Sabine Weigand

 4.3 Sterne bei 745 Bewertungen
Autorin von Die Markgräfin, Die Seelen im Feuer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sabine Weigand (© Benny Lang)

Lebenslauf von Sabine Weigand

Ihr historisches Wissen verarbeitet sie in Literatur: Sabine Weigand wurde 1961 in Nürnberg geboren und ist erfolgreiche Autorin historischer Romane. 

Sie studierte Geschichte, Anglistik und Amerikanistik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und promovierte in Bayerischer Landesgeschichte an der Universität Bayreuth. Danach war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Stadtmuseum Schwabach tätig. 

Sie hat mehrere sehr erfolgreiche historische Romane veröffentlicht, darunter ihr Debüt "Die Markgräfin" von 2004, "Das Perlenmedaillon" und "Das Buch der Königin". Die Verfilmung ihres Buches „Die Seelen im Feuer“ vom ZDF und ORF wurde 2015 ausgestrahlt. 

Für ihr Werk erhielt Weigand mehrere Preise, u.a. 2013 der Wolfram-von-Eschenbach-Förderpreis. 

Sabine Weigand lebt gemeinsam mit ihrem Sohn seit 1989 in Schwabach, wo sie 2008 zur Stadträtin gewählt wurde. Zudem leitet sie den dortigen Geschichts- und Heimatverein.

Alle Bücher von Sabine Weigand

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Markgräfin (ISBN: 9783596511204)

Die Markgräfin

 (174)
Erschienen am 04.11.2009
Cover des Buches Die Seelen im Feuer (ISBN: 9783596171644)

Die Seelen im Feuer

 (148)
Erschienen am 01.04.2010
Cover des Buches Perlenmedaillon (ISBN: 9783596510610)

Perlenmedaillon

 (99)
Erschienen am 01.10.2008
Cover des Buches Die Königsdame (ISBN: 9783596171637)

Die Königsdame

 (62)
Erschienen am 01.09.2008
Cover des Buches Die englische Fürstin (ISBN: 9783596703050)

Die englische Fürstin

 (47)
Erscheint am 16.12.2020
Cover des Buches Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche (ISBN: 9783596031849)

Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche

 (39)
Erschienen am 26.01.2017
Cover des Buches Das Buch der Königin (ISBN: 9783596197019)

Das Buch der Königin

 (41)
Erschienen am 20.08.2015
Cover des Buches Die silberne Burg (ISBN: 9783596183395)

Die silberne Burg

 (37)
Erschienen am 23.02.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sabine Weigand

Neu

Rezension zu "Das Buch der Königin" von Sabine Weigand

Das Buch der Königin ...
P_Gandalfvor einem Monat

... spielt im 12. Jahrhundert und schildert das Leben der Konstanze von Sizilien und Heinrich VI., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation.

Aus dieser Verbindung wird der interessanteste Kaiser des Heiligen Römischen Reiches hervorgehen; Friedrich II. - das Staunen der Welt.

Dabei sind die Voraussetzungen nicht gut. Konstanze ist zum Zeitpunkt der Vermählung 30 Jahre alt und für mittelalterliche Verhältnisse eine alte Frau. Über 10 Jahre wird der Wunsch nach einem Thronfolger nicht erfüllt, bis Konstanze 40-jährig öffentlich ein Kind zur Welt bringt. Die Ehe zwischen Konstanze und Heinrich ist politisch geprägt. Er will einen Herrschaftsanspruch auf Sizilien, um den Papst in die Knie zu zwingen. Sie möchte stabile Verhältnisse für das Königreich Sizilien, da ihr Neffe König Wilhelm II. kinderlos und krank ist,

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sabine Weigand hat einen farbenprächtigen Roman in der Welt der Hochmittelalters geschaffen. Die historischen Begebenheiten werden begleitet von der fiktiven Geschichte um Gottfried von Streitberg und seiner Schwester Hemma. 

Weigand schafft einen dichten Roman, der nur wenige Längen aufweist. Die Lücken in den historischen Quellen werden glaubhaft gefüllt und am Ende auch dargelegt. Die wechselnden Perspektiven auch unter Einbindung von Konstanze als Ich-Erzählerin tun dem Buch richtig gut.

Ob und in wie weit ein historischer Roman spannend sein kann oder muss, kann man diskutieren. Für mich ist der Roman auch in dieser Hinsicht gelungen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Fazit:

Sehr guter Roman mit guten Charakteren ohne wesentliche Schwächen. Der Roman füllt die Lücke, die durch die schulische Betrachtung der beiden bekannteren Staufer-Kaiser Friedrich I Barbarossa und Friedrich II entstehen.

Lesenswert

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die englische Fürstin" von Sabine Weigand

Es ist wirklich unglaublich
TochterAlicevor 5 Monaten

wie das früher ablief: Daisy von Pless, die als schönste Frau ihrer Zeit bezeichnet wurde, musste einen langweiligen, älteren deutschen Fürsten heiraten und zwar nur aus dem Grund, dass er steinreich war und ihre bankrotten Eltern aushalten konnte.


Wie es ihr dabei ging, das war egal. Wobei sie in jeder Hinsicht das Beste daraus machte, obwohl ihr Mann nicht nur reizlos, sondern regelrecht unsympathisch war und sie nach Strich und Faden betrog! Dabei konnte ihn eigentlich niemand leiden, weswegen er in der politischen Landschaft des Kaiserreichs vor dem Ersten Weltkrieg überhaupt keine Schnitte hatte, so sehr er sich auch bemühte!


Daisy hingegen hatte neben ihrer Schönheit auch noch was zwischen den Ohren und zudem ein ganz schön lautes soziales Gewissen.


In ihrer spannenden und eindringlichen Romanbiographie bringt Sabine Weigand die englische Fürstin, die es nach Schlesien verschlug, dem Leser unglaublich nahe. Ich habe richtiggehend darin geschwelgt. Nur stand für mich Herzschmerz ein bisschen zu sehr im Mittelpunkt. Dennoch ein sehr empfehlenswertes Buch für alle historisch Interessierten.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Die englische Fürstin" von Sabine Weigand

Interessant geschrieben
ManuelaBevor 7 Monaten

Im Buch Die englische Fürstin Zwischen Glanz und Rebellion beleuchtet die Autorin Sabine Weigand das Leben von Daisy von Pless, einer englischen Aristokratin die einen deutschen Fürsten heiratet. Die Lebensgeschichte ist als Roman angelegt und  vielfach werden die Ereignisse aus der Sicht von Daisy erzählt. Ihre Gedankenwelt ändert sich im Laufe der Zeit und als Leser/in erlebt man die Änderung von einer verwöhnten jungen Frau zu einer reifen Persönlichkeit die das Schicksal der unteren Bevölkerungsschicht berührt. 


Daisys Welt unterliegt starken Wandlungen die im Roman in kurzer geschichtlicher Form eingeflochten werden. Die damaligen Ereignisse haben viele Veränderungen hervorgebracht und werden auf gute Art in die Geschichte integriert. Der Schreibstil ist fesselnd und bildhaft, die damalige Zeit erwacht zum Leben und als Leserin habe ich Anteil an den Sorgen und Nöten von Daisy gehabt. Ihre Bemühungen den 1. Weltkrieg zu verhindern werden eindringlich geschildert und auch ihre Verzweiflung als es ihr nicht gelingt ist greifbar. Insgesamt ein informatives und interessantes Frauenportrait aus dieser Zeit. Auch die Anmerkungen der Autorin zu ihrer Informationssuche und was dichterische Freiheit und was belegt ist fand ich lesenswert.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die englische Fürstin

Es ist der größte Traum jedes Mädchens: Einmal eine Prinzessin zu sein. Umgeben von Luxus, jeder erdenkliche Wunsch erfüllt sich wie von Zauberhand und das Leben scheint nur ein Spiel zu sein. Das alles erlebt die junge Engländerin Daisy, als sie von einem Tag zum anderen zur deutschen Fürstin wird. Aber sie entdeckt eine andere Seite dieser glanzvollen Welt, mit der sie nicht gerechnet hatte… Wir suchen 25 Testleser für "Die englische Fürstin"!

Debütantin, Fürstin, Kämpferin – der dramatische Roman über den Weg einer starken Frau am Anfang des 20. Jahrhunderts

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch zu Sabine Weigands neuem historischen Roman "Die englische Fürstin".

Zusammen mit FISCHER Krüger verlosen wir 25 Exemplare vdes Buches unter allen, die gern mal wieder einen richtig guten historischen Roman lesen wollen. Möchtet ihr euch mit anderen Lesern im Rahmen einer Leserunde austauschen und anschließend eine Rezension schreiben?

Dann bewerbt* euch bis zum 15.08., indem ihr auf folgende Frage antwortet:


Leben in Prunk und Pracht.
Glaubt ihr, es ist möglich, den Prinzessinnentraum zu leben, ohne Opfer zu bringen? Kann man sich selbst treu bleiben, ohne an Authentizität zu verlieren?


Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!


Und hier geht es zur Leseprobe!

 

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.  

1071 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sabine Weigand wurde am 11. Juni 1961 in Nürnberg (Deutschland) geboren.

Sabine Weigand im Netz:

Community-Statistik

in 861 Bibliotheken

auf 157 Wunschlisten

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 27 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks