Sabine Schoder So was passiert nur Idioten. Wie uns.

(57)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 35 Rezensionen
(15)
(27)
(15)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So was passiert nur Idioten. Wie uns.“ von Sabine Schoder

Viki und Jay sind das absolute Traumpaar, das auch nach Monaten noch auf Wolke sieben schwebt. Endlich ist alles gut, endlich hat Viki jemanden gefunden, dem sie vertrauen kann, der ohne Wenn und Aber zu ihr steht. Doch dann findet Viki heraus, dass Jay sich nachmittags heimlich duscht. Das tut doch nur jemand, der etwas zu verbergen hat. Oder?

Da ist etwas, das Jay ihr verschweigt. Etwas, das sich eiskalt in Vikis Herz bohrt.

Setzt er alles, was sie hatten, einfach so aufs Spiel?

Nicht ganz so gut wie der erste Teil, aber trotzdem ein würdiger Abschluss der Geschichte von Viki und Jay.

— jennny712

Leider nicht so stark wie der erste Teil aber sonst super!

— hanna-p

Nicht so gut wie der erste Teil aber immer noch mitreißend.

— Kaskaree

Charaktere, Schreibstil und Handlung überzeugen auch hier wieder auf ganzer Linie!

— FleurDeVie

Nervenkitzel bis zur letzten Seite!

— Sa8m

Konnte mich leider nicht überzeugen. Das Ende war schön, aber insgesamt hatte das Buch einige Längen und hat mich nicht mitreißen können.

— Caro2929

authentisch, emotional, humorvoll Dieses Buch ist ein richtiger Lesegenuss mit Suchtpotential.

— -Favola-

Ein MUSS für alle Fans von Jay und Viki ;) absolut toll ;)

— littleturtle

Ich bin sehr positiv überrascht, Ein tolles Buch über die Liebe und ihre Hindernisse.

— Lagoona

Toller Schreibstil und auch durchaus interessant, aber reicht leider lange nicht an Teil 1 heran.

— NaddlDaddl

Stöbern in Jugendbücher

Iron Flowers

Ein fesselnder und überzeugender Auftakt

Meine_Magische_Buchwelt

Myriad High - Was Chloe entdeckt

Grandioses Ende einer tollen Kurzserie. Von allem ist etwas dabei: Krimi, Intrigen, Zukunftsaussichten, Freundschaften

Siraelia

Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

Eine sehr liebe Geschichte, die ich gerne gelesen habe. Schön für zwischendurch, aber irgendwie hab ich mir trotzdem ein wenig mehr erhofft.

BeautyBooks

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Wieder einmal hat Sarah J. Maas eine Punktlandung hingelegt! Das Buch ist einfach super gut und macht absolut süchtig!

Lillylovebooks

One of Us Is Lying

Ich liebe die vier Hauptprotagonisten😍😍

Leasbookworld

Der Himmel in deinen Worten

Ein wundervoller Jugendroman, dessen Liebe und Trauer mitreißt.

Julia-booklove307

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider ziemlich überflüssiges Drama

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    Steffi_the_bookworm

    13. February 2018 um 08:54

    2.5Da mich vor einigen Jahren "Liebe ist was für Idioten. Wie mich" absolut positiv überrascht hat, habe ich ziemlich blind zu der Fortsetzung gegriffen. Ich hätte mal lieber den Klappentext lesen sollen, denn dort wird das Drama bereits angedeutet.Gleich zu Beginn des Buches kommt es zum Streit zwischen Vic und Jay, welcher zum einen selbst völlig unnötig war und zum anderen bekommen die beiden es danach nicht gebacken einfach mal miteinander zu reden und die Dinge zu klären. Nach einer 3-jährigen Beziehung sollte man so was eigentlich erwarten können. Auf diesen Streit baut dann dieses gesamte Drama auf und es passieren noch mehr Dramen.Zwischendurch war das Buch zwar auch immer mal wieder unterhaltsam und hat mich zum schmunzeln gebracht, aber insgesamt muss ich leider sagen, dass man sich diese Geschichte hätte sparen können.Vom Schreibstil her ist jedoch wieder sehr flüssig zu lesen und man fliegt durch das Buch.

    Mehr
  • Nicht so stark wie der erste Teil :(

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    hanna-p

    15. January 2018 um 17:52

    Leider hat mir der Teil nicht so gut gefallen wie der erste, weil er an einigen stellen zu langgezogen war. Das ende hat mich völlig überzeugt und den rest des Buches wieder gut gemacht. :)

  • Eine unterhaltsame Fortsetzung!

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    Nadinini

    10. January 2018 um 18:45

    Als ich das Glück hatte, dieses Buch für eine Leserunde zu gewinnen, war ich unglaublich glücklich und gespannt auf diesen zweiten Band rund um Viki und Jay!Viki hat mir auch diesmal sehr gut gefallen und man merkt bereits auf den ersten Seiten, dass sie sich zu einer völlig anderen und reiferen Person entwickelt hat. Auch diesmal kommen wieder eine Menge Gedanken und Probleme auf sie zu und als Leser begleitet man sie erneut gern. Vor allem das Geheimnis, das Jay vor ihr verbirgt lässt auch den Leser nicht los.Auch Jay hat sich natürlich enorm gemacht und wenn man bedenkt, wie anders er in Band 1 war ist es schon interessant, dass er jetzt so anders und noch liebevoller geworden ist. Dass die beiden einander lieben merkt man die ganze Zeit und so hat es mich auch nicht überrascht, wie er seine Gedanken und Gefühle präsentiert. Auch sein Geheimnis hat mich an sich nicht besonders überrascht, wobei ich dieses natürlich nicht vorwegnehmen möchte ;)Natürlich tauchen auch die bekannten Nebencharaktere wieder auf, seien es die Eltern der beiden oder engste Freunde und Hund. Auch neuere Charaktere werden eingeführt und man liest diesmal sogar nicht nur aus der Perspektive von Jay und Viki! An sich war das wirklich eine nette Abwechslung, auch wenn ich sagen muss, dass ich mir die Perspektive nur aus Vikis und Jays Sicht gewünscht hätte und nur ab und an noch ein paar Einblicke von Mel. Dennoch hat sich die Autorin auch diesmal alle Mühe gegeben und das Buch so schön wie nur möglich gemacht.Tatsächlich konnte ich das Buch so gut wie gar nicht zur Seite legen und habe es genossen die beiden noch einmal zu begleiten. Obwohl es in diesem Band viel Streit zwischen unseren Protagonisten gibt muss ich sagen, dass ich diesen Alltagsstress gern verfolgt habe und so nicht nur die schönen Seiten aufgezeigt werden. Und natürlich macht es das nur noch besonderer, wenn etwas Schönes passiert.Die schönen Dinge passieren natürlich immer durch verschiedenste Beziehungen und Situationen und gerade diese Beziehungen machen die Charaktere aus. Vor allem Mel und Vikis und Jays Hund haben für mich einen großen Teil ausgemacht, weil sie immer auf eine gewisse Art präsent sind und unsere Protagonisten unterstützen. Doch auch Jays Mutter Diana bekommt diesmal etwas mehr Aufmerksamkeit und selbst Vikis Mutter gerät einige Zeit in den Fokus. Für mich war es genau die richtige Menge an Hintergrundwissen und Gefühlen und deshalb ein weiterer Erfolg!Fazit:Die Geschichte rund um Viki und Jay konnte mich auch diesmal wieder voll und ganz von sich überzeugen, seien es nun die Ausarbeitung der Charaktere und ihre Eigenheiten oder die Idee der Probleme, des Alltags und der Liebe in der Geschichte selbst. Ich habe sie wieder sehr gern verfolgt und jede Seite auf ihre Art genossen. Besonders die Spannungen und Wiedergutmachungen zwischen Viki und Jay haben mich überzeugt und das vor allem durch ihre Natürlichkeit. Die Autorin versteht es außerdem die Geschichten auf einen spannenden Höhepunkt zu bringen, der eine dunkle Seite mit sich bringt und nach dem alles unklar wirkt. Und gerade dann schafft sie ein ganz eigenes und besonderes Ende einer weiteren Story, die man am liebsten gar nicht weglegen würde. Obwohl mich dieser Band nicht so sehr beeindruckt hat wie der erste muss ich sagen, dass es auch diesmal wieder etwas ganz Eigenes werden konnte und ich froh bin, erneut Teil dieser Welt gewesen sein zu dürfen. Daher gibt es von mir 4 Federn!

    Mehr
  • So geht es mit Viki und Jay weiter ... intensiv, humorvoll und erneut unterhaltsam.

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    Damaris

    02. January 2018 um 14:01

    Wenn man ein Buch besonders gerne mochte, dann kehre ich auch gerne zu den Protagonisten und einer neuen Geschichte mit ihnen zurück. "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." war mein Überraschungshit 2015. Einfach nur genial! Jedoch ging ich hier von einem Einzelband aus und staunte nicht schlecht, als Viki und Jay eine Fortsetzung bekamen. Aber umso besser, denn ich hatte große Lust zu erfahren, wie es den beiden zwischenzeitlich ergangen ist und wie es mit ihnen weitergeht. "So was passiert nur Idioten. Wie uns." kann theoretisch auch unabhängig von Band 1 gelesen werden. Mehr Spaß mach das Buch auf jeden Fall als Fortsetzung.Knapp drei Jahre sind seit Vikis und Jays Kennenlernen vergangen. Beide leben zusammen in Vikis Wohnung und gelten bei allen Freunden als DAS Traumpaar schlechthin. Streit gehört zwar zu jeder Beziehung dazu (und streiten können Viki und Jay ganz hervorragend), doch es hat sich auch einiges an Misstrauen angesammelt. Obwohl beide nicht ohne den anderen können und wollen, ist ihre Situationen in der Geschichte eskaliert.So beginnt das Buch tatsächlich mit der Trennung oder etwas dazwischen, denn eigentlich will keiner eine Trennung akzeptieren. Erst nach und nach erfährt man als Leser, was das Misstrauen ausgelöst hat. Dazu erzählt die Autorin ihre Geschichte aus mehreren Perspektiven. Das ist zuerst natürlich die der beiden Hauptprotagonisten, dann die Sichtweisen ihrer besten Freunde. Daraus ergibt sich ein umfassendes Bild der Situation, und auch hier warten noch ein paar Überraschungen auf den Leser.Alle Protagonisten, vor allem aber Viki und Jay, sind perfekt charakterisiert. Die spritzig-lustigen Dialoge sind eine Freude, und bei aller Ernsthaftigkeit und Dramatik im Buch gibt es auch immer etwas zu lachen. Hier ist tatsächlich alles enthalten, was gutes Lesen ausmacht, inklusive ständigem Mitfiebern.Das Buch ist so gut und gefühlvoll geschrieben, dass ich manche Sätze mehrfach lesen musste, um die Tragweite ihrer Bedeutung zu erfassen. So etwas mag ich total. "So was passiert nur Idioten. Wie uns." ist ein sehr intensives Lesen, das einem manchmal direkt in den Bauch fährt. Die Erzählung ist cool und auf eine eigene Art erotisch-prickelnd, sogar nicht immer direkt auf Intimitäten bezogen. Große Klasse!Mir persönlich war das ganze Thema in etwas viel Hin und Her verpackt. Es wurde oft aneinander vorbei geredet, und ein klärendes Gespräch findet innerhalb anderer Problematik statt, rückt damit plötzlich in den Hintergrund. Hier hätte ich mir mehr Deutlichkeit gewünscht.Es gibt trotzdem wohl kaum ein Buch, das bekannte Themen innerhalb des Jugendbuches so ansprechend und mit der entsprechenden Tiefe wiedergibt - gefühlvoll, aber mit einer gehörigen Portion Dramatik. Zwar waren für mich die Themen nicht abgedroschen, bekannt aber schon. Das Ende passte gut, auch wenn es fast schon etwas süß-überzogen und leicht kitschig daherkommt.FazitEs war mir eine große Freunde Viki und Jay in "So was passiert nur Idioten. Wie uns." erneut zu begegnen. Zwar werden hier nahezu allen bekannten (und dramatischen) Themen des Jugendbuches aufgegriffen, jedoch war das Lesen wieder einmal so intensiv und gefühlvoll, dass man einige Zeit benötigt, um die Geschichte zu verarbeiten. Der große Lesespass ist vor allem dem besonderen Stil und den herrlich bissigen und humorvollen Dialogen geschuldet. Unbedingt merken, und am besten gleich in Kombination mit dem Vorgängerband lesen. 4 von 5 Sterne vergebe ich für die Fortsetzung.

    Mehr
  • Mein Herz schlägt für Viki und Jay!

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    FleurDeVie

    27. December 2017 um 13:29

    Nachdem ich von Band 1 restlos begeistert war, habe ich mich wahnsinnig über die Fortsetzung gefreut. Natürlich hatte ich gewisse Erwartungen... die Sabine Schoder auf grandiose Weise erfüllt hat! Ich hatte eine Vorstellung davon, was passieren könnte, das Buch hat mich jedoch völlig überrascht und mir Dinge präsentiert, die ich nach dem Lesen der Inhaltsangabe so wirklich nicht erwartet hätte. Nach einer kurzen Rückblende beginnt die Handlung, als Viki Jay bereits vor die Tür gesetzt hat und der spontan bei seinem Kumpel und Bandkollegen Dave unterkommt. Man fragt sich schon, wie so etwas nach drei Jahren Beziehung passieren kann und wieso die beiden nicht einfach gleich vernünftig miteinander reden. Ich fand das aber nicht unglaubwürdig, im Gegenteil, ich konnte mich sehr gut in alle Figuren hineinversetzen. Dass dieser Teil aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, finde ich toll; im Nachhinein wünsche ich mir sogar, auch den ersten Band aus verschiedenen Sichtweisen lesen zu können. Sabine Schoders Schreibstil hat mich auch dieses Mal vollkommen überzeugt. Manche Stellen habe ich mehrmals gelesen, weil sie so wunderschön geschrieben sind. Ich hoffe sehr, noch mehr solcher Bücher von dieser unglaublich talentierten Autorin lesen zu können!Das Buch hat alles, was ein gutes Buch braucht: Witz, ernste Momente, glaubwürdige Charaktere mit glaubwürdigen Problemen, Dramatik, Romantik und ein Herzschlagfinale! Das Ende hat meiner Gefühlswelt noch einmal alles abverlangt. Ich hing förmlich über den Seiten, fieberte mit, hatte Tränen in den Augen und verließ die beiden schließlich mit einem Lächeln und einem pochenden, vor Liebe überschäumenden Herzen. So traurig ich war, am Ende angelangt zu sein, es war genau der richtige Moment, um die Geschichte zu verlassen und die Personen von nun an sich selbst zu überlassen. Ich will nicht glauben, dass es sich hier nur um fiktive Figuren handelt, weil mir dieser Gedanke fast schon weh tut, nein, es muss sie wirklich geben! Das Buch hat sich so tief in mein Herz gebohrt, dass ich irgendwann unbedingt die beiden Bücher hintereinander lesen muss! Wer nach "So was passiert nur Idioten. Wie uns." nicht endgültig verliebt in Viki und Jay (ganz besonders in Jay... und natürlich auch in Kid, den goldigen Golden Retriever) ist, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Was ich gerne noch erwähnen möchte: Es mag sich um ein Jugendbuch handeln, man sollte meiner Meinung nach aber schon ein gewisses Alter und eine gewisse Reife erreicht haben, ehe man dieses Buch beziehungswiese beide Bücher der Reihe liest. Es lässt eben nichts aus, behandelt Themen der "harten Realität" (zum Beispiel Alkohol/Drogenmissbrauch, häusliche Gewalt, Sex und andere schwierige Themen, die ich an dieser Stelle nicht nennen möchte, um nicht zu spoilern)Für mich ist dieses Buch auch ein Buch für Erwachsene, die gerne gute, authentische Liebesgeschichten lesen. In diesem Sinne, lasst die zwei Turteltäubchen ruhig tief in euer Herz. Ihr werdet es nicht bereuen. 

    Mehr
  • Guter Nachfolger, aber ...

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    terii

    25. December 2017 um 10:52

    Viki und Jay sind nun schon seit längerer Zeit ein Paar. Doch auf einmal scheint irgendetwas das junge Glück zu trüben: Geht Jay Viki wirklich fremd? Der erste Band "Liebe ist was für Idioten. Wie mich" hat mich damals richtig begeistern können. Obwohl ich damals bevorzugt Fantasy gelesen habe, hat mich dieses Buch richtig umgehauen. Deshalb war es klar für mich, dass ich auch den Nachfolgeband lesen muss.Leider hat mir dieser nicht mehr so gut gefallen wie Band 1: Ich muss nur sagen, dass ich das Buch nicht gebraucht hätte. Band 1 hatte meiner Meinung nach das perfekte Ende: Es blieben zwar ein paar Sachen offen, aber genau da konnte man sich als Leser den Weitergang der Geschichte selber vorstellen.Ich habe im ersten Band richtig mit Viki und Jay mitgefiebert. Die beiden konnten sich gar nicht ausstehen und merkten erst nach und nach, dass sie zueinander gehören. Und das, obwohl ihre Liebe damals unter keinem guten Stern stand. Der zweite Band beginnt damit, dass Viki meint, dass Jay ihr fremd geht. Es folgt meiner Meinung nach viel Drama und auch die vielen Perspektivwechsel hätte es meiner Meinung nicht gebraucht. Trotzdem möchte ich betonen, dass es auch Stellen gab, die ich gut fand und die das Feeling des ersten Bandes zurückkehren ließen. Da ich das Cover zu Band 1 schon so toll fand, habe ich bei Band 2 natürlich auch nichts zu merken. Die Cover-Gestaltung und der Titel sind einfach genial. Großes Lob!Also ich kann den Roman für Fans von Contemporary-Romance empfehlen. Aber achtung, hier wird nicht viel geschönigt: Es gibt Sex, Alkohol-/ Drogenmissbrauch und kaum Romantik und Kitsch, aber das macht das Buch super!Ich hätte den zweiten Teil nicht wirklich gebraucht. Der erste Teil war einfach ein perfekter Einzelband, dennoch war Teil 2 - trotz Drama - wieder schön zu lesen.

    Mehr
  • Nervenkitzel bis zur letzten Seite!

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    Sa8m

    18. December 2017 um 13:38

    "So was passiert nur Idioten. Wie uns." hat mir nochmal deutlich besser als der Vorgänger "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." gefallen. Die Gedanken und Handlungen der Protagonisten werden hier viel intensiver beleuchtet als im ersten Teil der Geschichte. Es gab immer wieder neue Wendungen mit denen man nicht gerechnet hat und die Missverständnisse, die sich in dem Buch häufiger auftun machen die Story unglaublich spannend sodass man unbedingt erfahren möchte, wie es weitergeht. Auch dass das Geschehen in jedem Kapitel aus einer anderen Sicht der Charaktere beschrieben wird, hat mich besonders angesprochen (vor allem das eine Kapitel aus der Sicht des Hundes). Zudem gab es auch manche Rückblicke, die offen gebliebene Fragen aus dem ersten Band beantwortet hat.Einen kleinen Minuspunkt muss ich allerdings dafür vergeben, dass nicht detailreicher aufgeklärt wurde, was es nun mit dem Duschen auf sich hatte, als die beiden sich wieder vertragen haben. Man hat zwar den Grund dafür erfahren, allerdings keine weiteren Details und Hintergründe. Ein bisschen schade, wenn man überlegt, dass der ganze Streit des Buches nur darauf lastet.Das Ende war dann allerdings besonders spannend und nervenaufreibend! Ich kann das Buch also auf jeden Fall sowie den ersten Band zuvor weiterempfehlen!

    Mehr
  • Eine gute Fortsetzung der Geschichte um Viki und Jay

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    Lesegenuss

    10. December 2017 um 15:59

    Die Autorin Sabine Schoder hat mit "So was passiert nur Idioten wie uns" eine Fortsetzung um Viki und Jay geschrieben. Bevor ich diesen Band lesen konnte, habe ich mir erst einmal "Liebe ist was für Idioten. Wie mich" aus der Bücherei geholt. Ich war irrtümlich davon ausgegangen, das Buch schon gelesen zu haben. Die Geschichte wird abwechselnd von den einzelnen Charakteren erzählt. Neben den Hauptprotagonisten Viki und Jay sind es Mel und Dave, starke Freunde, mit einzelnen Kapiteln vertreten. Da die Kapitel fast ausschließlich nur über wenige Seiten gehen, lässt sich das ganze ziemlich flüssig und schnell lesen. In diesem Band geht es ungefähr drei Jahre nach dem Vorläufer weiter. Umso interessanter wissen zu wollen, wie es sich zwischen ihnen so weiterentwickelt hat. Was sich schnell herausstellt ist, wie wichtig Freunde sind. So wie hier Mel und Viki, Jay und Dave ... Auf jeden Fall sind es abwechslungs- und emotionsreiche Lesestunden. Angesichts ihres Schreibstils, der wirklich toll ist, muss man die Geschichte mögen. Zumal ich halt auch wissen wollte, wie die Autorin die Story um Viki und Jay weiterentwickelt hat. Es ist schon interessant und lesenswert und irgendwie fiebert man teils ein Stück mit jedem Protagonisten mit. Auch wenn es scheint, das alles einfach nicht so einfach ist. Der Titel passt ebenso wie das Cover. Es ist ein Jugendbuch, was mir durch die Sprache, die Handlung gefallen hat. Die Charakteren sind allesamt gut geschrieben, so dass sie mir schon sympathisch waren. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann nur empfehlen, beide Bücher - falls jemand den ersten Band noch nicht kennt - zu lesen. Am Ende alles gut?! Lest selbst.

    Mehr
  • Überzeugt nicht

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    Caro2929

    27. November 2017 um 09:33

    Achtung zweiter Teil einer Reihe!!!Klappentext:"Viki und Jay sind das absolute Traumpaar, das auch nach Monaten noch auf Wolke sieben schwebt. Endlich ist alles gut, endlich hat Viki jemanden gefunden, dem sie vertrauen kann, der ohne Wenn und Aber zu ihr steht. Doch dann findet Viki heraus, dass Jay sich nachmittags heimlich duscht. Das tut doch nur jemand, der etwas zu verbergen hat. Oder?Da ist etwas, das Jay ihr verschweigt. Etwas, das sich eiskalt in Vikis Herz bohrt."Meine Meinung:Ich muss gestehen, dass mich das Buch leider nicht überzeugen konnte. Zwar ist der Schreibstil der Autorin angenehm, so dass man in einen guten Lesefluss gelangt, jedoch wird mir das Buch persönlich aus zu vielen Perspektiven erzählt. Ich glaube mir hätte es besser gefallen, wenn es lediglich aus Jays und Vikis Sicht geschrieben worden wäre. Allerdings wird es auch aus den Perspektiven des Hundes und den jeweiligen besten Freunden geschrieben.Für mich hat sich leider kein Spannungsbogen aufgebaut, ich wusste recht frühzeitig, auf was es hinauslaufen wird...Darüber hinaus bin ich leider auch nicht mit den Protagonisten richtig warm geworden. Mit Viki konnte ich mich leider gar nicht anfreunden, mit Jay definitiv mehr...Ich habe allerdings auch nicht den ersten Teil dieser Reihe gelesen, aber ich hatte jetzt keine Schwierigkeiten die Geschichte an der einen oder anderen Stelle zu verstehen. Leider konnte mich die Geschichte einfach nicht einnehmen oder gefangen nehmen. Ich hatte keine Probleme das Buch aus der Hand zu legen und habe mich durch die ein oder andere Länge doch fast gequält....Dann möchte ich noch erwähnen, dass der Titel einfach klasse gewählt ist, er passt wirklich wie die sog. Faust aufs Auge. Denn letztendlich basiert ein großer Teil auf eine Art Missverständnis. 3 Sterne, denn das Ende hat mir wiederum gut gefallen.Fazit:Konnte mich leider nicht überzeugen. Teilweise recht langatmig und ohne viel Spannung.

    Mehr
  • Lesegenuss mit Suchtpotential

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    -Favola-

    24. November 2017 um 11:33

    Vor zwei Jahren konnte mich Sabine Schoder mit ihrem Debüt "Liebe ist was für Idioten. Wie mich" positiv überraschen und begeistern. Selten passiert es mir, dass ich am Morgen erst das Buch beenden muss, bevor ich etwas anderes machen kann. Eigentlich dachte ich ja, dass die Geschichte rund um Viki und Jay abgeschlossen sei, umso mehr freute ich mich, als ich erfuhr, dass ich die beiden nochmals ein Stück begleiten darf.Inzwischen sind drei Jahre vergangen, die beiden wohnen gemeinsam in Vikis Wohnung und gelten als das Traumpaar schlechthin. Doch dann schleicht sich bei Viki der Verdacht ein, dass Jay sie betrügt und nachdem sie sein Handy gecheckt hat, schmeisst sie ihn raus.Ich muss zugeben, dass ich ganz zu Beginn etwas verwirrt war, denn ein kurzer Prolog spielt neun Tage nachdem Jay im Krankenhaus aufgewacht ist, danach geht es weiter, als Melanie, Vikis beste Freundin nach Hause kommt und die Beziehung schon in die Brüche gegangen ist. Nachdem ich aber zeitlich alles sortiert hatte, konnte der Lesespass in die zweite Runde gehen.Wie wir Viki und Jay im ersten Buch kennengelernt haben, agieren sie auch drei Jahre später: stur. Sie setzen sich nicht in Ruhe zusammen und können ihre Befürchtungen, Vermutungen offen legen, sie gehen einander aus dem Weg und verrennen sich in Dinge. Viki sucht bei ihrer besten Freundin Mel Trost und Jay findet bei seinem Kumpel Dave Unterschlupf. Toll finde ich, dass die beiden auch ihre eigenen Kapitel bekommen haben, so dass "So was passiert nur Idioten. Wie uns." aus noch mehr Perspektiven geschildert wird, was absolut abwechslungsreich und unterhaltsam ist. Sehr gelungen und witzig sind übrigens auch die Kapitel aus der Sicht von Kid, dem Hund von Viki und Jay.Immer wenn die beiden aufeinander treffen beginnt es zu knistern. Sie spüren, wie sie förmlich zum anderen hingezogen werden, können aber nicht über ihren Schatten springen. Beide blicken auf Schlüsselszenen ihrer Beziehung zurück und überlegen, wie und ob es überhaupt weitergehen soll. So erleben Viki und Jay viele Hochs und Tiefs, ein Missverständnis jagt das nächste und es wird ziemlich chaotisch. Gerade diese Szenen zu zweit bringen sehr viel Spass und schnell entwickelt sich wieder der altbekannte Lesesog, dem man sich einfach nicht widersetzen kann.Sabine Schoder versteht es, eine dramatische Liebesgeschichte mit viel Emotionen, aber auch mit einer guten Portion Witz zu erzählen. Dabei kommt sie gänzlich ohne Kitsch aus, was ich richtig erfrischend finde. Dazu kommt ihr toller Schreibstil, der mich wieder begeistern konnte. Sie schreibt auf der einen Seite frech, locker und flüssig, auf der anderen Seite jedoch auch sehr intensiv. Die jugendliche Sprache wird mit bildhaften Metaphern und zum Teil sogar beinahe poetischen, oft sehr kurzen Sätzen angereichert, so dass sich "So was passiert nur Idioten. Wie uns." einmal mehr zu einem richtigen Lesegenuss entwickelt.Doch es geht hier nicht nur um die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten. Durch die Familiensituation einer Nachbarin wird Viki nochmals in ihre eigene Kindheit katapultiert und muss sich ihrer dunklen Vergangenheit und dem Albtraumbild Vater stellen. Dieser Handlungsstrang gibt dem Buch noch eine zusätzliche Tiefe, so dass "So was passiert nur Idioten. Wie uns" eine runde Sache ist. Bitte mehr davon!Fazit:authentisch, emotional, humorvollMit "So was passiert nur Idioten Wie uns." ist Sabine Schoder eine klasse Fortsetzung gelungen. Die Autorin konnte mich wieder mit vielen Emotionen, einiges an Drama, Spannung, einer guten Portion Humor und vor allem ihrem ausserordentlichen Schreibstil begeistern. Dieses Buch ist ein richtiger Lesegenuss mit Suchtpotential.

    Mehr
  • Ich fand es super gut ;)

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    littleturtle

    20. November 2017 um 18:27

      Kurz zum Cover des Buches: Auf dem Cover sehen die Buchstaben für den Buchtitel – wie auch im ersten Band – aus als seien sie ein Erpresserbrief. Außerdem befinden sich auf dem Cover ein blonder junger Mann und ein dunkelhaariges Mädchen. Beide sehen verliebt aus.   Kurz zum Inhalt des Buches. Viki und Jay sind immer noch zusammen und gelten als das absolute Traumpaar. Doch dann verhält sich Jay zunehmend merkwürdig. Er duscht immer öfter und hat offenbar Geheimnisse vor Vicky. Diese Geheimnisse bringen Vicky dazu, alles bisherige in Frage zu stellen.   Meine Meinung zu dem Buch: Ich habe mich total gefreut, dass Sabine Schoder wieder eine Leserunde macht. Dieses Mal der zweite Teil. Es geht weiter – juhuuu. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil ist sehr locker und spiegelt die Sprache der Jugendlichen wieder. Wie auch im ersten Band schafft es Sabine dies nicht zu übertreiben. Es ist alles sehr authentisch. Vicky und Jay sind immer noch zusammen. Oh wie schön. Ich habe mich sehr darauf gefreut, mehr von den beiden zu lesen. Doch dann wird alles durch das komische Verhalten von Jay in Frage gestellt. Vicky kann immer noch sehr kratzbürstig werden und wenn sie merkt, dass ihre Gefühle überkochen macht sie auch gerne mal dicht. Das hat mit ihrer Vergangenheit zu tun. Ihr Vater hat viel kaputt gemacht. Dennoch hat sie eine Entwicklung durchgemacht und macht diese auch weiterhin im Buch. Genauso ist es bei Jay. Jay ist immer noch der sympathische Sänger einer Rockband – nur eben ein paar Jahr älter. Doch was verbirgt er? Die Geschichte nimmt seinen Lauf und ich muss sagen, es gab Momente, da hätte ich sie beide gerne einfach nur geschüttelt. Ich dachte mir: mach jetzt den Mund auf. Andererseits wäre das alles ja auch viel zu einfach gewesen und unser Buch viel zu schnell vorbei. Darüber hinaus muss ich überlegen, dass ich keine 18 mehr bin und heute anders reagieren würde. Dennoch empfand ich die Verhaltensweisen nicht als überaus nervig oder als übertrieben. Für Menschen im Alter von Anfang 20 waren die Reaktionen durchaus nachvollziehbar. Außerdem gibt es eine Stelle im Buch, die ist so wahnsinnig toll beschrieben, dass ich mich wie ein Beobachter gefühlt habe. Es war richtig, richtig toll.   Fazit: Ich war sehr gut unterhalten und kann es jedem Fan von Jay und Viky wärmstens empfehlen. Ihr seid noch keine Fans? Dann holt euch schnell den ersten und den zweiten Band für den optimalen Lesespaß ;) Ich vergebe 5 von 5 Schildkröten!      

    Mehr
  • Lesewochenende im November mit dem FISCHER Leseclub

    Lesewochenende im November mit dem FISCHER Leseclub

    Marina_Nordbreze

    Lesewochenende im November mit dem FISCHER Leseclub Herzlich willkommen bei unserem Lesewochenende im November! Vom 17. bis 19.11.2017 möchten wir gemeinsam die Gelegenheit nutzen, um uns zum Jahresende noch einmal intensiv mit den Büchern aus dem FISCHER Leseclub auseinanderzusetzen.Beim Lesen, Austauschen und Plaudern könnt ihr so sicherlich das ein oder andere Highlight aus dem FISCHER Leseclub entdecken, welches vielleicht ansonsten verborgen geblieben ist! Und das ist noch nicht alles! Ihr könnt zusätzlich ein ganz besonderes "Buch des Monat"-Abzeichen erhalten.Was ihr dafür tun müsst?Schreibt Rezensionen zu den FISCHER-Büchern, die ihr während des Wochenendes gelesen habt und löst die drei Aufgaben, die wir euch während des Lesewochenendes stellen bis zum 30.11.2017!Bitte beachtet, dass nur Rezensionen zu Büchern aus dem Stöberbereich des FISCHER Leseclubs gelten, das heißt, die Bücher müssen 2017 erschienen sein! Unter allen Usern, die das Abzeichen erspielen, verlosen wir 50 Wunschbücher aus den FISCHER-Verlagen!

    Mehr
    • 804
  • Ein tolles Buch über die Liebe und ihre Hindernisse

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    Lagoona

    19. November 2017 um 17:20

    Vermutlich kennen die meisten von Euch den ersten Teil "Liebe ist was für Idioten wie mich". Ich muss zugeben, ich habe ihn nicht gelesen und bin quasi eher zufällig über das Buch gestolpert.Dennoch habe ich mich am Fischer-Leseclub-Wochenende einfach mal in den zweiten Teil "So was passiert nur Idioten. Wie uns." gestürzt und war neugierig, wie mir das Buch wohl gefallen würde."So was passiert nur Idioten. Wie uns." von Sabine Schoder ist als Flexibler Einband im Fischer Verlagerschienen und umfasst 368 Seiten.Worum geht es?Ich würde sagen, es geht um ganz normale Alltagsprobleme, mit denen vermutlich auch der ein oder andere von uns zu kämpfen hat. Es geht um Beziehungen, Vertrauen, Zukunftsängste und das Miteinander allgemein. Kann man zusammen leben und doch aneinader vorbei leben. Definitiv man kann. Gibt es diese berüchtigten Szene, die wir so gut aus irgendwelchen Filmen kennen, in denen sich Menschen immer wieder verpassen? Ich denke schon. Oder kann man der Versuchung wiederstehen einen Blick ins Handy des Partners zu werfen, weil man sich seiner Treue doch nicht sicher ist? Ich selbst finde ja, wenn es soweit gekomen ist, dass das Handy meines Partners kontrollieren muss, dann ist die Beziehung eh schon zum Scheitern verurteilt.Kann es nicht aber doch sein, das so ein Blick auch Erleichterung verschaffen kann? Gibt es eindeutige Situationen, die vielleicht doch gar nicht so eindeutig sind, wenn man sie genauer betrachtet.Dieses Buch erzählt die Geschichte von Viki und Jay und ihren ganz persönlichen kleinen Hindernissen des Lebens.Mehr möchte ich an dieser Stelle gar nicht verraten, lest am besten selbst, wie weit man gehen kann, wie weit man vertrauen oder auch mal auf sein Bauchgefühl hören sollte.Mein Fazit:Ich bin sehr positiv überrascht. Die verschiedenen Erzählperspektiven haben mir sehr gut gefallen undmich direkt in das Geschehen mit einbezogen. Ich habe mitgefiebert und teilweise selbst gegrübelt, was wahr ist und, was nicht.Ein Stück weit kan man diese Geschichte auch auf sein eigenes Leben projizieren. Mehr auf den anderen eingehen, mehr reden, mehr vertrauen, dass sind die Punkte, die mir Viki und Jayans Herz gelegt haben, denn nur so kann ein venünftiges Miteinader funktionieren, egal in welcher Beziehung man zueinander steht.Ich gebe fünf gute Sternchen *****

    Mehr
  • Super geschrieben und spannend zu lesen, lässt einen nicht mehr los

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    sahni

    14. November 2017 um 21:43

    Die Geschichte von Viki und Jay hat mich nie ganz losgelassen. Als dann der zweite Teil veröffentlicht wurde, konnte ich mich vor Begeisterung kaum zusammenreißen. Die Beziehung der beiden hat mich in Band eins total fertig gemacht. Insgeheim habe ich deshalb immer gehofft, dass es eine Fortsetzung geben würde, geglaubt habe ich aber nicht daran.Und hier sind wir nun :)  Viki und Jay wohnen seit ein paar Jahren zusammen, haben aber ihre Geheimnisse vor einander, was zu Missverständnissen, Streitereien und Misstrauen führt. Dieser zweite Band beleuchtet also sozusagen eine langjährige Beziehung und deren Probleme. Dabei sind weder Viki noch Jay einfache Charaktere, aber gerade deswegen mag man sie so. Die Handlung braucht etwas, um richtig packend zu werden, aber es lohnt sich dran zu bleiben. Genau wie im Vorgänger entwickelt sich hier eine einzigartige Atmosphäre. Nicht nur die Hauptcharaktere, auch die besten Freunde tragen erheblich dazu bei. Vor allem aber ist es meiner Meinung nach der Schreibstil und die Feinfühligkeit der Autorin, die dieses Buch schlussendlich zu etwas ganz besonderem machen. Zum einen ist der Humor von Jay und seinem Kumpel absolut köstlich und unverzichtbar. Zum anderen schafft Schoder es, dramatische Szenen so real, ungeschminkt und absolut ehrlich darzustellen, dass man den Tränen nahe ist oder so mitfühlt, als stände man direkt daneben. Die Schicksale der Protagonisten lassen einen nicht kalt, sie nehmen einen mit in eine andere Welt. Fazit: Äußerst gelungene Fortsetzung, fast so gut wie Band 1. Ich werde Jays Sprüche vermissen :)

    Mehr
  • sehr schönes Buch

    So was passiert nur Idioten. Wie uns.

    csevolv

    13. November 2017 um 16:48

    Den ersten Teil habe ich damals kurz nach Erscheinen gelesen. Seit dem ich es beendet habe, habe ich mir immer einen zweiten Teil gewünscht und siehe da: DA IST ES!Und es war wirklich sehr gut! Jay und Vicky stehen viel gemeinsam durch, was man ja bereits in teil 1 erfährt, aber ihre Liebe scheint immer stark genug gewesen zu sein, bis Jay sich auf einmal anders verhält.Die Gefühle der Beiden wurden wieder einmal so toll beschrieben und man konnte sich richtig gut in die beiden Charaktere hineinversetzen. Vicky leidet zwar sehr, aber sie bleibt stark und Jay kämpft um sie und ihre Liebe wird wieder größer und stärker! Und das Buch ist einfach absolut fantastisch.Dennoch hat mir der erste Teil besser gefallen, was aber letztendlich daran lag, dass der erste ein bisschen spannender war. Gerade wegen Jays Krankheit. Trotzdem eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks