Sabine Stamer Inge Meysel

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Inge Meysel“ von Sabine Stamer

Zur ihrem 93. Geburtstag am 30. Mai 2003: Wir gratulieren der Mutter der Nation!§Sabine Stamer läßt eine unvergleichliche, neunzigjährige Karriere Revue passieren, die mit dem Auftritt der Dreijährigen in der Oper Hänsel und Gretel beginnt, und läßt ebenso die kritische Zeitgenossin zu Wort kommen, die bereits als Fünfzehnjährige einen Vortrag "Gegen die Todesstrafe" hält und in unseren Tagen Aufsehen erregte mit ihrem Engagement für die "Gesellschaft für humanes Sterben".§Mehr als hundert Rollen hat sie verkörpert, von der Salondame über die Putzfrau bis zur skrupellosen Mörderin. Eine Rolle aber bleibt besonders nachhaltig in unserer Erinnerung: Die "unverbesserliche" Käthe Scholz! Wir sehen eine kleine Frau in Kittelschürze, die in einer schlichten Wohnung das Regiment führt. Sie kämpft mit den Tränen und dem Alltag, aber sie weint nicht. Sie ballt die Fäuste, denn sie ist eine Kämpfernatur mit großem Herz, großen Kulleraugen und - großer Klappe. Die TV-Serie 'Die Unverbesserlichen', in der sie die Mutter spielt, läuft von 1965 bis 1971 (zur besten Sendezeit) und garantiert auch am Muttertag. Das geht dem Stärksten unter die Haut. Diese Bemutterung bleibt nicht folgenlos: Wir erleben die Geburt der "Mutter der Nation".

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen