Sabine Städing Magnolia Steel - Hexenflüstern

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 1 Leser
  • 23 Rezensionen
(62)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Magnolia Steel - Hexenflüstern“ von Sabine Städing

Band 2 der spannenden Trilogie: Gemeinsam mit ihrer Tante Linette reist Magnolia in die USA. Dort findet der weltgrößte Kongress für Hexen und Zauberwesen aller Art statt. In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Liebe, und da muss Magnolia einfach dabei sein! Was sie nicht ahnt: Linette ist in höchst geheimer und gefährlicher Mission in Amerika. Im Auftrag der Hexengemeinschaft soll sie eine magische Brille in ihren Besitz bringen, die in den falschen Händen eine Katastrophe bedeutet. Gejagt von einer Gruppe furchterregender Gorgonen beginnt für Magnolia und ihre Freunde schon bald ein Wettlauf mit der Zeit ...

Fantastisch, im doppelten Sinne! Ein Leseabenteuer und Lesespaß!

— sunlight
sunlight

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Spannender zweiter Teil

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    PMelittaM

    PMelittaM

    07. February 2015 um 14:47

     Magolia fliegt mit Ihrer Tante Linette zum Hexenkongress in die USA. Dass Linette zusätzlich noch einen gefährlichen Auftrag erledigen muss, erfährt Magnolia erst viel später, als sie schon mittendrin stecken, in einem sehr gefährlichen Abenteuer … Auch der mittlere Teil der Magnolia-Trilogie wartet wieder mit einem wunderschönen Cover auf, dieses Mal in Rot. Schon allein wegen dieser Cover lohnt sich die Anschaffung der Trilogie fast, aber sie ist auch sonst ein wirkliches Highlight und bringt viel Lesespaß – und das nicht nur dem jungen Zielpublikum sondern auch den Älteren. Magnolia ist in diesem Roman ziemlich zickig, was aber zu ihrem pubertären Alter (fast 14 Jahre) passt. Was mich gefreut hat ist, dass Linette eine größere Rolle einnimmt und man sie dadurch besser kennen lernt. Ansonsten gibt es eine ganze Reihe skurriler Figuren und auch Klischees werden bedient (kalifornische Hexen), was insgesamt einiges an Humor hineinbringt. Dass auch Leander, Magnolias Schwarm, auftaucht, sorgt außerdem für einige amouröse Verwirrungen, die sich gut der Handlung anpassen. Neben dem humorvollen Anteil ist die Geschichte auch wieder sehr spannend und bietet auch einiges an gruseligen Szenen, für diese sorgt neben einigen Gorgonen, den Antagonisten der Geschichte, auch eine menschenfressende Baba Jaga. Auch der zweite Magnolia-Band weiß wieder gut zu unterhalten, von mir erhält er – wie die Trilogie insgesamt – eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Magnolia Steel- Hexenflüstern

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    -Shelly01-

    -Shelly01-

    24. November 2014 um 17:00

    Zum Inhalt: Magnolia reist gemeinsam mit ihre Tante Linette in die USA, um dort am größten kongress weltweit für Hexen und andere Zauberwesen teilzunehmen. Dieses Jahr dreht sich dort alles um das Thema Liebe- was Magnolia sich nicht entgehen lassen kann.Was ist aber wenn Linette garnicht wegen dem Kongress in Amerika ist sondern wegen etwas anderem? Was wenn Magnolia das herausfinden würde? Ist sie oder ihre Tante in Gefahr? Meine Meinung: Geniales Buch. Ich finde es ist ein spannendes Buch, welches genau wie der Vorgänger, Magnolia Steel- Hexendämmerung, einfach super ist. Ich empfehle auch dieses Buch an Kinder und Jugendliche weiter, da es einen tollen Schreibstil hat. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Magnolia Steel - Hexendämmerung" von Sabine Städing

    Magnolia Steel - Hexendämmerung
    Sabine_Staeding

    Sabine_Staeding

    Hallo liebe Lesebegeisterte, zum Welttag des Buches möchte ich mich an der LovelyBooks Aktion "Autoren schenken Lesefreude" beteiligen und verlose 3 x meine Kinderbuch-Trilogie Magnolia Steel (Hexendämmerung, Hexenflüstern und Hexennebel). Empfolenes Lesealter 10 - 12 J. Damit ihr einen Eindruck bekommt worum es geht, hier der Klappentext zum ersten Buch - Hexendämmerung. Was tun, wenn man mit dreizehn Jahren urplötzlich erfährt, dass man eine Hexe ist? Magnolia fällt aus allen Wolken, als ihre Tante Linette sie in dieses Familiengeheimnis einweiht. Bisher hatte sie sich immer für ein durchschnittliches Mädchen gehalten. Doch nun gerät ihre Welt plötzlich ins Wanken. Der unheimliche Graf Raptus, ein dunkler Magier, bedroht Rauschwald und trachtet ihr nach dem Leben. Höchste Zeit also, dass Magnolia in das Hexenhandwerk eingeführt wird, denn um den Grafen zu besiegen, wird jede Hexe gebraucht ... (Für Hexenflüstern und Hexennebel schaut einfach auf meine Autorenseite) Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt in den Loshut zu hüpfen, dann freue ich mich riesig. Am 30. April werden dann die Gewinner gezogen.  Beantwortet doch einfach folgende Frage: Wann feiern die Hexen Walpurgisnacht? - Und was verbindet ihr damit. Ich freue mich auf euch, Sabine Städing

    Mehr
    • 88
    Sabine_Staeding

    Sabine_Staeding

    11. May 2014 um 08:30
  • Hexenkongress in Salem

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    anke3006

    anke3006

    10. March 2014 um 12:38

    Der zweite Teil führt Magnolia mit ihrer Tante nach Amerika zum Hexenkongress. Sie lernt andere Hexen und Magier aus aller Welt kennen. Die kalifornischen Barbie-Hexen, die chinesischen Schneehexen und Auch Vampiere. Ein spezieller Auftrag bringt Linette und Runa in Gefahrt. Gorgonen und Baba-Jaga sind ihnen auf den Fersen. Sabine Städing hat es mit ihrem wunderbaren Erzählstil wieder geschafft den Leser in den Bann zuschlagen. Spannend und mit viel Humor erzählt sie von Magnolias abenteuerlichen Sommerferien in Amerika. Ein wunderbares Lesevergnügen.

    Mehr
  • Zauberhaft!

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    pelznase

    pelznase

    30. July 2013 um 08:50

    Nachdem mir Band 1 so gut gefallen hatte, war klar, dass ich mich Band 2 keinesfalls entgehen lassen würde. Magnolia und ihre Hexenfreundin Jörna begleiten Tante Linette und Hexenkollegin Runa zum Kongress für Hexen und Zauberwesen nach Salem in den USA. Das ist für die Junghexen natürlich eine aufregende Sache. Vor allem, weil auch den jungen Magiern ein Programm um das Thema “Wo die Liebe hinfällt” geboten wird. Doch Runa und Linette haben außerdem dein Auftrag erhalten, einen gestohlenen magischen Gegenstand weiderzufinden. Den Beryll, eine magische Brille. Davon wissen  lange Zeit aber nur die beiden und der Leser. Immer wieder gibt es Abschnitte, in denen es um den Beryll geht und um die Schwierigkeiten, ihn zu finden. Das ist spannend, doch Magnolia und Jörna betrifft es geraume Zeit gar nicht. Die haben zunächst ihre ganz eigenen Probleme in dem Camp, in dem sie die Zeit beim Kongress verbringen. Dabei geht es ausgesprochen teeniemäßig zu mit Zankereien mit den Zeltmitbewohnern, Waveboardfahren in den Lüften und auch einer zarten Liebesgeschichte zwischen Magnolia und Elf Leander. Auch als Hexenmädchen hat man offenbar die gleichen Sorgen wie nicht magisch begabte Teenager. Wie schön und tröstlich Ich fand das Campleben der beiden Junghexen jedenfalls genauso spannend wie den Teil um Runa, Linette und den Beryll. Es macht Spass zu lesen, was Magnolia und Jörna erleben, ein paar Hexereien sorgen für hexisches Flair und Dank Kreaturen wie zB den Vampiren, die ebenfalls eingeladen sind, wird es ab und zu auch mal etwas düster. Die Suche nach der magischen Brille wird für Magnolia erst von Bedeutung als Linette und Runa verschwinden. Nun müssen sie und ihre Freunde sie finden und retten. Von da an kommt mächtig Schwung in die Geschichte und ich habe Magnolia und ihre Freunde oft für ihren Mut bewundert. Überrascht hat es mich, dass die Geschichte in diesem Teil einmal sogar ganz schön gruselig wird. Mir hat die Beschreibung eines bestimmten Hauses jedenfalls eine ordentliche Gänsehaut bereitet. Abgesehen von diesem Abschnitt geht es aber nicht gruselig zu. Einmal mehr ist Magnolias Welt eine Welt mit einer herrlich bunten Mischung magischer Geschöpfe, die humorvoll und oft äußerst goldig beschrieben wird. Natürlich gibt es Gut und Böse -wie sonst sollte es ein Abenteuer sein?- aber der Spass an der Geschichte steht ganz weit im Vordergrund. Ich bin ja immer speziell verliebt in all diese schönen Details. Linettes Wackelzahn zum Beispiel. Oder die Schneefrau, die im Kühlschrank schläft. Oder auch das Gerücht, das Satyr-Partys die wildesten Partys überhaupt sind. So süß! Vor lauter Vergnügen hätte ich das Buch fast in einem Rutsch gelesen. Ich musste mich sehr zusammenreißen, damit ich es länger als einen Abend genießen konnte. Denn es liest sich einfach weg wie nichts. Sabine Städing findet genau die richtigen Worte für ein Buch, das sich ja in erster Linie an jüngere Leserinnen richtet.  Aber ganz klar auch für ältere Fans von solch schöner Fantasy. Band 2 hat wieder ein wunderschönes Cover bekommen. Ich mag dieses leuchtende Rot. Und vor allem die Scherenschnittfiguren, die einen tollen Kontrast zum Rot bilden. Außerdem sind die Katzen, Eulen und Kürbisse einfach so süß! Mitten drin hat der Beryll seinen Platz gefunden. Fazit: Auch Magnolias zweites Abenteuer hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Eine spannenden und humorvolle Geschichte vor einer schillernden Fantasywelt! Einfach klasse! Und noch viel süßer jetzt, wo Magnolia außerdem noch mit so tpyischen Teenagerproblemchen zu kämpfen hat

    Mehr
  • Magnolia Steel - Hexenflüstern

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    LilaLeseecke

    LilaLeseecke

    10. July 2013 um 16:25

    Story und Charaktere: „Hexenflüstern“ ist der Nachfolgeband des Buches „Hexendämmerung“ aus der Feder von Sabine Städing. Nachdem Magnolia Steel, die Hauptprotagonisten des Buches, im ersten Band erfahren hat, dass Hexenblut durch ihre Adern fließt, geht es für sie, ihre Freundin Jörna, ihre Tante Linette, bei der sie lebt, und Runa, die Freundin ihrer Tante, von Rauschewald aus in die USA. Dort sollen Magnolia und Jörna am Hexenkongress teilnehmen,der unter dem Motte „Wo die Liebe hinfällt“ stattfindet. Aus diesem Anlass sind auch jede Menge andere magische Wesen anwesend, wie etwa Vampire und Elfen. Der Halbelf Leander hat es Magnolia schon im ersten Band angetan und das hält auch hier weiter an. Während Tante Linette und Runa im Dornröschenschloss wohnen, müssen sich Magnolia und Jörna ein Zelt mit vier weiteren Hexen teilen. Drei von ihnen stammen aus Kalifornien, eine aus dem weit entfernten China. Dabei haben alle ihre Eigenarten: die drei kalifornischen Hexen sind völlig überdreht und denken an nichts anders als Make-up, Styling und Jungs, während die Hexe aus China am liebsten in einem Kühlschrank steht. Während sich die Junghexen im Camp vergnügen, verfolgen Tante Linette und Runa eine geheime Mission, bei der von Anfang an alles schief läuft. Eigentlich wollten sie nur den Beryll, eine magische Brille, von den Klabautern abholen, um ihn sicher mit nach Hause zu nehmen. In den falschen Händen kann diese Brille nämlich großen Schaden anrichten. Natürlich tauchen nun einige dieser falschen Hände in Form von Gorgonen auf, die denjenigen, der ihnen in die Augen schaut, mit ihrem Blick versteinern können. Damit beginnt ein Abenteuer, aus dem sich auch die Junghexen bald nicht mehr heraushalten können. Nachdem mir der erste Band um die Junghexe Magnolia bereits sehr gut gefallen hatte, war klar, dass auch der zweite Band bei mir einziehen musste. Sabine Städing hat mit „Hexenflüstern“ einen meiner Meinung nach würdigen Nachfolger geliefert, der wunderbar an den ersten Teil anknüpft. Die verschiedenen Charaktere wurden gut umrissen, sodass man von jedem ein klares Bild vor Augen hat und keiner der Charaktere blass bleibt. Wunderbar hervorgehoben und integriert sind die verschiedenen Eigenschaften der magischen Wesen. Präzises Bogenschießen der Elfen erhält einen genauso großen Platz, wie die Fähigkeiten einer Wetterhexe. Es macht Spaß beim Lesen herauszufinden warum Kelpies so gefährlich sind oder man besser nicht an die Haustür einer Baba-Jaga klopft. Das Wesen eines jeden Charakters wird wunderbar dargestellt, sodass man zu jeder Figur einen Bezug entwickeln kann. Vor allem die Hauptcharaktere sind sehr gut gelungen. Magnolia und Jörna unterscheiden sich in vielen Dingen, die daraus resultieren, dass Jörna in einer magischen Familie aufgewachsen ist und demnach auch einiges an magischem Wissen hat, während Jörna erst vor kurzem erfahren hat, dass es Hexen wirklich gibt und sie zufällig Hexenblut in den Adern hat. Dies wird von der Autorin hervorragend genutzt, denn dadurch fällt Jörna immer in die Rolle derjenigen, die dem Leser erklärt, welche Eigenschaften die jeweiligen Wesen haben. Dabei richtet sich das Wort natürlich an Magnolia, die jedes Mal wieder darüber staunt, wie vielfältig die magische Welt ist. Das macht sie allerdings auch ein bisschen naiv und leichtsinnig, da sie durch ihre Unwissenheit gerne mal die Situation unterschätzt und sich Hals über Kopf in Probleme stürzen würde, wenn ihr Jörna nicht zur Seite stände. Tante Linette gehört definitiv zu meinen Lieblingscharakteren. Sie ist ein wenig verrückt, total verschroben und hat mich immer wieder zum Schmunzeln, sogar richtig zum Lachen gebracht. Sie ist bereits ein paar Jahre älter, wie auch ihre Freundin Runa, und wenn die beiden losziehen um ihr Abenteuer zu bestehen, ist nichts und niemand mehr sicher. In diesem Buch haben wir Charaktere, die mir einfach rundherum gefallen. Einziger persönlicher Kritikpunkt an der Geschichte ist der Schluss, der sich nach dem Kongress abspielt und mir zu langatmig erschien. Dadurch, dass hier ein zweiter Abenteuerhöhepunkt inszeniert wird, muss man als Leser noch einmal Anlauf nehmen, um ans Ende zu gelangen. Diese Art von Schluss sagt mir persönlich nicht zu, aber das ist Meckern auf höchstem Niveau. Was mir besonders gefallen hat: Die Sprache des Buches ist einfach gehalten, was den Text auch für jüngere Leser attraktiv macht. Neben den toll beschriebenen und verwendeten Charakteren gefällt mir besonders, dass die Geschichte zwischen den Zeilen Werte wie Freundschaft, Toleranz und Zusammenhalt übermittelt, die jeder Leser mitnehmen wird. Witzig untergebracht sind verschiedene Stereotypisierungen, die beispielsweise durch die drei kalifornischen Hexen verdeutlicht werden. Sie lassen den Leser mehr als einmal schmunzeln und scheinen das Bild, das man über kalifornische Mädels hat, zu bestätigen. Gestaltung: Neben der spannenden und auch mal lustigen Geschichte, an der sich hoffentlich noch viele Kinder bzw. Jugendliche erfreuen werden, muss ich zu guter Letzt auch noch die schöne Aufmachung des Buches erwähnen. Die äußere Gestaltung wird durch die kleine Maus und die kleine Katze neben den Seitenzahlen, sowie der einfachen, aber kreativen Aufmachung der einzelnen Kapitel, komplett gemacht und unterstützt. Mich hat der Gesamteindruck auch beim zweiten Band überzeugt. Wertung: Sabine Städing hat es zum zweiten Mal geschafft mich sowohl mit ihrer Geschichte, wie auch mit ihren Charakteren zu überzeugen und mir eine vergnügliche Lesezeit zu bereiten, die viel zu schnell vorbei war. Ich hoffe natürlich auf einen dritten Band um die Junghexe Magnolia, ihre verrückte Tante und all die liebenswerten Wesen, die in den einzelnen Büchern auftauchen. Auch die Gestaltung gefällt mir außerordentlich gut, obwohl sie so einfach gehalten wurde. Da ich außer meinem persönlichen Kritikpunkt nichts zu meckern habe und dieses Buch nach dem ersten Band uneingeschränkt weiterempfehle, gibt es von mir 5 Lila-Lesesterne.  

    Mehr
  • Leserunde zu "Magnolia Steel - Hexenflüstern" von Sabine Städing

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    Sabine_Staeding

    Sabine_Staeding

    Leserunde zu Magnolia Steel – Hexenflüstern Ich möchte euch heute einladen, gemeinsam das Buch Magnolia Steel – Hexenflüstern zu lesen. Das Buch ist der zweite Magnolia Steel Band und am 15.02.2013 im Boje Verlag erschienen.  Magnolia Steel – Hexenflüstern ist ein Kinderbuch und geeignet  für Leser ab 10 Jahren. Wenn ihr also Eltern seid, gerne vorlest, oder einfach Spaß an Kinderbüchern habt, dürft ihr euch sehr gerne um eins der zwanzig Leseexemplare bewerben,  die der Boje Verlag großzügig zur Verfügung  stellt.   Natürlich sind alle die das Buch schon kennen, oder es sich selbst besorgen,  ebenfalls ganz herzlich eingeladen,  sich an dieser Leserunde zu beteiligen. Damit ihr wisst worum es in diesem Buch geht, habe ich euch kurz den Klappentext kopiert.  Eine Leseprobe findet ihr auf amazon: http://tinyurl.com/andfmqe Gemeinsam mit ihrer Tante Linette reist Magnolia nach Amerika, zum weltgrößten Kongress für Hexen und Zauberwesen aller Art. Der Flug verlangt besonders Linette einiges ab: Wie viel einfacher ließe es sich, eingezwängt in so einen engen Flugzeugsitz, mit ein bisschen Zauberei aushalten! Aber natürlich ist klar, dass die Hexen inkognito reisen. Während sich Magnolia besonders auf das Jugendprojekt mit dem vielversprechenden Thema »Wo die Liebe hinfällt«, freut, ist Linette in höchst geheimer und gefährlicher Mission in Amerika. Sie soll eine magische Brille in ihren Besitz bringen, die in den falschen Händen eine Katastrophe bedeutet. Gejagt von Gorgonen und mit Hilfe einer Gruppe von Klabautermännern beginnt für Linette, Magnolia und ihre Freunde ein Wettlauf mit der Zeit ... Wenn ihr nun  neugierig geworden seid,  dann bewerbt Euch bis zum 02.03.2013 für dieses Kinderbuch. Solltet ihr den ersten Band Magnolia Steel – Hexendämmerung bereits kennen, oder vielleicht einen eigenen Blog haben, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr das in die Bewerbung postet (Blog-Adresse nicht vergessen). Des Weiteren solltet ihr zeitnah mitlesen können, sowie eine abschließende Rezension schreiben. Wer also an der Leserunde teilnehmen möchte, beantwortet einfach die Frage unter dem Untertitel: Bewerbung zur Buchverlosung. Und jetzt freue ich mich einfach auf eine spannende Zeit und auf die Leserunde mit euch!!!

    Mehr
    • 330
  • Magnolia Steel - Hexenflüstern - Sabine Städing

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    Nefertari35

    Nefertari35

    13. May 2013 um 17:47

    Kurze Inhaltsangabe: Magnolias zweites großes Abenteuer, scchließt direkt an das Erste (Hexendämmerung) an. Magnolia lebt inzwischen bei ihrer Tante Linette und fühlt sich inzwischen sehr wohl. Zusammen mit ihrer Tante Linette, der Hexe Runa und Magnolias Hexenfreundin Jörna fliegt sie zu einem Hexenkongreß in die USA. Dieser Kongreß ist etwas ganz besonderes, da hier die verschiedensten Zauberwesen teilnehmen. Was Magnolia nicht weiß, ist, das Linette auch in geheimer Mission in den USA unterwegs ist. Sie soll eine magische Brille in ihren Besitz bringen, die großes Unheil anrichten könnte, sollte sie jemals in die falschen Hände geraten. Doch Linette und Runa werden schon von den Gorgonen erwartet. Während Magnolia noch die Zeit im Jugendhexencamp genießt, gerät ihre Tante in eine schier ausweglose Situation. Jetzt müssen Magnolia und ihre Freunde ran. Ob sie Linette helfen können? Schreibstil: Diese wunderbar geschriebene Kinder- und Jugendbuch ist sehr empfehlenswert, vor allem für Mädchen ab ca. 10 Jahren. Viele, für dieses Alter wichtige Themen, kommen zur Sprache: die erste Liebe, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt ist, schwieriges Verhalten, Toleranz usw. Das Buch kommt aber trotzdem ohne erhobenen Zeigefinger aus, sondern macht einfach großen Spaß. Die Charaktere sind liebevoll erzählt, die Geschichte selbst sehr fantasievoll und spannend und auch der Abenteueranteil, sowie auch ein Hauch Romantik kommen nicht zu kurz. Eigene Meinung: Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich kann es wirklich wärmstens weiterempfehlen. Die Kapitel sind nicht zu lang und die Story so spannend geschrieben, das der Leser wissen möchte, wie es weitergeht. Ich habe das Buch, wie auch schon den ersten Teil, an meiner knapp achtjährigen Tochter getestet, die sehr begeistert von Magnolia und ihren Abenteuern ist. Der Fantasyanteil ist groß, aber nicht übermächtig, da auch Themen wie Schule und Lernen mit dran kommen, aber eben auch Kobolde, Elfen und natürlich Hexen in der Geschichte auftauchen. Ich gebe für dieses sehr schöne Kinder- und Jugendbuch fünf Sterne.

    Mehr
  • Kurzweilig, unterhaltsam und voller Fantasie - so eine Reihe habe ich mir als Mädchen gewünscht.

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    sddsina

    sddsina

    08. May 2013 um 17:03

    Nachdem mich damals der 1. Band der Reihe gut unterhalten konnte, war eigentlich schon klar, dass ich gern weiterlesen würde. Nun ist endlich Teil 2 erschienen und nach kurzweiligen 300 Seiten kann ich sagen, dass die Autorin ihr solides Niveau im Buch gut halten konnte. Die Geschichte ware schnell ausgelesen und so warte ich schon wieder voller Vorfreude auf einen nächsten Teil. Zum Inhalt: Aufgeregt sind Magnolia und ihre Freundin Jörna, denn gemeinsam mit ihrer Tante Linette geht es für sie in die USA. Dort findet nämlich dieses Jahr der berühmte Kongress der Zauberwesen, passenderweise zum Thema Liebe, statt. Während Magnolia sich noch freut, dass Leander überraschend auch dort auftaucht, hat Linette schon ganz andere Sorgen. Sie ist wegen einem geheimen Auftrag in Amerika: Sie muss in den Besitz einer magischen Brille gelangen, die in den falschen Händen eine Katastrophe bedeuten würde. Und das schlimmste, die Feinde sind schon viel näher als gedacht: Eine Wettlauf gegen die Zeit beginnt... Wer Band 1 gelesen hat (und ich würde auf jeden Fall empfehlen "Hexendämmerung" zuerst zu lesen), kennt Magnolia und all die anderen liebenswerten Charaktere im Buch ja bereits. Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und man merkt als Leser kaum wie die Zeit mit der Geschichte vergeht. Dieses Mal führt uns die Handlung nach Amerika, was eine sehr nette Abwechslung war. Ich war zwar zuerst etwas skeptisch, da man bei so einem Kongress ja leicht mit Charaktere "überschwemmt" werden kann und dann kaum noch durchsteigt, aber das war hier zum Glück nicht der Fall. Die Autorin bleibt sehr fokussiert bei den Protagonisten und führt nur einige, wenige neue Charaktere ein, die nahezu alle gut gezeichnet waren und im inneren Auge ein richtiges Bild entstehen lassen. Wieder hatte ich das Gefühl voll dabei zu sein und selbst am großen Kongress teilnehmen zu dürfen - für mich immer ein großer Pluspunkt wenn ein Buch mich so in die Geschichte ziehen kann. Das Hauptthema hier ist dieses Mal tatsächlich die Liebe. Hatte ich im ersten Band noch bemängelt, dass Magnolias Verknalltheit irgendwie sehr kindisch und peinlich rüberkam, wurde es hier eigentlich recht süß. Ich bin nicht unbedingt Fan von wahnsinnigen Liebesgeschichten, aber auch ich musste manchmal etwas schmunzeln. Noch bin ich mir zwar noch nicht sicher, was ich vom Halbelfen halten soll, aber mal abwarten. Es wird jedenfalls nicht langweilig und neben den Liebesproblemen gibt es dann eben auch noch den geheimen Auftrag für Tante Linette, der alle in Gefahr bringen soll.. Also eine Menge Story für die eher geringe Seitenzahl. Der Spannungsbogen ist ähnlich wie beim ersten Buch. Es beginnt eher langsam und steigert sich dann mit der Zeit. Einige Seiten vor Schluss kommt es dann zu einer Art Höhepunkt / Dramatischen Situation. Nachdem diese überstanden ist, wird es kurz ruhig und dann kommt nochmal ein kleiner Knall. Dieser letzte Abschluss ist dann schon extrem voll - es passiert auf wenigen Seiten sehr, sehr viel, sodass ich manchmal kaum noch hinterherkam. Im ersten Teil musste ich mich noch etwas an diese Art von Aufbau gewöhnen. Zwischen den Höhepunkten ist die Spannung halt auch nicht durchgehend hoch, aber nach kurzer Einfühlungsphase ist man doch schnell dabei und nun genieße ich alle Abenteuer mit Magnolia - ob spannend oder eher als kleineres Teenagerproblem verpackt. Sehr gut gefallen hat mir, dass Jörna auf der Reise mit dabei war, sie gehört nämlich zu meinen Lieblingscharakteren. Dagegen gefehlt hat mir dieses Mal eindeutig Birte, die nur im ersten Kapitel einen Kurzauftritt hat. Ebenso die Zwerge, die nur kurz vor der Abreise auftauchen. Ich würde mir doch schon sehr wünschen, dass diese Charaktere beim nächsten Band mal wieder etwas mehr mitmischen, ich habe sie wirklich vermisst. Irgendwo habe ich gelesen, dass diese Reihe als Trilogie ausgelegt ist und ich bin fast schon traurig darüber. Magnolia gefällt mir so gut und sie hat noch so unheimlich viel zu lernen, dass bestimmt noch mehr Abenteuer dringewesen wären. Sollte es tatsächlich nun nur noch ein Buch geben, würde ich mir wünschen noch viel mehr aus dieser fantastischen Welt zu hören. Ähnlich wie Magnolia habe ich nämlich bisher das Gefühl nur einen winzigen Teil daraus zu kennen und dabei bin ich so neugierig auf was für Wesen und Hexen sie noch stoßen könnte. Fazit: Mir gefällt die Reihe und ich bin richtig wissenshungrig auf mehr Details aus der Hexenwelt. Die Reihe ist auf jeden Fall für alle Kinder ab ca. 10 Jahren, die Hexen und magische Welten lieben zu empfehlen. Obwohl ich erwachsen bin lasse ich mich auch gerne noch in diese Welt fallen und genieße das Lesen daher sehr. Für weitere Geschichten hoffe ich allerdings auf noch mehr fantastische Wesen und genauere Beschreibungen zu den einzelnen Hexen - davon kann ich einfach nie genug kriegen. Sollte es tatsächlich nur noch einen Band geben wäre das äußerst schade, aber auch dem fiebere ich gern entgegen. Vielleicht überlegt sich die Autorin dann ja einfach im letzten Buch die Seitenzahl zu verdoppeln, ich bin sicher da wäre hier auch keiner böse drüber. Empfehlenswerte Reihe mit einer jungen Hexe als Protagonistin!

    Mehr
  • Ein rundum gelungenes Jugendbuch

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    Starlet

    Starlet

    Endlich Ferien! Magnolia reist in ihren Ferien in die USA. Hier besucht sie zunächst ihre Mutter, im Anschluss geht es zu dem weltgrößten Kongress für Hexen und Zauberwesen. Das diesjährige Thema lautet „Wo die Liebe hinfällt“ und dreht sich um magische Beziehungen. Während Magnolia und ihre Freundin Jörna sich vor allem darauf freuen, mit anderen Zauberwesen eine schöne Zeit zu verbringen, ist Tante Linette in geheimer Mission unterwegs: sie soll die magische Brille zurückbringen, damit sie nicht in falsche Hände gerät. Momentan wird diese von den Klabautern aufbewahrt, doch die gefährlichen Gorgonen sind auch auf der Suche nach der magischen Brille. Unterstützung hat Tante Linette von ihrer Freundin Runa. Lesegrund: Ich habe von Sabine Städing bereits „Anna und die flüsternden Stimmen“ gelesen – ein wirklich tolles Jugendbuch. Deswegen wollte ich Magnolia Steel nicht versäumen. Cover: Das Cover hat eine auffällige Farbe, mir gefällt es sehr gut. Es ist auch im selben Stil wie Band 1 gestaltet, weswegen es einen sehr guten Widererkennungswert hat. Fazit: Ein rundum gelungenes Jugendbuch. Magnolia ist eine sympathische Junghexe, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Das Buch beginnt mit dem letzten Schultag vor den Ferien. Magnolia reist nach Amerika, zusammen mit ihrer Freundin Jörna und ihrer Tante Linette und deren Freundin Runa. Schon die Reise dorthin (in einem Flugzeug, nicht mit einem Besen) ist ein lustiges Erlebnis. Anfangs ist das Buch vor allem lustig, mit dem Hexenkongress und der Suche nach der magischen Brille wandelt sich dies etwas. Es wird sehr abenteuerlich, immer wieder aufgelockert durch lustige Momente, die Magnolia und Jörna auf dem Kongress erleben. Die beiden dürfen in einem Jugendcamp wohnen, mit vielen anderen magischen Wesen. Unter ihnen ist auch der attraktive Elf Leander, auf den Magnolia ein Auge geworfen hat. Insgesamt ist es eine tolle Mischung aus Witz und Spannung, abgerundet durch viele fantastische Wesen. Es ist unglaublich, wie einfallsreich die Autorin so viele verschiedene magische Figuren eingebaut hat. Ich kenne den ersten Band - Hexendämmerung - nicht, dennoch konnte ich problemlos in das Buch finden. Nach diesem tollen zweiten Band werde ich aber auch Band eins schnellstens lesen.

    Mehr
    • 2
  • Hexenflüstern

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    Buchinhalt: Endlich Sommerferien! Während Magnolia Dinge wie Schule und die erste Liebe plagen, hat Tante Linette schon Größeres geplant: in den USA findet der weltgrößte Hexenkongress statt, den sie zusammen mit Hexe Runa, Magnolia und deren Freundin Jörna besuchen will. Also besteigen die vier einen Flieger und reisen gen Amerika. Was an für sich schon ein Abenteuer ist, wird noch ein Größeres, denn nach einem Abstecher zu ihren getrennt lebenden Eltern geht es für Magnolia und Jörna zum Jugendcamp für Zauberwesen, während die beiden alten Hexen den Kongress besuchen. Was Magnolia nicht weiß: Linette ist auf geheimer Mission unterwegs: sie soll eine magische Brille an sich nehmen, die bislang die Klabauter hüteten. Unerwartete Hilfe bekommt sie hier durch Kobold Jeppe, der als blinder Passagier im Koffer mitgereist ist. Währenddessen freundet sich Magnolia auf der Jugendfreizeit mit anderen Hexen und magischen Wesen an. Und als ob das alles nicht schon genug wäre, ist auch Halbelf Leander, Magnolias heimlicher Schwarm, im Camp… Plötzlich sind Linette und Runa auf der Flucht vor den Gorgonen, die die Brille auch an sich bringen wollen. Kann Magnolia das Schlimmste verhindern?   Persönlicher Eindruck: Im zweiten Abenteuer um das Hexenmädchen Magnolia dreht sich alles um die Liebe. Denn sieht man mal von ihren Fähigkeiten ab, lebt Magnolia das Leben eines ganz normalen Teenagers, Schule und erste große Liebe inbegriffen. Sabine Ständing erzählt in wunderbarer Weise eine neue Geschichte, die mich als Leser sofort in den Bann zog. Auch wenn ich den ersten Band als noch spannender in Erinnerung hatte, geizte der zweite nicht an Abenteuer und Humor. Die erste Reise mit dem Flugzeug war nachvollziehbar, glaubhaft und auch witzig; man identifiziert sich sofort mit Magnolia, auch wenn sie von der Person an sich viel jünger als der Leser ist. Schön fand ich, wie sich in der Mitte der Geschichte die Handlung in zwei parallele Stränge aufgespaltet, am Ende finden sich die beiden Zweige wieder zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Dafür, dass sich zu Beginn die Handlung etwas dahinzieht, wird man im letzten Drittel mit einer wahren Spannungskanone belohnt, die alles wettmacht. Eine wunderbar runde Geschichte, die Jung und Alt gleichermaßen gefällt. Besonders hinweisen möchte ich an dieser Stelle auch auf das äußerst ansprechende und detailreiche Cover sowie die allerliebsten Innenillustrationen. Eine Liebe zum Detail, die sich von der Geschichte her auch in der äußeren Aufmachung des Buches widerspiegelt. Klasse, ich hab‘s einfach genossen!

    Mehr
    • 2
  • Auf zum größten Kongress für Hexen und magische Wesen

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    Glimmerfee

    Glimmerfee

    05. April 2013 um 14:29

    Magnolia Steel macht sich zusammen mit ihrer Tante Linette,  Freundin Jörna und der strengen Lehrerin Runa auf den Weg in die USA, um am größten Kongress für Hexen und magische Wesen teilzunehmen.  Während Magnolia davon träumt ihrem Schwarm Leander näher zu kommen, sind Tante Linette und Runa in einer geheimen Mission unterwegs und  müssen  einen gefährlichen Auftrag ausführen.  Eine magische Brille ist verschwunden und könnte die Welt der Zauberwesen in Gefahr bringen.  Bevor Magnolia sich versieht, steckt sie bereits in einem lebensgefährlichen Abenteuer. Für mich hat sich die Autorin mit dem zweiten Band dieser Reihe um die Junghexe Magnolia Steel noch einmal steigern können und so war das Lesen ein großes Vergnügen. Es geht mit dem Flugzeug nach Amerika und Magnolia kann ein paar Tage bei ihrer  Mutter verbringen, bevor es für sie und Jörna zum Kongress geht.  Dort angekommen lernen sie viele andere magische Wesen kennen.  Es ergeben sich im Camp für die Junghexen Gelegenheiten zum Flirten und Kontakte knüpfen,  bis Magnolia ihrer Tante zur Hilfe eilen muss, denn  gefährliche Gorgonen möchten in den Besitz der Brille gelangen.   Ich habe mich sehr über den Ideenreichtum der Autorin gefreut. Magische Wörterbücher, ein hässliches Ballkleid,  Pixie Catering oder die Frage, wie man die Hexenbesen mit ins Flugzeug bekommt.  Sabine Städing lässt Klabautermänner, Elfen, Baba Jaga und andere Wesen  Teil dieser zauberhaften Geschichte werden. Durch das Lesen bekam ich Spaß daran, mich mit dem Kyffhäuser und seiner Sage zu beschäftigen und ich freue mich schon sehr darauf, wenn es mit Magnolia Steel endlich weitergeht.

    Mehr
  • Magnolia auf grosser Fahrt...

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    glorana

    glorana

    04. April 2013 um 20:45

    Endlich ist er da, der zweite Teil von Magnolia Steel. Und um es vorweg zu nehmen, es hat wieder einmal volle fünf Sterne verdient!!! Dieses Mal reist Magnolia mit ihre Tante Linette in die USA. Zusammen mit ihrer Freundin Juna und Linettes Freundin, der Hexenlehrerin Runa Rickmore besuchen sie den Hexenkongress. Aber Runa und Linette sind in geheimer Mission unterwegs, denn sie dort angekommen, müssen sie die..... Aber das müsst ihr selber lesen, denn diese Geschichte strotzt nur so vor Spannung und Aufregung.  Die Geschichte rund um diese geheime Misison ist wieder wundervoll von Sabine Städing gestaltet worden. Magnolia trifft beim Hexenball auch ihre grosse Liebe Leander  (siehe Band1) und kann ihren Gefühlen auch schon mal freien Lauf lassen. Aber auch die anderen Figuren sind wundervoll dargestellt und beschrieben, dass man das Gefühl hat, man ist mitten unter ihnen. Gruselig, spannend, ein Hauch voll Liebe und einfach nur schön ist dieses herrliche Buch. Leseempfehlung für alle Kinder ab ca 8/9  Jahre, aber auch für alle junggebliebenen Erwachsenen, die es lieben, Fantasy und Wohlfühlfaktor miteinander zu vereinen. Liebe Sabine, Band 3 wird mehr als sehnsüchtig erwartet. Wir freuen uns ganz doll darauf!

    Mehr
  • Hexenflüstern

    Magnolia Steel - Hexenflüstern
    dorli

    dorli

    03. April 2013 um 18:02

    Magnolia und Tante Linette im Reisefieber! Endlich Sommerferien und ein Hexenkongress in den USA steht auf dem Programm. Mit von der Partie sind auch Magnolias Hexenfreundin Jörna und „der alte Drachen“ Runa Rickmore, Lehrerin für Hexunterricht. Aber nicht nur der Kongress, auch ein Besuch bei Magnolias Mutter ist geplant. Und Linette und Runa haben einen besonderen Auftrag zu erledigen: Es gilt, eine magische Brille, die nicht in die Hände der schrecklichen Gorgonen gelangen darf, in Sicherheit zu bringen… „Hexenflüstern“ hat mich mit seinem herrlichen Cover angelockt - tolle Farben und die wunderschöne Gestaltung machen das Buch zu einem echten Hingucker. Und was noch besser ist: Der Inhalt hält dem optischen Eindruck mehr als stand. Ich bin begeistert von den neuen Abenteuern mit Magnolia und Tante Linette. Sabine Städing wartet mit einigen fabelhaften magischen Ideen auf, der Humor kommt nicht zu kurz und auch die Romantik darf natürlich nicht fehlen (Überraschung für Magnolia – Leander ist auch auf dem Kongress). Toll fand ich, dass auch Nebenfiguren wichtige Aufgaben erfüllen und zu einem positiven Verlauf des Geschehens beitragen. So war zum Beispiel die Yuki-Onna Su-Li mit ihrer Fähigkeit, jederzeit Unmengen von Schnee zu zaubern, eine große Hilfe. Und der freche Kobold Jeppe ist auch wieder dabei - nicht auf den Mund gefallen, hat er immer einen flotten Spruch im Gepäck. Die kurzen Kapitel enden immer spannend, man saust durch das Buch und schwuppdiwupp ist es (leider) schon ausgelesen. Auch wenn ich das empfohlene Lesealter schon weit überschritten habe, hat mir das Lesen dieser fesselnden Geschichte sehr viel Spaß gemacht. Fantasievolle und spannende Unterhaltung bis zum Schluss. Sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • weitere