Sabine Schulter Azur - Wenn eine Diebin liebt

(67)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 53 Rezensionen
(54)
(11)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Azur - Wenn eine Diebin liebt“ von Sabine Schulter

Jess ist die beste Traumdiebin des Landes und unter ihrem Namen Azur fast zu einem Mythos aufgestiegen. Allerdings verabscheut sie das Stehlen und will lieber ein ganz normales Leben führen, wie jeder andere auch. Doch lässt Saphir, der Chef der Diebe, das nicht zu. Er hat sie in der Hand, entscheidet über ihr Leben und ihren Tod. Jess hat das weitestgehend akzeptiert. Bis sie Cedric und seine Freunde Vincent, Julian und Leander kennenlernt. Die vier sind Behüter, die nur dafür zuständig sind, Traumdiebe zu fangen: also sie. Doch die vier bieten ihr, nicht ahnend, dass sie eine Diebin ist, eine unvergleichliche Freundschaft an, die in ihr den Wunsch schürt, von der kriminellen Welt der Diebe fortzukommen. Vor allem, als sie spürt, welche Anziehungskraft Cedric auf sie ausübt, zerbröckelt ihr altes Leben. Sie kann und will Cedric nicht entfliehen. Doch sie weiß ganz genau, dass sie kein Mitleid von ihm zu erwarten hat, wenn er herausfindet, dass sie eine Diebin ist.

Ein mitreißender Auftakt. Eine traumhafte, einzigartige und spannende Geschichte, die mich von Anfang an überzeugt hat.

— NickyMohini
NickyMohini

Pageturner mit überzeugenden Charakteren

— Fabella
Fabella

Traumhaft 💫

— MilenasBookWorld
MilenasBookWorld

Eine widerwillige traumdiebin Diebin auf der Suche nach ihrem eigenen Traum. : )

— Naeva
Naeva

sehr schöne Geschichte. So gut, dass ich es innerhalb eines Tages durchgelesen habe und anschließend direkt Band 2 bestellt habe.

— _Kasia_
_Kasia_

Wundervoll. Ich werde mir sofort den nächsten Band kaufen, damit ich weiß, wie es weitergeht.

— diebuchrezension
diebuchrezension

Ich bin sprachlos <3

— Fraeckie
Fraeckie

Auch Diebe hadern mit ihrem Schicksal!

— Nanniswelt
Nanniswelt

Auf den Spuren der Traumperlen

— Arianes-Fantasy-Buecher
Arianes-Fantasy-Buecher

Einfach nur toll <3 Tolle Umsetzung, tolle Charaktere und ein traumhafter Schreibstil - Absolute Leseempfehlung!

— Yunika
Yunika

Stöbern in Fantasy

Die Hexenholzkrone 1

Toll, dass die Saga weiter geht. Der erste Teil hält sich allerdings mit sehr vielen Wiederholungen auf. Da ist Luft nach oben.

sursulapitschi

Der Totengräbersohn 1

Geniale High Fantasy, die trotz ernst zu nehmender Story an Humor, Sarkasmus und Ironie nicht spart!

Gwynny

Das Erwachen des Feuers

Steampunk, Krieg, Intrigen und vor allem Drachen! Eine richtig coole Mischung.

MonkeyMoon

Das Relikt der Fladrea

Toller und spannender Auftakt einer Fantasytriologie

Vampir989

Rabenaas

unterhaltsam, humorvoll und voller Fantasie :)

Caramelli

Coldworth City

Mona Kasten kann schreiben, und wie!

krissysch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • traumhafte, einzigartige und spannende Geschichte

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    NickyMohini

    NickyMohini

    19. August 2017 um 16:18

    "Azur - Wenn eine Diebin liebt" ist der mitreißende Auftakt um die Traumdiebin Azur. Sie ist unter dem Namen Azur bekannt, berühmt und berüchtigt. Jess ist eine Traumdiebin, die beste ihres Landes, doch sie ist nicht glücklich. Sie würde alles dafür tun, um nicht weiter Träume stehlen zu müssen und ein ganz normales Leben zu führen. Doch ihr Chef Saphir hat sie in der Hand und lässt sie nicht frei. Jess hat sich mehr oder weniger damit abgefunden, bis sie auf  Cedric, Julian, Leander und Vincent trifft. Die vier Behüter sind ihre größten Feinde, denn sie fangen Traumdiebe. Und doch freunden sie sich miteinander an, nicht wissend, dass Jess eine Diebin ist. Als sich zwischen Jess und Cedric mehr als eine Freundschaft entwickelt, wird ihr Wunsch nach Freiheit immer größer. Und damit wächst auch ihre Angst, ihre neuen Freunde zu verlieren, sobald sie ihr Geheimnis herausfinden ... Das Cover ist in hellen und dunklen Blautönen gehalten. Es zeigt die Hauptprotagonistin Azur. Ihr Blick wirkt selbstsicher und entschlossen. Im unteren Teil des Covers ist die dunkle Silhouette einer Stadt zu erkennen. Jess ist eine faszinierende junge Frau. In den Nächten ist sie als Azur unterwegs um Träume zu stehlen. Sie ist schnell, stark, mutig, furchtlos, schlagfertig und einfach nicht zu fangen. Doch am Tag versucht sie, ein normales Leben zu führen. In dieser Zeit wirkt sie fast etwas sanfter, verletzlicher, doch genauso bewundernswert wie eh und je. Jess Vergangenheit lastet wie ein Schatten auf ihr, genau wie ihr dunkles, nächtliches Geheimnis. Sie scheint in ihrer aktuellen Welt gefangen und sieht keinen Ausweg. Cedric ist ein Behüter. Seine Aufgabe ist es, Traumdiebe zu fangen, um die Welt somit immer ein bisschen besser zu machen. Er ist immer darauf bedacht, in seinem Job alles richtig zu machen und es wurmt ihn, wenn etwas mal nicht so klappt, wie er es will, vor allem, da seine Fähigkeiten außerordentlich gut sind. Die Behüter Leander, Vincent und Julian sind ein lustiger Haufen. Jeder hat seine Stärken und Schwächen, sodass sie einander sehr gut ergänzen. Die 3 bringen mich immer zum Schmunzeln und ich muss zugeben, dass ich sehr gerne mit ihnen befreundet wäre. Mit Leander, Vincent und Julian wird es nie langweilig. Miranda ist eine wundervolle Freundin und steht Jess immer zur Seite. Die beiden können aufeinander zählen und unterstützen einander in jeder Situation. Jess und Miranda haben sich durch die Gilde kennengelernt und sind seitdem unzertrennlich. Eine traumhafte, einzigartige und spannende Geschichte, die mich von Anfang an überzeugt hat. Ich bin unglaublich gespannt, wie es mit Jess, Cedric und Co. weitergeht und ich freue mich darauf, den zweiten Teil zu lesen.

    Mehr
  • faszinierende Idee mit tollen Figuren

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    Bambi-Nini

    Bambi-Nini

    13. August 2017 um 16:11

    Azur ist eine begabte Traumdiebin. Ganz freiwillig erledigt sie ihre allerdings Aufgabe nicht, doch auch ein Ausweg bietet sich ihr nicht. Als sie in ihrem Lieblingscafé vier Behüter kennenlernt – die verhassten Feinde der Traumdiebe -, vergrößert sich ihr Wunsch nach einem normalen Leben. Immer wieder sucht sie die Nähe der Männer, besonders Cedrics, doch niemand darf wissen, wer sie ist…Die Geschichte konnte mich schnell in ihren Bann ziehen. Die Welt der Traumdiebe und Behüter, die Sabine Schulter entwirft, ist unglaublich faszinierend, aber auch ein wenig schockierend.Jess war mir direkt sympathisch. Sie ist frech, schlagfertig und unglaublich besorgt um ihre Freunde. Obwohl sie so gut ist, in dem was sie tut, verabscheut sie die Aufgaben, die sie ausführen muss.Cedric und seine Freunde sind ein sympathischer, bunter Haufen. Die vier Männer sind sehr unterschiedlich, harmonieren aber gut zusammen. Cedrics überlegte, aber ebenso aufbrausende Art machen ihn zu einem guten Gegenpart zur hibbeligen, verschlossenen Jess. Zusammen sind die zwei unglaublich süß, auch wenn das Schicksal ihnen übel mitspielt.Abwechselnd berichten die zwei Protagonisten in der Ich-Perspektive von ihren Erlebnissen, was jeweils einen Einblick in ihre Gedanken und wechselnden Gefühle ermöglicht. Die Handlung ist von Beginn an spannend. Jess wird von ihrem Chef für seine Pläne eingespannt. Die junge Frau weiß nicht, wie sie das drohende Unheil aufhalten soll. Jeder gestohlene Traum bringt neue Unruhe unter der Bevölkerung. Es ist ein Pulverfass, das jederzeit explodieren kann.Und zusätzlich schlägt sich Jess noch mit ihren ganz privaten Problemen herum. Denn nicht nur die beginnende Freundschaft zu den Jungs, sondern auch ihre aufkommenden Gefühle für Cedric verstärken ihren Hass auf ihr eigenes Leben. Jess geht bei dem Versuch, beide Leben unter einen Hut zu bekommen, große Risiken ein. Doch die Gefahr, entdeckt zu werden, sitzt ihr dabei immer im Nacken und lässt die Spannung stetig ansteigen. Dass eine Beziehung zwischen Jess und Cedric eigentlich unmöglich ist, führt zu gefühlsgeladenen, hitzigen Szenen.Zwar haben sich für Jess am Ende des Buches ein paar Sorgen sortiert, vieles hat aber gerade erst begonnen und verspricht einen dramatischen zweiten Band, auf den ich mich sehr freue.Ein Löffel Gefühl, eine Prise Action und ganz viel Spannung gepaart mit einer tollen Grundidee haben es mir schwer gemacht, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Ich habe mich mit den sympathischen Figuren gefreut und gelitten und bin gespannt, wie sich das Unheil, das sich bereits über ihnen zusammenbraut, entladen wird.

    Mehr
  • grandioser Auftakt

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    xxxSunniyxxx

    xxxSunniyxxx

    01. August 2017 um 14:06

    Jeder der mich kennt weiß das ich ein großer Fan dieser Autorin bin, somit musste auch diese Reihe von ihr her. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und flüssig sodass man recht schnell in die Geschichte eintaucht und sie kaum aus der Hand legen kann. Sie wird aus Cedrics und Jess Sicht erzählt dadurch kann man sich sehr gut in beide hineinversetzen.Auch die Geschichte selbst ist wirklich sehr gelungen und überzeugend, man ist von den einzelnen Charakteren fasziniert da sie ja doch sehr verschieden sind. Es machte Spaß von jedem seine Eigenheiten kennenzulernen und sie sind mir wirklich ans Herz gewachsen diese kleine Truppe. Aber natürlich sind Jess und Cedric meine absoluten Favoriten.Zu den Protagonisten, Jessica Read auch Jess genannt ist die beste Traumdiebin des Landes und hat sich unter den Namen Azur fast schon ein Mythos erschaffen. Allerdings hasst sie das stehlen der Träume und würde viel lieber ein normales Leben führen. Da aber Saphir ihr Leben in der Hand hat muss sie es machen. Jess war mir gleich zu Anfang sehr sympatisch, sie ist ein ziemlich schlagfertiger und offenherziger Charakter. Sie denkt zuerst an andere als an sich selbst auch wenn sie ihrem Glück damit im Weg steht. Cedric Connors ist ein Behüter, sozusagen die Polizei für Traumdiebe,der ein ziemliches hitziges Wesen hat.Er ist nicht nur ziemlich geschickt und Klug sondern auch energisch. Er ist ein wirklich guter Kerl der sich in den Kopf gesetzt hat Jess für sich zu erobern, weil er doch ein wenig von ihr besessen ist.Auch die anderen Teammitglieder der Behüter lernt man besser kennen und bieten Jess ohne das sie wissen wer sie ist eine unvergleichliche Freundschaft an. Dies führt dazu das in Jess noch mehr den Wunsch verspürt von der Gildendiebe und vor allem vor Saphir wegzukommen. Doch was passiert wenn die vier es herausfinden wer sie eigentlich ist?Diese Geschichte ist wirklich genial geschrieben aber natürlich wie das so ist hört es genau mitten in der Geschichte auf und man muss unbedingt wissen wie es weiter geht. Da ich Band 2 schon parat habe kann ich Gott sei Dank gleich weiterlesen.Alles in allem ist eine wirklich spannende und fesselnde Geschichte und überzeugt nicht nur mit starken Charakteren. Ich bin sehr gespannt was noch alles passieren wird da das Unheil über ihnen schwebt. Ganz klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Azur!

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    Books-have-a-soul

    Books-have-a-soul

    26. July 2017 um 13:17

    Als großer Fan der Autorin war ich sehr gespannt auf diese Reihe. Das Cover gefällt mir sehr gut und passt meiner Meinung nach perfekt zum Inhalt. Ich liebe den herrlichen Schreibstil von Sabine Schulter. Dieser hat mir auch dieses Mal wieder ermöglicht schnell in die Geschichte einzutauchen und alles nachzuempfinden. Azur alias Jess ist mir gleich sympathisch gewesen. Sie hat in ihrem Leben schon vieles ertragen müssen und das spiegelt sich in ihren Charakterzügen wieder. Manchmal will man sie schütteln, aber gleichzeitig kann ich ihre Zweifel absolut nachvollziehen. Auch die anderen Charaktere sind toll ausgearbeitet und geben beim Lesen ein wohliges Gefühl der Zugehörigkeit, allen voran Cedric, der mein Herz höher schlagen lässt. Das gehört aber eben auch zu der besonderen Gabe der Autorin, dass man ihre Figuren unheimlich schnell lieb gewinnt und sich ihnen verbunden fühlt. Obwohl es in dieser Geschichte (bisher) nicht ganz viel Action z. B. in Form von Kämpfen etc. gibt, war es doch zu keinem Zeitpunkt langweilig. Die Seiten sind geradezu verflogen und die Wendungen fand ich, wenn auch nicht besonders überraschend, gut und versprechen eine großartige Fortsetzung. Es gibt einige Fragen, die bisher nicht geklärt wurden, darauf bin ich sehr gespannt. Die Ideen zu dieser Story finde ich toll und ich bin gespannt auf die weitere Umsetzung.Fazit: Mir gefallen die schlagfertigen Frauen in Sabines Geschichten und auch dieses Mal haben wir es mit einer starken, kämpferischen Protagonistin zu tun. Die Idee mit den Traumdieben hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich auf Band 2. Ganz klare Empfehlung! 

    Mehr
  • Ein wundervoller, spannender Roman mit tiefgründigen Charakteren

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    Bookilicious

    Bookilicious

    24. July 2017 um 19:53

    *Inhalt*"Jess ist die beste Traumdiebin des Landes und unter ihren Namen Azur fast zu einem Mythos aufgestiegen. Allerdings verabscheut sie das Stehlen und will lieber ein ganz normales Leben führen, wie jeder andere auch. Doch lässt Saphir, der Chef der Diebe, das nicht zu. Er hat sie in der Hand, entscheidet über ihr Leben und ihren Tod. Jess hat das weitestgehend akzeptiert. Bis sie Cedric und seine Freunde Vincent, Julian und Leander kennenlernt. Die vier sind Behüter, die nur dafür zuständig sind, Traumdiebe zu fangen: also sie. Doch die vier bieten ihr als Jess, nicht ahnend, dass sie eine Diebin ist, eine unvergleichliche Freundschaft an, die in ihr den Wunsch schürt, von der kriminellen Welt der Diebe fortzukommen. Vor allem als sie spürt, welche Anziehungskraft Cedric auf sie ausübt, zerbröckelt ihr altes Leben. Sie kann und will Cedric nicht entfliehen. Doch sie weiß ganz genau, dass sie kein Mitleid von ihm zu erwarten hat, wenn er herausfindet, dass sie eine Diebin ist." (Quelle: Amazon)*Erster Satz des Buches*"Mein Ziel liegt direkt vor mir."*Infos zum Buch*Seitenzahl: 348 SeitenVerlag: Books on Demand ISBN: 978-3839128671Preis: 12,99 € (Taschenbuch) / 3,99 € (E-Book)Reihe: Azur - Wenn eine Diebin liebt          Azur - Eine Diebin bricht aus           Azur - Die Behüterin der Träume (Coming soon)*Infos zur Autorin*"Sabine Schulter wurde 1987 in Erfurt geboren, lebt nun aber zusammen mit ihrem Mann in Bamberg. Zwar hat sie ein abgeschlossenes Studium der Oecotrophologie, doch erfüllte sie sich Ende 2014 einen langersehnten Traum: Sie wurde Schriftstellerin. Die Leidenschaft für das Schreiben besaß sie bereits in der Grundschule und begleitete sie durch ihr gesamtes Leben.Wenn sie sich nicht in den Welten anderer Autoren verliert, wandeln ihre Gedanken in ihren eigenen Geschichten, die mit sehr viel Liebe und Herzblut geschrieben werden. Viel Spannung gehört in ihre Bücher genauso wie ein Happy End und eine schöne Liebesgeschichte, mit der sie ihren Lesern ein gutes Gefühl, viel Emotion und ein Blick in die unterschiedlichsten Welten gewähren möchte.Mit Die Erwachte begann sie ihre Karriere und damit den Auftakt zur Sin und Miriam-Trilogie, die bereits vollständig erschienen ist. Doch mit diesen Bänden zeigt sich nur ein kleiner Einblick in die Geschichten, die in Sabine Schulters Kopf zum Leben erwachen.." (Quelle: Amazon)*Fazit*-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Auf eine Empfehlung der lieben Sabrina von Die Büchernixe wurde ich neugierig auf dieses Buch und musste es nun unbedingt lesen!-> Cover: Ein Azurblaues Cover mit einer Stadt, die im dunklen liegt und einer geheimnisvollen Frau .. ein wundervolles Cover und es passt perfekt zur Geschichte! -> Story + Charaktere: Seit "Black Blade" von Jennifer Estep mag ich solche "diebischen" Romane und ein Roman über eine Diebin, die keine Gegenstände stiehlt, sondern Träume? Das spannte mich dann doch mächtig auf die Folter und die Erwartungen waren hoch... nun, was soll ich sagen? Sabine Schulter hat meine Erwartungen mit ihrem Roman "Azur - Wenn eine Diebin liebt" nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Der Diebstahl von Träumen gestaltet sich sehr interessant, ebenso die Tatsache, dass es eine komplette Diebesgilde gibt, die ihre Schandtaten bestens organisiert. Doch was wäre ein ordentlicher Roman, wenn Diebe einfach stehlen könnten, ohne größere Einmischungen? Da gäbe es dann nämlich noch die Behüter, die die Menschen vor unrechtmäßigen Diebstählen ihrer Träume beschützen sollen - nicht nur, dass die Traumperlen eine Art Droge darstellen, auch träumt der Bestohlene anstelle des eigentlichen Traumes einen Alptraum. Dies wollen die Beschützer natürlich verhindern und so kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Dieben und Behütern. Als Azur/Jess durch Zufall privat auf die Behüter trifft, wird es für sie brenzlig, besonders, als sie sich zu einem von ihnen sogar hingezogen fühlt...Eine sehr sehr spannende Geschichte, besonders der Aufbau der Diebesgilde und die Machenschaften des Dieb-Oberhauptes Saphir gefielen mir unglaublich gut und die Spannung kommt nicht zu kurz. Die Charaktere überzeugen durch die Bank weg, denn wir lernen sie fast alle ziemlich gut kennen - und lieben. Von den Behütern wuchsen mir Cedric und Julian ganz besonders ans Herz, Vincent hat nunmal so seine Eigenheiten und von Leander lernen wir verhältnismäßig wenig kennen. Von den Dieben mochte ich Azur natürlich mit Abstand am liebsten, aber auch Miranda gefiel mir außerordentlich gut - vor allem, weil sie Azur stets zur Seite stand und sie niemals im Stich lassen würde! -> Schreibstil: Der lockere, leichte, gut verständliche Schreibstil macht das Lesen zum Vergnügen und man fliegt nur so durch die Seiten. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Jess und Cedric erzählt, was mir persönlich gut gefiel, da man so einen besseren Einblick in deren beider Leben erhielt. -> Gesamt: Eine unglaublich toller Roman, der mit tiefgründigen Charakteren überzeugt und eine spannende Story mitbringt - absolut zu empfehlen!Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Pageturner mit überzeugenden Charakteren

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    Fabella

    Fabella

    02. June 2017 um 10:26

    Inhalt:Azur ist eine Traumdiebin. Doch im Gegensatz zu vielen anderen die für Saphir arbeiten, ist sie damit nicht glücklich. Es widerstrebt ihr zutiefst, den Menschen die Träume zu stehlen. Doch nur so kann sie überleben. Erschwert wird ihr die Arbeit durch die Wächter, die versuchen, die Menschen vor den Dieben zu schützen. Doch ausgerechnet einer Gruppe von Wächtern kommt sie in ihrem normalen Leben zu nahe. Nach und nach kommt sie den drei Männern näher und näher und ihr Wunsch, endlich ein normales Leben zu leben wird größer und größer. Doch was passiert, wenn die drei merken, wen sie da wirklich vor sich haben? Vor allem, wenn Cedric es erfährt - wird er sie dann immer noch so ansehen, oder verwandelt sich sein Blick dann in Hass? Azur glaubt nicht, das ertragen zu können, auch wenn sie ihn auf Abstand hält.Meine Meinung:Normalerweise greife ich nicht zu Büchern, die für mich zu sehr nach Fantasy klingen, denn mir gefallen nur die Geschichten, die eine große Portion Realität mit sich bringen. Da ich die Autorin jedoch von einer anderen Reihe kannte, griff ich blind zu, völlig überzeugt, dass mich ihr toller Schreibstil auch hier überzeugen kann. Und genau so war es. Und es überraschte mich zudem, wie real sich diese Geschichte anfühlt, auch wenn es hier um Traumdiebstahl geht.Neben der wirklich tollen und überzeugenden Geschichte an sich bin ich absolut fasziniert von den Charakteren. Sie sind so vielschichtig, so verschieden, auch wenn sie eigentlich in zwei Gruppen - Hüter und Diebe - eingeteilt werden können. Dennoch machte es wirklich Spaß, von jedem einzelnen mehr zu erfahren und damit nach und nach etwas mehr von ihren Eigenheiten zu erleben.Am besten gefielen mir hier ganz klar Azur und Cedric und natürlich auch ihre gemeinsame Geschichte. Azurs bisheriges Leben war so schwer, dass sie sich nicht öffnen kann und vor allem nicht vertrauen. Und einem Hüter kann sie natürlich erst recht nicht trauen. Doch Cedric, der sonst Abstand von Frauen hält ist so beharrlich, dass es eine riesige Freude bereitete, seinen Bemühungen zu folgen. Ich hätte stundenlang "zusehen" können. Zumal verkörpert er natürlich auch noch einen für mich ganz typischen Romandheld .. groß, stark, gutaussehend, durchtrainiert, richtig harter Kerl mit weichem Kern .. *hach*Die Geschichte hat mich total in ihren Bann gezogen und ich muss jetzt schnellstmöglichst erfahren, wie es weiter geht, denn diese Geschichte hier endet natürlich mittendrin irgendwie :) .. auch wenn sich schon sehr interessante Sachen ergeben haben, die ich hier aber nicht anführen mag.Fazit:Für mich einfach nur ein absoluter Pageturner, der mit einer tollen Geschichte und sehr einnehmenden Charakteren überzeugt. Ich kann ihn nur empfehlen - am besten direkt mit Band 2, den ich  mir gaaaanz schnell besorgen muss *lach*

    Mehr
  • Azur 💙

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    MilenasBookWorld

    MilenasBookWorld

    10. May 2017 um 21:11

    Klappentext:„Jess ist die beste Traumdiebin des Landes und unter ihrem Namen Azur fast zu einem Mythos aufgestiegen. Allerdings verabscheut sie das Stehlen und will lieber ein ganz normales Leben führen, wie jeder andere auch. Doch lässt Saphir, der Chef der Diebe, das nicht zu. Er hat sie in der Hand, entscheidet über ihr Leben und ihren Tod. Jess hat das weitestgehend akzeptiert. Bis sie Cedric und seine Freunde Vincent, Julian und Leander kennenlernt. Die vier sind Behüter, die nur dafür zuständig sind, Traumdiebe zu fangen: also sie. Doch die vier bieten ihr, nicht ahnend, dass sie eine Diebin ist, eine unvergleichliche Freundschaft an, die in ihr den Wunsch schürt, von der kriminellen Welt der Diebe fortzukommen. Vor allem, als sie spürt, welche Anziehungskraft Cedric auf sie ausübt, zerbröckelt ihr altes Leben. Sie kann und will Cedric nicht entfliehen. Doch sie weiß ganz genau, dass sie kein Mitleid von ihm zu erwarten hat, wenn er herausfindet, dass sie eine Diebin ist.“Meine Meinung:Ich habe mittlerweile schon einige Bücher von Sabine gelesen und mir haben alle sehr gefallen aber Azur hat es geschafft, mich einen Tick mehr zu begeistern.Zuerst einmal zum Cover: Meine absolute Lieblingsfarbe ist blau und somit ist es selbsterklärend, dass das Cover mir gefällt. Aber auch wenn wir mal die Farbe weglassen ist das Cover ein totaler Blickfang und lädt einen zum Lesen ein. Der Klappentext hat sich sehr interessant und vielversprechend angehört und somit konnte ich nicht anderes als das Buch zu lesen.Ich bin wie gewohnt sehr gut in die Geschichte reingekommen, weil Sabines Schreibstil leicht und flüssig ist und somit bin ich auch schnell mit dem Buch fertig geworden. Mir gefällt es sehr, wie die Autorin Dinge genauestens beschreibt, ohne dass es zu langatmig wird oder man den Faden verliert. Die Geschichte ist aus der Sicht von Jess und Cedric geschrieben und somit ist der Leser immer bestens über Gefühle und Gedanken informiert. Durch den Klappentext habe ich schon einen groben Überblick über die Handlung gehabt, aber wie es dann wirklich war hat der Klappentext nicht verraten. Gleich zu Beginn der Handlung ist es spannend, aufregend und gefährlich. Im Laufe der Geschichte wird es emotional und manchmal etwas traurig.Jess war mir gleich am Anfang sympathisch. Sie ist eine sehr mutige und selbstbewusste Frau, die nichts auf sich sitzen lässt und immer wieder mal einen guten Spruch auf Lager hat. Jess hat mir sehr oft ein Lächeln gezaubert aber mit der Zeit ist das Lächeln gerne mal verschwunden, weil ihre Vergangenheit und auch ihre Gegenwart mich sehr geschockt haben. Aber nichtsdestotrotz hat Jess es geschafft über ihren eigenen Schatten zu springen und sich zum Ende des Buches hin sehr verändert. Cedric ist auch nicht ohne. Zwar finde ich Vincent etwas anziehender (liegt wohl an den Tattoos) aber Cedric passt super zu Jess. Er ist ein guter und sehr überzeugter Behüter. Cedric hat nicht nur die Welt von Jess auf den Kopf gestellt, sondern auch ab und zu mal mein Herz zum Rasen gebracht. Auch bei ihm ist eine Wandlung zu sehen, die mich gefreut hat. Ich habe die ganze Zeit mit Jess und Cedric mitgefiebert und gehofft (tue ich eigentlich auch jetzt noch).Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Buch ein MUSS für jeden Fantasyfan ist. Die Geschichte ist außergewöhnlich, spannend, mysteriös, emotional und einfach nur wunderschön. Zum Glück ist schon der zweite Teil draußen, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Cedric und Jess weitergeht und ob sich mein Hoffen und Bangen auszahlt.

    Mehr
  • Traum

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    AprilsBuecher

    AprilsBuecher

    16. April 2017 um 19:41

    Was wäre, wenn es da jemanden gäbe, der sich einfach an deinen Träumen bedient? Jess ist Traumdiebin und zu einer Art Mythos aufgestiegen. Dabei verachtet sie das Stehlen und möchte lieber ganz normal sein. Doch der Chef der Diebe, Saphir, hat sie in der Hand und lässt es nicht zu. Cedric ist das ganze Gegenteil von ihr. Er behütet die Träume und fängt eben jene, wie Jess es ist. Die Autorin hat die Entwicklung der Beziehung zwischen beiden Charakteren toll dargestellt. Wie sie sich langsam, beginnend durch eine Freundschaft, entwickelt, wobei Cedric und seine Freunde nicht ahnen, wer Jess wirklich ist. Der Wechsel zwischen Jess und Cedric hat mir gut gefallen. Das Cover sticht besonders ins Auge und ist ausdrucksvoll. Durch den witzigen, lockeren Schreibstil möchte man nicht aufhören und liest immer weiter. Trotz, das Jess und Cedric im Vordergrund der Geschichte stehen, kommen die Nebencharaktere nicht zu kurz. Jess' Charakter beeindruckte mich mit ihrem Facettenreichtum. Das schlechte Gewissen, dass sie immer wieder plagt, macht sie nur noch sympathischer. Cedric ist verantwortungsvoll, aber auch temperamentvoll. Mit viel Spannung und Humor ist es nur zu empfehlen, Azur zu lesen.

    Mehr
  • Azur: wenn eine Diebin liebt von Sabine Schulter

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    Naeva

    Naeva

    02. April 2017 um 16:49

    Band 1 der Traumdieb-Triologie Klappentext: Jess ist die beste Traumdiebin des Landes und unter ihrem Namen Azur fast zu einem Mythos aufgestiegen. Allerdings verabscheut sie das Stehlen und will lieber ein ganz normales Leben führen, wie jeder andere auch. Doch lässt Saphir, der Chef der Diebe, das nicht zu. Er hat sie in der Hand, entscheidet über ihr Leben und ihren Tod. Jess hat das weitestgehend akzeptiert. Bis sie Cedric und seinen Freunden Vincent, Julian und Leander kennenlernt. Die vier sind Behüter, die nur dafür zuständig sind, Traumdiebe zu fangen: also sie. Doch die vier bieten ihr als Jess, nicht ahnend, dass sie eine Diebin ist, eine unvergleichliche Freundschaft an, die in ihr den Wunsch schürt, von der kriminellen Welt der Diebe fortzukommen. Vor allem als sie spürt, welche Anziehungskraft Cedric auf sie ausübt, zerbröckelt ihr altes Leben. Sie kann und will Cedric nicht entfliehen. Doch sie weiß ganz genau, dass sie kein MItleid von ihm zu erwarten hat, wenn er herrausfindet, dass sie eine DIebin ist.   Die Geschichte der mutigen und selbstbewussten Jess, die gezwungen wird ein Doppelleben zu führen und sich zwischen den Dieben und ihrer Liebe entscheiden zu müssen, auch wenn die richtige Entscheidung ihren Tod bringt... Eine sehr spannende und fesselnde Geschichte. : )

    Mehr
  • Super Auftakt für eine grandiose Geschichte!

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    diebuchrezension

    diebuchrezension

    23. January 2017 um 15:54

    Eigentlich ist dieser Band der Auftakt zu einem Doppelband. Allerdings hat diese Geschichte so viel Resonanz bei den Lesern gefunden, dass Sabine Schulter sich entschlossen hat noch einen dritten Band zu schreiben. Folglich heißen die zusammengehörigen Bücher:  Band 1: Azur - wenn eine Diebin liebt Band 2: Azur - wenn eine Diebin ausbricht Band 3: Azur - die Behüterin der Träume   Azur ist eigentlich eine Traumdiebin. Doch sie versucht sich sußerhalb der Gilde ein eigenes Leben aufzubauen. Dass sie sich gerade mit den Gehütern anfreunden und Cedric näher kommt, gehört nicht zu ihrem Plan.  Durch zufall bin ich über dieses Buch gestolpert. Als ich allerdings mit dem Lesen angefangen habe, konnte ich nicht mehr aufhören. Die Charaktere waren sehr schön beschrieben, auch wenn natürlich Jess und Cedric im Vordergrund stehen, kamen die anderen Figuren aus der Gilde und von den Behütern, nicht zu kurz. Ich war einfach restlos begeistert und freue mich schon riesig auf den nächsten Band. Ich will nun unbedingt wissen, wie es weitergeht.  Ich war sehr begeistert von den einzelnen Beziehungen die Jess trotz ihrer ZUgehörigkeit zur Gilde aufbauen kann. Ihre liebevolle Beziehung zu Miranda und deren Freund entstand unter denkbar schlechten Umständen und hat immer gehalten. Als sie die Behüter, Leander, Julian, Vincent und Cedric kennenlernt, ist sie reserviert. Doch nach und nach entsteht eine tiefe Freundschaft, die von der Autorin so sanft und vorsichtig gezeichnet wurde und doch immer mehr an Kraft und Vertrauen gewinnt.   Jeder der noch überlegt, ob er dieses Buch kaufen soll, der sollte nicht mehr überlegen, sonder sich auch gleich den nächsten Band kaufen, damit er die Geschichte abrunden kann. Ich liebe dieses Buch. http://www.diebuchrezension.de/booksindex.html#!/book/33

    Mehr
    • 2
  • Eine Diebin zum verlieben

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    Fansteffi

    Fansteffi

    13. January 2017 um 09:34

    InhaltJess ist die beste Traumdiebin des Landes und unter ihrem Namen Azur fast zu einem Mythos aufgestiegen. Allerdings verabscheut sie das Stehlen und will lieber ein ganz normales Leben führen, wie jeder andere auch. Doch lässt Saphir, der Chef der Diebe, das nicht zu. Er hat sie in der Hand, entscheidet über ihr Leben und ihren Tod. Jess hat das weitestgehend akzeptiert. Bis sie Cedric und seine Freunde Vincent, Julian und Leander kennenlernt. Die vier sind Behüter, die nur dafür zuständig sind, Traumdiebe zu fangen: also sie. Doch die vier bieten ihr, nicht ahnend, dass sie eine Diebin ist, eine unvergleichliche Freundschaft an, die in ihr den Wunsch schürt, von der kriminellen Welt der Diebe fortzukommen. Vor allem, als sie spürt, welche Anziehungskraft Cedric auf sie ausübt, zerbröckelt ihr altes Leben. Sie kann und will Cedric nicht entfliehen. Doch sie weiß ganz genau, dass sie kein Mitleid von ihm zu erwarten hat, wenn er herausfindet, dass sie eine Diebin ist.CoverDas Cover ist sehr Ausdrucks stark und ein Eyecatcher. Die Farben harmonieren sehr gut miteinander. Die Protagonisten Azur wirkt sehr entschlossen und mysteriös.MeinungDa ich mittlerweile viel von Sabine Schulter gelesen habe war ich auch sehr gespannt wie mir Azur - Wenn eine  Diebin liebt gespannt, ich kann nur sagen das ich nicht enttäuscht wurde.  Man ist sofort in dieser fantastischen Geschichte mit Herz und Seele dabei. Der Schreibstil war wie immer flüssig.Mir hat auch die Story sofort gefallen und welche Hintergründe sich auf getan haben.Jess hat mir sofort gefallen, sie ist trotz allem eine sehr ehrlich Haut und man versteht sie sofort. Was Obwohl Jess viel schlechtes erlebt hat, ist sie sehr selbstbewusst. Sie liebt ihre Freunde und würde alles für sie geben.Cedric war am Anfang der coole unnahbareMann , der Jess gesehen hat und sich fragte was so ein Mädchen in diesem Laden macht. Er lernt Jess kennen und immer mehr merkt man wie er ihr verfällt.Er ist eine sehr starke Persönlichkeit und will gerechtigkeit. Dieses Buch reist einen mit sich. Ich bin begeistert und empfehle es mit defenitiv weiter. 5/5 Sterne!

    Mehr
  • Alles, was das Leseherz begehrt

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    Rebel_Heart

    Rebel_Heart

    16. October 2016 um 22:13

    Ich denke, ich muss auch hier nicht viel zum Inhalt an sich sagen, denn der Klappentext verrät bereits alles, was der Leser wissen muss. Neben dem unglaublichen tollen Cover hat der Klappentext mich wirklich neugierig gemacht. Ich habe noch am selben Abend angefangen zu lesen, muss allerdings auch gestehen, dass ich da nicht mal das erste Kapitel gelesen habe. Ich weiß nicht genau, woran es lag, aber anfangs konnte ich mich kaum darauf konzentrieren. Das hat sich heute allerdings geändert und ich habe das komplette Buch in einem Rutsch durchgelesen. Gleich zu Anfang muss ich sagen, dass es mir gerade hier wirklich gut gefallen hat, dass das Buch aus zwei Sichtweisen geschrieben ist. Durch Jess lernt man dieWelt der Diebe kennen. Gleich zu Anfang wird der Leser auf eine ihrer nächtlichen Streifzüge begleitet, bei welchen sie - als Azur -  den Menschen ihrer Träume beraubt. Ihr Gegenspieler Cedric, welcher bei den Beschützerin ist, versucht sie gleich zu Anfang gefangen zu nehmen, auch wenn sie ihm nicht nur einmal erwischt. Als Jess, die tagsüber studiert, lernt sie Cedric besser kennen und entwickelt Gefühle für ihn. Ebenso ergeht es Cedric selbst. Doch was, wenn heraus kommt, wer die beiden wirklich sind? Und was hat Saphir, azur's Chef mit all den gestohlenen Träumen vor? Jess gerät immer mehr zwischen die Fronten und steht am Ende sogar vor der Entscheidung, was ihr wichtiger ist: Familie oder Liebe. Die Charaktere sind mir wirklich alle ans Herz gewachsen. Bis auf einen Charakter, hatte ich jetzt - wenn man Saphir mal völlig ausser acht lässt - keinen charakter, wo ich dachte, dass ich ihn wirklich... hassen könnte. Es hat mir wirklich gefallen, dass sie nicht als die perfekten Wunderkinder, wie es manchmal der Fall ist, beschrieben wurden. Jeder Charakter hat seine eigenen Probleme, jeder der Charaktere geht anders mit den erfolgenden Situationen um und gerade bei Jess und Cedric hat sich das ziemlich oft herauskristallisiert. Gerade der Schlagabtausch zwischen Jess und Cedric hat mir wirklich gut gefallen und wenn dann noch Vincent dazu kam, habe ich das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. [ Was meinen Mann sichtlich irritiert hat. *lol*] Die Geschichte der Autorin weißt das auf, was das Leserherz sich wünscht. Cliffhänger, eine zarte Liebesgeschichte, die unter keinen guten Sternen steht, Familienzusammenhalt der anderen Art und genug Spannung. Heute ist es mir wirklich schwer gefallen, dass Handy aus der Hand zu legen und ich fand es fast schon schade, dass der erste Teil sein Ende gefunden hat.  Ich freue mich bereits jetzt darauf, wieder selbst in die Welt der Träume eintauchen zu können.

    Mehr
  • Auch Diebe hadern mit ihrem Schicksal!

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    Nanniswelt

    Nanniswelt

    16. October 2016 um 08:10

    Jessica führt ein Leben, welches für sie die Hölle zu sein scheint. Von ihrem Chef wurde sie als 6 Jährige adoptiert und zu einer der besten Diebinnen innerhalb der Gilde ausgebildet. Die junge Frau ist die beste von allen und doch mit ihrem Leben unglücklich. Anderen Menschen ihre Träume zu stehlen und in sogenannten „Traumperlen“ zu bannen, die als Drogen in Umlauf gebracht werden, widerstrebt der ausgezeichneten Diebin. Die Perlen bringen die Konsumenten in die Abhängigkeit nach Träumen anderer. Doch Jess hat keine Chance! Eine Tattoo, gefüllt mit Gift bindet sie an Saphir und die Gilde. Für sie bedeutet es ein bisschen Freiheit, nicht in der Zentrale leben zu müssen, sondern eine eigene Wohnung zu haben und nebenbei noch studieren zu können. Doch braut sich Unheil zusammen! Was hat Saphir vor? Welche Ziele verfolgt der mächtige Geschäftsmann? Und wie soll Jessica der Gilde jemals den Rücken kehren können? Als sie die vier Behüter kennenlernt und sich Hals über Kopf in Cedric verliebt, kommt ihre ganze Frustration zum Vorschein! Umso berührter ist sie, als die Behüter ihr in dem Stammcafe, welches sie regelmäßig aufsucht eine gute Gesellschaft sind und sich so eine Freundschaft entwickelt. Nur, was passiert, wenn sie ihre Identität erfahren? Azur, DIE Traumdiebin schlechthin ist der allergrößte Feind der Behüter, die mit allen Mitteln versuchen, die Bürger der Stadt zu schützen und die Traumdiebstähle zu verhindern. Wird sie ihren sehnlichsten Wunsch nach einem ganz normalen Leben je wahr werden lassen können?Sabine Schulter schafft mit dieser Geschichte eine wahnsinnig tolle Storyline! Das Gesamtpacket passt perfekt und ich war von Anfang an von der Story begeistert! Das wunderschöne Cover fällt einem sofort ins Auge. Wie immer überzeugt ihr flüssiger und spannender Schreibstil sodass man als Leser sofort mitten drin im Geschehen ist. Die Autorin webt gesellschaftliche Problematiken in die Fantasyreihe ein z.B. die Gilde, die wie eine Art Drogen- und Menschenmafia fungiert. Auch politische Dynamiken wie wir sie aus unserer Welt kennen, fließen in die Story mit ein, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Die Mischung aus Spannung, Action und Romantik ist gut ausgewogen. Die Erzählweise in der Gegenwart und Ich-Form, die von den Protagonisten Jess und Cedric im Wechsel vorgenommen werden, bringen die Charaktere sehr nahe. Wie sie fühlen, warum sie so handeln wie sie handeln und man entfaltet schnell Sympathien für die Figuren des Buches. Ich möchte auf jedenfall wissen, wie es mit Jess, Cedric und den anderen weitergeht und werde natürlich auch den 2. Teil Azur – Eine Diebin bricht aus! lesen.

    Mehr
  • Azur - Wenn eine Diebin liebt von Sabine Schulter

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    Arianes-Fantasy-Buecher

    Arianes-Fantasy-Buecher

    11. October 2016 um 10:31

    Kurzbeschreibung:Jess hat einen außergewöhnlichen Beruf - Sie ist eine der besten Traumdiebin des Landes und unter dem Namen "Azur" bekannt. Seit ihrer Kindheit muss Jess im Auftrag von Saphir Träume stehlen und wünscht sich nichts sehnlicher als auszusteigen, weiß jedoch das dies alleine niemals möglich ist und hat die Hoffnung schon aufgegeben. Eines Tages lernt Jess 4 Behüter Cedric, Vincent, Juian und Leander- die Schützer der Träume - in ihrem Lieblingscafe kennen. Es kommt wie es kommen muss, Jess und Cedric verlieben sich. Doch kann sie ihre Identität geheim halten und endlich den Ausstieg schaffen? Meine Meinung: Azur ist das erste Buch, welches ich von Sabine Schulter gelesen habe. Die Autorin hat einen schönen, geschmeidigen Schreibstil und formuliert wundervoll. Das Buch vereint Freundschaft, Liebe, Zusammenhalt, Gut und Böse.Jess ist von der ersten Seite an liebenswert und schleicht sich schnell ins Herz. Ihre Emotionen sind so gut umschrieben, dass man richtig mitfühlen kann. Man spürt ihren Schmerz, die Unsicherheit und Angst, aber ebenso intensiv die Hoffnung und Liebe. Daher vergebe ich 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Einfach toll <3

    Azur - Wenn eine Diebin liebt
    Yunika

    Yunika

    23. September 2016 um 08:22

    An sich mag ich Cover mit Gesichtern nicht so gerne, aber dieses Cover finde ich einfach klasse. Die Farben harmonieren perfekt miteinander und passen perfekt zum Titel und Inhalt. Auch die Schrift von Titel und Autorin passen sich perfekt in dieses Cover ein, sodass sie nicht stören. Bücher, die das Thema Träume behandeln, fand ich immer schon interessant. Dieses Buch war für mal etwas Neues und hat mir sehr gefallen. Man wird hier in eine Welt geführt, die eine positive, wie auch eine nicht ganz so schöne Seite hat, die die Autorin aber so glaubhaft rüber bringt, dass man sich einfach nur wohl fühlt. Ich hätte mir die ganze Zeit vorstellen können, dass es diese Welt wirklich gibt. Neben dem Thema rund um die Träume, Beschützer und Diebe kommt die Liebesgeschichte hier nicht zu kurz. Gleichzeitig ist aber alles so gut miteinander verwoben, dass es ausgeglichen wirkt und man sich nicht wie in einer Schnulze vorkommt. Sprachlich fand ich das Buch klasse. Es ließ sich leicht und flüssig lesen, ohne dass man gemerkt hat, wie die Seiten nur verflogen sind. Es war spannend und fesselnd und hat mich nicht mehr losgelassen. Ich finde den Schreibstil sehr bildlich und detailliert, aber nicht zu umschweifend oder überfüllt. Jess habe ich sofort ins Herz geschlossen. Sie ist einerseits ein sehr starker Charakter, aber gleichzeitig auch ein sehr sensibler Charakter. Sie hat Ecken und Kanten und wirkt absolut nicht perfekt, doch genau das macht sie sehr realistisch. Cedric fand ich das ein oder andere Mal etwas schwankend, doch auch das passt zu der Geschichte, weil hier seine Ansichten sehr stark ins Schwanken gebracht werden. Ihn mochte ich trotzdem und habe ihn direkt ins Herz geschlossen. Die anderen Charaktere der Geschichte fand ich auch sehr gut charakterisiert und habe auch diese sofort ins Herz geschlossen. Ich finde sie sehr vielschichtig und tiefgehend, sodass Langeweile absolut nicht aufkommt. Alles in allem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Es ist eine Geschichte, die einerseits sehr leicht wirkt, aber doch sehr tiefgehend ist. Sie lädt zum Träumen ein und zieht einen von der ersten Seite an in seinen Bann. Neben dem spannenden Thema kommt auch die Liebesgeschichte nicht zu kurz. Sprachlich ist das Buch einfach klasse und bietet dazu noch tolle, realistische Charaktere, die vielschichtig und tiefgehend, aber auch einfach nur sympathisch sind. Auch wenn es mein erstes Buch der Autorin war, so war es absolut nicht mein letztes.

    Mehr
  • weitere