Sabine Schulter Azur - Eine Diebin bricht aus

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 39 Rezensionen
(42)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Azur - Eine Diebin bricht aus“ von Sabine Schulter

Obwohl sich Jess den Behütern anvertrauen konnte, scheint gerade dieser Ausweg sie umso mehr in Gefahr zu bringen. Wenn Saphir erfährt, dass seine beste Diebin eine Verräterin ist, wird er nicht zögern, den Auslöser des Giftes zu betätigen. Daher ist es Jess‘ und Cedrics oberste Priorität, diese permanente Gefahr aus Jess‘ Körper zu entfernen. Allerdings kann niemand vorhersagen, ob die Operation glücken wird oder Saphir Jess‘ angegriffenen Zustand nicht sogar bemerkt. Aber sie weiß, dass sie Dinge losgetreten hat, vor denen sie nun nicht zurückschrecken darf. Um Saphir aufzuhalten, muss Jess all ihr Können aufbringen. Trotzdem schwirren ihre Gedanken immer wieder um die Frage, ob es richtig gewesen war, sich Cedric und den Jungs zu offenbaren. Können sie es wirklich akzeptieren, dass sie eine Diebin ist? Und wird Cedric mit ihrem problembehafteten Wesen zurechtkommen? Denn ihn zu verlieren, würde sie nicht verkraften…

Dramatisch und fantastisch - eine beeindruckende Geschichte mit außergewöhnlichen Charakteren, denen ich total verfallen bin.

— NickyMohini

sehr aufregende Fortsetzung voller Spannung und Gefühl

— Bambi-Nini

Der zweite Teil überzeugt durch Inhalt und Charaktere

— Fabella

Ein weiteres Meisterwerk!!

— Zeilenfluegel

Wundervoller zweiter Band

— diebuchrezension

Super Fantasie Geschicht die zum Träumen einlädt, aber man muss den ersten Teil gelesen haben um zu wissen um was es genau geht.

— Deella

Einfach toll <3

— Yunika

Überzeugender zweiter Teil mit einem rasanten Finale.

— Nanniswelt

Eine wundervolle Dilogie mit viel Spaß, Spannung und Romantik!

— Fraeckie

Eine wirklich gelungene Fortsetzung.

— Arianes-Fantasy-Buecher

Stöbern in Fantasy

Rabenaas

eigentlich solche 'Autorin' sei nur lächerliche Ziege

marie-marien

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Super, spannend und unterhaltsam. Freu mich auf den nächsten Teil

Binchen80

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Wow! Ein wahnsinnig grandioser Auftakt! Sollte man unbedingt lesen.

Haliax

Götterblut

Ein toll geschriebenes Buch, welches über die ganzen 480 Seiten die Spannung hält.

Morgenstern

Lord of Shadows

Wieder ein super Buch, auch wenn es sich ein wenig in die länge zog. Hoffe das war der große Aufbau für ein fulminanten dritte Teil :-)

Theresa-H-C

Rosen & Knochen

Gut, dennoch zu unausgearbeitet.

Kaetzin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • dieser zweite Teil hat mich gefesselt

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Manja82

    29. September 2017 um 14:24

    KurzbeschreibungObwohl sich Jess den Behütern anvertrauen konnte, scheint gerade dieser Ausweg sie umso mehr in Gefahr zu bringen. Wenn Saphir erfährt, dass seine beste Diebin eine Verräterin ist, wird er nicht zögern, den Auslöser des Giftes zu betätigen.Daher ist es Jess‘ und Cedrics oberste Priorität, diese permanente Gefahr aus Jess‘ Körper zu entfernen. Allerdings kann niemand vorhersagen, ob die Operation glücken wird oder Saphir Jess‘ angegriffenen Zustand nicht sogar bemerkt. Aber sie weiß, dass sie Dinge losgetreten hat, vor denen sie nun nicht zurückschrecken darf.Um Saphir aufzuhalten, muss Jess all ihr Können aufbringen. Trotzdem schwirren ihre Gedanken immer wieder um die Frage, ob es richtig gewesen war, sich Cedric und den Jungs zu offenbaren. Können sie es wirklich akzeptieren, dass sie eine Diebin ist? Und wird Cedric mit ihrem problembehafteten Wesen zurechtkommen? Denn ihn zu verlieren, würde sie nicht verkraften…(Quelle: amazon)Meine MeinungNachdem mir bereits der erste Teil der Trilogie super gefallen hat war ich nun echt neugierig auf „Azur: Eine Diebin bricht aus“ aus der Feder von Sabine Schulter.Das Cover passt ganz wunderbar zum ersten Teil und der Klappentext versprach mir bereits sehr viel. Man sollte aber, bevor man sich diesem Teil widmet, den ersten Band gelesen haben.Von den Charakteren war ich auch dieses Mal sehr angetan. Sie sind ja bereits gut bekannt und als Leser will man wissen was sie dieses Mal alles so erleben.Jess will einfach immer das Richtige tun. Doch das ist gar nicht so einfach wie sie es sich vorstellt. Ihrem Job als Diebin gegenüber hegt sie immer mehr Zweifel, es ist einfach nicht mehr das was sie ausfüllt. Diese Zwickmühle bemerkt man als Leser hier wirklich gut, man kann die Gefühle diesbezüglich sehr gut nachvollziehen.Cedric ist etwas verändert. Das liegt aber klar an Jess. Er zeigt nun gerne auch mal seine eher sanfte Seite, auch wenn er sonst noch immer taff und stark daherkommt. Je weiter man hier vorankommt desto mehr Facetten zeigt Cedric von sich.Auch die anderen Charaktere sind wieder richtig vorstellbar. Während die anderen Behüter immer wieder unterstützend wirken wird Saphir immer unberechenbarer. Bei ihm weiß man wirklich nie was er als nächstes plant.Der Schreibstil der Autorin ist erneut sehr leicht und locker zu lesen. Ich bin flüssig und flott durch das Buch gekommen, konnte problemlos folgen und alles nachvollziehen.Die Handlung passt sehr gut zum ersten Teil. Daher sollte man, wie bereits eingangs erwähnt, den ersten Band vorab gelesen haben. Es geht hier wieder sehr spannend zu. Es gibt Dinge, die man vorherahnen kann, vieles aber kommt überraschend. Dort tauchen dann Wendungen auf, die man so nicht vorhersehen konnte. Emotional hat mich dieser zweite Teil eindeutig richtig gepackt, auch wenn ich Sabine Schulter das ein oder andere Mal verflucht habe für ihre Ideen.Das Ende ist in manchen Handlungssträngen abgeschlossen. Es bleiben aber noch einige Fragen offen, die dann im Band 3 hoffentlich einen guten Abschuss finden.FazitZusammengefasst gesagt ist „Azur: Eine Diebin bricht aus“ von Sabine Schulter ist ein zweiter Teil, der mich gefesselt hat.Sehr gut gezeichnete vorstellbare Charaktere, die sich hier wunderbar weiterentwickeln, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die erneut sehr spannend und abwechslungsreich gehalten ist, haben mich überzeugt und machen Lust auf Teil 3.Unbedingt zu empfehlen!

    Mehr
  • Dramatisch und fantastisch

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    NickyMohini

    22. September 2017 um 19:03

    "Azur - Eine Diebin bricht aus" ist der nervenaufreibende zweite Teil um die Traumdiebin Azur. Jess hat sich den Behütern anvertraut. Mit dieser Entscheidung ist sie auch zufrieden, denn sie will Saphir aufhalten. Doch diese bringt sie in größte Gefahr: Denn sollte der Chef der Gilde erfahren, dass seine beste Diebin ihn verraten hat, wird er sie töten. Für Cedric zählt nun nur noch, das Gift aus Jess' Körper auszulöschen, bevor Saphir Wind von ihrem Arrangement bekommt. Aber niemand weiß, ob die Operation erfolgreich verlaufen wird und selbst wenn, muss es vor Saphir geheim gehalten werden. Um ihren Plan zu verfolgen, muss Jess all ihren Mut und ihr Können aufbringen, doch langsam beginnt sie zu zweifeln. Können die Behüter sie akzeptieren, obwohl sie eine Diebin ist? Und kann Cedric mit ihrer dunklen Vergangenheit und ihrem damit schwierigen Verhalten klarkommen? Jess hofft es so sehr, denn ohne ihn und die Behüter wäre sie nicht mehr dieselbe ... Das Cover ist, passend zur Buchreihe und zum Titel, in hellen und dunklen Blautönen gehalten. Es zeigt die Hauptprotagonistin Azur, deren Blick zielstrebig und unaufhaltsam wirkt. Im unteren Teil des Covers ist die dunkle Silhouette einer Stadt zu erkennen. Jess ist hin- und hergerissen. Sie will das Richtige tun, doch das ist nicht immer so einfach, wie es klingt. Außerdem hat sie Selbstzweifel wegen ihrer Arbeit als Diebin. Sie steckt in einer Zwickmühle und ist sich unsicher, wie sie da rauskommen soll. Cedric hat sich verändert, seit Jess in sein Leben getreten ist. Er ist genauso mutig und tough wie vorher, doch nun kommt auch seine sanfte Seite zum Vorschein. Er ist sehr vielschichtig und ich finde es so toll, mehr von ihm zu entdecken. Saphir wird immer unberechenbarer. Für ihn zählen nur er, sein Ruhm und die Durchführung seiner Pläne. Dabei geht er sprichwörtlich über Leichen und man sollte es sich nicht mit ihm verscherzen. Julian, Vincent und Leander sind eine große Unterstützung. Sie sind für jeden Plan und jede Aktion zu haben. An ihnen mag ich besonders, dass sie so unterschiedlich sind, aber mit Jess und Cedric gemeinsam ein wunderbares Team bilden. Dramatisch und fantastisch - eine beeindruckende Geschichte mit außergewöhnlichen Charakteren, denen ich total verfallen bin.

    Mehr
  • Traumhafte Fortsetzung!

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Books-have-a-soul

    21. August 2017 um 09:59

    Nach Band 1 konnte ich einfach nicht lange warten und musste wissen, wie es mit Jess und Cedric weitergeht. Die Cover finde ich wunderschön und perfekt aufeinander abgestimmt.Jedes Mal wieder komme ich ins Schwärmen, aber ich bin einfach ein großer Fan vom Schreibstil dieser Autorin. Es ist immer wieder, wie ein neues Abenteuer mit seinen Freunden zu erleben. Band 2 steht seinem Vorgänger in nichts nach. Jess und Cedric, genauso wie viele andere, sind mir total ans Herz gewachsen. Ich habe mit ihnen mitgefühlt, gehofft und gebangt. Saphir war dabei wieder der perfekte Bösewicht, der mich beim Lesen richtig wütend gemacht hat. Die Ausarbeitung der Charaktere ist wirklich sehr gelungen und zieht einen komplett in den Bann.Vieles in der Geschichte war vorhersehbar, mit einigen Wendungen hat man gerechnet und doch gab es dieses Mal auch ein paar Momente, die mich entsetzt und ungläubig zurückgelassen haben. Es sind diese Momente, in denen man die Autorin liebt und hasst zugleich. Die Emotionen haben mich überwältigt und ich konnte am Ende meine Tränen nicht mehr zurückhalten.Fazit: Eine Diebin bricht aus ist eine rundum gelungene Fortsetzung, die ich geradezu verschlungen habe. Es fiel mir schwer, mich von meinen lieb gewonnenen Freunden zu verabschieden, aber ich bin auch froh, dass es noch mal einen weiteren Band geben wird, der allerdings in sich abgeschlossen sein wird. Diese Dilogie kann ich absolut weiterempfehlen, lasst euch entführen in die Welt der Traumdiebe und Behüter!

    Mehr
  • sehr aufregende Fortsetzung voller Spannung und Gefühl

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Bambi-Nini

    13. August 2017 um 16:10

    Achtung: 2. Band der Reihe. Spoiler zum Vorgänger vorhanden  Die Ereignissen knüpfen nahtlos an den Vorgängerband, Wenn eine Diebin liebt, an. Vorwissen ist auf jeden Fall notwendig, um die Hintergründe der Diebe und Behüter zu verstehen. Jess und Cedric sind weiterhin die Ich-Erzähler. Abwechselnd erlebt der Leser die Handlung aus ihrer Sicht und erhält Einblicke in ihre Gedanken. Beide sind facettenreiche, sympathische Figuren, die einander einiges abverlangen. Zwar hat Cedric seinen Hass gegenüber den Dieben dank Jess schon etwas zügeln können, dennoch muss er weitere seiner Vorurteile überdenken. Doch besonders im direkten Umgang mit Jess muss er viel Geduld und Einfühlungsvermögen beweisen. Die Junge Frau hingegen überwindet nach und nach ihre Ängste und lässt ein wenig Vertrauen zu. Die beiden sind toll zusammen und sorgen für ebenso spaßige wie auch gefühlvolle Momente. Der erste Band hat bereits angedeutet, dass die folgende Handlung spannend und dramatisch werden wird – und so kam es auch. Der Plan von Jess und den Behütern ist gewagt, sodass unterschwellig die ganze Zeit die Aufregung mitschwingt, dass jederzeit etwas schief gehen könnte. Da auch Saphirs Reaktionen nie vorhersehbar sind, erwarten die Gruppe einige unerwartete Hindernisse, die zu Planänderungen führen und die Dramatik weiter steigern. Das Buch beinhaltet einige Szenen, in denen ich über die liebgewonnen Figuren nur den Kopf schütteln konnte. Unbedachte, übereifrige Reaktionen führen zur Gefährdung ihres Vorhabens. Letztlich steigert sich die Spannung dadurch immer weiter. Besonders zum Ende hin wird die Handlung unglaublich fesselnd und emotional. Allerdings hätte einige Dramatik vermieden werden können, wenn sie ihre Emotionen besser im Griff gehabt hätten... Ein fieser Zwiespalt, da ich auf die turbulente Handlung natürlich auch nicht hätte verzichten wollen. Am Ende des Buches sind viele Handlungsstränge abgeschlossen. Zwar bleiben gerade in Bezug auf die Zukunft noch Fragen offen, insgesamt hätte dies aber auch der Abschluss der Azur-Reihe sein können. Trotzdem freue ich mich sehr auf den im Herbst erscheinenden dritten Band und neue Abenteuer mit den tollen Charakteren.  Die Handlung ist von Beginn an fesselnd und aufregend. Die Angst, dass die sorgfältig geschmiedeten Pläne schief gehen könnten, schwingt dauerhaft mit und sorgt für zusätzliche Anspannung – nicht nur bei den Figuren. Besonders das Ende kommt mit einer unerwarteten Wendung daher und sorgt für besonders berührende Szenen.

    Mehr
  • starke Charaktere und Inhalt

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    xxxSunniyxxx

    04. August 2017 um 13:03

    Der erste Band gefiel mir schon sehr gut und deswegen musste auch unbedingt Band 2 her und was soll ich sagen ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist wie beim Vorgänger locker und flüssig sodass man gut in die Geschichte eintauchen kann. Wieder wird es aus Jess und Ceds Sichtweise erzählt und man kann sich wieder sehr gut in beide hineinversetzen.... " Du bist die perfekte Frau für mich. Du bringst mich immer wieder dazu, über meinen eigenen Schatten zu springen. Nur du ziehst mich so an, dass ich selbst am anderen Ende der Welt nur an dich denken könnte. Und nur dich will ich bei mir haben. ... " (Im Ebook Pos. 709)Der zweite Band schließt nahtlos an den ersten an und es wird wieder spannend. Zudem merkt man das es zwischen den beiden Protagonisten gewaltig knistert. Zudem fand ich Azur/ Jess sehr authentisch. Durch ihre Vergangenheit trägt sie viele Ängste und Zweifel in sich die sie weiterhin bekämpft und nicht gleich auf jetzt verliert nur weil sie sich verliebt hat. Sie scheitert natürlich auch aber genau das macht sie so menschlich und zu einem großartigen Charakter.Genauso mag ich den Charakter von Cedric weiterhin gerne, sein Temperament zeigt das er ein ziemliches hitziges Wesen hat, der ziemlich leicht hochgehen kann besonders wenn es um Jess geht. Er ist regelrecht besessen von ihr und würde alles für sie tun und um sie zu beschützen. Okay, manchmal schießt er auch übers Ziel hinaus aber das macht ihn sympatisch. Ich musste nicht nur einmal wegen irgendwelcher Situationen schmunzeln.Auch Julian, Leander sowie Vincent lernt man immer besser kennen und rücken weiter in den Vordergrund. Genauso wie Miranda und Alex die sich mit ihrer Art und Weise ins Herz schleichen. Dadurch das man sie besser kennen lernt versteht man sie auch besser und leidet mit ihnen. Natürlich war ich an einer Stelle sehr betroffen den Jess verliert jemanden den sie liebt. *schnief*Natürlich könnte ich noch viel mehr von diesem tollen Buch schwärmen aber dann würde ich wohl möglich zuviel verraten. Auf jeden Fall kann ich schon mal sagen das bald der dritte Band rauskommt und ich sehr gespannt bin wie es weitergeht. Für mich könnte die Geschichte auch hier zu Ende sein aber wer weiß was die Autorin noch aus dem Ärmel gezaubert hat.Alles in allem ist eine starke Geschichte die mit jeder Menge Liebe, Humor und Spannung gespickt ist. Durch die starken Charaktere und Inhalt überzeugt diese Geschichte mich von Anfang bis Ende. Ganz Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Der zweite Teil überzeugt durch Inhalt und Charaktere

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Fabella

    10. July 2017 um 10:49

    Inhalt:Nach wie vor spielt Azur ein gefährliches Spiel, in dem sie versucht, sowohl für Saphir weiter zu arbeiten, um möglichst viele Informationen zu erhalten und vor allem die Zeit zu überbrücken, bis sie sich gefahrlos von ihm abwenden kann als auch Cedrik näher zu kommen. Denn während sie vor Saphir so tut, als würde sie nur widerwillig mit Cedrik Zeit verbringen, genießt sie diese mehr und mehr. Doch auch er kann ihr die Angst nicht völlig nehmen. Zu viel ist in ihrem Leben geschehen, um einem Menschen ganz zu vertrauen. Doch Azur weiß, sie muss vertrauen können, um ein neues Leben zu beginnen. Doch gerade jetzt scheint es der völlig falsche Zeitpunkt zu sein, denn Saphir plant einen Krieg mit unvorstellbaren Ausmaßen.Meine Meinung:Auch der zweite Teil erfreut mit einer abwechslungsreichen und rasanten Geschichte. Mehr und mehr lernt man Azur, die Gilde und Saphir aber auch Cedrik und die Wächter kennen. Es machte Spaß, Zeit mit ihnen zu verbringen und zu erleben, wie sie nach und nach zueinander finden, vertrauen schenkten und von den anderen lernten.Was mir vor allem sehr gefiel, war der Charakter von Azur. Sie schmeißt nicht einfach so alle ihre Ängste und Zweifel über Bord, wie man es so oft erlebt, wenn sich ein Protagonist in einen anderen verliebt. Sondern ziemlich real kämpft sie weiterhin mit allem, versucht etwas zu ändern und scheitert. Genau so, wie es im realen Leben auch ist. Das macht Azur ziemlich real und greifbar.Cedrik ist allerdings genau so ein überzeugender Charakter. Wenn es um Azur geht ist und bleibt er ein Brausekopf, der leicht hochgeht aber alles für sie tun möchte. Das kann dann aber auch manchmal zu viel des Guten sein, was es doch recht amüsant macht. Dennoch bleibt er dabei immer der typisch männliche Beschützer und das macht ihn sympathisch und interessant.Doch auch all die anderen Charaktere treten oft und wirklich vielschichtig in den Vordergrund. Ich mag es, wenn es so viele unterschiedliche Personen gibt, die einen auch noch alle in den Bann ziehen. Das trifft sowohl auf die Gilde, als auch auf die Wächter zu.Ich war ziemlich erstaunt über die Wendungen in diesem Buch, auf die ich so natürlich nicht eingehen kann, da ich nicht zu viel verraten möchte. Und obwohl bei Amazon noch steht, dass es eine Dilogie sein soll, weiß ich, dass die Autorin am dritten Teil schreibt. Und ich kann es nicht erwarten und bin gespannt, wie es dort weiter gehen wird, denn die Geschichte könnte durchaus mit diesem zweiten Teil geschlossen sein :)Fazit:Ein toller zweiter Teil,der überzeugt durch den Inhalt und die Charaktere. Es ist eine rasante Geschichte, die den Leser mitzieht und gefühlt viel zu schnell zum Ende bringt. Und obwohl die Geschichte hier abgeschlossen sein könnte, warte ich nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung :)

    Mehr
  • Wundervoller zweiter Band

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    diebuchrezension

    04. April 2017 um 14:32

    Eigentlich ist dieser Band der zweite Teil zu einem Doppelband. Allerdings hat diese Geschichte so viel Resonanz bei den Lesern gefunden, dass Sabine Schulter sich entschlossen hat noch einen dritten Band zu schreiben. Folglich heißen die zusammengehörigen Bücher:  Band 1: Azur - wenn eine Diebin liebt Band 2: Azur - eine Diebin bricht aus Band 3: Azur - die Behüterin der Träume   Azur ist eigentlich eine Traumdiebin. Doch sie versucht sich außerhalb der Gilde ein eigenes Leben aufzubauen. Durch Zufall bin ich über den ersten Band gestolpert und konnte es kaum abwarten, bis ich auch den zweiten band hatte und lesen konnte.  Auch in diesem Band sind die Charaktere wieder wunderbar beschrieben. SAbine Schulter hat es für mich geschafft jedem Behüter und jedem Dieb eine eigene Persönlichkeit zu geben, die für die Handlung und die Beziehung zu den anderen Charakteren aus dem Buch wichtig ist. In diesem Band wird die Beziehung zwischen Jess und Cedric weiter ausgedehnt und zudem wird immer deutlicher, wie verschieden Saphir und Jess sind und dass es keine Familienbande im eigentlichen Sinne gibt.  Was mir auch sehr gut gefallen hat war die Sichtweisen auf die Behüter und Diebe. So fand ich es interessant, dass nicht jeder Dieb auf Saphirs Seite ist und auch nicht jeder Behüter die Diebe hasst. Sehr schön fand ich auch die Szenen mit Cedrics Familie, die den Hintergrund für Cedrics Charakterbildung darstellen. Seine Schwester mag ich besonders gerne, da sie ihren Bruder beschützt, obwohl er nicht beschützt werden muss. Dazu hätte ich so gerne noch mehr Szenen gehabt, aber na ja - das Leben ist kein Wunschkonzert.  Da Azur der Star des Buches ist, finde ich, dass auch das Cober mit seinen wunderschönen Blautönen sehr passend gewählt wurde. Leider gibt es auch eine sehr traurige Szene in diesem Buch, die mir wirklich ans Herz gegangen ist. Außerdem kam diese Szene so plötzlich und man konnte sich nicht darauf vorbereiten. Auf der einen Seite traurig, aber auf der anderen Seite natürlich eine geniale Szene in der Geschichte.  Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich auch den zweiten Band wirklich verschlungen habe und jede freie Minute zum Lesen genutzt habe. Das Buch hat mir wirklich super gefallen und ich liebe die Geschichte um Jess. Darum kann ich es kaum noch erwarten, bis der nächste Band erscheint und hoffe, dass ich nicht mehr zu lange darauf warten muss.  https://diebuchrezension.de/#/books/book/50

    Mehr
  • Eine Diebin mit Herz und Kraft

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Deella

    18. February 2017 um 20:14

    Ich habe mir den zweiten Teil gekauft, weil mir der erste so gut gefallen hat und ich unbedingt wissen wollte wie es mit Jess und Cedric weiter geht. Und ich muss sagen, es war genau richtig. Ich finde das zweite Buch genau so toll wie den ersten Teil. Zum Inhalt: Jess ha sich nun endlich den Behütern anvertraut aber so wie es aussieht bringt genau das Sie in Gefahr. Wenn Saphir (Ihr Vater) erfährt, dass ausgerechnet sie, seine beste Diebin, Tochter und zukünftige Erbin seines Vermächtnisses, eine Verräterin ist, wird er nicht zögern, den Auslöser des Giftes zu betätigen und Sie umzubringen. Daher wollen Ihr die Behüter helfen, das Gift aus Ihrem Körper zu entfernen. Erst dann kann Jess den Behütern helfen Saphir zur Strecke zu bringen und selbst auch aus dem Geschäft als Diebin auszusteigen. Allerdings weiß noch keiner, ob es dem Arzt der Behüter glückt, Jess das gesamte Gift aus dem Körper zu entfernen, oder ob es vorher schon Saphir bemerkt, das Jess angeschlagen ist und Sie vorher noch durch das Gift tötet. Aber jetzt muss Sie es durchziehen, es gibt kein zurück mehr. Um Saphir aufzuhalten, muss Jess all ihr Können aufbringen und den Behütern alles von sich, Saphir den anderen Dieben und alles aus der Gilde offenbaren. Ist oder war es richtig, sich Cedric und den anderen Behütern anzuschließen? Werden sie und vor allem Cedric damit klar kommen das sie eine Diebin ist und auch manch Ihrer Freunde Diebe sind die es eigentlich nicht sein wollen. Werden Jess und Ihre Freunde es schaffen? Oder werden sie alle sterben??? Das Cover: Ich fande schon beim ersten Band das Cover super toll. Die blauen Töne machen es total interessant. Man nimmt das Buch automatisch in die Hand im Buchladen auch wenn man noch nichts davon gehört hat. Meine Meinung Nachdem ich Band 1 gelesen habe, habe ich mir sofort Teil 2 gekauft, Und ich muss sagen es hat sich gelohnt. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Jess und Cedric weiter geht. Und ich muss euch sagen es wird genau so spannend wie im 1 Teil und es knistert gewaltig zwischen den beiden. Es wird etwas traurig, weil sie jemanden lieben verlieren. Und man erfährt im zweiten Teil auch mehr über die andere Behüter als auch einigen Dieben so das man sie besser versteht und auch mit Ihnen leidet. Jess ist wie immer sehr menschlich und fürsorglich, Sie denkt mehr an andere als an sich. Deshalb kann ich mich sehr gut in Sie rein versetzen, weil ich bin genau so, das ist super menschlich aber auch nicht immer gut, für sich selber. Und Cedric ist super verliebt in Jess und das muss echte Liebe sein, weil er Sie trotzdem liebt und unterstützt, obwohl Sie genau das ist was er am meisten hasst. EINE DIEBIN!!! Und auch die anderen Behüter springen über Ihren Schatten, und fangen an einige Diebe von einer anderen Seite zu sehen, also merkt man in dem Buch wie wichtig Freundschaft ist und was richtige Freundschaft ist. Sabine Schulter hat es wieder geschafft mich in eine Fantasie Welt zu entführt. Ihr Schreibstil war sehr flüssig, spannend und leicht wie immer. Auch wenn nicht alle so denken, aber ich bin ein großer Fan der Reihe. Also wer Fantasie und Liebesgeschichten mag, sollte die beiden Bücher unbedingt lesen. In der Geschichte stecken jede menge Liebe, Spannung und auch etwas Trauer darin. Man fängt an selbst zu träumen und wäre gern eine gehasste und gleichzeitig geliebte DIEBIN! 

    Mehr
  • Diebin mit Herz****

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Fansteffi

    13. February 2017 um 12:01

      Inhalt   Obwohl sich Jess den Behütern anvertrauen konnte, scheint gerade dieser Ausweg sie umso mehr in Gefahr zu bringen. Wenn Saphir erfährt, dass seine beste Diebin eine Verräterin ist, wird er nicht zögern, den Auslöser des Giftes zu betätigen. Daher ist es Jess‘ und Cedrics oberste Priorität, diese permanente Gefahr aus Jess‘ Körper zu entfernen. Allerdings kann niemand vorhersagen, ob die Operation glücken wird oder Saphir Jess‘ angegriffenen Zustand nicht sogar bemerkt. Aber sie weiß, dass sie Dinge losgetreten hat, vor denen sie nun nicht zurückschrecken darf. Um Saphir aufzuhalten, muss Jess all ihr Können aufbringen. Trotzdem schwirren ihre Gedanken immer wieder um die Frage, ob es richtig gewesen war, sich Cedric und den Jungs zu offenbaren. Können sie es wirklich akzeptieren, dass sie eine Diebin ist? Und wird Cedric mit ihrem problembehafteten Wesen zurechtkommen? Denn ihn zu verlieren, würde sie nicht verkraften…   Cover   Das Cover ist schon wie beim 1. Band in Blautöne gehalten und Azur/Jess ist auf dem Cover zusehen. Der Blick den sie auf dem Cover hat ist sehr stark. Mir gefällt das Cover sogar besser als bei Band 1!   Meinung   Oha endlich habe ich dieses großartige Buch in meine Finger bekommen und kann euch sagen das es sehr zwischen Jess und Cedric knistert.   Wieder einmal hat mich Sabine Schulter in eine Welt der Diebe entführt. Der Schreibstil war wie immer sehr flüssig und leicht.   Die Charaktere geben in diesem Teil mehr über sich Preis so das man immer mehr mit ihnen leidet, hofft und liebt.    Jess fasziniert mich immer wieder um, mit ihrem Selbstbewusstsein sowie mit ihren Ansichten zu anderen Menschen. Sie ist wirklich eine Kämpfernatur und ein sehr liebenswürdiger Mensch.   Cedric ist total verliebt in Jess das merkt man von Anfang bis zum Ende. So einen Mann möchte man definitiv an seiner Seite haben.   Freundschaft wird in dieser Story ganz großgeschrieben.   Hier steckt alles drin Spannung, Trauer und viel Liebe, diese Geschichte bringt einen zum Träumen.   5/5 Sterne! Hier bekommt ihr es: https://www.amazon.de/Azur-Eine-Diebin-bricht-aus/dp/3739220848/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1486983002&sr=1-4 Taschenbuch: 416 Seiten Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (9. Februar 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3739220848 ISBN-13: 978-3739220840

    Mehr
  • Einfach toll

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Yunika

    11. December 2016 um 21:32

    Das Cover finde ich sehr gelungen und sehr ansprechend. Mir gefällt es, wie die Farben harmonieren und gleichzeitig auch zum Titel und Inhalt passen. Man kann das Cover sehr gut der Reihe zuordnen, da sich nur das Gesicht oben verändert hat. Der Band schließt perfekt an den ersten an und ich habe mich, selbst nach längere Pause, direkt sehr gut zurecht gefunden. Mir gefällt, dass man hier einerseits eine unglaublich romantische Liebesgeschichte hat, die aber gleichzeitig viele Konflikte beinhaltet, ohne auf all die ganzen Klischees einzugehen oder kitschig wirkt. Eigentlich mache ich immer einen großen Bogen um Geschichten, wo irgendetwas zu Fall gebracht werden soll, doch Sabine hat es geschafft das Thema so zu verpacken, dass der Fokus nicht auf diesem Sturz liegt. Es ist also gleichzeitig ein Buch zum Wohlfühlen und Nachdenken. Ich liebe den Schreibstil von Sabine. Er ist leicht und flüssig zu lesen, sodass man nur durch die Seiten fliegt. Vom ersten bis zum letzten Wort packt sie mich und schafft es gleichzeitig mich zu berühren und zu begeistern. Sie schreibt bildlich, jedoch nicht zu umschweifend, sodass man einfach nur in der Geschichte versinken kann und will. Jess und Cedric muss man einfach lieben. Sie sind sehr gut durchdacht und halten sich an ihre Eigenschaften und Eigenheiten. Ich hatte genaue Bilder vor mir, wie sie aussehen und fand, dass sie sehr realistisch wirkten. Sie waren, genauso wie die anderen Charaktere sehr tiefgehend und vielschichtig gestaltet. Alles in allem bin ich begeistert von dieser Geschichte und freue mich schon auf Band 3. Diese Geschichte bietet für mich alles, was eine gute Geschichte braucht: tolle und tiefgehende Charaktere, eine wunderschönen, fesselnden Schreibstil, der das Kopfkino anschmeißt und eine Handlung, die sowohl tiefgehend, wie auch romantisch ist. Für mich ein Highlight in diesem Jahr, dass ich nur empfehlen kann.

    Mehr
  • Azur Eine Diebin bricht aus - Sabine Schulter

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Nanniswelt

    20. November 2016 um 11:37

    Der zweite Teil fesselt den Leser wieder genauso wie bei der Anfangsgeschichte! Sabine Schulter versetzt den Leser sofort in die Welt der Diebe, in der sich Jess durchkämpfen muss und auch die Welt der Behüter, denen Cedric angehört, kommt man vor allen bildlich sehr nahe und ist mitten drin im Geschehen. Wer den ersten Teil gelesen hat, freut sich darauf zu erfahren, ob den Protagonisten die Zerschlagung der Diebesgilde gelingt. Über Saphirs Boshaftigkeit ist man des Öfteren fassungslos und leidet sehr mit der jungen Frau, die versucht, endlich ihrem Gefängnis zu entkommen.Miranda und Alex, die besten Freunde von Jess sind ihr in diesen stürmischen Zeiten eine große Stütze und auch Cedrics Jungs halten alle zusammen und trotzen jeder aufziehenden Bedrohung. Saphir wird schon bald für einen Krieg zwischen den Ländern sorgen, sollte er nicht aufgehalten werden können. Aber Jess muss erstmal das Gift, mit dem ihr skrupelloser Zieh - Vater sie töten könnte aus ihrem Körper bekommen. Wird es zum Krieg kommen, oder können sich die unfreiwilligen Diebe mit den Behütern zusammenschließen, um diesen zu verhindern? Können sich beide Lager überhaupt gegenseitig vertrauen? Als Leser macht es einfach große Freude, die Beiden innerhalb ihrer immer mehr wachsenden Beziehung zu begleiten und auch das Schicksal der Diebesgilde ist eine spannende Story. Besonders gut gefällt mir an den Romanen, dass es erstmal sehr ruhig und besonnen losgeht, um dann zum Finale hin doch wirklich rasant und aufregend zu werden. Die Ereignisse überschlagen sich und man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich freue mich schon sehr auf Teil 3, der im Moment in Arbeit ist und bei dessen Entstehung man als Leser auf Facebook dabei sein kann! Wie so ein Roman entsteht ist doch auch mal interessant mitzubekommen findet ihr nicht auch? Kennt ihr Jess oder sollte ich sagen die Meisterdiebin AZUR schon?! Nein? Dann müsst ihr das schleunigst ändern. 

    Mehr
  • Azur - Eine Diebin bricht aus von Sabine Schulter

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Arianes-Fantasy-Buecher

    11. October 2016 um 15:32

    Kurzbeschreibung: Es geht weiter mit der Geschichte rund um Jessica (Azur). Nachdem Jess' sich den Behütern nun anvertraut hat, steht sie zusammen mit Cedric vor neuen, großen Herausforderungen. Sie will die tödliche Bedrohung des Schmetterlingtattoos entgültig loswerden und Saphir aufhalten. Azur ist hin und her gerissen zwischen ihren Ängsten, Hoffnung und das Verlangen nach Rache. Werden die Behüter sie akzeptieren und können sie gemeinsam ihre Ziele erreichen oder werden Jess' und Cedric sich dabei verlieren?Meine Meinung: Der zweite Band von Azur geht gleich spannend los. Es ist schön wieder in die Welt der Traumperlen einzutauchen und Jess' Wandlung und Weg in die Freiheit weiterzuverfolgen.Dabei ist sie mir ein sehr liebgewonnener Buch-Charakter geworden, da die Geschichte einfach verzaubert. "Eine Diebin bricht aus" brilliert durch spannende Aspekte, Hoffnung, Freundschaft und Liebe und hat somit für mich alles, was ein gutes Buch ausmacht.  Der Schreibstil von Sabine Schulter ist hierbei, wie auch schon im ersten Band, sehr flüssig, fesselnd und emotional und lädt daher förmlich zum Verschlingen des Buches ein.Für mich ist der zweite Band der Trilogie sogar noch etwas besser als der Erste, weshalb ich hier die volle Sternzahl vergebe.

    Mehr
  • Ein wunderbare Dilogie, die man als Fantasyfreund gelesen haben sollte.

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Ruby-Celtic

    21. September 2016 um 11:50

    Die Autorin schafft es auch in diesem Band wieder mich mitzureisen und mit ihrer Schreibweise zu verzaubern. Die gefühlvolle und ruhige Art ist mal etwas anderes und hat mich vollends in die Geschichte einbringen können.Jess wirkt in diesem Band etwas entspannter, lässt sich wesentlich ruhiger auf ihre Gefühle und Cedric ein. Auch gegenüber den Behütern an sich ist sie lockerer geworden, was ihr Wesen gleich nochmal mehr strahlen lässt. Ihr Wesen wurde sehr schön umgesetzt, gerade auch weil sie so viel schlimme Dinge in ihrem Leben erleben musste und trotz allem Freude und Vertrauen spürt.Cedric ist in diesem Teil nun nochmal anhänglicher, was aber zu seinem Typ Mensch sehr gut passt. Man lernt ihn sehr gut von seiner fürsorglichen und besorgten Seite kennen, was mir persönlich gefallen hat. Wobei er trotz allem ein starker Charakter ist.Die Umsetzung dieses zweiten Bandes konnte mich von der ersten Seite an wieder mitnehmen. Sabine Schulter hat es geschafft einen rasanten, gefährlichen, überraschenden und dennoch sehr ruhig geschriebenen Abschluss zu finden. Wir erleben hier viele verschiedene Situationen, bekommen Freundschaft, Hoffnung, Verlust und Liebe aufgezeigt.Es entstehen gefährliche Situationen, die mit Raffinesse und Können gemeistert werden. Wir erleben Auseinandersetzungen die beängstigend sind aber gleichzeitig die hoffnungsschöpfenden und gefühlvollen Szenen die ans Herz gehen und begeistern.Die Autorin hat es geschafft ihre Reise vollkommen undurchsichtig zu gestalten. Natürlich konnte man vom Ende ausgehen, doch die Umsetzung bis dahin enthielt immer wieder interessante Entwicklungen, unvorhersehbare Abzweigungen und schockierende Endergebnisse.Die Geschichte um die kleine Traumdiebin hat mir unheimlich gut gefallen und ich bin froh sie auf dieser kleinen Reise begleitet zu haben. Nach diesem Abschluss kann ich beruhigt das Buch zur Seite legen, wobei ich gerne noch etwas über Vincent und seine große Liebe gelesen hätte oder über den mehr als interessanten Julian. Beides Charaktere, die mir ans Herz gewachsen sind und ebenso neugierig machen. ;)Mein Gesamtfazit:Ein wunderbare Dilogie, die man als Fantasyfreund gelesen haben sollte. Die Idee mit der Gilde und den Behütern war mir neu und durch die unglaublich schön geformten Charaktere, die undurchschaubare Entwicklung der Geschichte und die liebevolle Umsetzung insgesamt war es mir ein riesiges Vergnügen diese zu lesen.Auch nach diesem Abschluss kann ich nur sagen, es lohnt sich diese Geschichte zu lesen.

    Mehr
  • Spannend, emotional und mitreißend!

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Annabo

    27. August 2016 um 16:59

    Inhalt: Jess hat sich Cedric und den Behütern gestellt und will nun mit ihnen zusammen gegen den Diebeschef vorgehen. Leichter gesagt als getan, schließlich ist er so etwas wie ihr Vater. In Cedric findet sie eine Stütze und die Hilfe, die sie braucht um sich aus ihrer Vergangenheit zu befreien und sich mit ihren Ängsten auseinander zu setzen…Meinung: Mit „Azur-eine Diebin bricht aus“ ist auch der 2. Teil der Azur-Reihe überwältigend und genauso gelungen wie der erste Band. Fesselnd und emotional konnte er mich wieder voll überzeugen und umhauen. Die Autorin erschafft mit den Traumdieben und Behütern eine einzigartige und außergewöhnliche Welt, die mich auch in diesem Band wieder total begeistern konnte. Der angenehme Schreibstil führt auch hier den Leser wieder souverän und locker durch die Handlung. Die Handlung ist einfach spannend, einzigartig und mitreißend! Aber auch emotional, es gibt sehr viele schöne und freudige Momente, aber auch sehr traurige Stellen. Ich hatte wieder viel Spaß dabei die außergewöhnliche Story zu verfolgen, zusammen mit den Protagonisten zu trauern, zu leiden, aber auch mitzufreuen und mitzufiebern. Auch die Protagonisten habe ich noch weiter ins Herz geschlossen. Es war sehr schön deren Entwicklung zu erleben und wie sie sich öffnen. Vor allem Cedric und Jess hatten es mir angetan, einfach 2 tolle Leute. Aber auch die Nebenpersonen hab ich echt lieb gewonnen. Mir gefiel die Aufteilung der Sichten zwischen Cedric und Jess wieder sehr gut, da ich oft wissen wollte wie es in dem anderen vorgeht.Seit ich die „Sin und Miriam“-Trilogie gelesen habe, gehört die Autorin zu meinen deutschen Lieblingsautoren und konnte mich auch dieses Mal wieder komplett überzeugen! Sie schreibt immer spannende, emotionale und mitreißende Liebegeschichten mit einzigartigen, tollen und einfach schönen Fantasyelementen! So auch dieses Mal, ich war einfach wieder total begeistert.Fazit: Ein wirklich spannender und mitreißender 2. Teil! Absolut fesselnd! Einfach eine wunderschöne und außergewöhnliche Geschichte mit liebenswerten Protagonisten! Absoluter Lesegenuss für jeden Romantasyfan und HappyEnd-Liebhaber!

    Mehr
  • Eine Diebin bricht aus

    Azur - Eine Diebin bricht aus

    Marie1990

    30. July 2016 um 08:09

    Obwohl sich Jess den Behütern anvertrauen konnte, scheint gerade dieser Ausweg sie umso mehr in Gefahr zu bringen. Wenn Saphir erfährt, dass seine beste Diebin eine Verräterin ist, wird er nicht zögern, den Auslöser des Giftes zu betätigen.Daher ist es Jess‘ und Cedrics oberste Priorität, diese permanente Gefahr aus Jess‘ Körper zu entfernen. Allerdings kann niemand vorhersagen, ob die Operation glücken wird oder Saphir Jess‘ angegriffenen Zustand nicht sogar bemerkt. Aber sie weiß, dass sie Dinge losgetreten hat, vor denen sie nun nicht zurückschrecken darf.Um Saphir aufzuhalten, muss Jess all ihr Können aufbringen. Trotzdem schwirren ihre Gedanken immer wieder um die Frage, ob es richtig gewesen war, sich Cedric und den Jungs zu offenbaren. Können sie es wirklich akzeptieren, dass sie eine Diebin ist? Und wird Cedric mit ihrem problembehafteten Wesen zurechtkommen? Denn ihn zu verlieren, würde sie nicht verkraften…"Eine Diebin bricht aus" ist der zweite Band der "Azur"-Reihe von Sabine Schulter.Nachdem der erste Band so fulminant endete, musste ich einfach weiterlesen. Die Geschichte um Azur hatte mich so gepackt, dass ich es gar nicht abwarten konnte, mit dem Lesen zu beginnen.Dabei führt die Autorin die Geschichte nahezu nahtlos fort und sorgt für einen tollen Direkteinstieg.Wieder einmal vermag es die Autorin eine konstante Spannung aufrecht zu erhalten, die sich durch den gesamten Roman zieht. Dabei schnellt die Spannungskurve immer mal wieder nach oben und sorgt für ein mitreissendes Tempo, das den Leser förmlich durch die Seiten fliegen lässt. Zudem wird die Geschichte mehr als atmosphärisch dicht erzählt, so dass dort eine wunderbare Tiefe gegeben ist, in die man wunderbar eintauchen kann und am Ende leider viel zu schnell wieder auftauchen muss.Auch die Atmosphäre ist teilweise wieder herrlich düster und wird von einer gewissen romantischen Unterstimmung unterstützt. Es macht immer wieder Spaß, diese Mischung zu verfolgen und sich von dieser gefangen nehmen zu lassen.Band zwei konnte mich mindestens genauso begeistern, wie es sein Vorgänger tat. Sabine Schulter steht für spannende Unterhaltung jenseits des Mainstreams mit viel Fantasie und Romantik. Kein Buch von ihr vermochte es jemals mich zu enttäuschen. Ich kann es kaum erwarten, mehr von ihr zu lesen und bin schon sehr auf den dritten Band um Azur sowie auf viele weitere neue Abenteuer gespannt.Fazit: Spannender zweiter Band der "Azur"-Reihe. Kreativ, phantastisch und sehr romantisch. Mit viel Liebe zum Detail kreiert die Autorin auch in ihrer Fortsetzung wieder eine packende und mitreissende Geschichte. Achtung!!! Macht süchtig.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks