Sabine Wassermann

 3.8 Sterne bei 193 Bewertungen
Autorin von Die Wikingersklavin, Die Teufelsmalerin und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sabine Wassermann

Im Jahr 1956 wird Sabine Wassermann in Simmern/Hunsrück geboren. An der Städelschule, in Frankfurt am Main, studierte sie Kunst. Heute lebt sie als Malerin und Schriftstellerin in Bad Kreuznach und wurde 2001 mit dem Förderpreis für Kunst und Kultur geehrt. "Das gläserne Tor" ist nach einigen historischen Romanen ihr erster Fantasy Roman.

Alle Bücher von Sabine Wassermann

Sortieren:
Buchformat:
Die Wikingersklavin

Die Wikingersklavin

 (49)
Erschienen am 10.11.2013
Die Teufelsmalerin

Die Teufelsmalerin

 (32)
Erschienen am 07.06.2018
Das gläserne Tor

Das gläserne Tor

 (24)
Erschienen am 03.12.2007
Die eiserne Welt

Die eiserne Welt

 (22)
Erschienen am 11.05.2009
Das Zeichen des Ketzers

Das Zeichen des Ketzers

 (14)
Erschienen am 01.08.2008
Das gläserne Tor: Roman (Gracia & Anschar)

Das gläserne Tor: Roman (Gracia & Anschar)

 (12)
Erschienen am 27.07.2018
Goldhorus

Goldhorus

 (10)
Erschienen am 01.09.2000
Der Zorn des Seth

Der Zorn des Seth

 (10)
Erschienen am 07.06.2018

Neue Rezensionen zu Sabine Wassermann

Neu
alexandra_barteks avatar

Rezension zu "Die Teufelsmalerin" von Sabine Wassermann

Die Teufelsmalerin
alexandra_bartekvor 14 Tagen

Das Buch hat einen tollen schreibstiel und man kann sich sofort in die damalige Zeit. Die Autorin beschreibt ohne jedliche Angst wie es damals war die Plünderungen und dach die Verbote. Frauen galten in dieser Zeit soblald sie etwas konnten natürlich als vom Teufel bessens. Dies musste auch Henrietta am eigen Leib erfahren. Sie kam jedoch frei weil Thomas für sie einstand, und frei kam. Allerdings hat sie ein Verbot bekommen an das sie sich jedoch nicht halten kann weil malen ihre große Leidenschaft ist. Ihrem Vater zuliebe will sie das Gemälde fertig stellen um jeden Preis. Ihr Vater ist schwer krank jedoch was er genau hat kann man nicht sagen. Das ende ist sehr dramatsich wie ich finde und jedoch irgenwie klar was diese Zeit angeht.

4 Sterne für das tolle Buch.

Kommentieren0
3
Teilen
winniehexs avatar

Rezension zu "Der Zorn des Seth" von Sabine Wassermann

Eigentlich gut
winniehexvor einem Monat

Hory, ein junger, mittelloser Arzt aus der Provinz, kommt auf der Suche nach Arbeit in die Residenzstadt Achet-Aton. Er ist fasziniert vom Reichtum und Glanz der Metropole, in der die Menschen dem Gottkönig Echnaton, dem Sohn der Sonne, huldigen. Während einer öffentlichen Audienz des Pharaos und seines Hofstaats wird Merit-Aton, eine der Töchter des Pharaos, auf Hory aufmerksam und befiehlt ihn am Abend in den Palast. Wenige Stunden später wird eine der Haremsdamen des Pharaos grausam ermordet aufgefunden: mit Sand erstickt, geschmückt mit einer Bronzestatue des verbotenen Gottes Seth. Noch in der gleichen Nacht wird Hory verhaftet ...

Mir gefiel die Geschichte eigentlich ganz gut muss gestehen, denn es spielt in historisches Genre und damit genau mein Favorit. Außerdem mag ich gerne die Legende und Mythen um das alte Ägypten, ich fand die Story eigentlich authentisch und auch gut umgesetzt. Bis wirklich auf ein paar Kleinigkeiten, kann ich das Buch nur empfehlen.

Kommentieren0
30
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Die Stiertänzerin: Historischer Roman" von Sabine Wassermann

Eine junge Frau kämpft für ihr Recht
mabuerelevor 2 Monaten

„...Wer Kreta führen will, darf kein Mann sein, darf keine Mutter sein und muss über die Hörner des Stiers springen...“


Akija ist 6 Jahre alt, als sie den Tod ihrer Mutter beim Tanz mit dem Stier erlebt. Das soll sie für ihr Leben prägen. Akija wird als zukünftige Hohepriesterin aufgezogen. Den Titel trägt momentan ihre Schwester Mijaro. Die aber ist schwanger und will das alte Gesetz brechen, das im Eingangszitat steht. Sie hat ihren Bruder Iasa für ihre Nachfolge vorgesehen. Doch der stirbt in der Arena. Akija wird auf eine ferne Insel verbannt, weil man ihr die Schuld am Tode des Bruders gibt.

Die Autorin hat einen spannenden historischen Roman aus der Frühzeit der Insel Kreta geschrieben.

Es wird schnell deutlich, dass die Könige aus Argos und Mykene die Hand nach Kreta ausstrecken. Sie haben Mijaro zu ihrer Entscheidung veranlasst. Eine Frau ist für sie schwach und leicht beeinflussbar und sie drängen danach, dass gesamte Mittelmeer zu beherrschen.

Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Während Akija gut charakterisiert wird und ich ihre Entwicklung Schritt für Schritt verfolgen darf, bleibt Mijaro erstaunlich blass. Ihr Verhalten ist für mich nicht immer nachvollziehbar. Akijas Verbannung zwingt sie allerdings zu einer folgenschweren Entscheidung.

Deutlich herausgearbeitet wird der Unterschied in den Verhältnissen zwischen Kreta und den umliegenden Königreichen, wie das folgende Zitat zeigt:


"...Sie tragen ihre Schwerter, weil sie ständig auf Raubzüge aus sind. Wenn sie nicht damit beschäftigt sind, ihr Gebiet zu verteidigen, greifen sie auf anderes zu..."


Die eigentlichen Gegenspieler sind Akija und Kaion. Der König von Mykene kennt keine Skrupel und benutzt die Menschen wie Figuren auf dem Schachbrett. Dazu gehört auch, das er keinen Versuch unterlässt, um Akija zu brechen und dabei gegen die Gesetze seines eigenen Volkes verstößt.

Gut beschrieben wird die Landschaft. Hier arbeitet die Autorin mit passenden Metaphern und schönen Bildern:


"...Sie nahm sich einen Augenblick Zeit, die Schönheit der Landschaft in sich aufzunehmen, die wie Speerspitzen aufragenden Zypressen, die gelben Blüten des Ginsters und die weißen der Ölbäume..."


Akija wächst mit jeder scheinbaren Niederlage. Sie hält ihren Wunsch aufrecht, Hohepriesterin der Insel zu werden. Dafür geht sie durch manche Tiefen. Im Laufe der Handlung wirkt sie weitaus stärker als Mijaro.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen.


Kommentare: 3
78
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Edel_Elementss avatar

Sabine Wassermann - Der Zorn des Seth

Autoren oder Titel-Cover
Über das Buch:

Hory, ein junger, mittelloser Arzt aus der Provinz, kommt auf der Suche nach Arbeit in die Residenzstadt Achet-Aton. Er ist fasziniert vom Reichtum und Glanz der Metropole, in der die Menschen dem Gottkönig Echnaton, dem Sohn der Sonne, huldigen. Während einer öffentlichen Audienz des Pharao und seines Hofstaats wird Merit-Aton, eine der Töchter des Pharao, auf Hory aufmerksam und befiehlt ihn am Abend in den Palast. Wenige Stunden später wird eine der Haremsdamen des Pharao grausam ermordet aufgefunden: mit Sand erstickt, geschmückt mit einer Bronzestatue des verbotenen Gottes Seth. Noch in der gleichen Nacht wird Hory verhaftet ...

Geheimnisvolle Ritualmorde, Reichtum und Glanz einer alten Kultur, Intrigen, Gier und eine außergewöhnliche Liebe: Ein Thriller aus dem Ägypten des Sonnenkönigs Echnaton.


Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leserunde über "Der Zorn des Seth" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch* bis zum 9. September für eines von 15 digitalen Leseexemplaren (epub/mobi/pdf).

Herzlichst, Euer Elements-Team



Zur Leserunde
Edel_Elementss avatar

Sabine Wassermann – Die Stiertänzerin

Autoren oder Titel-Cover
Über das Buch
Ein fesselnder historischer Roman über die faszinierende minoische Kultur auf Kreta

1450 v. Chr. – Akija, die jüngere Schwester der Herrin Kretas, ist auserwählt, ihr eines Tages auf den Bergthron zu folgen. Doch die Zeiten haben sich gewandelt – nicht länger sollen Frauen Kretas Geschicke leiten, so fordern es die Könige des griechischen Festlandes. Akijas Bruder soll nach deren Willen der neue Hüter von Knossos werden. Die amtsmüde Mijaro gibt dem Druck nach und verbannt Akija auf eine kleine Insel. Doch Akija will sich mit ihrem Los nicht abfinden. Mit Hilfe des Priesters Temidqe, der ihr zum Freund und Geliebten wird, will sie zurück nach Kreta und ihr altes Recht einfordern. Dies ist der Beginn einer abenteuerlichen Reise: Ihr Schiff zerschellt an der griechischen Küste, und beide fallen schwer verletzt in die Hände des mächtigsten und gefährlichsten Feindes, des Königs von Mykene, der davon besessen ist, Herr beider Reiche zu werden …


Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leserunde über "Die Stiertänzerin" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch* bis zum 26. August für eines von 15 digitalen Lesexemplaren (epub/mobi).

Herzlichst, Euer Elements-Team


mabuereles avatar
Letzter Beitrag von  mabuerelevor 2 Monaten
Zur Leserunde
Edel_Elementss avatar

Sabine Wassermann - Wer hält sich schon den Mann im Keller?


Über das Buch:
Autoren oder Titel-CoverSonja besitzt eine Kfz-Werkstatt, einige Kilogramm zu viel, doch dafür einiges an Selbstbewusstsein zu wenig. Aber ihr eigentliches Problem ist ihr Lebensgefährte Notker: Das Herzblatt treibt Sonja von einer nicht durchgehaltenen Diät zur nächsten. Zu allem Überfluss hält er sich auch noch eine Geliebte. Das Wiedersehen mit ihrer ebenfalls molligen aber lebenslustigen Freundin Jola bringt eine Kehrtwende in Sonjas Leben. Angeregt von ihrer quirligen und überaus kreativen Freundin, kommt sie auf eine grandiose Idee: Sie schließt Notker in den Keller ein und ist fest entschlossen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Wir von Edel Elements vergeben 15 digitale Leseexemplare (epub/mobi) für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 22. Juli 2018! Schreibt Euer Wunschformat einfach mit in Eure Bewerbung!

Herzlichst, Euer Elements-Team
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Sabine Wassermann im Netz:

Community-Statistik

in 287 Bibliotheken

auf 39 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks