Melody of Eden - Blutrache

von Sabine Schulter 
4,8 Sterne bei52 Bewertungen
Melody of Eden - Blutrache
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Torsten78s avatar

Guter Abschluss der Serie

SylviaRietschels avatar

Ein gelungener Abschluss <3

Alle 52 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Melody of Eden - Blutrache"

**Eine Liebe, so unsterblich wie die Hoffnung** Rufus' Rachedurst ist nicht zu stillen. Das bekommt vor allem Eden zu spüren, der nach Melodys Verschwinden alle Hoffnung aufgegeben hat. Daher zieht er gemeinsam mit seinem Rudel los, um in den unsäglichen Gängen der Kanalisation endlich das Nest der Wilden zu finden. Doch durch die Trauer um seine geliebte Blutgefährtin beginnt Eden mehr und mehr die Kontrolle über seinen Berserker zu verlieren. Sogar sein Rudel kann ihn kaum noch vor sich selbst schützen. Völlig blind vor Hass hat er nur noch eines im Sinn: Rufus endlich zur Strecke zu bringen – koste es, was es wolle. Denn ein Leben ohne Melody ist für Eden einfach unvorstellbar… //Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646300093
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Dark Diamonds
Erscheinungsdatum:28.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne44
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Torsten78s avatar
    Torsten78vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Guter Abschluss der Serie
    Guter Abschluss der Serie

    Nach der letzten Attacke von Rufus hat Eden gesehen wie seine Partnerin in den Trümmern des Museums verschüttet wurde, das bei dem Angriff vollständig zerstört wurde. Offenbar hat Rufus Erfolg gehabt und seine Drohung wahr gemacht. Wie wird es jetzt für Eden, der am Boden zerstört ist, weitergehen?

    Ist Melody wirklich bei dem Angriff gestorben oder besteht noch etwas Hoffnung?

    Hier müsst ihr aufhören zu lesen, wenn ihr nicht gespoilert werden wollt. Bei dem Cliffhanger ist es leider vollkommen unmöglich was zum Buch zu schreiben, ohne zu spoilern. Allerdings wird die Spannung auch im Buch sehr schnell aufgelöst.

    Der Erste Teil des Buches wird immer abwechselnd aus Edens und Melodys Sicht dargestellt. Eden dreht langsam durch, weil er denkt, das Melody gestorben ist und Melody ist eingeklemmt irgendwo in den Tiefen des Museums und hat zu allem Überfluss noch einen Reporter an ihrer Seite, der sie enttarnen könnte.

    Rufus konnte natürlich mal wieder fliehen und er verhindert den Zugang zum Museum um Rettungsaktionen zu unterbinden. Er uns seine Wilden, könnten Melody jederzeit aufgreifen.

    Im letzten Buch spitzt sich alles auf den finalen Showdown mit Rufus zu und natürlich sind Eden und Melody mal wieder in höchster Gefahr – wobei das ein Dauerzustand in dieser Serie ist. Die Akteure rennen von einer Falle in die nächste. Das lässt einen schon ziemlich an den Charakteren zweifeln.

    Die Geschichte im dritten Teil ist etwas abwechslungsreicher und spannender als im zweiten Teil, der sich für mich etwas nach einem Füllband angefühlt hat

    Die vollständige Serienrezension findet sich hier:

    https://www.torstens-buecherecke.de/1515/

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Lissiannas avatar
    Lissiannavor 7 Monaten
    gelungener Abschluss


    Schade das es schon der letzte Band ist und ich hoffe noch mehr von der Autorin zu hören da ich ihren Schreibstil einfach mag.


    Auch im letzten Band wird es nochmal richtig spannend und den Leser erwarten überraschende Wendungen und eine super durchdachte Handlung, aber auch die Gefühle kommen nicht zu kurz.
    Eden hat eine tolle Verwandlung hingelegt und das macht ihn zu einem tollen Charakter. Auch Mel habe ich ins Herz geschlossen, da sie einfach niemals aufgibt.

    Ein absolut gelungener Abschluss einer fantastischen Vampirtrilogie die man einfach gelesen haben muss.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SylviaRietschels avatar
    SylviaRietschelvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungener Abschluss <3
    Rezension zu >Melody of Eden: Blutrache< von Sabine Schulter


    Nachdem ich Band 1 und 2 von Melody of Eden verschlungen und geliebt habe, musste ich natürlich auch den finalen Teil lesen, denn nach dem fiesen Cliffhanger blieb mir gar nichts anderes übrig. Wie gewohnt war ich schnell in die Geschichte eingetaucht und fand schnell Anschluss an die Geschehnisse des vergangenen Bandes. Ich bangte mit Eden, fühlte seinen Schmerz und wurde wie er fast zerrissen – ein Kompliment an die Autorin, die es so wunderbar schafft, die Gefühle ihrer Protagonisten auf den Leser zu übertragen. Man muss sich einfach als Teil der Story fühlen.


    Sabines Schreibstil ist wie immer wunderbar flüssig, locker und emotional, sodass man sich in jede Figur hineinversetzen kann. Jede von ihnen hat eine interessante Entwicklung durchgemacht, die das ganze Geschehen unglaublich authentisch wirken lässt (allen voran Scarlett, die mir mit dem Band mehr ans Herz gewachsen ist – trotz ihrer Kratzbürstigkeit). Jeder Charakter ist mir inzwischen ans Herz gewachsen und es fällt mir schwer, sie nun ziehen zu lassen, doch das Ende war für mich einfach ganz wundervoll und so, wie ich es mir gewünscht habe.


    Die Handlung startete spannend, wie der zweite Teil auch geendet hat. Jedoch war mir die Problematik nach dem fiesen Cliffhanger doch etwas zu schnell abgehandelt. Da hätte ich mir ein bisschen mehr Zeit gewünscht, in der ich hätte mit Eden bangen können (auf der anderen Seite war die schnelle Lösung aber auch irgendwie schonend für die Nerven ;) ). Insgesamt kam mir dieser Teil etwas ruhiger vor, weshalb ich den Reader doch auch mal aus der Hand gelegt habe, und ich habe auf krasse Wendungen gewartet, doch die waren hier weniger gesät, was mich im Ganzen aber nicht allzu sehr gestört hat, denn so konnte ich mich noch mehr auf die Figuren konzentrieren, die allesamt mit viel Liebe zum Detail gezeichnet wurden. Besonders Toja habe ich ja trotz seiner Fehler sehr in mein Herz geschlossen und finde ihn wahnsinnig interessant und vor allem Rich wird mir mit seinen Sprüchen sehr fehlen. Für mich war dieser dritte Teil ein würdiger und gelungener Abschluss.


    Fazit:


    „Blutrache“ hält ein tolles, emotionales Finale bereit, das etwas ruhiger daher kommt als seine Vorgänger. Ein wundervoller Schreibstil, großartige Charaktere und ein spannender Endkampf konnten mich auch dieses Mal wieder überzeugen. Ich vergebe 4/5 Leseeulen und eine Kaufempfehlung für alle, die Vampirromane lieben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    TillyJonesbloggts avatar
    TillyJonesbloggtvor 9 Monaten
    Ein Abschluss, der sich sehen lassen kann

     Inhalt/Meinung
    Ende.
    Ein Abschluss.
    Und ich wollte ihn nicht lesen.
    Warum? Weil ich die ersten beiden Teile der „Melody of Eden“-Reihe geliebt habe und einfach nicht akzeptieren wollte, dass es dann vorbei sein soll. Einfach so. Ende.
    Tja, aber alles, was gut ist, muss eben auch mal vorbei sein.

     +++ ACHTUNG! DIESE REZENSION KANN SPOILER ENTHALTEN! Wer Band 1 und 2 noch nicht gelesen hat, sollte NICHT weiterlesen! +++

    Band 3 setzt da an, wo Band 2 aufgehört hat. Das finde ich sehr klasse! Ohne große Unterbrechung wird die Handlung weitergeführt, aber dennoch ist jeder Band in sich geschlossen. Ich hatte nie das Gefühl, dass die Geschichte auseinandergerissen wird.
    Deswegen war ich auch sofort wieder bei Melody und Eden an der Seite und fühlte mich direkt zu Hause.

    Mel ist einfach Mel. Sie zeigt wieder einmal, was alles in ihr steckt und auch wenn die Hindernisse, die ihr in den Weg gestellt werden, übermäßig groß aussehen, versucht sie, diese zu überwinden und gibt ihr bestes. Sie hat ein durchgehend sonniges Gemüt und auch wenn hin und wieder dunkle Wolken darüber hinwegziehen, bleibt die trübe Stimmung nie lange erhalten. Mel ist für das Leben als Vampir gemacht, sie genießt es und scheint auch die perfekte Partnerin für Eden zu sein.
    Was mich etwas gewundert hat, ist der Umstand, dass auf die Tatsache, dass Mel ihren Eltern seit ihrer Wandlung noch nicht wieder unter die Augen getreten ist, nicht groß eingegangen wurde. Das hätte mich noch interessiert, schließlich war das etwas, dass Mel schon irgendwie beschäftigt hat. Ich denke aber, dass dieses Interesse an der Info rein meiner Neugier geschuldet ist, und es bringt auch nichts zur Handlung bei.

    Eden ist… wie immer. Still, undurchschaubar und nach außen hin recht gefühllos. Oder? Nein, so ganz stimmt das hier diesmal nicht. Ich finde, dass Eden die Figur mit der größten Weiterentwicklung ist. Er vollzieht eine Wandlung, die nicht auf den ersten Blick zu sehen ist, aber wenn man den Eden aus Band 1 mit dem Eden aus Band 3 vergleicht, sieht man, wie gut Mel ihm tut und ich denke, man erhascht einen Blick auf den wahren Eden. Den, der er früher war, bevor er gewandelt wurde und die Person, die er vielleicht mit der Hilfe von Melody wieder werden könnte.

    Ich kann leider nicht alle anderen Figuren aufzählen, die in Band 3 vorkommen, so gern ich das auch machen würde, denn sie sind allesamt echt interessant. Sie alle haben Ecken und Kanten, sie alle haben sich seit dem Anfang weiterentwickelt und außerdem sind auch noch neue Charaktere hinzugekommen, die genauso toll sind. Es fällt mir wirklich schwer, aber ich habe diesmal keinen, den ich nicht mag. Selbst Toja und auch Rufus, die nicht unbedingt reine Sympathieträger sind, haben doch ihre eigene Vergangenheit, die ihr Handeln erklärt. Alle Figuren zusammen, machen Band 3 zu etwas richtig Großem und runden die Geschichte um Melody und Eden erst so richtig ab.

    Die Geschichte als solche ist wieder geprägt durch Spannung, unvorhersehbaren Wendungen und Hindernissen, die aus dem Weg geräumt werden wollen. Manchmal sind die Hindernisse in den Figuren selbst, manchmal stehen sie buchstäblich im Weg. Es ist nicht immer einfach für die Charaktere, mit ihnen klar zu kommen und nicht alle heil aus dem Kampf wieder hervor. Aber gerade das macht die Geschichte eben auch aus.
    Der Spannungsbogen ist durchweg recht hoch, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass es im dritten Band eher darum geht, was in den Charakteren vor sich geht. Natürlich gibt es einen Hauptkonflikt, der Eden und Melody von Band 1 an verfolgen und der gelöst werden will, es gibt Aktion, Kämpfe und es spritzt das Blut. Aber alles in allem fand ich diesen Teil ruhiger als seinen Vorgänger. Was aber nichts Schlechtes ist!

    Das Ende sollte bei einem Abschlussband wohl auch erwähnt werden. Tja nun. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich mit mehr Drama und mehr „Atemlosigkeit aufgrund von möglicherweise todbringender Spannung“ gewünscht. Mehr Knall und Puff und Peng. Irgendein richtig grandiosfulminates Ende, dass mit einer großen Explosion daherkommt und alle Leser sprachlos zurücklässt.
    ABER das wäre quatsch und würde rein gar nicht zum Rest der Geschichte passen. Deswegen ist das Ende, das wir hier zu lesen bekommen, genau richtig für die Geschichte und bringt die Reihe um Melody und Eden zu einem perfekten Abschluss. Nicht immer muss es Knallen, um einen Effekt zu erzeugen.

    Fazit
    „Melody und Eden – Blutrache“ ist ein Trilogie-Abschluss, der sich sehen lassen kann. Tiefe Gefühle, große Worte und ganz viel Spannung führen uns gemeinsam mit den Protagonisten an unsere Grenzen und stellenweise darüber hinaus.
    Ein gelungenes Ende für eine grandiose Vampir-Trilogie!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    NickyMohinis avatar
    NickyMohinivor einem Jahr
    fulminanter Abschluss, der nicht nur spannend, sondern auch sehr bewegend ist

    "Melody of Eden - Blutrache" ist der dritte und letzte Teil einer außergewöhnlichen und mitreißenden Reihe um Vampire.

    Melody ist verschwunden. Eden kann es noch immer nicht glauben, aber die Chancen, dass sie überlebt hat, stehen gleich null. Hoffnungslos, voller Wut und Rache zieht er mit seinem Rudel los, um das Nest von Rufus zu finden und ihn zu vernichten. Für ihn gibt es kein zurück. Er kann sein Verhalten nicht wirklich kontrollieren und seine wilde Seite kommt zum Vorschein. Dies bekommt auch sein Rudel zu spüren, was die allgemeine Stimmung nicht gerade verbessert. Eden will Rufus töten, koste es, was es wolle ...

    Das Cover ist in Gelb- und Brauntönen gehalten. Es zeigt eine Frau und einen Mann, die sich küssen. Im Hintergrund sehen wir Ruinen. Es wirkt für mich sehr bedrohlich, wie die Ruhe vor dem Sturm.

    Eden ist völlig außer sich. Seit Melody verschwunden ist, kann er nicht mehr klar denken und handelt viel zu impulsiv. Für ihn gibt es nur noch eines, das wirklich zählt: Rache.

    Ivy war gerade etwas aufgetaut, doch nun ist sie gebrochen. Sie vermisst ihre Freundin Melody und ist am Boden zerstört.

    Ein fulminanter Abschluss, der nicht nur spannend, sondern auch sehr bewegend ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Marie1990s avatar
    Marie1990vor einem Jahr
    Blutrache

    "Blutrache" ist der dritte und letzte Band der "Melody of Eden"-Trilogie von Sabine Schulter.

    Das Ende des zweiten Bandes ließ uns als Leser doch leicht geschockt zurück. Durch diesen Cliffhanger wurde die Neugierde auf dieses große Finale nur noch mehr angeheizt und ich war mehr als gespannt, was sich die Autorin für dieses ausgedacht hat. Wie bei jedem ihrer Romane ist man stets wieder mittendrin in der Geschichte und hat keinerlei Probleme sich darin zurechtzufinden. "Blutrache" ist aufregend konzipiert und punktet einmal mehr einer überaus ausgeklügelten Handlung und jeder Menge frischer Ideen, die diese Thematik aufleben zu lassen wissen.

    Durch die Spannung vergeht die Lesezeit wie im Fluge. Auch das Tempo steht dem in nichts nach, sodass das Lesen zu einem echten Abenteuer wird. Sabine Schulter hat jede Menge Überraschungen mit eingebaut, sodass man niemals vorhersehen kann, worauf letztendlich alles hinausläuft. Das die Spannung dabei konstant hoch angelegt ist, brauch man bei der Autorin nicht erwähnen, denn bei ihr stimmt immer alles und man kann sich gewiss sein, immer einen wahren Pageturner in den Händen zu halten.

    Dementsprechend sorgt auch die Atmosphäre für Lebendigkeit und Vielschichtigkeit. So bekommen die Romane der Autorin stets eine wunderbare Tiefe und lassen auch den dicksten ihrer Schmöker kann man innerhalb kürzester Zeit verschlingen. Es ist immer wieder ein Erlebnis, in die erdachten Welten von Sabine Schulter einzutauchen und sich von ihnen auf eine Reise der Fantasie entführen zu lassen.

    Das Ende dieser Trilogie ist überaus stimmig. Hier wurden alle Handlungsstränge und Fragen zufriedenstellend zusammengeführt und mit einem schönen Schluss versehen. Nun erwarte ich begeistert auf viele weitere aufregende und phantastische Romane der Autorin, die mich wie keine Zweite auf eine Reise der Phantasie mitnehmen kann.

    Fazit: Mitreißender und atmosphärischer Abschlussband, der alles besitzt, was ein Lesehighlight haben muss.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    vivi_sprs avatar
    vivi_sprvor einem Jahr
    Gelungener Abschluss!

    Nach dem fiesen Cliffhanger am Ende des zweiten Bandes, habe ich sehnsüchtig auf das große Finale gewartet und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht!Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und fesselnd. Neben sehr emotionalen und gefühlsbetonten Szenen, kommen auch Humor und Spannung nicht zu kurz – einfach eine gelungene Mischung.Nachdem Mel von den Trümmern des Museums verschüttet wurde, kämpft sie sich mit einem weiteren Überlenden durch die Gänge der Kanalisation. Es stellt sich jedoch schnell heraus, dass sie dort unten nicht allein sind und die Wilden ihnen dicht auf den Fersen sind …Währenddessen hat Eden kaum noch Hoffnung, dass Mel den Zusammensturz des Gebäudes irgendwie überlebt haben könnte. Um seinen Schmerz zu vergessen, zieht er es sogar in Erwägung sich seiner wilden Seiten hinzugeben. Schließlich ist es Rich, der ihn dazu überredet, sich mit ihm gemeinsam auf die Suche nach Rufus´ Nest zu machen. Mehr will ich an dieser Steller gar nicht zur Handlung sagen, weil sonst zu viel vorweggenommen wird. Nur so viel: Es bleibt packend und dramatisch bis zur letzten Seite. Der Kampf gegen Rufus steht zwar im Fokus, aber trotzdem werden die Entwicklungen und Beziehungen der anderen Vampire näher beleuchtet und man hat das Gefühl, alle noch ein bisschen besser kennengelernt zu haben. Was im Nachhinein leider wieder zu kurz gekommen ist, ist die Beziehung von Mel zu ihrem Bruder und zu ihren menschlichen Freunden. Aber wie gesagt: im Nachhinein. Beim Lesen ist es mir nicht ungut aufstoßen und es hat mir auch nicht gefehlt. :)Fazit: Ein gelungener Abschluss, der seinen Vorgängern in keinster Weise nachsteht. Ich habe die Reihe um Mel und Eden wahnsinnig gern gelesen, einfach weil mit üblichen Klischees über Vampire gebrochen wurde und Sabine Schulter etwas vollkommen Neues geschaffen hat. Und dank des bald erscheinenden Spin-Offs, ist es ja zum Glück noch nicht ganz vorbei! ;)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Solara300s avatar
    Solara300vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Absolut gelungener Abschluss!!! 💖💖💖 Angst um den geliebten Partner und eine Liebe die stärker nicht sein könnte.
    Wenn der Finale Kampf bevorsteht...



    Cover

    Das Cover passt sehr gut in die Reihe und gefällt mir mit den Zwei Personen vor dem Mond.
    Für mich stellt es Eden und Melody dar die sich im Arm halten.


    Schreibstil

    Die Autorin  Sabine Schulter hat einen spannenden und bildhaften Schreibstil, der mich gleich in die Geschehnisse von band drei mitgenommen hat und ich schon gespannt war wie es weitergeht.
    Ich muss sagen ich bin begeistert, denn man hat aus der Sichtweise von Melody und Eden immer einen Anteil daran, was der jeweils andere gerade denkt und weiß somit wie sie fühlen.
    Eine wunderbare gelungen Fortsetzung die hier einen finalen Abschluss hat, der mich begeistert hat. Spannend kann ich nur schreiben bis zum Schluss und ich liebe diese Geschichte.😍💖



    Meinung

    Wenn der Finale Kampf bevorsteht...

    Dann sind wir bei Eden, der nach dem dramatischen Ereignissen im Museum immer noch vor den Trümmern steht und versucht sich nicht der Dunkelheit zu widmen die in ihm schlummert.
    Zu stark ist der Drang der Trauer und der Einsamkeit ohne seine Blutgefährtin Meldoy.
    Die ist leider bei den Aufräumarbeiten noch nicht entdeckt worden und so heißt es warten und Bangen.

    Um ihn abzulenken schlägt Rick vor, den Ort in der Kanalisation zu suchen, wo das Nest von Rufus und seinen Wilden ist um ihn endlich zur Strecke zu bringen. Eden ist hin und hergerissen und willigt ein diese Mission zu beenden, denn ohne Melody hat sein Leben eh keinen Sinn mehr.

    Was er nicht ahnt ist das Mel, wie Melody mit Spitznamen heißt noch lebt und auch einen Mann gerettet hat.
    Der entpuppt sich als Reporter Namens John.
    Eine gefährliche Situation, da Mel versucht sich im Dunkeln in der Kanalisation zu bewegen und John nicht auf den Kopf gefallen ist, auch wenn er kein Licht hat, merkt er das ihm Mel was verschweigt. Denn sie wittert Gefahr und versucht so schnel wie möglich zu einem Ausgang zu kommen.

    Leider hatte Mel Recht, denn die Wilden sind der Blutspur von John schon auf den Fersen und die Zeit wird knapp. Dabei ist Mel selbst immer noch geschwächt und versucht sich nichts anmerken zu lassen. Aber der Ausgang ist weit entfernt und das Ziel nicht wirklich näher.

    Für mich ein Hoffen und Bangen und eine aufregende Zeit, in der Mel wie auch Eden sich befinden. Er versucht nicht verrückt zu werden vor Sorge und hat schon alle Hoffnung aufgegeben und sie kämpft und will nur noch eines, John und sich selbst in Sicherheit bringen und Eden sagen das es ihr gut geht.

    Aber die Zeit rinnt ...  😍💖



    Fazit

    Absolut gelungener Abschluss!!! 💖💖💖
    Angst um den geliebten Partner und eine Liebe die stärker nicht sein könnte.

    Die Reihenfolge
    - Melody of Eden 1: Blutgefährten
    - Melody of Eden 2: Blutwächter
    - Melody of Eden 3: Blutrache
    - Melody of Eden: Alle 3 Bände in einer E-Box

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Amy_Thyndals avatar
    Amy_Thyndalvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein packender und würdiger Abschluss!
    Ein würdiger Abschluss

    Am Anfang des krönenden Abschlusses der Vampir-Reihe sieht es düster um unsere Vampire aus: Melody ist verschollen, möglicherweise tot, Eden gebrochen. Gibt es noch Hoffnung, im Kampf gegen Rufus zu siegen und zu verhindern, dass der böse Wilde die Vampire der Menschheit offenbart und damit ihrer Angst preisgibt?


    Wie auch die ersten beiden Teile hat mir der 3. Teil der Melody of Eden-Reihe sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist packend, die Handlung mitreißend, die Charaktere authentisch. Insbesondere die Zwillinge Karis und Toja, die man in diesem Teil besser kennen lernt, fand ich sehr spannend, und Rich hat mich oftmals zum Schmunzeln gebracht. Dass ich ein Fan von Mel und Eden bin, steht ja seit Band 1 fest.
    Zum Inhalt möchte ich nicht zu viel verraten, nur so viel: Es wird spannend! Die große Schlacht steht bevor, Geheimnisse werden gelüftet und Leben gerettet - oder verloren? Direkt nach dem ersten Drittel gab es einen kurzen, etwas ruhigeren Absschnitt, aber ansonsten konnte ich den Roman kaum aus der Hand legen. Wie die gesamte Reihe ein großartiges Buch, das ich nur weiterempfehlen kann!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    J
    jessica_nguyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der Abschluss einer wunderbaren Trilogie
    Was für ein Finale

    Inhalt:
    **Eine Liebe, so unsterblich wie die Hoffnung**

    Rufus' Rachedurst ist nicht zu stillen. Das bekommt vor allem Eden zu spüren, der nach Melodys Verschwinden alle Hoffnung aufgegeben hat. Daher zieht er gemeinsam mit seinem Rudel los, um in den unsäglichen Gängen der Kanalisation endlich das Nest der Wilden zu finden. Doch durch die Trauer um seine geliebte Blutgefährtin beginnt Eden mehr und mehr die Kontrolle über seinen Berserker zu verlieren. Sogar sein Rudel kann ihn kaum noch vor sich selbst schützen. Völlig blind vor Hass hat er nur noch eines im Sinn: Rufus endlich zur Strecke zu bringen – koste es, was es wolle. Denn ein Leben ohne Melody ist für Eden einfach unvorstellbar…

    Meine Meinung:
    Nachdem ich Teil 2 gelesen hatte, durfte natürlich Teil 3 nicht fehlen. Auch mit Verzögerung und stockweise, aufgrund Zeitmangels, hab ich es doch geschafft, Teil 3 zu beenden. Und ich muss sagen, ich kann nichts negatives sagen oder bemängeln. Ein einfaches Wow, zum Finale und Abschluss einer gelungenden und fantasischen Trilogie, die man mit der Zeit richtig lieb gewonnen hat und einfach nicht aufhören will. Man will einfach, dass es nach diesen Abschluss natürlich weitergeht. Aber natürlich muss man sagen, dass alle gute Dinge zu Ende gehen müssen, in diesem Fall hat es mit Edens Qualen endlich ein Ende und er widmet sich der Mel. Mels Wesen bleibt einfach einen gut in Gedächtnis und die Späße mit Rich und die kleine Ivy, ich werde sie richtig vermissen, ach. Man kann keine richtigen Worte dazu fassen.

    Fazit:
    Vollkommen mit Spannung, Humor und Drama verpackt, beendet Sabine Schulter eine wundervolle Trilogie, die man einfach nicht vergessen kann. Danke für diese angenehmen Lesestunden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Sabine_Schulters avatar

    Melody of Eden 3 – Blutrache

     Die Geschichte der unvergesslichen Vampire geht weiter!

     

    Klappentext:

     **Eine Liebe, so unsterblich wie die Hoffnung**

     Rufus' Rachedurst ist nicht zu stillen. Das bekommt vor allem Eden zu spüren, der nach Melodys Verschwinden alle Hoffnung aufgegeben hat. Daher zieht er gemeinsam mit seinem Rudel los, um in den unsäglichen Gängen der Kanalisation endlich das Nest der Wilden zu finden. Doch durch die Trauer um seine geliebte Blutgefährtin beginnt Eden mehr und mehr die Kontrolle über seinen Berserker zu verlieren. Sogar sein Rudel kann ihn kaum noch vor sich selbst schützen. Völlig blind vor Hass hat er nur noch eines im Sinn: Rufus endlich zur Strecke zu bringen – koste es, was es wolle. Denn ein Leben ohne Melody ist für Eden einfach unvorstellbar…

     

    Dies ist Band 3 einer Trilogie.

     
    Die Autorin

    Sabine Schulter wurde 1987 in Erfurt geboren, lebt nun aber mit ihrem Mann in Bamberg. Trotz ihres abgeschlossenen Oecotrophologie-Studiums fokussierte sie sich auf das Schreiben von Fantasy-Büchern. Sie liebt das Spiel mit den Emotionen und möchte ihre Leser tief in ihre Bücher ziehen, die oft von dem Zusammenspiel der Protagonisten untereinander geprägt sind. Viel Spannung gehört in ihre Geschichten genauso wie ein Happy End und unvorhergesehene Wendungen.

     
    Der Verlag

    Dark Diamonds ist das neuste Imprint-Label von Carlsen und ist anders als Impress nicht mehr im Jugendbuchbereich, sondern in dem des Young Adult angesiedelt.

    Dort findet ihr wundervolle, düstere Geschichte im Bereich Fantasy mit einer ordentlichen Portion Liebe.

    Lasst euch verzaubern, denn dort ist jeder Roman ein Juwel!

    https://www.carlsen.de/darkdiamonds

     
     

    Herzlich willkommen!

    Ich begrüße all diejenigen, die sich voller Interesse dieser Leserunde zugewandt haben. Ich bin sehr gespannt, welches Feedback ihr mir zu meinem neusten Roman geben werdet. Dabei wünsche ich euch viel Spaß und Spannung, sowohl mit dem Buch als auch bei dem Austausch mit den anderen Lesern.

    Mit dieser Leserunde verlose ich 10 Exemplare als Ebook zu diesem Vampir-Young Adult-Roman und möchte euch gleichzeitig bitten, nach dem Lesen eine Rezension zu schreiben.

    Um an dieser Leserunde teilzunehmen, müsst ihr mir einfach nur eine kurze Mitteilung im Bewerbungsbereich hinterlassen.


    Jetzt geht es los!!!

    Bis zum 09.05. könnt ihr euch für diese Leserunde bewerben, danach erfolgt die Auswahl und der Versandt der Ebooks. Wer weitere Fragen oder Anregungen hat, kann mich natürlich jederzeit anschreiben.

    Wenn ihr zudem noch mehr über meine Bücher, meine weiteren Projekte oder auch über mich erfahren wollt, dann besucht sehr gern meine Homepage (www.sabineschulter.de) oder schaut auf Facebook vorbei (www.facebook.com/Sabineschulterautorin).

    Ich freue mich sehr auf euch :)

    Sabine

    Sabine_Schulters avatar
    Letzter Beitrag von  Sabine_Schultervor einem Jahr
    Vielen Dank für deine Rezension, meine Liebe :D
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks