das Ganze ist einfach so..echt. Ich habe gelacht und geweint und die Geschichte hat mich emotional total mitgerissen! Was soll ich noch sagen? Tolles Buch!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Magische_Buchstabenweltens avatar
    Magische_Buchstabenweltenvor einem Monat
    Jay und Viki... Viki und Jay...

    Rezension „Liebe ist was für Idioten wie mich“ von Sabine Schoder


    Das Cover finde ich super cool! Die unterschiedlichen Schriftarten in bunten Farben drücken ein wenig Chaos aus, welches es nicht gerade wenig in dem Buch gibt.

    Wenn man das Buch liest, merkt man, dass das lilafarbene Licht im Hintergrund auch eine Bedeutung hat.


    Die Protagonistin Viki ist mir schon sehr bald sympathisch gewesen. Sie ist definitiv nicht auf den Mund gefallen und ihre Schlagfertigkeit hat mich des öfteren zum lachen gebracht.

    Aber auch, wenn sie äußerlich sehr gefasst scheint, merkte ich schnell, dass es eine gut aufgebaute Fassade ist. Harte Schale – weicher Kern drückt es ziemlich gut aus.

    Dennoch lässt sie sich nichts gefallen. Auch nicht von ihrem alkoholsüchtigen, aggressiven Erzeuger.

    Viki lebt mit ihrem Vater zusammen in einer Wohnung, die nicht gerade vor Ordnung glänzt. Die Wäsche stapelt sich, der Kühlschrank ist leer und sauber würde ich es auch nicht nennen.

    In der Schule läuft es bei ihr eher Schlecht als Recht und da ist sie froh, hin und wieder mit ihren Freunden auf Partys zu gehen und zu vergessen.

    An ihrem Geburtstag lässt sie sich überreden einen Club zu besuchen, in dem Major Malfunction auftritt.

    Major Malfunction, müsst ihr wissen, ist eine Band von ihrer Schule, die sie absolut nicht leiden kann. Vor allem nicht deren arroganten Sänger, der ja sowieso jede Woche ein anderes Mädchen am Start hat.

    Sie kann ja nicht ahnen, dass dieser Abend ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird.


    Jay…. Hach! Ich liebe diesen blonden Jungen, der schon so jung erfahren muss, auf was es im Leben wirklich ankommt.

    Er hat, genau wie Viki, die richtigen Sprüche auf lager, aber dennoch das Herz am rechten Fleck.


    Die Geschichte der beiden geht schnell los, was dafür sorgte, dass ich das Buch gleich gar nicht mehr weglegen wollte.

    Sie bleibt von Anfang bis zum Ende spannend und enthält eine ziemlich krasse und für mich sehr überraschende Wendung. Was das ist, verrate ich natürlich nicht. Aber soviel kann ich euch sagen: Damit habe ich absolut nicht gerechnet!

    Nicht nur durch den angenehmen Schreibstil, sondern auch durch die verständlich beschriebenen Gedanken und Handlungen der Prota, konnte ich diese sehr gut kennenlernen, mit ihr mitfühlen und hätte sie des Öfteren am liebsten aus diesem Buch gezogen und in den Arm genommen.


    Fazit: Ein wundervolles, emotionales aber auch an den richtigen Stellen humorvolles Buch, welches ich schon viel eher hätte lesen sollen.

    Ich freue mich schon sehr den zweiten Teil zu lesen.



    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kitty_Catinas avatar
    Kitty_Catinavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eine emotionale Geschichte und eine Protagonistin zum Verlieben. Ich habe mich in dieses Buch verliebt!
    New Adult in Höchstform

    Vikis Leben ist eine Katastrophe. Ihre Mutter ist tot und ihr Vater ein heruntergekommener Alkoholiker, der sie schlecht behandelt. Auch in der Schule klappt es nicht so richtig, die Noten sind schlecht und sie selbst eher ein Außenseiter. Und dann gibt es da diesen Rockstar, den sie absolut nicht leiden kann. Für Viki ist Jay einfach nur ein Bier trinkender, Weiber abschleppender Möchtegern. Bis sie selbst in seinem Bett landet.

    Viele gute Meinungen habe ich über dieses Buch gehört, weshalb ich es auch unbedingt lesen musste. Jetzt war es endlich soweit und ich wurde nicht enttäuscht.

    Die Autorin hat einen super tollen, leicht lesbaren und packenden Schreibstil, der einfach nur durch die Geschichte fliegen lässt. Vor allem fällt der triefende Sarkasmus auf, den sie der Protagonistin Viki verpasst hat. Aber dazu später mehr.

    Erst einmal weiter zur Handlung. Man sollte sich hier auf jeden Fall bewusst werden, dass es sich um noch recht junge Protagonisten im Alter von um die siebzehn Jahre handelt und sich so die Geschichte auch lesen lässt. Allerdings sollte man auch nicht mit einer locker leichten Liebesgeschichte rechnen, denn das ist sie auch nicht. Viel mehr ist sie eine Geschichte, die zwar oft zum Lachen anregt, aber auch sehr sehr emotional und teilweise sogar tiefgründig ist. Dabei trieft jedoch keinerlei Kitsch durch die Zeilen. Die Autorin schafft es, genau die richtige Balance zwischen Humor, wenn dieser auch größtenteils als Galgenhumor bezeichnet werden kann, und tief tragischer Liebesgeschichte zu schaffen, ohne dabei zu übertreiben oder rührselig zu werden. Dabei ist die Story einfach nur spannend und mitreißend. Die Gefühle der Charaktere perfekt transportiert und man fliegt einfach so durch die Seiten, weil man wissen will, wie es mit Viki und Jay weiter geht. Man lacht mit den beiden, leidet mit ihnen und freut sich mit ihnen. Das Ende dann hatte es wirklich in sich und hat mich echt mitgenommen.

    Was diesem Roman allerdings den richtigen Flair gibt, ist die wahnsinnig charismatische, einzigartige Protagonistin. Ich würde sie noch nicht mal als Sympathieträgerin bezeichnen, trotzdem habe ich sie einfach in mein Herz geschlossen. Ihr schwarzer Humor und ihr Sarkasmus sind super bezeichnend für ihren Charakter und dennoch merkt man von Anfang an, dass sie ihre wahren Gefühle verbirgt. Und auch Jay mochte ich sehr. Für mich war er kein typischer Bad Boy, sondern ein sehr liebevoller und liebenswerter junger Mann. Aber auch alle anderen Charaktere sind sehr gut geschrieben und sie alle wirken sehr lebensnah.

    Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen, denn mich hat es auf jeden Fall gepackt und auch nicht mehr los gelassen. Ich mochte sowohl den Schreibstil, sowie die Geschichte und vor allem ganz sehr die Charaktere, allen voran Viki. Ein absolutes Highlight! 

    Kommentieren0
    65
    Teilen
    Sa8ms avatar
    Sa8mvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Herzzerreißend schönes Buch!
    Herzzerreißend schönes Buch!

    Als ich dieses Buch zu lesen begonnen habe, war ich von den ersten Seiten doch etwas enttäuscht. Denn bereits am Anfang des Buches passiert unglaublich viel von der Handlung. Diese wichtigen Ereignisse wurden unglaublich knapp zusammengefasst und hierbei bleibt dem Leser außerdem die Gefühle und Hintergrundgedanken der Protagonisten verborgen. Der etwas wirre Schreibstil war zudem etwas ungewohnt für mich, weshalb ich mich am Anfang noch nicht so gut in die Handlung einfinden konnte. 


    Allerdings wurde ich, umso weiter ich mich in das Buch hinein gelesen habe, positiv überrascht. Die beiden Hauptcharaktere kommen sich - wenn auch über einen verschrobenen Beginn - immer näher und entwickeln von Seite zu Seite immer innigere Gefühle füreinander.


    Das Geheimnis von Jay macht die Geschichte dann zudem spannend und man möchte, obwohl in dem Buch immer wieder ziemlich auffällige Anmerkungen gemacht werden, unbedingt herausfinden, was nun der Grund dafür ist, dass er nicht mehr zur Schule geht und den Kontakt zu seinen Freunden abgebrochen hat. 


    Die letzen Seiten dieses Buches liest man dann zitternd und bangend - während man darauf achten muss, dass einem das Herz nicht aus der Brust springt und vor Herzschmerz zerspringt. 


    Abschließend kann ich nur sagen, dass ich jedem der gerne dramatische Love-Story liest, empfehlen kann dieses Buch zu lesen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JeannasBuechertraums avatar
    JeannasBuechertraumvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Bei dieser Geschichte kann man keine Pause einlegen! *__*
    Gelesen in einem Atemzug

    Viki's Leben ist das reinste Chaos. Und das nicht nur im Sinne von "Mathe macht keinen Sinn" sondern mehr im Sinne von "Niemand sollte je mein zu Hause betreten". Sie wartet förmlich darauf endlich 18 zu werden und einen neuen Abschnitt begehen zu können doch dann lernt sie den näher kennen, den sie seit Jahren verachtet. Jay, der Sänger der Band die die ganze Schule feiert. Jay, der jedes Mädchen haben kann und fast alle auch hatte. Jay, der mit ihr vor dem Club raucht und damit alles verändert.


    Ich habe diese Geschichte in gefühlt einem Atemzug inhaliert. Der Schreibstil war zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, da vor allem anfangs der Jugendslang sehr stark eingearbeitet wurde. Nach und nach, lässt dies jedoch nach und irgendwann war ich so in der Geschichte drin, das sie wie ein Film vor meinem inneren Auge ablief. Schön war auch, dass die Charaktere sich selbst auch so treu geblieben sind und das bis zum Ende der Geschichte. ich konnte sie fast schon greifen so nah waren sie mir. Jay und Viki sind einfach zwei ganz toll ausgearbeitete Protagonisten mit tollen Familien. Auch die Freunde der zwei fand ich gut ausgearbeitet. Vor allem Viki und deren Beziehung zu ihr. Man sieht aber auch wie schnell man sich zu sehr auf einen Kerl fixieren kann und dann die Freunde dabei etwas vernachlässigt. Wenn es die richtig sind - wissen sie jedoch auch richtig damit umzugehen.
    Und zu all dem dann noch diese Spannung... man weiß zwar von Anfang an das etwas mit Jay nicht stimmt, aber man weiß eben nicht was - und das hat mich einfach wahnsinnig gemacht!! Ich wollte es so unbedingt wissen das ich nicht aufhören konnte zu lesen bis ich es ENDLICH wusste. So oft wurden Dinge angedeutet, dem dann nicht nachgegangen wurde oder man wusste das man damit nur in die irre geleitet werden sollte (teilweise auch etwas zu offensichtlich) - das hätte man auch tatsächlich noch etwas besser lösen können. Aber ansonsten hatte ich absolut meinen Spaß beim lesen. Es war traurig, es war schön - ich habe mitgelitten!! Für mich hätte es auch gerne etwas mehr ins New adult Genre gehen können aber so war es auch ok. Das Ende kam aber so plötzlich das ich gar nicht mehr richtig durchatmen konnte, daher bin ich sehr froh das ich jetzt mit dem zweiten Band weiter machen kann :-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    FleurDeVies avatar
    FleurDeVievor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne, kurzweilige Lektüre!
    Dieses Buch hat alles, was eine gelungene Liebesgeschichte braucht - und noch mehr!

    Als bekennender Fan von Liebesgeschichten aller Art war es nur eine Frage der Zeit, bis ich auch dieses Buch in die Finger bekommen würde. Dass ich mich so sehr verlieben würde, hätte ich allerdings nicht gedacht. 
    Die Protagonistin war mir von Anfang an unglaublich sympathisch und ihr durchaus etwas zynischer Humor brachte mich immer wieder zum Schmunzeln. Der Schreibstil ist sehr leserfreundlich, ohne flach zu wirken. Die ernsten Aspekte der Geschichte regen zum Nachdenken an und machen es fast unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen - man will einfach wissen, was dahinter steckt. Die Auflösung überrascht und ist ganz und gar nicht so vorhersehbar, wie man es von so einem Buch vielleicht erwarten würde. 
    Ein rundum gelungenes Buch, dessen Fortsetzung ich mir sicher bald zulegen werde. 

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    Amilyns avatar
    Amilynvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Hat genau mein Lachzentrum angesprochen und mich gleichzeitig berührt, war in der Mitte aber etwas langgezogen
    Verliebt in zwei Idioten

    Den One Night Stand mit dem arroganten Sänger der Schülerband verbucht die 17jährige Viki mal als Ausrutscher. Immerhin war sie total zugedröhnt, und ihr Leben mit ihrem alkoholkranken Vater und den schlechten Noten in der Schule ist schon kompliziert genug. Doch warum dieser Jay am nächsten Montag die Schule schmeißt und sie seine Mutter in aller Öffentlichkeit weinen sieht, interessiert Viki dann doch noch. Und plötzlich ist da Liebe ...


    Sabine Schoder schreibt im Nachwort ihres Romans, dass sie gerne eine kleine Kamera bei ihren Lesern installieren würde, um deren Reaktionen beim Lesen beobachten zu können. Bei mir hätte sie gesehen, wie ich bis fast zur Hälfte des Buches alle paar Sätze laut losgelacht habe. Vikis Humor und auch der ihrer besten Freundin Melanie haben genau mein Lachzentrum getroffen. Seit Terry Pratchett gab es für mich nichts witzigeres in Buchform mehr. 


    Das führt auch dazu, dass es in einem Jugendbuch endlich mal eine Protagonistin gibt, die nicht das nette Mäuschen von nebenan ist, während die beste Freundin total verrückt und witzig sein darf. Hier dürfen es beide, und der Schlagabtausch, zu dem jeder Dialog der beiden in der ersten Hälfte des  Romans wurde, war einfach herrlich. Dazu muss man aber sagen, dass der Humor sehr schwarz, staubtrocken und sarkastisch ist, Viki oft Scherze über Selbstmord oder überhaupt den Tod macht und das natürlich gefallen muss. Meinen Nerv hat es auf jeden Fall kalt erwischt.


    Auch Jay steht dem in nichts nach und feuert ordentlich mit. Insgesamt haben mir die drei Charaktere außerordentlich gut gefallen, und es hat Spaß gemacht, über sie zu lesen.


    Kurz vor der Mitte wird der Ton ernster. Die Themen, die schon von Anfang an angesprochen werden, da Vikis familiäre Situation sehr schwierig ist, bekommen den nötigen Raum, so dass die Geschichte durchaus tiefgründig ist und man merkt, dass sich die Autorin etwas dabei gedacht hat, ihrer Protagonistin einen solchen Hintergrund zu geben und nicht einfach nur, damit möglicherweise ein dreidimensionaler Charakter entsteht. Diese Situation, in der Viki steckt, ist zwar auch im Jugendbuchbereich nicht mehr sehr neu, habe ich aber auch schon deutlich schwächer umgesetzt gelesen, selbst bei Romanen, die das zum Hauptthema machen.


    Das Rätselraten um Jays Schulabbruch ist noch ein Kniff, der in New Adult-Romanen oft verwendet wird: mindestens einer der Charaktere hat ein Geheimnis, und irgendwann plaudert der es dann aus. Das war hier ähnlich, obwohl Viki durchaus aktiv wird. Für meinen Geschmack hätte sie noch mehr Nachforschungen anstellen können, was den Handlungsgrad der Geschichte noch ein wenig erhöht hätte, denn in der Mitte des Romans entstand ein gewisser Leerlauf, der sich etwas gezogen hat und das bei unter 300 Seiten. 


    Eine Sache, die man negativ sehen kann, die ich jedoch mal ganz erfrischend realistisch fand, ist der sehr freizügige Umgang der 17jährigen Protagonisten mit Sex und Drogen. Da wird gekifft, geraucht, getrunken und mit Extacy herumexperimentiert, und Viki und Jay haben zum Einstieg erstmal Sex (keine deutlichen Szenen übrigens). Dass nicht immer alles keuscher Friede, Freude, Eierkuchen unter Jugendlichen ist, ist etwas, das einem hier nicht vorgegaukelt wird. Ein schöner Realitätsbonus.


    Fazit: Toll geschrieben und brüllend komisch ist der Einstieg in Liebe ist was für Idioten. Wie mich. Dass der Roman doch auch mal in einen Handlungsleerlauf kommt, kann der Humor jedoch auch nicht kaschieren, trotzdem liest sich auch die Länge, die in der Mitte aufkommt, einfach schön flüssig und macht Spaß. Der Ernst des Lebens wird angenehm und durch den tollen Sarkasmus der Protagonistin nicht überdramatisch dargestellt, und der Leser erfährt erstaunliches: Jugendliche halten nicht nur Händchen. Viki und ihre tollen Mitcharaktere erhalten sehr gute 4**** von mir.

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    Lainybelles avatar
    Lainybellevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Erfrischend ehrliches, tiefgründiges und in allem Bitteren auch humorvolles Jugendbuch, das mitfiebern, mitleiden und mithoffen lässt
    Das bittersüß-idiotische Leben

    Worum geht's?


    Vikis Leben war noch nie besonders nett zu ihr, aber das dürfte ein neuer Tiefpunkt sein: Eine Nacht mit Jay, dem Sänger von Major Malfunction, den sie eigentlich ziemlich ätzend findet. Und das nur, weil sie zu viel Gras geraucht hat.
    Was sie zu dem Zeitpunkt noch nicht ahnt: Auch Jays Leben ist gerade alles andere als fair zu ihm, und: Manchmal kann ein Tiefpunkt auch der Beginn von etwas besonderem sein …


    Wie es mir gefallen hat:


    Die vielen positiven Rezensionen versprechen hier absolut nicht zu viel. Vikis und Jays Geschichte ist dramatisch, bestürzend, mitreißend und ja, auch romantisch. Authentisch und lebensnah, ungeschönt und doch bittersüß entfaltet sich eine Liebesgeschichte, die echte Tiefe hat.


    Obwohl Viki dem Leben so pessimistisch gegenübersteht (wofür sie allen Grund hat), schleicht sie sich ins Herz der Leser. Sie hat bereits Schlimmes durchmachen müssen und hat immer noch zu kämpfen, doch auch wenn sie all das schwach werden lässt, bleibt sie stark.
     Die Ich-Perspektive hat mich mitten in Vikis Leben mit hineingezogen und der Humor, der sich durch jede ihrer Aussagen zieht, ist wirklich unbezahlbar.
    Es ist schön, sie und auch die anderen Charaktere aneinander, an Glück und Schmerz und am Leben wachsen zu sehen. 


    Neben der Liebesgeschichte ist es vor allem Jays Geheimnis, das die Handlung trägt. Hier darf lange spekuliert und gehofft und gebangt werden, bevor die Bombe platzt, und selbst als sie platzt, ist der Ausgang der Dinge vollkommen ungewiss. Auch in diesem Punkt ist der Roman sehr gelungen.


    Ein Detail, das ich sehr mochte und daher erwähnen möchte, sind die Kapitelüberschriften, die jeweils kurz, knackig und witzig-charmant einen Ausblick auf die Geschehnisse geben.


    Einzig und allein in Bezug auf das Ende bin ich zwiegespalten. Ohne Frage ist es geschickt gemacht und setzt alles auf den größtmöglichen Schockmoment. Obwohl ich diesen Effekt sehr gut finde und die letzten Seiten geradezu fieberhaft gelesen habe, mag ich es persönlich nicht so gern, als Leser von Ereignissen ausgeschlossen zu werden, und das passiert hier - sowohl durch die Ich-Perspektive bedingt, als Viki dann mehr weiß als der Leser, als auch durch den großen Zeitsprung zwischen Ende und Epilog - sehr extrem.


    (Für wen) Lohnt es sich?


    Wer gern realistische Liebesgeschichten mit unvorhersehbarem Ausgang liest, die sich im Jugendbuchgenre bewegen, bekommt hier eine der besten, mit denen der deutsche Buchmarkt aufwarten kann.


    In einem Satz:


    „Liebe ist was für Idioten. Wie mich." ist ein erfrischend ehrliches, tiefgründiges und in allem Bitteren auch humorvolles Jugendbuch, das mitfiebern, mitleiden und mithoffen lässt - die Umsetzung des Endes ist Geschmackssache.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Lupina15s avatar
    Lupina15vor einem Jahr
    Kurzmeinung: So witzig, so gut. Geht ans Herz.
    Romanze mit Humor und Tiefgang

    Klappentext:
    Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Ihre Mutter: tot. Ihr Vater: ständig besoffen. Ihr Herz: gebrochen. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man mit einem Typen im Bett landet, den man eigentlich total bescheuert findet. Wirklich. Kein großes Ding. So was passiert. Aber ausgerechnet mit Jay? Nein! Ganz. Sicher. Nicht. Oder vielleicht doch?

    Meine Meinung:
    Sabine Schoder hat mit "Liebe ist nur was für Idioten. Wie mich" eine wunderbar erfrischende Liebesgeschichte geschrieben, die mich vollauf begeistern konnte. Von der ersten Seite an war ich von dem spritzigen Schreibstil begeistert.
    Viki ist eine aufgeweckte und charakterstarke Protagonistin, die es nicht leicht im Leben hat. Als sie nich klein war starb ihre Mutter an Krebs. Nun muss sie mit ihrem alkoholabhängigem Vater die Wohnung teilen, bis sie endlich 18 ist, und das ist keineswegs einfach. Als ihre Freunde eine Geburtstagsparty für sie geben, übertreibt es Viki ein bisschen mit den Drogen und wacht am nächsten Morgen im Bett von Jay Ferrety auf. Er ist Sänger der angesagtesten Schulband und wird von Vicky geradezu verabscheut. Wie konnte sie also in seinem Bett landen?
    Die ganze Geschichte wird noch komplizierter, als Jay sie nicht fallen lässt ( wie sie gedacht hat), sondern ihr eine ganz andere Seite von ihm offenbart. Zarte Gefühle keimen auf, und die Beziehung der beiden ist so realistisch dargestellt, dass ich mich sofort an die Anfänge meiner Beziehung erinnert fühlte.

    In diesem Buch gibt es Höhen und Tiefen, Viki fliegt einiges um die Ohren, sodass man gar nicht aufhören kann zu lesen. Es geschehen Dinge ganz plötzlich und unerwartet, man wird überrascht, und zwar positiv. Die Nebencharaktere geben der Story den letzten Schliff. Vikis beste Freundin ist quirlig und genau das, was man sich von einer besten Freundin wünscht. Jays Eltern sind liebenswürdig und aufgeschlossen und wirklich perfekte Eltern. Vikis Lehrer sind wunderbar grausam, sodass man sich an die böse Lehrerin aus Schulzeiten erinnert fühlt.
    Jay ist auch ein Charakter, der voller Überraschungen steckt. Seine Geheimnisse kann selbst Viki nicht auf Anhieb entschlüsseln. Er macht die Geschichte zu dem, was sie ist. Aber ohne Viki wäre sie definitv nicht vollkommen, denn sie ist ein echtes Steh-auf-männchen. Nichts bringt sie aus der Bahn, selbst ihr Vater nicht, der sich nicht um sie kümmert. Dieser Roman berührt nicht nur sanfte Themen, aber genau das macht ihn so besonders. Er redet frei von der Leber weg, es gibt keine Tabus, aber es werden klare Grenzen gezogen.

    Wenn man einen außergewöhnlichen Jugendroman plus wunderschöne Geschichte erleben will, sollte man definitiv zu diesem Buch greifen!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    MajaGruens avatar
    MajaGruenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr lesenswerter Jugendroman
    Jugendliche Liebesgeschichte

    Das Cover und der Titel haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht.  Beides finde ich sehr gelungen. Auch die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Eine richtig schöne Teenie-Liebe-Urlaubslektüre. Einziger Grund, warum es nur vier Sterne geworden sind: Die Geschichte gibt es in ähnlichen Formen schon (was bei Liebesromanen aber nicht unüblich ist). Vielleicht bin ich aber auch schon zu alt für diese Art von Romanen ;)
    Trotzdem ist das Buch aber absolut lesenswert, weil man auch öfter mal lachen muss und in Erinnerung an die eigene Jugend auch die diversen Probleme nachempfinden kann. Empfehlenswert vor allem für junge Menschen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar

    Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht

    Am 23. Juli erscheint im FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch das Debüt der jungen Autorin Sabine Schoder. "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." ist ein bewegender Jugendroman, über den Leserin Principessa97 begeistert schreibt:

    "Die Spannung war durchweg vorhanden, verblasste nie, sondern steigerte sich immer weiter bis zur letzten Seite. Die Handlung war unvorhersehbar und ich habe auf der letzten Seite erst vor Trauer geheult, um dann vor lauter Erleichterung in Tränen auszubrechen, bis ich wieder ganz sentimental wurde und tief schluckte."


    Mehr zum Buch:

    Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

    Wirklich.
    Kein großes Ding.
    So was passiert.
    Aber ausgerechnet ihr?
    Nein!
    Ganz.
    Sicher.
    Nicht.

    Oder vielleicht doch?


    Gleich reinlesen!

    Seid ihr neugierig auf einen Jugendroman geworden, der ehrlich und echt von der Liebe, Rausch und den alltäglichen oder auch weniger alltäglichen Problemen von Jugendlichen berichtet? Dann seid ihr bei dieser Leserunde genau richtig und bewerbt euch am besten gleich oben über den "Jetzt bewerben"-Button als Testleser!* Bitte beantwortet uns in diesem Rahmen die folgende Frage:

    Wart ihr schon mal verliebt und habt euch dabei so richtig idiotisch verhalten? Wir sind neugierig und freuen uns auf eure Geschichten!


    ###YOUTUBE-ID=FWGTBJZeJmw###

    * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

    P
    Letzter Beitrag von  Petzipetravor 2 Monaten
    Super cooles Cover, es fällt sofort auf und macht neugierig!
    Zur Leserunde
    elane_eodains avatar

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________ 
    Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können!

    ________________________________________________________________ 

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt.

    Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen.

    Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren.

    'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman.

    Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä.

    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin.

    Weitere Informationen

    • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen.
    • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-)
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-)
    ________________________________________________________________ 

    Für Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    ________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen. 
    ________________________________________________________________ 

    Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen:
    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

    Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts)
    Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016
    - 73california 0 von 15 Debüts
    - Alchemilla 0 von 15 Debüts
    - Allegra2014 0 von 15 Debüts
    - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - annabchzk 0 von 15 Debüts
    - Annabel 0 von 15 Debüts
    - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Arizona 3 von 15 Debüts
    - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts
    - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts
    - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Biest 10 von 15 Debüts
    - birdsong 0 von 15 Debüts
    - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts
    - Bookflower 1 von 15 Debüts
    - Brilli 11 von 15 Debüts
    - Buchblume 3 von 15 Debüts
    - Bücherwurm 0 von 15 Debüts
    - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts
    - CaptainSwan 0 von 15 Debüts
    - Caroas 3 von 15 Debüts
    - Cellissima 2 von 15 Debüts
    - ChAoT89 0 von 15 Debüts
    - chatty68 7 von 15 Debüts
    - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts
    - Chirise 1 von 15 Debüts
    - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Condessadelanit 0 von 15 Debüts
    - Corpus 3 von 15 Debüts
    - Corsicana 8 von 15 Debüts
    - Curin 0 von 15 Debüts
    - DaniB83 0 von 15 Debüts
    - darkshadowroses 3 von 15 Debüts
    - DieBerta 2 von 15 Debüts
    - dieFlo 13 von 15 Debüts
    - dirk67 1 von 15 Debüts
    - Donauland 5 von 15 Debüts
    - dorli 12 von 15 Debüts
    - dorothea84 0 von 15 Debüts
    - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts
    - elane_eodain 12 von 15 Debüts
    - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Engel1974 2 von 15 Debüts
    - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts
    - fabulanta 0 von 15 Debüts
    - Fluse 0 von 15 Debüts
    - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER!
    - Gela_HK 4 von 15 Debüts
    - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Gelsche 0 von 15 Debüts
    - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts
    - Gruenente 4 von 15 Debüts
    - gsimak 1 von 15 Debüts
    - hannelore259 10 von 15 Debüts
    - hansemann 0 von 15 Debüts
    - heidi_59 9 von 15 Debüts
    - herminefan 6 von 15 Debüts
    - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - INA80 0 von 15 Debüts
    - Insider2199 4 von 15 Debüts
    - Iphigenie34 11 von 15 Debüts
    - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts
    - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - janni_aroha 0 von 15 Debüts
    - JennyReads 0 von 15 Debüts
    - Judith1704 2 von 15 Debüts
    - Karin_Welters 0 von 15 Debüts
    - Katja_Oe 0 von 15 Debüts
    - kepplingerbi 1 von 15 Debüts
    - Kerst 0 von 15 Debüts
    - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts
    - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Kuisawa 1 von 15 Debüts
    - LaDragonia 0 von 15 Debüts
    - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Lalarissa 0 von 15 Debüts
    - laraundluca 10 von 15 Debüts
    - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts
    - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - leselea 7 von 15 Debüts
    - Lesesumm 7 von 15 Debüts
    - Letanna 9 von 15 Debüts
    - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts
    - Lighthous23 0 von 15 Debüts
    - Lilli33 7 von 15 Debüts
    - LimaKatze 6 von 15 Debüts
    - LimitLess 2 von 15 Debüts
    - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts
    - littleblueberry 0 von 15 Debüts
    - Looony 0 von 15 Debüts
    - Lotta22 11 von 15 Debüts
    - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Marion22 0 von 15 Debüts
    - martina400 1 von 15 Debüts
    - mary789 0 von 15 Debüts
    - Marysol14 3 von 15 Debüts
    - Mausezahn 0 von 15 Debüts
    - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - merlin78 7 von 15 Debüts
    - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts
    - MimiSoot 0 von 15 Debüts
    - Mini-Dee 0 von 15 Debüts
    - MiniMixi 0 von 15 Debüts
    - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Mone97 0 von 15 Debüts
    - moorlicht 0 von 15 Debüts
    - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts
    - Nele75 11 von 15 Debüts
    - Neytiri888 0 von 15 Debüts
    - Nicol74 0 von 15 Debüts
    - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Piddi2385 0 von 15 Debüts
    - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts
    - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts
    - Ramazoddl 3 von 15 Debüts
    - Resaa 0 von 15 Debüts
    - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Saruja 0 von 15 Debüts
    - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts
    - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts
    - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Sick 10 von 15 Debüts
    - Smberge 0 von 15 Debüts
    - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts
    - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Soulreader 0 von 15 Debüts
    - Starlet 1 von 15 Debüts
    - Stinsome 2 von 15 Debüts
    - sunnessa 0 von 15 Debüts
    - sursulapitschi 4 von 15 Debüts
    - Thaliomee 2 von 15 Debüts
    - The_Reader15 4 von 15 Debüts
    - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - thoresan 1 von 15 Debüts
    - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - tierklink 0 von 15 Debüts
    - Tinkers 0 von 15 Debüts
    - tizisalazar 0 von 15 Debüts
    - Topica 0 von 15 Debüts
    - ubirkel 0 von 15 Debüts
    - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Wayland 0 von 15 Debüts
    - Wortbluete 0 von 15 Debüts
    - Wortteufel 8 von 15 Debüts
    - xxxxxx 1 von 15 Debüts
    - Yaalbo 0 von 15 Debüts
    - Yvi33 0 von 15 Debüts
    - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts
    - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts
    - Zwinkerling 0 von 15 Debüts

    Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden!

    Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015 
    Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 
    Zum Thema
    Esme--s avatar

    Hallöchen ihr Lieben,

    am 5. September feiert der Deutsche Kaffeeverband den Tag des Kaffees zusammen mit allen Liebhabern dieses exklusiven Getränks.

    Da ich, wie ihr am Namen meines Blogs unschwer erkennen könnt, eine begeisterte Kaffeetrinkerin bin, möchte ich diesen Tag zum Anlass nehmen, um meine beiden Leidenschaften das Kaffeetrinken und das Lesen von guten Büchern mit euch zu teilen. Auf meinem Blog "Der Duft von Büchern und Kaffee" findet ihr ein Gewinnspiel bei dem ihr das wundervolle Buch „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“ und eine Packung gut duftenden Kaffees aus einer Rösterei gewinnen könnt.

    (Dort findet ihr auch die Teilnahmebedingungen.)

    Ich freue mich sehr auf Eure Teilnahme und wünsche euch allen ganz viel Glück :o)

    Liebe Grüße Tanja

    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Als hart und schön erweist sich die Story, von der man nicht viel verraten, das Buch aber unbedingt empfehlen möchte.

    Aber Achtung, hier wird nicht viel geschönigt: Es gibt Sex, Alkohol-/ Drogenmissbrauch und kaum Romantik und Kitsch, aber das macht das Buch super!

    Ein außergewöhnliches Buch![…] Ich habe mir zum ersten Mal in meinem Leben Sätze aus einem Buch geschrieben.

    Sabine Schoder hat meiner Meinung nach ein unglaublich lesenswertes Debüt hingelegt.

    ›Liebe ist was für Idioten. Wie mich‹ ist definitiv eines meiner Jahreshighlights. Wer es nicht liest, verpasst was!

    Sabine Schoder hat ein richtig intensives und unterhaltsames Debüt hingelegt, das durch eine perfekte Balance an Emotionen, Witz und Leben besticht.

    Unbedingt lesen. Damit könnte ich es im Fazit belassen. Dieses Buch wird noch lange im Gedächtnis bleiben, denn es ist etwas ganz besonderes!

    Durch das Zurückhalten von Informationen und geschickt gesetzte Leerstellen gelingt der Autorin ein dramatischer Spannungsaufbau.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks