So was passiert nur Idioten. Wie uns.

von Sabine Schoder 
4,0 Sterne bei64 Bewertungen
So was passiert nur Idioten. Wie uns.
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

EmmaMartens avatar

Kommt nicht an den den ersten Teil ran. Sehr langatmig zwischendrin. Der Schreibstil ist genial.

jennny712s avatar

Nicht ganz so gut wie der erste Teil, aber trotzdem ein würdiger Abschluss der Geschichte von Viki und Jay.

Alle 64 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "So was passiert nur Idioten. Wie uns."

Viki und Jay sind das absolute Traumpaar, das auch nach Monaten noch auf Wolke sieben schwebt. Endlich ist alles gut, endlich hat Viki jemanden gefunden, dem sie vertrauen kann, der ohne Wenn und Aber zu ihr steht. Doch dann findet Viki heraus, dass Jay sich nachmittags heimlich duscht. Das tut doch nur jemand, der etwas zu verbergen hat. Oder?

Da ist etwas, das Jay ihr verschweigt. Etwas, das sich eiskalt in Vikis Herz bohrt.

Setzt er alles, was sie hatten, einfach so aufs Spiel?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783733504281
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Erscheinungsdatum:21.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne30
  • 3 Sterne18
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    BeaSwissgirls avatar
    BeaSwissgirlvor 2 Monaten
    So was passiert nur Idioten wie uns

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)

    Der Vorgänger hat mir damals sehr gut gefallen an einer Fortsetzung war ich aber eigentlich nie gross interessiert.
    Nun da das neue Werk von Sabine Schoder bald erscheint hatte ich aber doch plötzlich Lust diesem Buch eine Chance zu geben ;)

    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir unheimlich gut, denn er ist sehr locker, leicht, jugendlich, erfrischend, sprachgewandt und total humorvoll, dennoch aber tiefgründig und intensiv.
    Erzählt wird diesmal aus vier, respektive sechs ( aber nur je ein Kapitel) Perspektiven in der ICH- Form klar am Anfang des Kapitels mit dem jeweiligen Namen deklariert.
    Ich persönlich fand dies unnötig, da es meinen Lesefluss störte und ab und an bei mir auch zu Verwechslungsproblemen führte.

    Durch diese Erzählweise erhält man allerdings einen sehr guten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonisten. 
    Viki und Jay mochte ich schon im ersten Band unheimlich gerne, gerade ihre sarkastischen Wortgefechte waren auch hier wieder sehr amüsant. Allerdings war für mich ihr Problem nicht vollends nachvollziehbar und hätte ohne grossen Aufwand gelöst werden können.
    Ebenfalls sympathisch waren mir Mel und Dave, aber wie oben schon erwähnt hätten sie für mich keine eigene Perspektive erhalten müssen.

    Ich habe das Buch wirklich wahnsinnig gerne gelesen, da es ausserordentlich gut geschrieben und sehr unterhaltsam ist.
    Dennoch fand ich den Grundplot als zu simpel um damit 360 Seiten zu füllen, entsprechend verspürte ich auch die ein oder andere Länge. Hingegen wurde das vorhandene Potential gegen Ende nicht ausgeschöpft und gerade da hätte ich mir eine Vertiefung gewünscht. Im Gegenteil es wurde einem ein kitschiger Epilog präsentiert, der Jahre danach spielt, was ich persönlich total schade fand.
    Für mich reicht dieses Buch hier deshalb nicht an den Vorgänger ran, weshalb ich 

    Knappe vier Sterne vergebe 


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Steffi_the_bookworms avatar
    Steffi_the_bookwormvor 7 Monaten
    Leider ziemlich überflüssiges Drama

    2.5

    Da mich vor einigen Jahren "Liebe ist was für Idioten. Wie mich" absolut positiv überrascht hat, habe ich ziemlich blind zu der Fortsetzung gegriffen. Ich hätte mal lieber den Klappentext lesen sollen, denn dort wird das Drama bereits angedeutet.

    Gleich zu Beginn des Buches kommt es zum Streit zwischen Vic und Jay, welcher zum einen selbst völlig unnötig war und zum anderen bekommen die beiden es danach nicht gebacken einfach mal miteinander zu reden und die Dinge zu klären. Nach einer 3-jährigen Beziehung sollte man so was eigentlich erwarten können. Auf diesen Streit baut dann dieses gesamte Drama auf und es passieren noch mehr Dramen.

    Zwischendurch war das Buch zwar auch immer mal wieder unterhaltsam und hat mich zum schmunzeln gebracht, aber insgesamt muss ich leider sagen, dass man sich diese Geschichte hätte sparen können.
    Vom Schreibstil her ist jedoch wieder sehr flüssig zu lesen und man fliegt durch das Buch.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    hanna-ps avatar
    hanna-pvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Leider nicht so stark wie der erste Teil aber sonst super!
    Nicht so stark wie der erste Teil :(

    Leider hat mir der Teil nicht so gut gefallen wie der erste, weil er an einigen stellen zu langgezogen war. Das ende hat mich völlig überzeugt und den rest des Buches wieder gut gemacht. :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nadininis avatar
    Nadininivor 8 Monaten
    Eine unterhaltsame Fortsetzung!

    Als ich das Glück hatte, dieses Buch für eine Leserunde zu gewinnen, war ich unglaublich glücklich und gespannt auf diesen zweiten Band rund um Viki und Jay!

    Viki hat mir auch diesmal sehr gut gefallen und man merkt bereits auf den ersten Seiten, dass sie sich zu einer völlig anderen und reiferen Person entwickelt hat. Auch diesmal kommen wieder eine Menge Gedanken und Probleme auf sie zu und als Leser begleitet man sie erneut gern. Vor allem das Geheimnis, das Jay vor ihr verbirgt lässt auch den Leser nicht los.

    Auch Jay hat sich natürlich enorm gemacht und wenn man bedenkt, wie anders er in Band 1 war ist es schon interessant, dass er jetzt so anders und noch liebevoller geworden ist. Dass die beiden einander lieben merkt man die ganze Zeit und so hat es mich auch nicht überrascht, wie er seine Gedanken und Gefühle präsentiert. Auch sein Geheimnis hat mich an sich nicht besonders überrascht, wobei ich dieses natürlich nicht vorwegnehmen möchte ;)

    Natürlich tauchen auch die bekannten Nebencharaktere wieder auf, seien es die Eltern der beiden oder engste Freunde und Hund. Auch neuere Charaktere werden eingeführt und man liest diesmal sogar nicht nur aus der Perspektive von Jay und Viki! An sich war das wirklich eine nette Abwechslung, auch wenn ich sagen muss, dass ich mir die Perspektive nur aus Vikis und Jays Sicht gewünscht hätte und nur ab und an noch ein paar Einblicke von Mel. Dennoch hat sich die Autorin auch diesmal alle Mühe gegeben und das Buch so schön wie nur möglich gemacht.

    Tatsächlich konnte ich das Buch so gut wie gar nicht zur Seite legen und habe es genossen die beiden noch einmal zu begleiten. Obwohl es in diesem Band viel Streit zwischen unseren Protagonisten gibt muss ich sagen, dass ich diesen Alltagsstress gern verfolgt habe und so nicht nur die schönen Seiten aufgezeigt werden. Und natürlich macht es das nur noch besonderer, wenn etwas Schönes passiert.

    Die schönen Dinge passieren natürlich immer durch verschiedenste Beziehungen und Situationen und gerade diese Beziehungen machen die Charaktere aus. Vor allem Mel und Vikis und Jays Hund haben für mich einen großen Teil ausgemacht, weil sie immer auf eine gewisse Art präsent sind und unsere Protagonisten unterstützen. Doch auch Jays Mutter Diana bekommt diesmal etwas mehr Aufmerksamkeit und selbst Vikis Mutter gerät einige Zeit in den Fokus. Für mich war es genau die richtige Menge an Hintergrundwissen und Gefühlen und deshalb ein weiterer Erfolg!
    Fazit:
    Die Geschichte rund um Viki und Jay konnte mich auch diesmal wieder voll und ganz von sich überzeugen, seien es nun die Ausarbeitung der Charaktere und ihre Eigenheiten oder die Idee der Probleme, des Alltags und der Liebe in der Geschichte selbst. Ich habe sie wieder sehr gern verfolgt und jede Seite auf ihre Art genossen. Besonders die Spannungen und Wiedergutmachungen zwischen Viki und Jay haben mich überzeugt und das vor allem durch ihre Natürlichkeit. Die Autorin versteht es außerdem die Geschichten auf einen spannenden Höhepunkt zu bringen, der eine dunkle Seite mit sich bringt und nach dem alles unklar wirkt. Und gerade dann schafft sie ein ganz eigenes und besonderes Ende einer weiteren Story, die man am liebsten gar nicht weglegen würde. Obwohl mich dieser Band nicht so sehr beeindruckt hat wie der erste muss ich sagen, dass es auch diesmal wieder etwas ganz Eigenes werden konnte und ich froh bin, erneut Teil dieser Welt gewesen sein zu dürfen. Daher gibt es von mir 4 Federn!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Damariss avatar
    Damarisvor 9 Monaten
    So geht es mit Viki und Jay weiter ... intensiv, humorvoll und erneut unterhaltsam.

    Wenn man ein Buch besonders gerne mochte, dann kehre ich auch gerne zu den Protagonisten und einer neuen Geschichte mit ihnen zurück. "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." war mein Überraschungshit 2015. Einfach nur genial! Jedoch ging ich hier von einem Einzelband aus und staunte nicht schlecht, als Viki und Jay eine Fortsetzung bekamen. Aber umso besser, denn ich hatte große Lust zu erfahren, wie es den beiden zwischenzeitlich ergangen ist und wie es mit ihnen weitergeht. "So was passiert nur Idioten. Wie uns." kann theoretisch auch unabhängig von Band 1 gelesen werden. Mehr Spaß mach das Buch auf jeden Fall als Fortsetzung.

    Knapp drei Jahre sind seit Vikis und Jays Kennenlernen vergangen. Beide leben zusammen in Vikis Wohnung und gelten bei allen Freunden als DAS Traumpaar schlechthin. Streit gehört zwar zu jeder Beziehung dazu (und streiten können Viki und Jay ganz hervorragend), doch es hat sich auch einiges an Misstrauen angesammelt. Obwohl beide nicht ohne den anderen können und wollen, ist ihre Situationen in der Geschichte eskaliert.
    So beginnt das Buch tatsächlich mit der Trennung oder etwas dazwischen, denn eigentlich will keiner eine Trennung akzeptieren. Erst nach und nach erfährt man als Leser, was das Misstrauen ausgelöst hat. Dazu erzählt die Autorin ihre Geschichte aus mehreren Perspektiven. Das ist zuerst natürlich die der beiden Hauptprotagonisten, dann die Sichtweisen ihrer besten Freunde. Daraus ergibt sich ein umfassendes Bild der Situation, und auch hier warten noch ein paar Überraschungen auf den Leser.

    Alle Protagonisten, vor allem aber Viki und Jay, sind perfekt charakterisiert. Die spritzig-lustigen Dialoge sind eine Freude, und bei aller Ernsthaftigkeit und Dramatik im Buch gibt es auch immer etwas zu lachen. Hier ist tatsächlich alles enthalten, was gutes Lesen ausmacht, inklusive ständigem Mitfiebern.
    Das Buch ist so gut und gefühlvoll geschrieben, dass ich manche Sätze mehrfach lesen musste, um die Tragweite ihrer Bedeutung zu erfassen. So etwas mag ich total. "So was passiert nur Idioten. Wie uns." ist ein sehr intensives Lesen, das einem manchmal direkt in den Bauch fährt. Die Erzählung ist cool und auf eine eigene Art erotisch-prickelnd, sogar nicht immer direkt auf Intimitäten bezogen. Große Klasse!

    Mir persönlich war das ganze Thema in etwas viel Hin und Her verpackt. Es wurde oft aneinander vorbei geredet, und ein klärendes Gespräch findet innerhalb anderer Problematik statt, rückt damit plötzlich in den Hintergrund. Hier hätte ich mir mehr Deutlichkeit gewünscht.
    Es gibt trotzdem wohl kaum ein Buch, das bekannte Themen innerhalb des Jugendbuches so ansprechend und mit der entsprechenden Tiefe wiedergibt - gefühlvoll, aber mit einer gehörigen Portion Dramatik. Zwar waren für mich die Themen nicht abgedroschen, bekannt aber schon. Das Ende passte gut, auch wenn es fast schon etwas süß-überzogen und leicht kitschig daherkommt.

    Fazit
    Es war mir eine große Freunde Viki und Jay in "So was passiert nur Idioten. Wie uns." erneut zu begegnen. Zwar werden hier nahezu allen bekannten (und dramatischen) Themen des Jugendbuches aufgegriffen, jedoch war das Lesen wieder einmal so intensiv und gefühlvoll, dass man einige Zeit benötigt, um die Geschichte zu verarbeiten. Der große Lesespass ist vor allem dem besonderen Stil und den herrlich bissigen und humorvollen Dialogen geschuldet. Unbedingt merken, und am besten gleich in Kombination mit dem Vorgängerband lesen. 4 von 5 Sterne vergebe ich für die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    FleurDeVies avatar
    FleurDeVievor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Charaktere, Schreibstil und Handlung überzeugen auch hier wieder auf ganzer Linie!
    Mein Herz schlägt für Viki und Jay!

    Nachdem ich von Band 1 restlos begeistert war, habe ich mich wahnsinnig über die Fortsetzung gefreut. Natürlich hatte ich gewisse Erwartungen... die Sabine Schoder auf grandiose Weise erfüllt hat! Ich hatte eine Vorstellung davon, was passieren könnte, das Buch hat mich jedoch völlig überrascht und mir Dinge präsentiert, die ich nach dem Lesen der Inhaltsangabe so wirklich nicht erwartet hätte. 
    Nach einer kurzen Rückblende beginnt die Handlung, als Viki Jay bereits vor die Tür gesetzt hat und der spontan bei seinem Kumpel und Bandkollegen Dave unterkommt. Man fragt sich schon, wie so etwas nach drei Jahren Beziehung passieren kann und wieso die beiden nicht einfach gleich vernünftig miteinander reden. Ich fand das aber nicht unglaubwürdig, im Gegenteil, ich konnte mich sehr gut in alle Figuren hineinversetzen. Dass dieser Teil aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, finde ich toll; im Nachhinein wünsche ich mir sogar, auch den ersten Band aus verschiedenen Sichtweisen lesen zu können. Sabine Schoders Schreibstil hat mich auch dieses Mal vollkommen überzeugt. Manche Stellen habe ich mehrmals gelesen, weil sie so wunderschön geschrieben sind. Ich hoffe sehr, noch mehr solcher Bücher von dieser unglaublich talentierten Autorin lesen zu können!
    Das Buch hat alles, was ein gutes Buch braucht: Witz, ernste Momente, glaubwürdige Charaktere mit glaubwürdigen Problemen, Dramatik, Romantik und ein Herzschlagfinale! 
    Das Ende hat meiner Gefühlswelt noch einmal alles abverlangt. Ich hing förmlich über den Seiten, fieberte mit, hatte Tränen in den Augen und verließ die beiden schließlich mit einem Lächeln und einem pochenden, vor Liebe überschäumenden Herzen. So traurig ich war, am Ende angelangt zu sein, es war genau der richtige Moment, um die Geschichte zu verlassen und die Personen von nun an sich selbst zu überlassen. Ich will nicht glauben, dass es sich hier nur um fiktive Figuren handelt, weil mir dieser Gedanke fast schon weh tut, nein, es muss sie wirklich geben! 
    Das Buch hat sich so tief in mein Herz gebohrt, dass ich irgendwann unbedingt die beiden Bücher hintereinander lesen muss! Wer nach "So was passiert nur Idioten. Wie uns." nicht endgültig verliebt in Viki und Jay (ganz besonders in Jay... und natürlich auch in Kid, den goldigen Golden Retriever) ist, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. 
    Was ich gerne noch erwähnen möchte: Es mag sich um ein Jugendbuch handeln, man sollte meiner Meinung nach aber schon ein gewisses Alter und eine gewisse Reife erreicht haben, ehe man dieses Buch beziehungswiese beide Bücher der Reihe liest. Es lässt eben nichts aus, behandelt Themen der "harten Realität" (zum Beispiel Alkohol/Drogenmissbrauch, häusliche Gewalt, Sex und andere schwierige Themen, die ich an dieser Stelle nicht nennen möchte, um nicht zu spoilern)Für mich ist dieses Buch auch ein Buch für Erwachsene, die gerne gute, authentische Liebesgeschichten lesen. 
    In diesem Sinne, lasst die zwei Turteltäubchen ruhig tief in euer Herz. Ihr werdet es nicht bereuen. 




    Kommentieren0
    112
    Teilen
    teriis avatar
    teriivor 9 Monaten
    Guter Nachfolger, aber ...


    Viki und Jay sind nun schon seit längerer Zeit ein Paar. Doch auf einmal scheint irgendetwas das junge Glück zu trüben: Geht Jay Viki wirklich fremd? 



    Der erste Band "Liebe ist was für Idioten. Wie mich" hat mich damals richtig begeistern können. Obwohl ich damals bevorzugt Fantasy gelesen habe, hat mich dieses Buch richtig umgehauen. Deshalb war es klar für mich, dass ich auch den Nachfolgeband lesen muss.
    Leider hat mir dieser nicht mehr so gut gefallen wie Band 1: Ich muss nur sagen, dass ich das Buch nicht gebraucht hätte. Band 1 hatte meiner Meinung nach das perfekte Ende: Es blieben zwar ein paar Sachen offen, aber genau da konnte man sich als Leser den Weitergang der Geschichte selber vorstellen.
    Ich habe im ersten Band richtig mit Viki und Jay mitgefiebert. Die beiden konnten sich gar nicht ausstehen und merkten erst nach und nach, dass sie zueinander gehören. Und das, obwohl ihre Liebe damals unter keinem guten Stern stand. Der zweite Band beginnt damit, dass Viki meint, dass Jay ihr fremd geht. Es folgt meiner Meinung nach viel Drama und auch die vielen Perspektivwechsel hätte es meiner Meinung nicht gebraucht. Trotzdem möchte ich betonen, dass es auch Stellen gab, die ich gut fand und die das Feeling des ersten Bandes zurückkehren ließen. 


    Da ich das Cover zu Band 1 schon so toll fand, habe ich bei Band 2 natürlich auch nichts zu merken. Die Cover-Gestaltung und der Titel sind einfach genial. Großes Lob!


    Also ich kann den Roman für Fans von Contemporary-Romance empfehlen. Aber achtung, hier wird nicht viel geschönigt: Es gibt Sex, Alkohol-/ Drogenmissbrauch und kaum Romantik und Kitsch, aber das macht das Buch super!

    Ich hätte den zweiten Teil nicht wirklich gebraucht. Der erste Teil war einfach ein perfekter Einzelband, dennoch war Teil 2 - trotz Drama - wieder schön zu lesen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Sa8ms avatar
    Sa8mvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Nervenkitzel bis zur letzten Seite!
    Nervenkitzel bis zur letzten Seite!

    "So was passiert nur Idioten. Wie uns." hat mir nochmal deutlich besser als der Vorgänger "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." gefallen. 

    Die Gedanken und Handlungen der Protagonisten werden hier viel intensiver beleuchtet als im ersten Teil der Geschichte. Es gab immer wieder neue Wendungen mit denen man nicht gerechnet hat und die Missverständnisse, die sich in dem Buch häufiger auftun machen die Story unglaublich spannend sodass man unbedingt erfahren möchte, wie es weitergeht. 
    Auch dass das Geschehen in jedem Kapitel aus einer anderen Sicht der Charaktere beschrieben wird, hat mich besonders angesprochen (vor allem das eine Kapitel aus der Sicht des Hundes). Zudem gab es auch manche Rückblicke, die offen gebliebene Fragen aus dem ersten Band beantwortet hat.

    Einen kleinen Minuspunkt muss ich allerdings dafür vergeben, dass nicht detailreicher aufgeklärt wurde, was es nun mit dem Duschen auf sich hatte, als die beiden sich wieder vertragen haben. Man hat zwar den Grund dafür erfahren, allerdings keine weiteren Details und Hintergründe. Ein bisschen schade, wenn man überlegt, dass der ganze Streit des Buches nur darauf lastet.

    Das Ende war dann allerdings besonders spannend und nervenaufreibend! 

    Ich kann das Buch also auf jeden Fall sowie den ersten Band zuvor weiterempfehlen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lesegenusss avatar
    Lesegenussvor 9 Monaten
    Eine gute Fortsetzung der Geschichte um Viki und Jay

    Die Autorin Sabine Schoder hat mit "So was passiert nur Idioten wie uns" eine Fortsetzung um Viki und Jay geschrieben. Bevor ich diesen Band lesen konnte, habe ich mir erst einmal "Liebe ist was für Idioten. Wie mich" aus der Bücherei geholt. Ich war irrtümlich davon ausgegangen, das Buch schon gelesen zu haben.
    Die Geschichte wird abwechselnd von den einzelnen Charakteren erzählt. Neben den Hauptprotagonisten Viki und Jay sind es Mel und Dave, starke Freunde, mit einzelnen Kapiteln vertreten. Da die Kapitel fast ausschließlich nur über wenige Seiten gehen, lässt sich das ganze ziemlich flüssig und schnell lesen.
    In diesem Band geht es ungefähr drei Jahre nach dem Vorläufer weiter. Umso interessanter wissen zu wollen, wie es sich zwischen ihnen so weiterentwickelt hat. Was sich schnell herausstellt ist, wie wichtig Freunde sind. So wie hier Mel und Viki, Jay und Dave ...
    Auf jeden Fall sind es abwechslungs- und emotionsreiche Lesestunden. Angesichts ihres Schreibstils, der wirklich toll ist, muss man die Geschichte mögen. Zumal ich halt auch wissen wollte, wie die Autorin die Story um Viki und Jay weiterentwickelt hat.
    Es ist schon interessant und lesenswert und irgendwie fiebert man teils ein Stück mit jedem Protagonisten mit. Auch wenn es scheint, das alles einfach nicht so einfach ist.
    Der Titel passt ebenso wie das Cover. Es ist ein Jugendbuch, was mir durch die Sprache, die Handlung gefallen hat. Die Charakteren sind allesamt gut geschrieben, so dass sie mir schon sympathisch waren.
    Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann nur empfehlen, beide Bücher - falls jemand den ersten Band noch nicht kennt - zu lesen.
    Am Ende alles gut?! Lest selbst.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Caro2929s avatar
    Caro2929vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Konnte mich leider nicht überzeugen. Das Ende war schön, aber insgesamt hatte das Buch einige Längen und hat mich nicht mitreißen können.
    Überzeugt nicht

    Achtung zweiter Teil einer Reihe!!!

    Klappentext:

    "Viki und Jay sind das absolute Traumpaar, das auch nach Monaten noch auf Wolke sieben schwebt. Endlich ist alles gut, endlich hat Viki jemanden gefunden, dem sie vertrauen kann, der ohne Wenn und Aber zu ihr steht. Doch dann findet Viki heraus, dass Jay sich nachmittags heimlich duscht. Das tut doch nur jemand, der etwas zu verbergen hat. Oder?
    Da ist etwas, das Jay ihr verschweigt. Etwas, das sich eiskalt in Vikis Herz bohrt."



    Meine Meinung:

    Ich muss gestehen, dass mich das Buch leider nicht überzeugen konnte. Zwar ist der Schreibstil der Autorin angenehm, so dass man in einen guten Lesefluss gelangt, jedoch wird mir das Buch persönlich aus zu vielen Perspektiven erzählt. Ich glaube mir hätte es besser gefallen, wenn es lediglich aus Jays und Vikis Sicht geschrieben worden wäre. Allerdings wird es auch aus den Perspektiven des Hundes und den jeweiligen besten Freunden geschrieben.

    Für mich hat sich leider kein Spannungsbogen aufgebaut, ich wusste recht frühzeitig, auf was es hinauslaufen wird...

    Darüber hinaus bin ich leider auch nicht mit den Protagonisten richtig warm geworden. Mit Viki konnte ich mich leider gar nicht anfreunden, mit Jay definitiv mehr...

    Ich habe allerdings auch nicht den ersten Teil dieser Reihe gelesen, aber ich hatte jetzt keine Schwierigkeiten die Geschichte an der einen oder anderen Stelle zu verstehen. 

    Leider konnte mich die Geschichte einfach nicht einnehmen oder gefangen nehmen. Ich hatte keine Probleme das Buch aus der Hand zu legen und habe mich durch die ein oder andere Länge doch fast gequält....

    Dann möchte ich noch erwähnen, dass der Titel einfach klasse gewählt ist, er passt wirklich wie die sog. Faust aufs Auge. Denn letztendlich basiert ein großer Teil auf eine Art Missverständnis. 

    3 Sterne, denn das Ende hat mir wiederum gut gefallen.



    Fazit:

    Konnte mich leider nicht überzeugen. Teilweise recht langatmig und ohne viel Spannung.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Sabine_Schoders avatar

    Eine Liebesgeschichte so echt, dass sie weh tut – und so mitreißend, dass sie dir den Atem raubt.

    Endlich geht die Geschichte von Viki & Jay weiter!
    Du kannst dich ab sofort für die Leserunde zu »So was passiert nur Idioten. Wie uns.« bewerben.* Beantworte einfach die Frage, ob du selbst schon einmal ein »Idiot« in der Liebe warst. (Ich bin schon auf deine Antwort gespannt!) Verlost werden insgesamt 10 Bücher.

    Den ersten Teil (Liebe ist was für Idioten. Wie mich.) musst du nicht unbedingt gelesen haben. Der zweite Band ist in sich abgeschlossen. Ich werde die Leserunde abends begleiten, natürlich allen Beiträgen folgen und deine Fragen gerne beantworten – gib mir dafür nur etwas Zeit. (Denn tagsüber feile ich schon am nächsten Buch!)

    Du möchtest den ersten Teil zuerst lesen?
    Bis 11. Oktober gibt‘s das eBook für nur € 3,99!
    Überall bestellbar, zum Beispiel hier.

    Worum geht‘s im zweiten Buch?


    Viki und Jay sind das absolute Traumpaar, das auch nach Monaten noch auf Wolke sieben schwebt. Endlich ist alles gut, endlich hat Viki jemanden gefunden, dem sie vertrauen kann, der ohne Wenn und Aber zu ihr steht. Doch dann findet Viki heraus, dass Jay sich nachmittags heimlich duscht.
    Das tut doch nur jemand, der etwas zu verbergen hat. Oder?

    Da ist etwas, das Jay ihr verschweigt. Etwas, das sich eiskalt in Vikis Herz bohrt.

    Setzt er alles, was sie hatten, einfach so aufs Spiel?


    Leseprobe
    Hier kannst du reinlesen.

    *Teilnahmebedingungen
    Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplares verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.
    Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia oder einer ähnlichen Verkaufsplattform.

    Wer gewinnt?
    Optimalerweise hast du mindestens schon eine aussagekräftige Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht. Ausgelost wird am 17. Oktober 2017, dein Freiexemplar wird dir anschließend vom S. Fischer Verlag per Post zugesendet. Und sobald du das hast, kann‘s auch schon los gehen!

    Du hast das Buch schon gekauft?
    Dann nimm auch an der Leserunde teil und nutze die Chance, mir Fragen zu stellen!

    Ich freu mich auf deine Bewerbung!

    Deine
    Sabine Schoder












    PS: Besuch mich doch auch auf sabineschoder.de, auf Facebook oder Instagram!
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Auch mit dem zweiten Band ›So was passiert nur Idioten. Wie uns‹ hat es Sabine Schoder geschafft mich zu begeistern.

    Sabine Schoder hat ein Talent dafür, das wahre Leben zu Papier zu bringen und es dabei weder langweilig noch geschönt darzustellen.

    Für mich eines des Highlights 2017!

    Sabine Schoder schafft es, eine betroffen machende Story in eine Sprache zu verpacken, die genug Luft für Leichtigkeit lässt.

    Das Buch hat mich vor allem wegen seines authentischen und unterhaltsamen Schreibstils absolut überzeugt und ist definitiv mehr als nur eine ›normale‹ Alltagsliebesgeschichte!

    In jeder einzelnen Zeile stecken viele Weisheiten und Botschaften, die auch diesen zweiten Band zu einem besonderen Lesegenuss machen.

    Authentisch, emotional, humorvoll

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks