Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

KBV_Verlag

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Ein Wolf versetzt die Einwohner des beschaulichen Städtchens Oelde im Münsterland in helle Aufregung. Die einen erstarren in Angst und Hass, die anderen feiern Isegrims Rückkehr. Als ein Mord geschieht, scheint die düstere Prophezeiung einer alten Bäuerin wahr zu werden: Das Böse folgt dem Raubtier in das Münsterland.

Kommissar Schmitt und der junge Polizist Dirk Kemper haben alle Hände voll zu tun, um eine Panik in Oelde zu verhindern. Tötet tatsächlich der Wolf, oder nutzt ein Unbekannter die Urängste der Menschen, um seine Taten zu begehen? 

Sabine Gronovers sechster Münsterlandkrimi hat Biss. Nie kommt das Gefühl auf, die Handlung sei reine Fiktion -  man kann das nahende Unheil förmlich riechen.

Autor: Sabine Schulze Gronover
Buch: Wölfe im Münsterland

ChattysBuecherblog

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Oho...das klingt ja sehr spannend. Gerne würde ich das Städtchen Oelde mit seinen Bewohnern und Prophezeiungen kennenlernen.
Aus diesem Grund bewerbe ich mich für ein Lese-/Rezensionsexemplar.

Meine Rezensionen poste ich hier, bei Amazon und div weiteren Online Shops (ca. 10) und Plattformen und auch gerne bei Facebook (Chattys Bücherblog) sowie auf meinem Blog (http://chattysbuecherblog.blogspot.com) Anschließend würde ich das Buch in meinem Mittwöchigen Lesekreis besprechen. Der Lesekreis besteht aus mittlerweile 12 Erwachsenen, im Alter von 23 bis 86 Jahren.

SandySam7

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Mir ist hier im Münsterland noch kein Wolf begegnet und in Oelde leider nur ein extrem länger Stau - Sperrung der A2, alles musste dich Oelde...

Beiträge danach
169 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SchulzeGronover

vor 2 Monaten

Rezensionen
@Biest

Vielen lieben Dank für deine tolle Rezension! Und viele weitere gute Bücher und Lesegenuss für dich!

Biest

vor 2 Monaten

Kapitel 5 & 6

SchulzeGronover schreibt:
Oh, sehr aufmerksam, da haben gleich mehrere Leute nicht gut genug aufgepasst. Sag es nicht weiter. ;-)

Mach ich nicht, versprochen :D

Biest

vor 2 Monaten

Rezensionen

SchulzeGronover schreibt:
Vielen lieben Dank für deine tolle Rezension! Und viele weitere gute Bücher und Lesegenuss für dich!

Das wünsche ich mir natürlich auch^^ Dürfen wir auf eine Fortsetzung hoffen? :o)

SchulzeGronover

vor 2 Monaten

Rezensionen
@Biest

Ich weiß noch nicht, zur Zeit bin ich eher mit dem Dänemarkprojekt beschäftigt. Aber zumindest die Wölfe kommen immer näher. ;-)

SchulzeGronover

vor 1 Monat

Plauderecke

Irgendwie sind hier zwei Teilnehmer verloren gegangen....Kein Buch bekommen?

ChattysBuecherblog

vor 1 Monat

Plauderecke

Last but not least?
Sorry für die Verspätung. Aber nun gebe ich Gas.

Hier ist mein Lesestatus, in dem ich meine Gedanken, Gefühle und Fragen festhalte.
https://www.lovelybooks.de/bibliothek/ChattysBuecherblog/lesestatus/1653143998/Dieser Lesestatus ist später auch Bestandteil meiner Rezension.

ChattysBuecherblog

vor 1 Monat

Kapitel 1 & 2
Beitrag einblenden

Voller Vorfreude auf einen "reißerischen" Krimi habe ich das Buch begonnen.
Hm.... tja, was soll ich nun sagen?
Vielleicht beginne ich lieber damit, was mir bislang gut gefällt.
Das ist hier ganz klar die Sprache, der Schreibstil. Eine leicht eingängige Story, die den Eindruck stundenlanger Recherche vermittelt.
Tja, nun bin ich aber auch direkt bei der Kritik.
Was nach guter Recherche klingt, zeigt sich meines Erachtens leider nicht in der Spannung. Und ein wesentlicher Bestandteil eines Krimis sollte ja auch die Spannung sein.
Hier erlebe ich stattdessen viele Ausführungen über das Leben von gefährlichen Hunden, die Besteuerung dieser, den Umgang der Hundehalter mit ihrem Tier usw. Wo war der Krimianteil?
Für mich hat es momentan den Anschein einer Fernsehreportage über Wölfe. Das Leben und Sterben und die Wiedergeburt der Wölfe in Deutschland. Ein durchaus interessantes Thema. Jedoch guck ich mir das lieber im Fernsehen an, statt ein Buch darüber zu lesen.
Auch den Protagonisten kann ich im momentan so gar nichts abverlangen. Sie sind mir zu blass, zu unscheinbar, zu sehr "gewollt".
Besonders auffällig fand ich auch die zahlreichen Wiederholungen der Großmutter, dass sie aus Rumänien stamme und dort mit Wölfen groß geworden ist. Klar kennt sie dann auch ein paar Geschichten dazu, dennoch verliert sie sich meines Erachtens mehr in den Erinnerungen an die Wölfe, als den Tod ihrer Schwiegertochter zu betrauern oder sich um ihren Enkel zu kümmern.
Ich finde das Verhältnis zwischen den Wolf- und Krimianteilen leider nicht ausgewogen, was mich auch veranlasst, das Buch an dieser Stelle abzubrechen.
Vielleicht habe ich einfach (noch) nicht den richtigen Zugang zu der Story gefunden.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.