Sabine Weigand

 4.2 Sterne bei 638 Bewertungen
Autorin von Die Markgräfin, Die Seelen im Feuer und weiteren Büchern.
Sabine Weigand

Lebenslauf von Sabine Weigand

Ihr historisches Wissen verarbeitet sie in Literatur: Sabine Weigand wurde 1961 in Nürnberg geboren und ist erfolgreiche Autorin historischer Romane. Sie studierte Geschichte, Anglistik und Amerikanistik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und promovierte in Bayerischer Landesgeschichte an der Universität Bayreuth. Danach war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Stadtmuseum Schwabach tätig. Sie hat mehrere sehr erfolgreiche historische Romane veröffentlicht, darunter ihr Debüt "Die Markgräfin" von 2004, "Das Perlenmedaillon" und "Das Buch der Königin". Die Verfilmung ihres Buches „Die Seelen im Feuer“ vom ZDF und ORF wurde 2015 ausgestrahlt. Für ihr Werk erhielt Weigand mehrere Preise, u.a. 2013 der Wolfram-von-Eschenbach-Förderpreis. Sabine Weigand lebt gemeinsam mit ihrem Sohn seit 1989 in Schwabach, wo sie 2008 zur Stadträtin gewählt wurde. Zudem leitet sie den dortigen Geschichts- und Heimatverein.

Alle Bücher von Sabine Weigand

Sortieren:
Buchformat:
Sabine WeigandDie Markgräfin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Markgräfin
Die Markgräfin
 (170)
Erschienen am 04.11.2009
Sabine WeigandDie Seelen im Feuer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Seelen im Feuer
Die Seelen im Feuer
 (138)
Erschienen am 01.04.2010
Sabine WeigandPerlenmedaillon
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Perlenmedaillon
Perlenmedaillon
 (96)
Erschienen am 01.10.2008
Sabine WeigandDie Königsdame
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Königsdame
Die Königsdame
 (60)
Erschienen am 01.09.2008
Sabine WeigandDie silberne Burg
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die silberne Burg
Die silberne Burg
 (34)
Erschienen am 23.02.2012
Sabine WeigandDas Buch der Königin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Buch der Königin
Das Buch der Königin
 (34)
Erschienen am 20.08.2015
Sabine WeigandDie Tore des Himmels
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Tore des Himmels
Die Tore des Himmels
 (30)
Erschienen am 26.06.2014
Sabine WeigandIch, Eleonore, Königin zweier Reiche
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche
Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche
 (24)
Erschienen am 26.01.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sabine Weigand

Neu
Caillean79s avatar

Rezension zu "Die Manufaktur der Düfte" von Sabine Weigand

Einhundert Jahre deutsche Geschichte auf knapp 700 Seiten
Caillean79vor einem Monat


Am Anfang sah ich das Cover und dachte „Wow, das ist ein Buch wie für mich gemacht“. Dann blätterte ich rein und dachte „oh, die Schrift ist aber klein“. Dann blätterte ich nach ganz hinten und erschrak. 680 Seiten? Und dann so klein geschrieben? Das dauert ja ewig… dachte ich, und die Leseeuphorie fiel wieder in sich zusammen.

Aber damit habe ich dem Buch Unrecht getan, denn es ist wirklich eine tolle Darstellung des beginnenden Industriezeitalters. Die Geschichte beginnt in den 1830er Jahren, als die Seifensieder in kleinen Handwerksbetrieben ihrer Arbeit nachgingen. Sie begleitet den jungen Philipp Ribot und dann seinen Sohn Fritz beim Aufbau (und Fall) einer der ersten Fabriken Deutschlands. Dabei werden sowohl die familiären und gesellschaftlichen Aspekte, aber auch die politischen Gegebenheiten beleuchtet (z. B. die aufstrebenden Sozialdemokraten und Sozialisten, später auch erste Anzeichen des Nationalsozialismus). Die Geschichte endet erst in den 20er/30er Jahren des 20. Jahrhunderts und umfasst damit 100 Jahre spannender deutscher Geschichte.

Das Buch basiert auf der Familiengeschichte der Schwabacher Seifenfabrikanten Ribot. Einige Passagen sind tatsächlich den Lebenserinnerungen des Fritz Ribot entnommen, an anderen Stellen hat sich die Autorin recht weite künstlerische Freiheiten genommen, um eine spannende Geschichte zu erschaffen. Es sei ihr verziehen – denn das Ergebnis ist wirklich lesenswert. Trotz oder vielleicht auch wegen des großen Umfangs!  

Kommentieren0
2
Teilen
Ariettas avatar

Rezension zu "Die Manufaktur der Düfte" von Sabine Weigand

Eine Großartige Familien- und Gründerzeitsaga
Ariettavor 4 Monaten

Inhaltsangabe: Quelle Krüger-Verlag

Das Schicksal einer Familie. Ein tragisches Geheimnis. Ein gefährlicher Traum… Die große Gründerzeit-Saga von Bestsellerautorin Sabine Weigand.

Der junge Fritz Ribot hat große Träume. Seine Seifenrezepturen machen die Familie reich und mächtig. Muss er für den Erfolg auf Aleksandra, seine Liebe in Russland, verzichten? Darf er seiner schönen Schwester Lisette erlauben, sich mit Hans, dem Arbeiter in der Fabrik, zu treffen? Im Glanz der Gründerzeit ahnt keiner in der Familie, dass mit der heraufziehenden Weltkriegsgefahr Fritz‘ Lebenswerk auf dem Spiel steht – und damit alles, wofür die Ribots so sehr gekämpft haben…

Der große Gründerzeitroman voller Gefühl, Dramatik und Wahrheit.


Meine Meinung zur Autorin:

Sabine Weigand hat mich mal wieder mit ihrem neusten Roman hellauf begeistert. Eine Geschichte die auf wahren Tatsachen beruht, wie aus der kleinen Seifensiederei, die große Seifen-Dynastie Ribot entstand. Der Aufstieg von einem einfachen Seifensieder zu einem Erfolgreichen Fabrikanten, der bis nach China exportierte. Das Schicksal einer Familie, voller tragischer Geheimnisse und großen Träumen. Ein Erfolg der seinen Preis verlangt, alles das erfährt und erlebt man Hautnah. Ihr Schreibstil ist flüssig, klar, kraftvoll und mitreißend, ihr scheinen die Worte beim schreiben nur so aus der Feder zu perlen. Man spürt beim lesen, das hier eine Historikerin zu Gange war, alles ist hervorragend recherchiert. Besonders interessant ist die Herstellung der Seifen usw. beschrieben. Ihre Protagonisten sind sehr gut wiedergegeben, die einzelne Charaktere sehr gut herausgearbeitet, so das man mit ihnen sich freuen und Leiden konnte. Auch das Politische Zeitgeschehen kommt nicht zu Kurz, eine Welt im Umbruch. Sehr erwähnenswert fand ich das Nachwort zur Geschichte der Firma und Familie Ribot, ebenso das Personenregister und der Stammbaum runden das ganze ab.


Zum Inhalt:

Sehr bewundernswert fand ich meine Lieblingsfiguren den Firmengründer Philipp und seinen Sohn Fritz, beide haben einen unheimlichen Ehrgeiz und krempelten die Ärmel hoch. Schließlich hat es Philipp weit gebracht, vom einfachen Seifensieder zu einem der größten Seifenfabrikanten, die bis nach China lieferten. Es war wirklich nicht leicht am Anfang, für den Vater vieles blieb auf der Strecke, die Familie musste oft mit anpacken, blieb aber überwiegend mit ihren Füssen auf dem Teppich. Fritz tat mir leid, als er seine große Liebe Aleksandra bei einem Aufenthalt in Russland kennen und lieben lernte, als er nach Deutschland zum Krieg eingezogen wurde. Zwei gebrochene Herzen blieben zurück. Die Zeit rinnt dahin die Kinder der Familie Ribot werden erwachsen, Lisette verliebt sich in den nicht Standes gemäßen Goldschläger Hans. Fritz Ehe mit Sophie, scheint nicht glücklich, ihr Mann lebt nur für seine Arbeit. Dunkle Wolken ziehen über Deutschland und der Familie auf, es ist eine Welt des Umbruchs und des Fortschritts und der aufziehende erste Weltkrieg scheint einiges in Frage zustellen, das Lebenswerk der Familie Ribot ist in Gefahr. Ist jetzt alles aus, oder bekommt die Familie noch die Kurve. Es erwarten einem immer wieder ungeahnte und überraschende Wendungen, und manches dunkles Familiengeheimnis tritt ans Licht... Last euch überraschen beim Lesen, mir hat es viele Freude bereitet die Familie und die Schwabacher Bevölkerung zu begleiten .

Kommentieren0
81
Teilen
M

Rezension zu "Die Manufaktur der Düfte" von Sabine Weigand

Was für eine Geschichte....
MissesFrostyvor 4 Monaten

Das Buch:

Der junge Fritz Ribot hat große Träume. Seine Seifenrezepturen machen die Familie reich und mächtig. Muss er für den Erfolg auf Aleksandra, seine Liebe in Russland, verzichten? Darf er seiner schönen Schwester Lisette erlauben, sich mit Hans, dem Arbeiter in der Fabrik, zu treffen? Im Glanz der Gründerzeit ahnt keiner in der Familie, dass mit der heraufziehenden Weltkriegsgefahr Fritz‘ Lebenswerk auf dem Spiel steht – und damit alles, wofür die Ribots so sehr gekämpft haben… Quelle Amazon


Die Autorin:

Sabine Weigand stammt aus Franken. Sie ist promovierte Historikerin und arbeitete als Ausstellungsplanerin für Museen. Historische Originaldokumente sind der Ausgangspunkt vieler ihrer Romane, wie ›Die Markgräfin‹, ›Das Perlenmedaillon‹, ›Die Königsdame‹, ›Die Seelen im Feuer‹ und ›Die silberne Burg‹. In ›Die Tore des Himmels‹ gestaltet sie das Leben der Hl. Elisabeth, in ›Das Buch der Königin‹ das Schicksal der deutschen Kaiserin Konstanze. Jetzt wendet sie sich einer ganz Europa prägenden Gestalt zu: ›Ich, Eleonore. Königin zweier Reiche‹. Quelle Amazon


Meine Meinung:

Das Buch beschreibt nicht nur die Geschichte der Fam.Ribot über viele Jahre und Jahrzehnte, es geht auch sehr viel um das Geschäft. Der Aufbau der Firma wird hier sehr gut dargestellt, eigentlich könnte man fast denken, es dreht sich alles nur um Seife. Von der kleinen Fabrik, aus der im Laufe der Jahre ein großes Unternehmen wurde. Aber auch die politischen Aspekte dieser Zeit wurden hier nicht ausser Acht gelassen und wird in allen Bereichen gezeigt das gerade in den Jahren von 1845 - 1934 wirklich viel passiert ist. Es gibt einen starken Fortschritt in der Technik, plötzlich gibt es eine Sportart namens Fußball und auch die Frauen fangen an sich zu verändern, sie werden selbstbewusster und stärker.

Und besonders die Familiengeschichte der Ribots, angefangen bei Phillip Benjamin Ribot, beinhaltet über die Jahre so unfassbar viele Dramen, da kann man das Buch kaum weglegen. Es ist aber auch kein Buch für zwischendurch, man muss mit den vielen Personen über die Zeit vertraut werden, nur dann kann man das alles mit ihnen erleben.


Für mich ist dieser historische Roman absolut gelungen, er hat mich von Anfang an begeistert und mitgerissen

Kommentieren0
1
Teilen

Zusätzliche Informationen

Sabine Weigand wurde am 11. Juni 1961 in Nürnberg (Deutschland) geboren.

Sabine Weigand im Netz:

Community-Statistik

in 750 Bibliotheken

auf 119 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 21 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks