Sabine Städing FOXGIRLS

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(20)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „FOXGIRLS“ von Sabine Städing

Fox, hast du die Girls gestohlen? Als Puder Zucker und Bonnie Vanzetti, zwei echte St. Pauli-Mädels, eines Abends im Hinterhof einen verletzten Fuchs finden, ahnen sie nicht, dass sie ihr geliebtes Hamburg bald mit völlig neuen Augen sehen werden. Denn der Fuchs, der sie in seiner Panik beide beißt, ist kein gewöhnliches Tier. Mellow ist ein Fuchsgeist, dessen Magie durch den Biss auf Puder und Bonnie übergeht. In Fuchsgestalt entdecken sie, dass es in der Stadt vor magischen Gestalten nur so wimmelt. Kaum eingetaucht in die Welt der Elbnymphen, U-Bahn-Ghule und Stadtwerwölfe, geraten die Mädchen ins Visier kryptozoologischer Jäger, die alle magischen Wesen einfangen und für teuer Geld an skrupellose Sammler verkaufen wollen …

Tolles Kinderbuch - speziell für Mädchen - mit hanseatischem Kolorit, fantastischen Wesen und einer gelungenen Story.

— Siraelia
Siraelia

Spannende Geschichte voller überraschender Einfälle, nur das Cover passt meiner Meinung nach nicht ganz so gut zum Inhalt.

— Nele75
Nele75

Fantastisch witzig und spannende Jagd mit magischen Teens durch Hamburg! Mit Suchtfaktor!

— danielamariaursula
danielamariaursula

Eine unglaublich süße Geschichte über Freundschaft und Abenteuer, die meine Liebe zu Hamburg (abermals) aufflammen ließ.

— hannah-bookmark
hannah-bookmark

Großartig! Sogar ich als Mutter bin begeistert und ein neuer Sabine Städing-Fan!! 😚💜🦄

— mamamal3
mamamal3

Ein spannendes, fantasievolles Jugendbuch

— Ann-Mary
Ann-Mary

Ein unterhaltsames, witziges und spannendes Jugendbuch, mit viel Fantasie geschrieben. Die Autorin hat sicher Erfahrung mit Dreizehnjährigen

— Tulpe29
Tulpe29

Ein tolles, actionreiches Abenteuer mitten in Hamburg, das ich fesselnd zu lesen fand auch als erwachsener Leser.

— Buchraettin
Buchraettin

Die kernigen St.Pauli-Mädchen unterhalten prima, mit viel Fantasie, Abenteuer und Humor geht es durch eine spannende Geschichte.

— Claddy
Claddy

Ein total süßes Mädchenabenteuer.

— Seelensplitter
Seelensplitter

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Abenteuer beginnt...

    FOXGIRLS
    Siraelia

    Siraelia

    07. October 2016 um 11:06

    Bonnie und Pomposa, genannt Puder leben auf St. Pauli (einem Stadtteil in HH). Durch einen Zwischenfall mit einem Fuchs, dem sie helfen wollen, erfahren sie, dass es noch weitere fantastische Wesen in Hamburg zu finden sind. Aber nicht nur ihnen wohlgesonnene Charakter sind im Hamburger Hafen und Umgebung unterwegs. Sie meistern gemeinsam Abenteuer und verlieben sich...Das Buch ist sehr spannend und mitreißend geschrieben. Man kann es kaum aus der Hand legen. Unsere Empfehlung, für junge Menschen ab ca. 9 Jahren ist das Buch bestens geeignet.Zum Glück geht es bald weiter mit den Foxgirls :-)

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "FOXGIRLS" von Sabine Städing

    FOXGIRLS
    Sabine_Staeding

    Sabine_Staeding

    Ich möchte euch heute einladen, gemeinsam mit mir das Buch FOXGIRLS  zu lesen. FOXGIRLS ist ein magisches Fuchs-Abenteuer für Mädchen ab 10 Jahren. Und es ist am 26.10.2015 im cbt-Verlag erschienen. Wenn ihr also Eltern seid, oder einfach Spaß an Kinderbüchern habt, dürft ihr euch gerne um eins der zehn Leseexemplare bewerben, die der cbt-Verlag so großzügig zur Verfügung gestellt hat. Natürlich sind auch alle die das Buch schon kennen, oder es sich selbst gekauft haben, herzlich eingeladen sich an dieser Leserunde zu beteiligen. Damit ihr wisst worum es in dem Buch geht, habe ich euch kurz den Klappentext kopiert. Fox, hast du die Girls gestohlen? Als Puder Zucker und Bonnie Vanzetti, zwei echte St. Pauli-Mädels, eines Abends im Hinterhof einen verletzten Fuchs finden, ahnen sie nicht, dass sie ihr geliebtes Hamburg bald mit völlig neuen Augen sehen werden. Denn der Fuchs, der sie in seiner Panik beide beißt, ist kein gewöhnliches Tier. Mellow ist ein Fuchsgeist, dessen Magie durch den Biss auf Puder und Bonnie übergeht. In Fuchsgestalt entdecken sie, dass es in der Stadt vor magischen Gestalten nur so wimmelt. Kaum eingetaucht in die Welt der Elbnymphen, U-Bahn-Ghule und Stadtwerwölfe, geraten die Mädchen ins Visier kryptozoologischer Jäger, die alle magischen Wesen einfangen und für teuer Geld an skrupellose Sammler verkaufen wollen …   Eine Leseprobe findet ihr hier: http://www.randomhouse.de/Buch/FOXGIRLS/Sabine-Staeding/e471031.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox   Wenn ihr also  neugierig geworden seid und Lust habt dieses Buch gemeinsam zu lesen,  bewerbt euch bitte um eins der zehn Leseexemplare. Ihr solltet über Lesezeit verfügen, um in den einzelnen Leseabschnitten posten zu können und anschließend eine Rezension verfassen. Vielleicht habt ihr sogar einen eigenen Blog, seid Amazon Rezensent  o.ä., dann postet das gerne in die Bewerbung. Um an der Leserunde teilzunehmen möchte ich folgendes von euch wissen: Pomposa Zucker wird seit Kindergartentagen nur Puder genannt. Wie war das bei euch? Gab es lustige Spitznamen an die ihr euch erinnert, oder hattet ihr vielleicht selbst einen? -  Postet das gerne in das Unterthema: Bewerbung zur Leserunde  Bewerbungsschluss ist Dienstag der 10. November 2015.  Jetzt freue ich mich auf eure Antworten und auf eine spannende gemeinsame Lesezeit!  Liebe Grüße, Sabine Städing

    Mehr
    • 265
  • Foxgirls - von Sabine Städing....hoffentlich der Auftakt einer spannenden Reihe.....

    FOXGIRLS
    Nele75

    Nele75

    16. January 2016 um 14:20

    Die 13jährigen Mädchen Puder und Bonnie leben im Hamburger Stadtteil St.Pauli und kommen ganz gut zurecht in ihrem "Großstadtdschungel". Da beide bei jeweils einem alleinerziehenden Elternteil leben, haben sie schon früh gelernt, ihren Alltag so gut es geht selbständig zu regeln. Als beide eines Abends einen Fuchs im Hinterhof entdecken, gerät ihr Leben allerdings völlig aus den Fugen, denn der Fuchs beißt zu und es ist nicht die Tollwut, welche Puder und Bonnie von nun an begleitet....... Die Autorin Sabine Städing hat mit "Foxgirls" ein Buch geschrieben, welches eine Geschichte erzählt, die vor Spannung, magischer Wesen und überraschender Einfälle nur so sprudelt. Dabei sind die beiden Hauptpersonen Bonnie und Puder schon recht selbständig für ihr Alter, allerdings kommt das weder unglaubwürdig noch übertrieben beim Leser an, sondern einfach zum Umfeld, in welchem die Geschichte spielt, passsend. Vielleicht wäre es ganz hilfreich gewesen, für "Nicht-Hamburg-Kenner" einen kleinen Plan mit im Buch zu veröffentlichen, um sich die Umgebung noch genauer vorstellen zu können. Empfohlen wird das Buch für junge Leser ab 10 Jahren, allerdings wäre es vielleicht gut, dieses Buch entweder mit den Kindern zusammen zu lesen oder eben etwas ältere  (so ab 11 oder 11 1/2 Jahren) auch alleine. Denn teilweise herrschen schon rauhere Umstände, bei denen jüngeren Lesern an der ein oder anderen Stelle vielleicht noch Erklärungsbedarf gegeben werden müsste. Hier kommt auch die einzige Kritik, welche ich an diesem wirklich lesenswerten, spannungsgeladenen Buch habe, und zwar ist es das Cover. Es gefällt mir gut von der Gestaltung her, die Farben wirken sehr harmonisch und die Zeichnungen lassen auf eine Geschichte schließen, die eher für Mädchen geeignet ist. Doch nach dem Lesen muss ich sagen - weder ist es ein reines Mädchenbuch, sondern sicherlich auch für Jungen eine spannende Geschichte, noch ist sie so harmlos wie auf dem Cover dargestellt. Das Ende des Buches lässt vermuten, bald noch weitere Teile der Reihe lesen zu können....würden uns sehr freuen, denn wir möchten unbedingt wissen, was Bonnie und Puder weiterhin erleben und welchen magischen, vielleicht auch gefährlichen Wesen sie zukünftig noch begegnen werden. Erschienen im cbt-Verlag (dem Kinder-und Jugendbuchverlag in der Verlagsgruppe RandomHouse).

    Mehr
  • Abenteuer in Hamburg

    FOXGIRLS
    Imoagnet

    Imoagnet

    09. January 2016 um 14:37

    Die FoxGirls wurden von Sabine Städing geschrieben und bilden den ersten Band einer hoffentlich langen Buchreihe für junge Mädels. Am Anfang der Geschichte lernt man Puder und Bonnie kennen. Sie sind zwei Mädchen, die in Hamburg wohnen und einer Gang ein gehören. Beide haben allein erziehende Eltern und somit jede Menge freie Zeit (was nicht heißen soll, dass sie sich selbst überlassen sind, aber sie haben sicherlich mehr Freiraum als andere Jugendliche in ihrem Alter). Auf einer ihrer nächtlichen Runden finden die zwei einen kleinen Fuchs. Er scheint verwundet zu sein. Deshalb nehmen ihn die beiden mit. Was dann geschieht möchte ich gar nicht verraten, denn es würde sehr viel Spannung wegnehmen. Die Hauptcharaktere sind sehr gut dargestellt. So konnte ich mich richtig in Puder hineinversetzen, die mit ihrem Vater zusammen wohnt. Die zwei haben eigentlich ein gutes Verhältnis zu einander, aber auch hier kracht es ab und zu. Vor allem, wenn es um die ach so tolle Mona geht. Puder nimmt einige Regeln nicht so genau, spricht aber eigentlich sehr respektvoll von ihrem Vater (außer am Ende, aber das ist auch verständlich). Bonnie ist die Vernünftigere von beiden. Ihre Mutter arbeitet als Krankenschwester. Ich finde es toll, wie die Mädchen zusammenhalten, und wie sich immer neue Kontakte anbahnen. So ist es nicht verwunderlich, dass die zwei Mädchen auch gute Kontakte zu anderen Gangs haben. Die Rivalitäten unter einander sind eher spielerisch. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ein paar nette Jungs dabei sind. Da ich nicht so viel von der Geschichte preisgeben möchte, möchte ich zukünftige Leser aber unbedingt auf Mellow, Mungo und Silas neugierig machen. Was wird wohl mit diesen Jungs sein? Insgesamt gefällt mir die Mischung aus Abenteuer, Magie und Liebelei sehr gut. Junge Leser finden sehr viel von ihrer eigenen Wirklichkeit/Realität wieder und ältere Leser werden an ein aufregendes vorpubertäres Leben erinnert. Ich bin wirklich begeistert von dem Buch und finde es ein wenig schade, dass ich hier nicht mehr verraten kann. Aber das würde sehr viel Spannung wegnehmen. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf Bd. 2 und ein Wiedersehen mit Puder und Bonnie. Ich gebe eine klare Kauf- und Leseempfehlung.

    Mehr
  • Erlebe mit den Foxgirls die magischen Seiten der Hamburger Hafencity

    FOXGIRLS
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    30. December 2015 um 18:29

    Puder und Bonnie sind 13 Jahre alt und wachsen gemeinsam im doch recht rauhen Hamburger Hafenviertel auf. Seit sie denken können sind sie beste Freundinnen und machen fast alles gemeinsam. So trainieren sie regelmäßig Kickboxen und sind Mitglied bei der Jugendgang Pauli Panthers, angeführt von Raph(ael). Doch Bonnie schwärmt mehr oder weniger heimlich für Mungo, den Chef der Bloodhound Gang (nicht die Band) und sie rümpfen die Nase über die Hühner von den Chicas.... Glücklicherweise, sind es nur Freundschaften und ein sich gegenseitiges Unterstützen und ist nicht zu vergleichen mit amerikanischen Jugendgangs.... Da beide alleinerziehende Eltern haben, die noch dazu ab und an mal von ihrem Liebesleben abgelenkt werden, lassen diese ihnen gewisse Freiheiten und können die Mädels auch nicht immer lückenlos überwachen. Schließlich ist Bonnies Mutter Krankenschwester im Schichtdienst und Puders Vater hat einen eigenen Club in einer Seitenstraße von St. Pauli. Eigentlich 2 ganz normale 13 jährige, bis sie von einem verletzten Fuchs gebissen werden, bei dem es sich um den Kitsune Prinz Mellow, einem Feuerfuchs, auf der Flucht vor Jägern magischer Wesen gebisssen werden. Fortan verändern sich nicht nur Augen und Haarfarbe der Mädchen. Doch Art und Umfang ihrer Fähigkeiten als Polar- bzw. Feuerfuchs sind den beiden ebenso unklar, wie der Trick, diese Fähigkeiten zu kontrollieren und bewußt einzusetzen. Das bringt sie gerade anfangs in arge Bedrängnis, denn mit ihren geschärften Sinnen registrieren sie, daß es in Hamburg mehr als nur sie 3 magische Wesen gibt und nicht alle von ihnen sind gut..... Bei dem Versuch Mellow vor seinen Verfolgern zu schützen wachsen sie über sich selbst hinaus und reifen. Dabei entwickeln sie neue Freundschaften und gemeinsam können sie gegen das immer näher kommende Böse ankämpfen. Aber neben Kickboxen, bedienen sich die Teens ihres gewitzten Verstandes und ihrer erhöhten Sinne und nicht Waffen und roher Gewalt. Mir gefiel es gut, daß diese Geschichte nicht so kriegsähnlich ist, wie viele andere Fantasy Geschichten. Sie ist sehr spannend und witzig und am Ende auch sehr romantisch (seufz, schmacht, gut, daß meine Tochter mit der ich zusammengelesen habe bei Band 2 wieder älter ist ;)) aber nicht kitschig. Aber das Hauptaugenmerk liegt wirklich auf dem Zusammenhalt, der Freundschaft, dem Witz, der Spannung, der Magie! Wir haben richtig mitgefiebert und viel diskutiert, über die einzelnen Wesen, ihre Fähigkeiten, Möglichkeiten u.ä. Ich hätte garantiert dieses 302 Seiten Buch nicht so schnell nur der großen meiner 2 Töchter alleine vorgelesen, hätte die Geschichte nicht auch mich in ihren Bann gezogen. Es war quasi unser Geheimbuch, und für die 6 jährige definitiv ungeeignet. Und ich bin ganz stolz auf mich, daß ich nicht heimlich ohne Kind weitergelesen habe, denn dadurch hat es ja länger gedauert.... Nun fiebern wir gebannt Band 2 entgegen und sagen: Ganz klare Leseempfehlung für alle Mädels mit Sinn für Magie, witzige und spannende Geschichten!

    Mehr
  • Eine unglaublich süße Geschichte über Freundschaft und Abenteuer

    FOXGIRLS
    hannah-bookmark

    hannah-bookmark

    23. December 2015 um 20:44

    Wie könnte ich ein Buch nicht lieben, das in der schönsten Stadt der Welt, meiner Heimatstadt Hamburg, spielt und dabei auch eine meiner Lieblingstierarten, Füchse, UND Fantasy beinhaltet?!Natürlich liebe ich es! Aber einmal ganz von Anfang an.Wir begegnen Puder, die unsere Hauptprotagonistin ist. Ihren Gedanken und Handlungen folgen wir die ganze Zeit und ihr Leben ist es auch, in die der Leser nähere Einblicke bekommt. Puder lebt alleine mit ihrem Vater, der nicht ganz so das klassische Bild eines Elternteils verkörpert, denn er feiert selbst gerne die Wochenenden durch, besitzt auch einen Club und bringt in regelmäßigen Abständen voll tättowierte Mädels mit nach Hause. Bonnie, Puders beste Freundin, lebt genau anders herum. Sie ist alleine mit ihrer Mutter, die sehr viel Wert auf Pünktlichkeit und Ordentlichkeit legt und immer ein wachsames Auge auf Bonnie hat. Umso schwieriger ist es für die Mädchen, als sie eines Nachts von einem Fuchs gebissen werden und auf einmal anfangen sich zu verwandeln! Es gibt neben den Fuchsgeistern, dem die Mädchen begegnet sind, noch einige weitere Kreaturen, die unerkannt in Hamburg hausen und die später noch eine Rolle im Laufe der Geschichte spielen. Natürlich gibt es auch die Bösewichter und natürlich geraten außgerechnet Puder und Bonnie an diese und müssen ganz plötzlich Hamburgs Unterwelt retten! Die Charaktere waren mir alle mehr als sympathisch und die beiden Mädchen, sowie der Fuchs selbst hatten einfach einen herrlich erfrischenden Humor.Auch war es wunderschön auf so eine malerische und fantasievolle Art von Hamburg zu lesen, die wohl immer meine Lieblingsstadt bleiben wird.  Der Schreibstil ist luftig leicht, mit einer Prise Spannung und Abenteuer gewürzt. Eine kleine Liebesgeschichte ist auch dabei, die ich für das Alter vielleicht aber noch ein wenig zu früh fand. Mir hätte auch eine schöne Freundschaft zwischen den zwei Turteltauben gereicht ;) Natürlich hat mich das Ende nicht wirklich überrascht, wie es bei Middle Grade ja eigentlich fast immer der Fall ist, aber dennoch gab es unvorhergesehene Wendungen in der Geschichte und einfach so niedliche Charaktere, dass man gut darüber hinweg sehen konnte. FAZIT Eine unglaublich süße Geschichte über Freundschaft und Abenteuer, die meine Liebe zu Hamburg (abermals) aufflammen ließ.Sympathische Charaktere und spannende Handlung runden die Story ab.Die fantastischen Wesen sind wundervoll überlegt und so faszinierend, dass ich mir nun jedes mal, wenn ich am Hafen lang spaziere wünsche, dass es sie wirklich geben würde : )

    Mehr
  • Ein phantastisches Jugendbuch für Jung und jung gebliebene! :)

    FOXGIRLS
    Samy86

    Samy86

    Inhalt:   Puder Zucker und Bonnie Vanzetti, zwei waschechte St.Pauli-Mädels, ahnten an einem gewöhnlichen Abend nicht was ihre Entdeckung im Hinterhof ihres Wohnblockes für eine Überraschung für sie parat hält. Ein eingeschüchterter und verletzter Fuchs lümmelt sich zwischen den Müllcontainern und brauch eindeutig ihre Hilfe. Doch diese Begegnung verändert ihren Blick über Hamburg und ihr bisheriges Leben! Den bei dem Fuchs handelt es um niemand geringeren als ein Fuchsgeist, dessen Magie durch den in Panik entstandenen Biss auf die beiden Mädels überging. Mellow eröffnet den Beiden den Blick über ihre neu errungenen Fähigkeiten, über andere unter den Menschen wandelnden magischen Wesen und seine eigentliche Mission, die ihn dummerweise in ihre Hände geführt hat. Während die Puder und Bonnie noch mit den Nachwehen ihrer neuen Errungenschaft zu kämpfen haben, befindet sich Mellow währenddessen in großer Gefahr, denn mit seiner Ankunft in Hamburg sind zeitgleich auch kryptozoologische Jäger gestrandet, die nichts geringeres im Schilde führen als magische Wesen zu fangen und an skrupellose Sammler zu verkaufen, und ganz oben auf ihrer Liste steht Mellow und Puder & Bonnie stecken mittendrin!   Meine Meinung: „ Foxgirls“ ist ein himmlisches, lustiges und sehr schön geschriebenes Mädchenbuch aus der Feder von Sabine Städing, das nicht nur Mädchenherzen höher schlagen lässt! Das Cover allein ist ja schon ein Augenschmaus, aber die Handlung welche sich dahinter versteckt ist absolut genial. Im Nu war ich wie gebannt und verfolgte mit Hingabe die sehr fantasievolle und knuffige Geschichte der beiden St.Pauli-Mädchen Puder und Bonnie, die durch ein dummes Missgeschick in ein Abenteuer geschleudert wurden, dass mit allen Wassern gewaschen ist. Puder heißt eigentlich Puderosa, und kann sich so gar nicht mit diesem Namen anfreunden. Sie wächst mit ihrem Vater in einer Hochhaussiedlung auf und ist schon sehr früh auf sich alleine gestellt. Die Tage verbringt sie mit ihrer besten Freundin Bonnie, die zufälligerweise auch in dieser Siedlung wohnt. Die beiden Mädels sind mir sofort ans Herz gewachsen und mit ihrer taffen und doch noch kindlichen Art direkt sympathisch gewesen. Mellow ist ein hochnäsiger Kauz mit liebevollem Herzen. Doch allzu gerne lässt er diese Seite nicht zum Vorschein kommen. Ich mag ihn sehr trotz seines verschlossenen und auch überheblichen Wesens. Der Schreibstil ist locker, flüssig und gut verständlich. Man kommt sofort in der Handlung an, fühlt sich wohl und möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Der Mix aus der bunten Vielfalt an magischen Wesen, sympathischen Hauptprotagonistin und einer fantastischen Handlung sorgt für eine gelungene Abwechslung und tolle Unterhaltung. Fazit: Sabine Städing hat mit „ Foxgirls“ in wundervolles, abwechslungsreiches, humorvolles und vor allem fesselndes Buch geschrieben, dass ich jedem ans Herz legen möchte – Ganz egal ob Jung oder Alt! ;) Denn mit Liebe zum Detail, einem kunter bunten Mix aus magischen Wesen und zwei sympathischen Protagonistinnen konnte sie auf ganzer Wellenlänge punkten und zugleich überzeugen!

    Mehr
    • 2
    Sabine_Staeding

    Sabine_Staeding

    17. December 2015 um 18:17
  • Bin ganz beeindruckt vom spannenden Erzählstil der Autorin... :-)

    FOXGIRLS
    mamamal3

    mamamal3

    Die Freundinnen Bonnie und Puder finden eines Tages einen komischen, leuchtenden Fuchs im Hinterhof ihres Hamburger Stadtviertels. Schnell ist den beiden klar, er ist in Not und so muss ihm wohl geholfen werden. Als es bei der Rettungsaktion aber zu Schürf- und Kratzwunden kommt, die sich schnell entzünden und seltsame Dinge mit den Mädchen passieren, geht die Geschichte erst so richtig los. Denn die beiden besitzen ab sofort die Fähigkeit, sich selbst in magische Füchse zu verwandeln und noch vieles mehr. Sie lernen ihre Heimatstadt Hamburg mit neuen Augen zu sehen, denn es gibt derart viele fantastischen Geschöpfe und Halbwesen, dass es beiden wie ein Traum vorkommt. Ihr geretteter Fuchsgeist Mellow spricht auch noch mit ihnen! Doch schneller als gedacht geraten sie in ein weiteres gefährliches Abenteuer, der Wettlauf gegen die Zeit beginnt... ----------------------------------------------------------------------------------------------------   Zunächst dachte ich, das Buch wäre etwas für meine 9-jährige Tochter. Aber die Leseempfehlung von 10 Jahren hat schon ihre Richtigkeit- sie muss sich noch ein wenig gedulden. ;-) Nichtsdestotrotz konnte selbst ich, als Mutter nicht mehr aufhören dieses wirklich spannende Buch zu lesen! Die Art der Autorin zu schreiben faszinierte mich direkt vom Anfang bis zum Schluss! Da mit zumindest einem weiteren Teil gerechnet werden darf, freue ich mich schon sehr darauf. Denn die beiden Freundinnen haben nur einen ganz kleinen Teil der geheimnisvollen neuen Welt mit ihren aufregenden, gefährlichen, aber auch liebenswerten Wesen kennengelernt. Meerjungfrauen, Einhörner, Werwölfe, Ghule, Feuerkobolde und viele mehr wollen kennengelernt werden.   Ganz nebenbei erfährt der Leser auch von den Schwierigkeiten des alleinerziehenden Vaters von Puder, von Freiheiten der beiden Großstadtmädels, die Gleichaltrige vermutlich nicht in diesem Ausmaß haben, aber gleichzeitig auch von Schwierigkeiten mit Kriminellen, Schulproblemen, den Sinn einer richtigen Freundschaft usw. Wenngleich nicht immer pädagogisch wertvoll, darf sich der Leser (bzw. -in) eine eigene Meinung über gefährliche Momente der beiden bilden- schließlich ist das Leben nicht immer rosarot. Genau das gefiel mir ganz besonders- allerdings wurde auch mein großes Mädchenherz nicht enttäuscht, denn die erste heimliche Liebe (im Sinne einer Schwärmerei) kommt auch nicht zu kurz... Wirklich ganz besonders liebevoll, detailreich und bildhaft findet man sich schnell ein in diese Welt. Ein bestimmt tolles Geschenk für Mädchen ab 10 Jahren!     

    Mehr
    • 3
    mamamal3

    mamamal3

    15. December 2015 um 07:50
  • Spannend mit viel Phantasie und Humor

    FOXGIRLS
    PMelittaM

    PMelittaM

     Die 13jährige Pomposa (genannt Puder) Zucker und ihre Freundin Bonnie leben jeweils bei einem alleinerziehenden, berufstätigen Elternteil. Dadurch viel auf sich alleine gestellt, streifen die beiden gerne durch ihren heimatlichen Stadtteil St. Pauli. Als sie eines Abends einen verletzten Fuchs bergen wollen, werden sie von diesem verletzt. Als sie sich dann zu verändern beginnen, ahnen sie, dass die Tollwutspritze nicht gegen alle Probleme, die die Verletzungen mit sich bringen, geholfen hat. Für die beiden Mädchen öffnet sich eine Welt, von der sie nichts ahnen konnten. Sabine Städing ist für mich Garantin guter Kinder- und Jugendbücher und auch mit diesem Roman hat sie meine Meinung wieder voll bestätigt. Erzählt wird sehr lebendig, mit viel Phantasie und sowohl spannend als auch humorvoll. Wegen des Covers und der Protagonistinnen wird der Roman sicher vor allem Mädchen ansprechen, aber auch Jungs könnten, wegen des phantastischen Hintergrunds und der spannenden Handlung durchaus Spaß daran haben. Sabine Städing hat eine interessante Welt geschaffen, innerhalb der realen Welt existieren magische Wesen (die Autorin bedient sich hier nicht nur aus dem reichhaltigen globalen Legendenschatz, sondern erfindet auch neu), die verborgen leben, aber nicht jedem Nichtmagischen unbekannt sind. Für Puder und Bonnie ist es alles andere als einfach, sich darin zurechtzufinden und dazu noch mit den eigenen Veränderungen klar zukommen. Hin und wieder benutzt die Autorin Begriffe, die nicht unbedingt zum Wortschatz der Zielgruppe gehören, andererseits sind auch Kinder heute meist schon in der Lage, sich per Internet zu informieren – oder eben zu fragen. Ich würde sowieso empfehlen, dass der Roman auch von den älteren Familienmitgliedern (mit) gelesen wird, nicht nur, damit man mit den Kindern darüber sprechen kann, sondern auch, weil er ebenso Erwachsenen Vergnügen bereiten kann. Das Ende ist so gestaltet, dass man sich gut weitere Bände vorstellen kann. Ich hoffe sehr, dass wir Puder und Bonnie wiedertreffen werden, denn es gäbe sicher noch eine ganze Reihe Abenteuer, die erlebt werden können. Mir hat der Roman wieder sehr gut gefallen, ich empfehle ihn sehr gerne für alle ab zehn Jahre, Kinder sollten allerdings schon etwas leseerfahren sein und Interesse an Fantasyerzählungen haben.

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    08. December 2015 um 04:45
  • Spannendes, fantasievolles Jugendbuch

    FOXGIRLS
    Ann-Mary

    Ann-Mary

    05. December 2015 um 22:24

    Puder und Bonnie, beide 13, leben zusammen mit jeweils einem Elternteil in Hamburg. Durch den Umstand dass die beide mit nur einem Elternteil aufwachsen genießen sie mehr Freiheiten als Gleichaltrige. So kommt es auch dass die Mädchen eines nachts auf den Straßen Hamburgs unterwegs sind und dort auf einen verängstigten Fuchs treffen. Die beiden beschließen ihn in ihre Obhut zu nehmen,  doch bei dem Versuch ihm zu helfen werden sie von ihm verletzt. Trotz allem nehmen ihn die Mädchen bei sich auf und bald wird klar, dass die Verletzung durch den Fuchs keineswegs "normal" ist und ein magisches Abenteuer beginnt... Fazit: Ein wirklich gelungenes Jugendbuch das spannend und humorvoll zugleich ist. Hamburg wird so bunt und lebendig beschrieben dass man das Gefühl hat jede Straße und jeden Ort zu kennen. Die Abenteuer der Mädchen sind fesselnd und actionreich, auch die Freundschaft und die erste Liebe kommen in diesem Buch nicht zu kurz. Die unterschiedlichen Namen der Wesen sind sehr ausgefallen und passen perfekt zur Geschichte. Auch ich als Erwachsener war begeistert und kann es nur weiterempfehlen!

    Mehr
  • Hamburger Abenteuer

    FOXGIRLS
    Tulpe29

    Tulpe29

    04. December 2015 um 17:45

    Dieses Buch ist für Kinder bzw. Jugendliche dieser Altersklasse sehr interessant. Zwei Hamburger Mädchen und ihre Freunde erleben unglaubliche Abenteuer, indem sie sich in zwei verschiedenfarbige Füchse verwandeln und auf Entdeckungsreise gehen. Das möchte wohl jeder gern mal können. Turbulent und abwechslungsreich geht es im Reich der Unterwelt zu, und wie im Märchen wird am Ende alles gut. Wir finden es sehr gut gelungen.

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Fantasievolles Abenteuer auf St. Pauli

    FOXGIRLS
    Claddy

    Claddy

    02. December 2015 um 21:45

    Die dreizehnjährige Puder Zucker und ihre Freundin Bonnie leben in Hamburg auf der Reeperbahn. Eines Abends finden sie im Hinterhof einen erschöpften und verängstigten Fuchs, der sie beim Aufnehmen beißt. Dennoch gelingt es ihnen, das Tier heimlich nach Hause zu tragen und zu versorgen. Doch bald bemerken sie an sich selbst beunruhigende Veränderungen. Sie müssen feststellen, dass neben dem gewohnten Leben noch eine Welt voller Gefahren existiert, zu deren Teil sie jetzt werden, und in der etliche Überraschungen auf sie warten. Sabine Städing hat einen sehr speziellen Ort für die Abenteuer ihrer beiden Heldinnen ausgewählt, St. Pauli, und da die alleinerziehenden Elternteile häufig Nachtdienst schieben müssen, ergeben sich für die Zwei Handlungsfreiräume, die schon leicht irritieren, die aber notwendig sind, um der Geschichte ihren Lauf zu lassen.  Diesen Ort besiedelt sie mit allerlei magischen Kreaturen, freundlichen, aber auch bedrohlichen, wie etwa U-Bahn-Guhlen und Werwölfen. Die Mädchen geraten in kritische Situationen, die sie mit Glück und Mut unter Einsatz der neugewonnenen Fähigkeiten und mit Hilfe von Freunden bewältigen. Die dabei entstehenden Situationen und Dialoge sind teilweise skurril und witzig und lockern gekonnt auf. Auch das Thema Verliebtsein findet seinen Platz. Vielleicht gibt das der sehr rosa gehaltenen Covergestaltung ihre Berechtigung. Jungs, die sich davon abschrecken lassen, wissen jedoch nicht, was ihnen entgeht. Das Lockere, das Unbekümmerte hat einen Preis: Die Charaktere gehen nicht allzu sehr in die Tiefe, Beziehungen erscheinen etwas farblos. Doch stört das angesichts der mitreißenden Erzählung kaum. Wenn man dieses Buch Kindern in die Hand gibt, muss klar sein, dass auf Kosten korrekter Verhaltensweisen eine spannende, schwung- und fantasievolle Geschichte kredenzt wird. Empfehlen würde ich das Buch Kindern, und keineswegs nur Mädchen, ab etwa zwölf Jahren. 

    Mehr
  • Fuchsgeister in Hamburg

    FOXGIRLS
    MikkaG

    MikkaG

    27. November 2015 um 13:03

    Das originelle, kunterbunte Cover fand ich direkt wunderschön, und auch im Inneren des Buches wird jedes Kapitel von einer hübschen kleinen Illustration eingeleitet. Aber das Buch ist nicht nur schön anzusehen, sondern es macht auch einfach Spaß, es zu lesen! Das liegt vor allem an den beiden Heldinnen, die ich direkt ins Herz geschlossen habe: Pomposa (Spitzname "Puder") Zucker und Bonnie Vanzetti sind 13 Jahre alt, haben aber schon ganz schön was auf dem Kasten. Sie gehören zu einer Kindergang (ganz harmlos: kein Alkohol, keine Drogen, keine Prügeleien), machen Kickboxen und kennen jeden Winkel von St. Pauli, inklusive der besten Methode, sich heimlich kostenlos ins Musicaltheater zu schleichen, um sich das 25. Mal "Rocky" anzuschauen.  Puders Vater und Bonnies Mutter sind alleinerziehend und berufstätig, und so haben die beiden Mädchen viel Zeit und Gelegenheit, die Stadt unsicher zu machen. Da Puders Vater eine kleine Musikkneipe betreibt, ist er ohnehin ziemlich cool drauf und macht keinen Stress, wenn seine Tochter mal ein bisschen später nachhause kommt oder die Haarfarbe wechselt! Als die beiden von einem magischen Fuchs gebissen werden, steht ihre Welt plötzlich ziemlich Kopf, denn sie sind jetzt selber "Halblinge" - halb Mensch, halb Fuchsgeist. Und das ist gar nicht so einfach, wenn man noch nicht steuern kann, wann man sich in einen Fuchs verwandelt, zwischendurch aus Versehen unsichtbar wird und beim trotzig mit dem Fuß aufstampfen den Teppich in Brand setzt...  Ich fand alle Charaktere wunderbar beschrieben, und die beiden Mädchen sind in meinen Augen starke Heldinnen für junge Leserinnen. Sie brauchen sich ganz bestimmt von keinem Prinzen retten lassen. Die Geschichte ist auch sehr spannend, und das völlig ohne Gewalt. Denn die Mädchen stellen schnell fest, dass die Welt eigentlich geradezu wimmelt vor magischen Wesen, und dass mit Hightech ausgestattete Jäger hinter ihnen her sind, um sie an Sammler zu verkaufen!  Die Autorin schreibt zwar über Wesen, die man schon aus anderen Büchern kennt - Einhörner, Werwölfe, Meerjungfrauen, Geister etc. -, aber sie macht daraus trotzdem eine originelle Geschichte mit tollen Einfällen.  Auch der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Er ist eher einfach (passend zur jugendlichen Zielgruppe), aber witzig, locker und schön bildlich. Das Buch spielt in Hamburg, und auch, wer die Stadt nicht kennt, kann sie sich danach sicher besser vorstellen, denn die Autorin beschreibt sie in vielen liebevollen Details. Es gibt auch ein bisschen Romantik, denn Bonnie ist in Mungo verschossen, ein Mitglied einer rivalisierenden Gang, und Puder lernt einen jungen Stadtwolf kennen, der ihr bald nicht mehr aus dem Kopf geht. Das Ganze wird richtig goldig und altersgerecht beschrieben.  Fazit: "Foxgirls" ist eine einfach zuckersüße, niedliche und dennoch spannende Fantasy für Mädchen ab etwa 10 Jahren - und vielleicht auch den ein oder anderen Jungen, dem es nichts ausmacht, dass die Heldinnen zwei taffe, selbstbewusste Mädchen sind!

    Mehr
  • Füchse

    FOXGIRLS
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    22. November 2015 um 18:09

    Meine Meinung zum Buch: Foxgirls Aufmerksamkeit: Welche Erwartungen ich an das Buch hatte und wie ich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin, findet ihr auf meinem Original Beitrag. Inhalt in meinen Worten: Puder Zucker und Bonnie Vanzetti sind unzertrennliche Freundinnen, die fast alles gemeinsam erleben wollen und müssen. So kam es eines Tages das beide einen Fuchs gefunden haben, dies war aber kein gewöhnlicher Fuchs. Dieser Fuchs war ein Fuchsgeist, und in seiner Angst biss er die eine und die andere zerkratzte er ein klein wenig den Arm, doch die Folgen sind schier zu hoch für die beiden Mädchen, denn sie werden nun auch zu Halblingen.  Nach und nach müssen sie sich an das Leben als Fuchs gewöhnen, doch das alles wäre noch einfacher, wenn nicht gewisse Abenteuer auf die beiden Mäddchen einstrudeln würden.  Wie fand ich die Geschichte? Zu erst einmal, sehr amüsant. So oft konnte ich meinen Bauch kaum festhalten, weil mich die Autorin so zum lachen brachte.  Aber auch die Spannung in dieser Geschichte kommt nicht zu kurz. Denn ich als Leserin werde förmlich mit Puder und Bonnie mitgerissen.  Dabei entdecke ich Hamburg in einem völlig anderen Licht. Denn in Hamburg gibt es mehr als Fuchsgeister. Es gibt Werwölfe, Wölfe die doch Menschen sind, Ghule und Meerjungfrauen doch auch einem Einhorn begegnet man in dieser liebevollen und lustigen Geschichte.  Die Charaktere von den Wesen im Buch sind sehr lebhaft, authentisch und sehr faszinierend gestaltet. Dabei kommt die Liebe nicht zu kurz, und auch die menschlichen Gefühle sind hier im Buch gut aufgehoben.  Weniger gut fand ich manchmal die vielen Namen mit denen die Autorin so um sich warf. Es war einfach manchmal etwas viel auf einmal.  Aber auch das Cover schafft es, mich zu begeistern. Wenn man das Buch gelesen hat, merkt man schnell wie es zu dieser bunten und kreativen Covergestaltung gekommen ist.  Dabei muss ich gestehen, Ich liebe das verspielte und auch das Mädchen Cover, denn es ist ein kleiner Kunstwerk. Witzig finde ich auch, wie die Autorin gewisse "ältere" Bands als altes Eisen bezeichnet sowie auch Dinge die in meiner Kinder und Jugendzeit dazugehörten beschrieb.  Auch das sie zu bestimmten Geschichten und sogar auf WhatsApp Bezug nahm, fand ich sehr gelungen.  Übrigens: Die Autorin macht in ihrem Buch auch über die Gefahr ihre Leser bewusst, zu Tollwut und frei lebenden Tieren in Großstädten und zeigt auf: Ja auch hier findet man wilde Tiere. Sei es Waschbären, Füchse und auch diverse andere Tiere. Also nicht ein wildes Tier einfach anfassen, es könnte nämlich für die Gesundheit gefährlich sein. Fazit; Ein Mädchenbuch, dass mit Humor und auch einem wachen Geist winkt. Es lässt aber auch hoffen,dass die Autorin zu dieser Geschichte noch eine zweite Geschichte schreiben wird, denn manches ist noch offen geblieben. Sterne: Für eine liebevolle Mädchengeschichte, mit einem Humor der meinen Bauch wackeln lies, vergebe ich 5 Sterne :).

    Mehr
  • weitere