Die Nacht der Eisblumen

von Sabine Strick 
3,5 Sterne bei8 Bewertungen
Die Nacht der Eisblumen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (4):
Honigmonds avatar

Schöne Lovestory

Kritisch (1):
Kuempelds avatar

Starke Frau mit großem Schwachpunkt

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Nacht der Eisblumen"

Bei einem nächtlichen Überfall unter einer Berliner S-Bahnbrücke wird Alexandra von dem zwölf Jahre jüngeren russischen Arzt Andrej gerettet. Beide fühlen sich stark zueinander hingezogen, und aus einem Abenteuer wird rasch Liebe. Aber schon bald zeigt sich, wie sehr sich ihre Welten voneinander unterscheiden: Während Andrej von jungen Frauen umschwärmt wird und versucht, seinen Platz im Leben zu behaupten, kämpft Alexandra mit geschäftlichen Problemen, denn ihre edle Dessous-Boutique steht kurz vor der Insolvenz. Der erfolgreiche Unternehmensberater Claus könnte helfen, doch im Gegenzug möchte er von Alexandra mehr als nur Freundschaft. Als Andrej unfreiwillig in Waffengeschäfte mit der Russenmafia verwickelt wird, nimmt das Verhängnis seinen Lauf …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962151614
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Edel Elements
Erscheinungsdatum:07.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Zuzi1989s avatar
    Zuzi1989vor 18 Tagen
    Ein Buch mit Luft nach oben

    Klappentext
    Bei einem nächtlichen Überfall unter einer Berliner S-Bahnbrücke wird Alexandra von dem zwölf Jahre jüngeren russischen Arzt Andrej gerettet. Beide fühlen sich stark zueinander hingezogen, und aus einem Abenteuer wird rasch Liebe. Aber schon bald zeigt sich, wie sehr sich ihre Welten voneinander unterscheiden: Während Andrej von jungen Frauen umschwärmt wird und versucht, seinen Platz im Leben zu behaupten, kämpft Alexandra mit geschäftlichen Problemen, denn ihre edle Dessous-Boutique steht kurz vor der Insolvenz. Der erfolgreiche Unternehmensberater Claus könnte helfen, doch im Gegenzug möchte er von Alexandra mehr als nur Freundschaft. Als Andrej unfreiwillig in Waffengeschäfte mit der Russenmafia verwickelt wird, nimmt das Verhängnis seinen Lauf …

    Meinung
    Das Cover spricht einen an, weil es zum Träumen einlädt. Zwei Menschen zeigen ihre Zuneigung und auch die Schneeflocken finde ich passend zu diesem Buch

    Sabine Strick hat einen sehr flüssigen Schreibstil und man kommt sofort ins Geschehen. Ich tat mir persönlich schwer mit den Charakteren, weil ich bis zum Schluss mit ihnen nicht warm wurde, teils lag es an ihrer Sprunghaftigkeit. 

    Der Inhalt hat zwar gute Ansätze, könnte man aber anders umsetzen bzw die Charaktere lieblicher machen. 

    Fazit:
    Ein Buch, dass mehr Tiefgang bedarf, aber Sabine Strick hat Potential nach oben

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Honigmonds avatar
    Honigmondvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Schöne Lovestory
    Wunderbare Lovestory

    Zum Klappentext:
    Bei einem nächtlichen Überfall unter einer Berliner S-Bahnbrücke wird Alexandra von dem zwölf Jahre jüngeren russischen Arzt Andrej gerettet. Beide fühlen sich stark zueinander hingezogen, und aus einem Abenteuer wird rasch Liebe. Aber schon bald zeigt sich, wie sehr sich ihre Welten voneinander unterscheiden: Während Andrej von jungen Frauen umschwärmt wird und versucht, seinen Platz im Leben zu behaupten, kämpft Alexandra mit geschäftlichen Problemen, denn ihre edle Dessous-Boutique steht kurz vor der Insolvenz. Der erfolgreiche Unternehmensberater Claus könnte helfen, doch im Gegenzug möchte er von Alexandra mehr als nur Freundschaft. Als Andrej unfreiwillig in Waffengeschäfte mit der Russenmafia verwickelt wird, nimmt das Verhängnis seinen Lauf …

    Mein Leseeindruck:
    Ich war sehr gespannt, was mich erwartet, zumal es in meiner Wahlheimatstadt Berlin spielt und ich die Ecke um die Wilmersdorfer Straße ganz gut kenne. Dadurch war es schon ein wenig faszinierend, da man sich nahezu heimisch am Handlungsort fühlte und sich den Überfall sehr gut vorstellen konnte. Die Schreibweise der Autorin hat mir sehr gut gefallen, da sie sehr bildhaft gehalten ist und die Handlung auch fesselnd war. Man hat quasi mit der Protagonistin mitgelitten und konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen. Auch Andrej konnte man sich gut vorstellen, jedoch war diese sehr gut dargestellte andere Mentalität für mich Neuland. Schon stellenweise ein krasser Gegensatz zu Alexandra. Die Beziehung zwischen den beiden ist nicht ganz so einfach und hat ihre Höhen und Tiefen, zumal Alexandra in ihrem Alter und aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen eine starke Frau ist, die weiß, was sie will. Am Ende siegt die Liebe über die vielen Hindernisse und der Leser bekommt ein wunderschönes Ende, jedoch hat es für meinen Geschmack einen Tick zu viel, denn Alexandra büsst dadurch ein großes Stück von ihrem starken Charakter ein. Eigentlich schade, denn es hatte sehr gut begonnen. 

    Mein Fazit:
    Eine wunderbare Lovestory um eine starke Frau, welche leider zum Ende zwar ein Happy End findet, aber dafür die Charakterstärke der Protagonistin etwas schwächelt. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Twin_Katis avatar
    Twin_Kativor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Liebesroman...der mich nicht zu 100 % überzeugen konnte...
    Unterhaltsam, aber irgendwas fehlte mir...

    Zum Träumen lädt das Cover ein, finde ich - gefällt mir optisch ausgesprochen gut und da es sich um eine Liebesgeschichte handelt passt es natürlich gut zum Buch.

    Hier gibt es eine Hauptprotagonistin und das ist Alexandra, ich muss gestehen das ich mich etwas an ihre Art gewöhnen musste, es ist nicht so das sie umbedingt unsympathisch wirkt, aber irgendwie wurde ich mit ihr trotzdem nicht richtig warm. Außerdem gab es da noch Andrej, der auch ein größeren Anteil im Buch findet, er wirkte auf mich manchmal etwas sprunghaft. Es gibt natürlich auch einige Nebencharaktere, dabei hat mir vor allem Manuela gefallen, aber auch Ute und Wladimir.

    Was die Handlungen betrifft, diese haben mich größtenteils gut unterhalten, allerdings hat für mich trotzdem irgendwas gefehlt, wobei ich garnicht sagen kann woran das lag. Es gab nämlich Abwechslung - sogar einiges an "Action" passiert und auch von dem Ende bin ich doch sehr überrascht.

    Die Autorin hat einen gut lesbaren Schreibstil, der mich überzeugt hat. Bewertung entspricht einer Wertung von 3,5 Sternen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    SASSIE_0707s avatar
    SASSIE_0707vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Interessantes Thema und ein guter Schreibstil. Leider bin ich mit den Charakteren nicht wirklich warm geworden.
    Eine Beziehung zu einem jüngeren Mann. Kann das funktionieren?

    Eine Beziehung zu einem jüngeren Mann. Kann das funktionieren? Alexandra hat keine andere Wahl, als es auszuprobieren, denn der zwölf Jahre jüngere Mann Andrej hat ihr den Kopf verdreht.

    Solche "ungleichen" Beziehungen sind in unserer Gesellschaft nicht gerade unüblich, auch wenn sie eine Minderheit ausmachen, doch wie mir beim Lesen dieses Buches bewusst geworden ist, wird dieses Thema in Büchern relativ selten thematisiert. Stets sind die Protagonisten relativ im selben Alter. Hinzu kommen zwar ältere Figuren, aber nie – oder selten – im Hinblick auf eine Liebesbeziehung. Neugierig, wie dieses Buch dieses Thema aufgreifen würde, begann ich also zu lesen.


    Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, aber nicht anspruchsvoll, was natürlich auch zu schnellen Fortkommen beigetragen hat. Die Geschichte ist nicht zu lang, dennoch hatte ich nicht das Gefühl, dass sie zu gedrungen wirkte. Viele unnötige Beschreibungen wurden weggelassen und die Geschichte somit auf das wichtigste komprimiert, wobei ich jedoch sagen muss, dass mir das am Anfang noch gut gefallen hat, das Ende mir dadurch aber ein wenig zu schnell abgehandelt wurde.


    Zu den Charakteren kann ich sagen, das mein Verhältnis zu ihnen sehr durchwachsen ist. Aber das ist ein ganz persönlicher Eindruck. An manchen Stellen waren sie mir sehr sympathisch, an anderen wiederum taten oder sagten sie Dinge, durch die meine Verbundenheit zu ihnen wieder schwand.

    Sehr gut dargestellt hingegen ist diese Unterschiedlichkeit zwischen Alexandra und Andrej. Der Altersunterschied zwischen ihnen macht sich wirklich bemerkbar und so werden auch die typischen Probleme von Paaren angesprochen. Dieses bodenständige hat mir sehr gefallen. Jedoch als wirklich spannend würde ich die Geschichte nicht bezeichnen. Auch die Verwicklung mit der russischen Mafia hatte ich mir irgendwie "größer" vorgestellt.


    Alles in allem eine gute Geschichte für zwischendurch, die mich vor allem durch ihren Schreibstil überzeugen konnte und das Thema Altersunterschied zwischen Paaren wurde auf interessante Art und Weise aufgegriffen.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jazzys avatar
    Jazzyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Beziehung zu einem jüngeren Mann ist nicht immer leicht! Schöne Geschichte!
    Eine Beziehung zu einem jüngeren Mann ist nicht immer leicht! Schöne Geschichte!

    Beschreibung:


    Bei einem nächtlichen Überfall unter einer Berliner S-Bahnbrücke wird Alexandra von dem zwölf Jahre jüngeren russischen Arzt Andrej gerettet. Beide fühlen sich stark zueinander hingezogen, und aus einem Abenteuer wird rasch Liebe. Aber schon bald zeigt sich, wie sehr sich ihre Welten voneinander unterscheiden: Während Andrej von jungen Frauen umschwärmt wird und versucht, seinen Platz im Leben zu behaupten, kämpft Alexandra mit geschäftlichen Problemen, denn ihre edle Dessous-Boutique steht kurz vor der Insolvenz. Der erfolgreiche Unternehmensberater Claus könnte helfen, doch im Gegenzug möchte er von Alexandra mehr als nur Freundschaft. Als Andrej unfreiwillig in Waffengeschäfte mit der Russenmafia verwickelt wird, nimmt das Verhängnis seinen Lauf …

    Meine Meinung: 
     
    Ich konnte mich relativ schnell in den Roman hineinlesen und konnte mich gut mit den Charakteren auseinander setzen. Es geht um Alexandra die sich mit ihren 39 Jahren nach einer Beziehung sehnt und dann Andrej kennenlernt. Die beiden führen eine stürmische Beziehung, bei der es anfangs ein auf und ab gibt. Alexandra hadert viel mit sich selbst und macht sich viele Gedanken um ihre Beziehung mit Andrej.
    Ich konnte Alexandra in einigen Sachen gut verstehen, da die Autorin mit viel Feingefühl die unterschiedlichen Ansichtsweisen der Charaktere gut darstellt. Es wird aus der Sicht von Alexandra und Andrej abwechselnd erzählt.
    Im Laufe der Geschichte verändert sich jeder auf seine Art und Weise. Hoffnungen erwachen und sterben, wie es auch im echten Leben so oft vorkommt.
    Im Ganzen hat mir das Buch gut gefallen, manches ist Geschmackssache und jeder würde im realen Leben sicherlich eine andere Entscheidung treffen, aber mit der Zeit ändert so manche seine Sichtweise.

    Fazit: 
     
    Ein gutes Buch zum zwischendurch lesen. Eine interessante Lektüre zwischen Mann und Frau mit unterschiedlichem Alter.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    MadVis avatar
    MadVivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Nette Liebesgeschichte - wenn auch etwas kurz. Wohlwollende aufgerundete 3,5 Sterne.
    Nette Liebesgeschichte

    Im Buch geht es um die Beziehung zwischen 

    Alexandra und Andrej, der etwas über 10 
    Jahre jünger ist. Beide trennen  unterschied-
    liche Herkünfte, Leben und Charaktere. Der 
    Leser ist beim ersten Kennlernen, der Ver-
    liebtheitsphase und bei den ersten Streits 
    dabei. Die weitere Entwicklung der Beziehung 
    ist für mich persönlich nicht nachzuvollziehen; 
    jedoch denke ich, dass ein Großteil der Leser-
    schaft mit der Hauptfigur mitfühlen kann.
    Das Buch ist gut und flüssig zu lesen. Jedoch 
    finde ich es einfach zu kurz - die Nebenfiguren 
    erscheinen mir nicht uninteressant, bleiben
    aber einfach zu blass. 
    Dennoch ist es ein netter Roman für einen 
    gemütlichen Dezemberabend auf der Couch 
    (das Kennenlernen der beiden Hauptfiguren
    findet kurz vor Weihnachten statt) oder 
    wann auch immer.
    Von mir 3, 5 Sterne, die aufgerundet werden.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kuempelds avatar
    Kuempeldvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Starke Frau mit großem Schwachpunkt
    Liebe verzeiht alles?

    Die Ausgangslage in "Die Nacht der Eisblumen" klingt vielversprechend: Als Alexandra auf dem Heimweg überfallen wird, eilt ihr der junger Russe Andrej zu Hilfe und rettet sie. Die beiden verlieben sich ineinander und beginnen eine Beziehung.

    Die Beziehung ist durch den Altersunterschied immer wieder diversen Herausfordsrungen unterworfen, in deren Verlauf sich zeigt, welche Charaktereigenschaften beide wirklich besitzen.
    Das Buch liest sich sehr flüssig und ist in einem lockeren Ton gehalten, durch welchen ein sehr angenehmes Lesegefühl entsteht.
    Die Geschichte selbst hat Potenzial. Als eine Liebesgeschichte erfüllt sie alle typischen Kriterien und wartet in diesem Fall noch mit interessanten Hintergrundinformationen über das Leben in Russland auf.
    Was jedoch die Charaktere betrifft bin ich etwas enttäuscht. Die Protagonist n wird zunächst als eine starke unabhängige Frau dargestellt, welche beruflich sehr engagiert ist und wert auf eine gesunde Ernährung legt. Diese Frau verschwindet jedoch mehr und mehr hinter dem jungen Mann, der sich scheinbar alles erlauben kann und der trotzdem wieder von ihr zurückgenommen wird. Diese Entwicklung kann auch ein Happy End nicht überlagern.
    Insgesamt also eine gut geschriebene und interessante Geschichte, die jedoch im Hinblick auf die Figuren noch offenes Potenzial hat. 
    Ich vergebe 2,5 Sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Querleserins avatar
    Querleserinvor 3 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Edel_Elementss avatar

    Sabine Strick - Die Nacht der Eisblumen


    Über das Buch:

    Autoren oder Titel-CoverBei einem nächtlichen Überfall unter einer Berliner S-Bahnbrücke wird Alexandra von dem zwölf Jahre jüngeren russischen Arzt Andrej gerettet. Beide fühlen sich stark zueinander hingezogen, und aus einem Abenteuer wird rasch Liebe. Aber schon bald zeigt sich, wie sehr sich ihre Welten voneinander unterscheiden: Während Andrej von jungen Frauen umschwärmt wird und versucht, seinen Platz im Leben zu behaupten, kämpft Alexandra mit geschäftlichen Problemen, denn ihre edle Dessous-Boutique steht kurz vor der Insolvenz. Der erfolgreiche Unternehmensberater Claus könnte helfen, doch im Gegenzug möchte er von Alexandra mehr als nur Freundschaft. Als Andrej unfreiwillig in Waffengeschäfte mit der Russenmafia verwickelt wird, nimmt das Verhängnis seinen Lauf …

    Wir von Edel Elements vergeben 20 digitale Leseexemplare (epub/mobi) für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 03. Juni 2018! Schreibt Euer Wunschformat einfach mit in Eure Bewerbung!

    Herzlichst, Euer Elements-Team

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks