Neuer Beitrag

SabineTrinkaus

vor 6 Jahren

Kurz bevor der Karneval die Macht am Rhein übernimmt, möchte ich Euch herzlich zu einer Leserunde einladen. Ab dem 22.02.2012 soll es um die „Schnapsleiche“ gehen, mein Debut, das gerade erschienen ist.
Walter Hutschendorf ist weg! Und mit dem Verschwinden des Bonner Schnapsfabrikanten ist es auch mit der Ruhe für Britta Brandner vorbei, wird sie doch mit der Suche nach ihrem Arbeitgeber beauftragt. Dass ihr die trinkfeste, rheinische Frohnatur Margot zur Seite steht, die mangelnden Sachverstand durch großen Enthusiasmus wettzumachen sucht, erleichtert die Lage nicht wirklich. Dennoch kommt das ungleiche Gespann mit seinen unkonventionellen Ermittlungsansätzen dem dunklen Familiengeheimnis der Hutschendorfs schon bald gefährlich nahe …
Wer Lust hat, sich mit Britta und Margot auf eine turbulente Suche nach Walter zu begeben, den möchte ich, pünktlich und passend zum Aschermittwoch, herzlich zur Leserunde einladen!
Ich freue mich auf Eure Anmeldungen und auf einen spannenden und anregenden Austausch!

Autor: Sabine Trinkaus
Buch: Schnapsleiche

Blog_of_Books

vor 6 Jahren

Das Buch hört sich wirklich gut an! :-)
Würde gerne an der Leserunde teilnehmen, sobald ich mir ein Buch besorgt habe. Oder gibt es Leseexemplare?

Liebe Grüße,
Melanie

Fantasie_und_Träumerei

vor 6 Jahren

Ich würde sehr gerne an der Leserunde teilnehmen. Mein Buch steht schon im Regal und kann es kaum erwarten, bis endlich der 22. ist ;)

Beiträge danach
71 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SabineTrinkaus

vor 6 Jahren

Leseabschnitt 3 - Kapitel 25 - Ende
@schlumeline

Und nochmal vielen Dank - ich freu mich sehr, dass es Dir gefallen hat!

SabineTrinkaus

vor 6 Jahren

Fazit, Rezensionen

Ich möchte mich bei allen, die an der Leserunde teilgenommen haben, ganz, ganz herzlich bedanken. Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen - aber ich muss es nochmal sagen: als Debut-Autorin war das für mich eine total schöne Erfahrung. Es war sehr spannend und anregend, mitzuerleben, wie mein Buch gelesen und "gefunden" wird. Ich danke Euch für Lob, Kritik, Fragen und Anregungen - und natürlich für die Rezensionen! Das war toll!

Fantasie_und_Träumerei

vor 6 Jahren

Fazit, Rezensionen
@SabineTrinkaus

Es ist aber auch schön eine Leserunde mit so einer netten und sympathischen Autorin zu führen. Und wenn dann auch noch das Buch so gut ist ... was will man mehr :)

siebenundsiebzig

vor 6 Jahren

Fazit, Rezensionen

Meine Rezension ist fertig und auf meinem Profil zu lesen. Nochmals vielen Dank an die Leserunde für die schönen Beiträge.
Ebenfalls einen grossen Dank an unsere
liebenswürdige und sympathische Autorin, dazu noch herzliche Glückwünsche für den sehr gelungenen Krimi. Möge er viele Leser ansprechen und begeistern.

schlumeline

vor 6 Jahren

Fazit, Rezensionen
Beitrag einblenden

So nun ist auch meine Rezension fertig und hier zu finden:

http://buchrezicenter.filmbesprechungen.de/genres/krimi/schnapsleiche/

Und hier kommt sie natürlich auch noch:

Die Familie Hutschendorf betreibt seit Generationen eine Schnapsbrennerei und lebt auf einem schönen Anwesen in Bonn Bad-Godesberg. Eines Tages ist Walter Hutschendorf verschwunden und keiner weiß über seinen Verbleib Bescheid. Weder seine Mutter, Agathe, die mit ihren 92 Jahren sonst genau weiß was Sache ist und immer für einen frechen Kommentar gut ist, noch seine Tochter Lucia, die derzeit die Firma zwar leitet aber immer noch auf die Unterschriften von Papa Walter angewiesen ist und nun mehr oder weniger handlungsunfähig ist, noch Walters junge Ehefrau Chantal, die nicht gerade die intelligenteste ist. Auch Klein Walter, Lucias Sohn und der Enkel von Walter, weiß scheinbar nicht wo sein Opa ist. Das macht ihn sehr traurig, denn sein Herz hängt an dem Opa, der scheinbar als einziges Familienmitglied hin und wieder Zeit für den Jungen hat. Lucia vermutet, dass Charlotte hinter dem Verschwinden ihres Vaters steckt und auch Agathe hat wohl so gewisse Vermutungen.

Was liegt da näher als die beiden Hausangestellten, die Hausdame Charlotte und Britta, das Mädchen für alles, mit der Suche nach Walter zu beauftragen. Ganz unauffällig beginnen die zwei Damen ihren neuen Job als Detektivinnen. Dabei gehen sie recht unkonventionell vor.

Mit “Schnapsleiche” erwartet den Leser ein besonderer Krimi, der vor allem auch eines schafft: Die Lachmuskulatur des Lesers in Anspruch zu nehmen. Das gelingt der Autorin mit Leichtigkeit, da ihre Charaktere einfach so wunderbar ausgefallen, so absolut gegensätzlich und manchmal auch herrlich komisch sind.

Hier liegt zwar ein großes Geheimnis in der Luft und schon der Prolog präsentiert dem Leser ein Verbrechen, aber wie und ob das überhaupt mit der Familie Hutschendorf zusammenhängt, das klärt sich erst viel später. Besonders der krönende Abschluss des Buches ist einfach genial. Die Handlung steigert sich konstant bis die Verwicklungen so groß sind, dass die große Bombe platzen muss. Das Geheimnis wird gelüftet.

So ist dieses Debüt von Sabine Trinkaus nicht nur ein Krimi sondern eben viel mehr. Eine gelungene Genremischung. Leicht zu lesen, Leiche garantiert, versehen mit dem nötigen Wortwitz zum Schnaps. Viel Vergnügen im Rheinland.

ferkel

vor 6 Jahren

Leseabschnitt 1 - Kapitel 1-12
Beitrag einblenden

Hallo, ich habe mir das Buch ausgeliehen und dachte mir, ich schreibe hier auch mal meinen Eindruck, auch wenn die Leserunde offensichtlich schon beendet ist.

Ich hatte am Anfang etwas Schwierigkeiten, mit den Namen klarzukommen, weil es so viele Frauen waren, die ich erstmal richtig ordnen musste. Und die Männer heißen ja fast alle Walter ;)

Die beiden Ermittlerinnen sind ziemlich verschieden, aber wirken sympathisch und zum Teil sind ihre Handlungen und Konversationen wirklich komisch!

ferkel

vor 6 Jahren

Leseabschnitt 2 - Kapitel 13-24
Beitrag einblenden

Das mit dem Mops ist wirklich gut ;) Etwas übertrieben sogar, finde ich, aber immerhin manchmal urkomisch.

Ich habe bisher bis Kapitel 21 gelesen und es gibt viele Möglichkeiten, wer Walter ermordet hat. Was Ingrid noch verbirgt, interessiert mich am meisten.

Was mir bisher fehlt, sind wirkliche Spannung und mehr Atmosphäre.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks