Neuer Beitrag

BettyBlue81

vor 1 Woche

(4)

Titel: Hexenkind

Autorin: Sabine Thiesler

Inhalt:

Eine Familie – gefangen im Netz des Todes.

Ein Pilzesammler entdeckt in einem einsam gelegenen alten Bauernhaus in der Toscana eine schlimm zugerichtete Leiche.

Der deutschstämmigen Sarah, Frau des Trattoriabesitzers Romano, hat jemand die Kehle durchgeschnitten. Dieser Mord ist aber erst der Anfang für ein Verhängnis, das vor Jahren in Deutschland begann, sich nun über die ganze Familie auszubreiten beginnt und sich bis zu einem bitterbösen Ende steigert


Rezension:

Es war mein erstes Buch von Autorin Sabine Thiesler, mein Mann hatte es mir aus einer Tauschbücherei mitgebracht. 

Anfangs war ich etwas skeptisch, aber das legte sich schnell.

Als ich es angefangen habe, konnte ich es auch nicht mehr aus der Hand legen.

In der Story tauchen immer wieder neue Charaktere auf, bei denen man immer denkt, der/die könnte der/die Mörder/in sein. zumindest ist mir beim Lesen so ergangen.

Es ist wirklich sehr spannungsgeladen. Sei es die Familiensituation oder das Rätsel um die Morde. 

Das Buch hat mich einfach gefesselt.

Und obwohl ich einen Verdacht hatte, habe ich mit dem geschriebenen Ende in keinster Weise gerechnet.


Mein Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, allerdings gabs zum Ende hin einen Satz, den man sich hätte Sparen können. 

Daher gibts von mir einen Punkt Abzug, 4 von 5 Sternen.

Autor: Sabine Thiesler
Buch: Hexenkind
Neuer Beitrag