Sabine Wery von Limont Das geheime Leben der Seele

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 37 Rezensionen
(22)
(13)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das geheime Leben der Seele“ von Sabine Wery von Limont

Wieso sind wir, wie wir sind? Und müssen wir so bleiben? Man kann sie vielleicht nicht sehen, und doch ist sie spür- und sogar messbar: Die Seele ist zwar das unsichtbare Organ unseres Körpers, wirkt sich aber über das Nervensystem auf unseren ganzen Organismus aus. Sie umfasst unsere gesamte Wahrnehmung, beeinflusst Hirn- und Organaktivität, bestimmt die Bindung zu unseren Mitmenschen, definiert unsere Persönlichkeit - und sie kann uns krankmachen. Die bekannte Verhaltenstherapeutin Sabine Wery von Limont beschreibt auf verständliche Weise, welche Strategien die Seele hat, um mit uns zu kommunizieren, und warum es sich lohnt, mit ihr in Kontakt zu kommen, um uns selbst und andere besser zu verstehen.

Das Cover weckt hohe Erwartungen. Tatsächlich ist das Buch eher ein Einstieg für Psychologie-Interessierte...

— vanessabln

Absolut spannendes Buch über die Geheimnisse der menschlichen Seele!

— Julia85

kurzweilig, amüsant, informativ - das geheime Leben der Seele ist nach der Lektüre ein ganzes Stück weniger geheim

— Claddy

Alles über unser unsichtbares Organ

— Frau_J_von_T

Ein interessantes Buch über das Gehirn und die Psyche

— Joodie

sehr informativ und aufschlussreich

— ulrikeu

Ein leicht zu lesendes Sachbuch über unser wichtiges Organ

— brenda_wolf

Das geheime Leben der Seele - unterhaltsames Sachbuch

— sternenstaubhh

Fundierter, toller Ratgeber zur Psyche des Menschen!

— Angie*

Als einen Einstieg in die Psychologie sehr empfehlenswert

— cornie

Stöbern in Sachbuch

Die Entdeckung des Glücks

Selten habe ich mich beim Lesen eines Buchs so ertappt gefühlt. Mal sehen, ob ich einige der Tipps auch umsetzen kann.

Marina_Nordbreze

Für immer zuckerfrei

Toll geschrieben aber leider zu wenig praktische Ansätze wie man denn jetzt was ändern kann!

mabree

Lass uns über Style reden

Interessant, aber kein Style-Ratgeber

buchernarr

Aber nicht in diesem Ton, Freundchen!

Sehr kritisierend aber auch zum nachdenken! Mit frechen Bildern und immer wieder Sprüchen, die zum grübeln appellieren.

Buch_Versum

Ess-Medizin für dich

Interessante Ansätze

albiorix

Die Herzlichkeit der Vernunft

Ein Traum! Prägnante Gedanken, jeder Satz wäre ein Buch wert. Unbedingt lesen!

ewigewelten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das wohl verständlichste Fachbuch über die Seele

    Das geheime Leben der Seele

    Ruf_der_Buecher

    16. May 2018 um 16:29

    Das Buch "Das geheime Leben der Seele" von Sabine Wery von Limont unterrichtet uns darüber, unsere Seele ernst zu nehmen und klärt uns über verschiedene Krankheiten, Therapien und vor allem Ursachen der Krankheiten auf. Als Leser erhält man manchmal auch einen Einblick in die "Akte" eines Patienten und in die Vorgehensweise eines Psychologen.Ich war anfangs skeptisch, ob mich dieses Buch würde überzeugen können, aber diese Skepsis verflog von Seite zu Seite. Bereits nach der Einleitung wollte ich nicht mehr aufhören mit lesen, was sicherlich auch dem angenehmen Schreibstil der Autorin geschuldet ist. Anders als bei anderen Fachbüchern ließ sich dieses fast wie ein Roman lesen und man musste keine ätzend langen Bandwurmsätze entziffern und jedes zweite Wort bei Google eingeben, so wie ich das von vielen Fachbüchern gewöhnt bin. Dieses Buch erklärt sowohl psychische als auch biologische Prozesse so, dass es jeder ohne wirkliche Vorkenntnisse verstehen kann. Ganz besonders gefreut hat mich, dass die biologischen Prozesse auch näher beleuchtet und erklärt wurden. Als Leser erfährt man wahnsinnig viel über Krankheiten und deren Ursachen und man wird sich erst einmal bewusst, dass seelische Krankheiten zu Unrecht oft nicht ernst genommen oder gar verpönt und als Schwäche abgetan werden. Dass so viele Krankheiten auch schon biologisch nachweisbar und messbar durch Gehirn-und/ oder Herzaktivität sind, war mir ebenfalls nicht bewusst und ich finde es schade, dass die Krankenkassen psychische Therapien so geringfügig fördern. Ich konnte aus diesem Buch extrem viel für mich selbst mitnehmen und hat mein Bewusstsein für dieses Thema erweitert und gestärkt. Dass ich noch sehr oft in dieses Buch gucken werde, sieht man alleine schon an meinen 1000 Post-its, die ich am liebsten auf jede Seite geklebt hätte.Gerne hätte ich mehr Seiten zu dem Thema "Das Gleichgewicht der Seele" gelesen und mehr darüber erfahren wie man psychische Krankheiten vorbeugen und erkennen kann -abgesehen von einer Therapie. Deswegen gibt es einen kleinen Punkteabzug.Empfehlen kann ich dieses Buch jedem, der sich für Psychologie interessiert und sich schon mal gefragt hat wie ernstzunehmend diese psychischen Krankheiten denn nun wirklich sind oder ob viele nur rumjammern und übertreiben. Ich für mich wollte herausfinden wie häufig psychische Krankheiten sind, was die Ursachen sein können und vor allem inwiefern sie biologisch belegt sind und was genau eigentlich so ein Therapeut macht außer ein bisschen quatschen. Ich hatte also sehr viele Fragen und tatsächlich konnten alle meine Fragen beantwortet werden. Das Buch ist perfekt aufgebaut, der Schreibstil ist toll und es lässt sich so angenehm und verständlich lesen, obwohl es um eine so ernste Thematik geht und so viele Fachbegriffe fallen. Man merkt wie viel Mühe und Recherche in dieses Buch steckt und mithilfe der angegebenen Quellen kann man alle Studien etc. nachlesen. 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Mysteriöses Cover, Inhalt leider wenig überraschend

    Das geheime Leben der Seele

    vanessabln

    12. May 2018 um 13:58

    Der Titel weckt einige Erwartungen und der Leser meint aufgrund des mysteriösen Eindrucks, hier etwas Neues über das Thema "Seele" zu erfahren. Deshalb kommt es beim Fazit nach dem Lesen sicher darauf an, was man überhaupt unter "Seele" versteht (tatsächlich geht es im Buch doch eher um die Psyche und Psychologie, nur am Anfang um das Gehirn) und ob man darüber bereits etwas weiß bzw. gelesen hat. Die Leseprobe hatte ich sehr interessant gefunden, die ersten 50 Seiten des Buches waren auch noch informativ und humorvoll. Dann wurde es leider immer trockener, Themen wie aus der "Einleitung in die Psychologie" wurden abgehakt (noch nicht einmal ausführlich oder aus einem etwas anderen Blickwinkel). Neues oder Überraschendes ist im Buch leider nicht zu finden.Im Klappentext steht: "Dieses Buch habe ich geschrieben als einen Einstieg für jeden, der sich selbst reflektieren, akzeptieren und wertschätzen möchte." Es war die Rede von spannenden Abenteuern und dass der Leser über seine Ecken und Kanten schmunzeln könnte. Bald werden aber lediglich diverse Persönlichkeitsstörungen und andere Krankheitsbilder (oder zumindest die gängigsten) beschrieben und dass Traumata in der Kindheit dafür verantwortlich sind. Der Psychosomatik wird ein Kapitel gewidmet und Therapieformen, Medikamenten und was eine gesunde Seele ausmacht wird auch noch angesprochen. Irgendwie wirkte der Inhalt immer mehr wie ein Pflichtprogramm. Hätte sich wenigstens der anfängliche Humor durch das Buch gezogen, hätte ich mich zumindest nicht gelangweilt. Ich neige wegen hoher Erwartungen eher zu 2 Sternen, aber vielleicht finden Einsteiger das Buch ja interessanter.

    Mehr
  • Hochinteressant mit Aha-Effekt

    Das geheime Leben der Seele

    Julia85

    05. May 2018 um 08:30

    Mit "Das geheime Leben der Seele" hat die Verhaltenstherapeutin Sabine Wery von Limont ein hochinteressantes Werk über die menschliche Seele, ihre Bedürfnisse, ihre Bedeutung und ihre Krankheiten verfasst. Das ganze Buch ist sehr verständlich und erklärend geschrieben. Obwohl sehr gut recherchiert und aus der eigenen Praxiserfahrung verfasst, bekam ich als Leser nie das Gefühl, einen wissenschaftlichen Text zu lesen, der mich mit mehr Fragen als Antworten zurücklässt. Stattdessen bin ich von einem Aha-Erlebnis zum nächsten gegangen und musste an einigen Stellen auch sehr schmunzeln. Frau Wery von Limont hat einen so angenehmen Schreibstil und die Fähigkeit, auch komplexere Sachverhalte einfach und verständlich darzustellen. Ich habe durch ihr Buch viel gelernt und viele Antworten auf Fragen bekommen, die ich mir noch nie gestellt hatte, die mich aber dann doch sehr interessiert haben. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der wissen möchte, wieso wir so sind, wie wir sind!

    Mehr
  • So umfassend wie unterhaltsam

    Das geheime Leben der Seele

    Claddy

    30. April 2018 um 21:41

    Seit einiger Zeit gibt es zu verschiedensten Themen Bücher auf dem Markt, die Sachwissen auch dem Laien gut verständlich und unterhaltsam vermitteln wollen.  Einigen glückt es, manchen sogar gut. Aber ganz sicher wenigen so hervorragend wie „Das geheime Leben der Seele“. Der Seele, diesem „Organsystem mit erstaunlich vielen Funktionen“ widmet sich Autorin Sabine Wery von Limont  aus der Sicht ihrer Profession, nämlich der der Psychologin, und verknüpft ihr Wissen mit teilweise sehr neuen biologischen und medizinischen Erkenntnissen. Ambitioniert, gründlich und wissenschaftlich rückt sie dem Geheimnis „Seele“ näher, streut dabei immer wieder verblüffende Details ein und hat offensichtlich große Freude darin, andere auf dieser Reise mitzunehmen. Sie erklärt Entwicklung, Aufbau und Bestandteile des limbischen Systems derart anmutig, die Wirkungsweise der unterschiedlichen Botenstoffe so leichtfüßig, dass die Lektionen einfach nur Spaß machen. Ausgiebig geht sie auf menschliche Grundbedürfnisse ein, leitet zu Störungen und Krankheiten über, wobei vielleicht Trauma und Depression besondere Stellenwerte einnehmen, und stellt schließlich diverse Therapieformen vor. Auch die Problematik, im Bedarfsfall die richtige Hilfe zu finden, bleibt nicht unerwähnt. Vieles unterstützt sie jeweils durch ausführliche Fallbeispiele.  Ganz so spritzig und amüsant wie zu Beginn bleibt der Schreibstil leider nicht. Das geben manche Themenbereiche schlichtweg nicht her. Nicht alles und jedes eignet sich dazu, völlig unbeschwert überbracht zu werden. Und doch gelingt das Umschiffen jeder Gefahr, den Leser auch nur für Sekunden der Langeweile auszusetzen. Es bleibt ein Staunen darüber, ein solch umfassendes und systematisches Wissen in unangestrengter Weise und mit großem Genuss zu sich genommen zu haben.  Ein Buch, welches seinem Leser einen Konflikt beschert: Sollte man es schnellstmöglich weiterreichen, um sich mit anderen über das soeben Erfahrene austauschen zu können? Oder es doch lieber für immer und ewig im eigenen Regal belassen, um jederzeit einmal die eine oder andere Stelle nachlesen zu können? 

    Mehr
  • Äußerst interessant

    Das geheime Leben der Seele

    Sissy0302

    24. April 2018 um 10:31

    Die Autorin erklärt in diesem Buch auf gut verständliche Weise wie die Seele funktioniert. Ich fand vor allem den ersten Teil sehr interessant, in dem sie das limbische System erklärt. Doch auch die anderen Kapitel sind interessant und es gibt auch genug Aha-Effekte. Aber auch wenn dieses Sachbuch in einem lockeren Schreibstil geschrieben ist, habe ich Pausen gebraucht. Auch Pausen zum Verarbeiten des Gelesenen. Und bei einigen Themen fand ich interessant zu lesen, habe aber irgendwie vermisst wie man aus solchen Situationen wieder herauskommt (bei den Fallbeispielen hätte mich das z. B. interessiert). Aber das geht dann wohl zu sehr in die Tiefe der Psychologie. Jedenfalls ist dies ein Buch, das ich jedem empfehlen kann, der sich für die Psyche interessiert. Es bietet einen guten Einblick in viele Bereiche und lässt gut über den Tellerrand blicken.

    Mehr
  • Die Seele - das unsichtbare Organ

    Das geheime Leben der Seele

    Frau_J_von_T

    19. April 2018 um 10:35

    Mit „Das geheime Leben der Seele“ hat die Verhaltenstherapeutin Sabine Wery von Limont ein verständliches und unterhaltsames Buch über unser tiefstes Inneres geschrieben.Der Aufbau des Buches hat mir sehr gefallen. Die Autorin schafft es, oft sehr medizinische Fakten ansprechend und vor allem sehr verständlich an den Leser zu bringen.Man kann das Buch im Ganzen lesen, ich habe mir jedoch immer wieder einzelne Kapitel, die mich besonders angesprochen haben, heraus gepickt.Ich finde es wahnsinnig interessant zu lesen, welchen Einfluss die Seele auf den Körper hat und bin mir nach der Leküre des Buches noch sicherer, dass wir dieses unsichtbare Organ genauso schützen sollten, wie den Rest unseres Körpers auch. Was ich ebenfalls gut finde: Das Buch sensibilisiert den Leser für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es für viele Menschen nicht nachvollziehbar ist, warum Menschen mit einer psychischen Erkrankung handeln wie sie handeln. Im Buch kann man gut „hinter die Kulissen“ schauen und entwickelt so vllt ein wenig mehr Verständnis.Einige Kapitel im Buch habe ich übersprungen, weil sie mich schlichtweg nicht interessiert haben.Alles in allem halte ich „Das geheime Leben der Seele“ aber für ein gelungenes und aufklärendes Sachbuch.

    Mehr
  • Einführung in die Psychologie

    Das geheime Leben der Seele

    Joodie

    18. April 2018 um 12:21

              Das Gehirn und wie es funktioniert fand ich schon immer faszinierend. Wie alles, was einen als Menschen ausmacht, durch ein dichtes Netz aus Nervenzellen entsteht und wie wir geprägt werden. Damit könnte man viele, viele Bände füllen, zumal die Hirnforschung ihre Limits ja noch lange nicht erreicht hat. Ich fand die Lektüre von "Das geheime Leben der Seele" sehr interessant, es ist eine schöne Einführung in die Psychologie und die Funktionsweise des Gehirns. Von der Humorebene kommt es natürlich nicht an solche genialen Bücher wie "Darm mit Charme" heran (aber das ist wohl kaum zu schaffen), dennoch liest es sich leicht und angenehm. Für mich als werdende Mutter war es auch besonders spannend darüber zu lesen, wie das Gehirn des Kindes schon während der Schwangerschaft und vor allem in den ersten Jahren stark geprägt wird. Dass zum Beispiel ein Kind, dessen Mutter während der Schwangerschaft unter Dauerstress steht, davon ausgeht, in eine bedrohliche Welt geboren zu werden und dementsprechend schon einen angepassten Charakter entwickeln, finde ich sehr einleuchtend und dennoch hochinteressant. Was mich jedoch sehr gestört hat, ist der Titel des Buchs. Ich finde, damit wird komplett die falsche Zielgruppe angesprochen. Die Autorin verortet zwar die Seele irgendwo im Gehirn, doch letztendlich geht es in dem Buch eben um das Gehirn und die Psyche. Wer jedoch sich für die Seele interessiert, erwartet eher etwas Esoterisches, was sich mit vielleicht übernatürlichen Ebenen beschäftigt, nicht ein populärwissenschaftliches Buch. Und wer hingegen sich genau für diese Art Buch interessieren würde, lässt sich vielleicht von dem eben etwas esoterisch klingenden Titel abschrecken. Außerdem finde ich auch, dass die These, dass die Seele im Gehirn sitzt bzw. das Gehirn ist, von der Autorin nicht ausreichend begründet wird. Für die meisten Menschen ist die Seele ja doch etwas weniger greifbares, etwas, das vielleicht auch nach dem Tod weiterlebt und das tut das Gehirn ja nun definitiv nicht. Auch der Aufkleber auf dem Buch "Alles über unser unsichtbares Organ" ist dann eigentlich nicht passend, weil es ja eben nur ums Gehirn geht und das definitiv sichtbar ist. Also das finde ich alles irreführend und etwas ärgerlich.  Ansonsten aber ein interessantes Buch für alle, die sich für Psychologie interessieren.

    Mehr
  • Einstieg in die Psyche

    Das geheime Leben der Seele

    MsBookeria

    16. April 2018 um 00:36

    In „Das geheime Leben der Seele“ beschreibt Sabine Wery von Limont über den anatomischen Sitz unseres Seins, der Seele oder auch als unser Bewusstsein bezeichnet, in welcher Art dieses beeinflusst werden kann. Denn eine Disbalance unserer Neurotransmitter und Hormone wird sehr oft ausgelöst durch besonders emotionale und traumatische Ereignisse und die Verarbeitung dieser. Die eigenen Strategien führen oft zu Persönlichkeitsstörungen, Depressionen und körperlichen Schmerzen, welche durch Therapie und Medikamentöse Behandlung überschrieben werden können und den Betroffenen helfen mit den Ursachen besser umgehen zu können und ein Verständnis und neuen Respekt für sich selbst zu schaffen. Die Autorin beschreibt all dies für Laien gut verständlich mit mehreren Beispielen und gibt dem Leser ein gewisses Grundverständnis und -wissen für diese Themen an die Hand. Es werden über die Krankheitsbilder hinaus auch Therapieansätze beschrieben. Mir hat das Buch als Einstieg in diese Themen gut gefallen, da es leicht verständlich aufbereitet wurde und auch auf wissenschaftliche Publikationen Bezug genommen wird, die jeder nochmal nachlesen kann, wenn man bei bestimmten Punkten etwas mehr in die Tiefe gehen möchte. Da ich mir an einigen Stellen noch etwas mehr Informationen gewünscht hätte, gibt es einen Stern Abzug.

    Mehr
  • Wo die Seele wohnt

    Das geheime Leben der Seele

    ulrikeu

    15. April 2018 um 19:11

    Wir bestehen nicht nur aus Fleisch, Muskeln und Blut, sondern auch aus Gefühlen, Erinnerungen und Gedanken. Jeder von uns ist anders und diese Unterschiede werden gemacht durch unsere Seele. Die Autorin Sabine Wery von Limont zeigt, in ihrem aktuellen Buch „Das Geheime Leben der Seele“ wo unsere Seele sitzt und wie chemische Prozesse unseres Gehirns uns glücklich, ängstlich oder krank machen können. „Sie kann krank machen oder schädigen. Aber sie kann auch beseitigen oder reparieren. Nichts muss so bleiben, wie es ist. Es tritt hervor, was wir betonen. Unsere Seele ist ein Kunstwerk, das niemals fertig ist“ (S. 78) Nach der geografischen Lage unserer Seele im Gehirn schildert die Verhaltenstherapeutin die komplexen Zusammenhänge, wie unsere Seele funktioniert,  für den Laien verständlich und mit einer Prise Humor. Dieser Abschnitt war für mich besonders spannend. Denn hier erläutert die Autorin unter anderem die verschiedenen Persönlichkeitsstile. Dieses Kapitel hat mich nicht nur aufmerksamer für mein eigenes Verhalten gemacht, sondern auch für das Verhalten von Freunden oder Arbeitskollegen. Wenn einem bewusst ist, wie gewisse Verhaltensweisen zustande kommen ist es leichter über zuvor unverständliche Handlungsweisen hinwegsehen zu können und dies erleichtert in gewisser Weise den Umgang mit diesen Personen und auch mit sich selbst.    „Wir neigen dazu, Menschen, die sehr heftig auf etwas reagieren, zu beschimpfen oder als Spinner zu beleidigen oder als verrückt abzustempeln. Ziemlich wahrscheinlich ist aber, dass dieser Mensch gerade mit einem zutiefst automatischen psychischen Mechanismus reagiert“ (S.107) Im Anschluss werden die bekanntesten Krankheitsbilder der Seele vorgestellt und durch die Zusammenfassungen aus Behandlungsakten von Patienten verdeutlicht. Doch damit enden die Ausführung nicht. Sabine Wery von Limont stellt im letzten Kapitel verschiedene Therapieansätze sowie die Kostendeckung dieser Hilfestellung vor. Dieser Abschnitt war für meinen Geschmack dann doch etwas zu theoretisch und enthielt einige Fachbegriffe, welche den Lesefluss erschwerten. Da ich im Normalfall, solch ein Sachbuch nicht an einem Stück durchlesen würde, war ich doch überrascht wie angenehm und leicht „Das Geheime Leben der Seele“ sich lesen lies. Ich konnte viele Informationen gewinnen und einiges neu lernen. Vor allem das Fazit, das die Verletzungen unserer Seele immer ihren Ursprung in der Kindheit haben bestärkte mich darin, mich weiter mit der eigenen Kindheit und daher rührenden fehlerhaften Strukturen zu befassen. Denn: „Ein schlechter Start kann ein Leben lang nachwirken. Nicht nur im eigenen Leben. Sondern im Leben aller die uns nahestehen.“ (S. 58) Das Buch ist jedem zu empfehlen, der sich für die Funktionsweise unserer Psyche interessiert und etwas genauer in das Mysterium Seele eintauchen möchte.  

    Mehr
  • Wo die Seele wohnt

    Das geheime Leben der Seele

    brenda_wolf

    15. April 2018 um 10:49

    Und die Seele gibt es doch! Wonach Siegmund Freud noch geforscht hat, kann jetzt durch modernste Technik sichtbar gemachen werden. In unserem Gehirn entstehen Gefühle, unsere Ziele, Wünsche und Hoffnungen, hier sitzen unsere Ängste vor Spinnen, oder wir ein Tierchen niedlich finden. Wir wissen, dass unsere Seele erkranken kann, durch Enttäuschungen, Versagen und Ablehnung. Trauer, Verzweiflung und Ärger können auf unser Herz einwirken und das Risiko auf ein Herzleiden erhöhen. Grübeln und negative Gedanken können zu Depressionen führen. Ein für den Laien leicht verständliches Sachbuch, dass auch ohne medizinische Fachausdrücke auskommt, dass sich in fünf große Kapitel mit Unterkapiteln aufgliedert. Das erste Hauptkapitel beschäftigt sich mit dem limbischen System. Wo die Seele wohnt. Hier sitzt das Zentrum für Gefühle, Erinnerungen, Motivation und Aufmerksamkeit. Hier werden Botenstoffe ausgeschüttet, die uns Glücksgefühle vermitteln. Zum Beispiel verrät uns die Autorin, warum wir in Stresszeiten gerne Kuchen und Süßes in uns reinschaufeln. Unser Gehirn baut daraus Serotonin, den Gegenspieler von Stress. Das zweite Kapitel erklärt das Konsistenzprinzip. Interessant war für mich das Unterkapitel Selbstwert, Fundament des Lebens. Hier beschreibt die Autorin, wie eminent wichtig ein gesunder Selbstwert für die Seele ist, eine Ich-schaff-das-schon Haltung. Und sie verrät uns einiges über Bewältigungsstrategien. Im dritten Kapitel, wird der Krankheitsfall behandelt, der Leser erfährt Einsichten über Abwehrmechanismen, Angststörungen, Depressionen, Burn out und Suchtverhalten. Es tut gut mit anderen zusammen zu sein. Gemeinschaft ist für Menschen ist überlebenswichtig. Endorphine sorgen dafür, dass wir soziale Bindungen eingehen und erhalten. Ist dies aus irgendwelchen Gründen nicht möglich, ist es genau dieser Mechanismus, der einen Menschen süchtig nach Stoffen werden lässt, die ihm Bindung und Nähe vormachen. Das vierte Kapitel ist der Psychosomatik gewidmet und das letzte Kapitel den verschiedenen Therapieformen. Alles in allem, ein leicht zu lesendes Sachbuch über unser wichtiges Organ. Ich kann es als Einstieg in dieses Thema wärmstens empfehlen.          

    Mehr
  • Das Unsichtbare, sichtbar gemacht....

    Das geheime Leben der Seele

    Simi159

    13. April 2018 um 22:00

    Nachdem der der Darm Charm in Buchform bewiesen hat, man der Haut zwischen den Buchstaben sehr nah gekommen ist und auch das Blut und Herz ausführlich in gutlesbaren Sachbüchern behandelt wurde, ist jetzt unser innerstes, die Seele, dran. Die Autorin, Sabine Werry von Limon, bringt in ihrem Buch „Das geheime Leben der Seele“ diese dem Leser näher. Doch was ist das überhaupt?  Was weiß man über die Seele, denn für die Wissenschaftler & Ärzte ist sie unsichtbar. Zum Einstieg bekommt der Leser einen umfassenden Überblick über das linkische System, die Neurotransmitter- sprich die Botenstoffe- darin. Um das „Unsichtbare“ begreifbar, verstehbar und für den Leser sichtbar zu machen.  Von der Entwicklung des Gehirns des Fötus und Neugeborenen, über die Kindheit bis hin zum Erwachsenen und Greis zeigt die Autorin, wie sich äußere Einflüsse die  Entwicklung des Gehirns, Gefühle und Einstellungen zum Leben beeinflußt werden. Alles ist locker leicht geschrieben, gut lesbar und was die Grundlagen angeht, trotz Fachtermini, gut verständlich. Es kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden und wird unterhalten und verstanden werden. Beim Thema Störungen/Krankheiten zeigt Sabine Werry von Limon wie schnell und leicht, kleine Dinge für unserer Innerstes „größere Folgen“ haben können. Und wie sich Befindlichkeiten des Seele, körperlich auf das Immunsystem und den Allgemeinzustand auswirken könnten. Es gibt eine Übersicht zu Angst- und Zwangsstörungen. Für Leser, die sich mit diesen noch nicht auskennen, toll. Leider werden sie nur an der Oberfläche abgehandelt mit wenig tiefergehenden Informationen. Die Autorin führt zudem vieles auf die in der Kindheit gebildeten Glaubenssätze zurück. Die Autorin ist praktizierende Verhaltenstherapeutin und genau  dies merkt man als Leser in dem Tiel, in dem es um die Therapiemöglichkeiten  im Krankheitsfall geht. Denn diese Art ist für sie die einzige und wahre Therapie für Menschen mit Auffälligkeiten. Diese Betrachtung ist nicht unbedingt falsch, doch für mich etwas zu einseitig, da anderen Ansätzen kaum Raum gegeben wird. Alles in allem ist dies ein gut lesbares Buch für Einsteiger und Laien, die wissen möchten, wie unser Gehirn- unsere Seele- funktioniert, wie Störungen entstehen und wie man mit diesen umgehen könnte. Alles Leser, mit etwas oder etwa mehr Ahnung ist es vielleicht unterhaltsam aber leider bleibt es mit den Informationen an der Oberfläche und was die Therapiemöglichkeiten angeht, etwas Einstieg bei der Verhaltenstherapie. Von mit gibt es 4 STERNE.

    Mehr
  • Das geheime Leben der Seele - unterhaltsames Sachbuch

    Das geheime Leben der Seele

    sternenstaubhh

    11. April 2018 um 18:57

    Ich mag Sachbücher und dieses hier hat es mir ganz besonders angetan. Die Autorin Sabine Wery von Limont hat mit "Das geheime Leben der Seele" ein gelungenes Buch geschrieben, dass mich gut unterhalten hat. In diesem gut strukturierten Buch habe ich vieles über die Seele erfahren, was mir zuvor vollkommen unbekannt war. Selten habe ich beim Lesen so gestaunt. Dieses Sachbuch ist lesenswert und ich kann es nur jedem empfehlen, der sich u.a. für Psychologie interessiert. Auch die Gestaltung des Covers hat mich angesprochen. Das dezente Design passt sehr gut zu dem Buch. Zudem hat mir auch der Schreibstil von Sabine Wery von Limont sehr gut gefallen. So war das Lesen sehr angenehm und ich habe die Lesestunden sehr genossen.

    Mehr
  • Seelenwelt!

    Das geheime Leben der Seele

    Angie*

    11. April 2018 um 17:06

    Rezension INHALT/Klappentext: Wieso sind wir, wie wir sind? Und müssen wir so bleiben? Man kann sie vielleicht nicht sehen, und doch ist sie spür- und sogar messbar: Die Seele ist zwar das unsichtbare Organ unseres Körpers, wirkt sich aber über das Nervensystem auf unseren ganzen Organismus aus. Sie umfasst unsere gesamte Wahrnehmung, beeinflusst Hirn- und Organaktivität, bestimmt die Bindung zu unseren Mitmenschen, definiert unsere Persönlichkeit - und sie kann uns krankmachen. Die bekannte Verhaltenstherapeutin Sabine Wery von Limont beschreibt auf verständliche Weise, welche Strategien die Seele hat, um mit uns zu kommunizieren, und warum es sich lohnt, mit ihr in Kontakt zu kommen, um uns selbst und andere besser zu verstehen. MEINE MEINUNG:  Der Titel  hat sofort meine Neugier geweckt und ich habe gehofft neue Erklärungen über das nicht fassbare Phänomen *Seele* zu  erhalten. Das ist der Verhaltenstherapeutin Sabine Wery von Limont  tatsächlich gelungen . Sie hat ihr Wissen auch für einen Laien super gut transportiert. Ich bin der Meinung, dieses sehr verständlich geschriebene Sachbuch dieser Expertin sollte jeder, der sich ein wenig für die Grundsätze der Psychologie interessiert, lesen.  Neueste Erkenntnisse der Hirnforscher über Vernetzungen, Hormone und ihr Zusammenspiel mit verschiedenen Bereichen unseres Gehirns und Körpers erklärt sie spielend in lockerem Schreibstil, der sich angenehm flüssig lesen lässt.  Die Autorin lässt ihr fundiertes Wissen  gut verständlich und oft auch humorvoll, mit anschaulichen Beispielen, in ihr Buch einfliessen. Beeindruckt hat mich auch, wieviel Gewicht sie auf die Prägung  des Gehirnes in der Kindheit des Menschen legt. Nach ihrer Auffassung ist liebevolle Zuwendung und Aufmerksamkeit  unglaublich wichtig und verbindet viele Verknüpfungen im Gehirn  endgültig für das Leben . Ungute Erfahrungen des Kindes in dieser Zeit werden durch laufendes Ausschütten von Stresshormonen im Gehirn vernetzt  und können kaum mehr rückgängig gemacht werden, entfalten ihr Unheil oft erst im Erwachsenenleben des Menschen. Daß die Lebenserfahrungen unserer Familien-Vorfahren und deren Empfindungen  und Erleben von Generation zu Generation  im Gehirn  gespeichert und der nächste Generation alles durch Verhalten und Nachahmung unbewusst ausführt ,gehört auch zu ihrer Auffassung. Ihre Fallbeispiele veranschaulichen verständlich die Erklärungen zu vielen psychischen Erkrankungen, wie Angststörungen, Depressionen und anderen seelischen Leiden. Sie macht Mut, sich bei aufkommenden Problemen mit sich selber oder anderen Menschen , frühzeitig an einen Therapeuten zu wenden und sich nicht als Spinner oder Hypochonder von Krankenkassen und Ärzten  abweisen zu lassen.   Der Begriff * Seele* wird für mich nun immer mit der Psychologie des Menschen verbunden sein, ist  zum Glück keine weisse Wolke, die in den Himmel schwebt - und das ist eine gute Erfahrung und ein beruhigendes Wissen.  Lest dieses Buch und ihr erfahrt tatsächlich mehr über Euch selber und  die Motive und das Handeln Eurer Mitmenschen. Für viele mir bisher unbekannte Störungen hat sie es geschafft,  mein Verständnis und Aufmerksamkeit zu wecken.  Dieses tolle Anliegen hat die Autorin mit diesem wertvollen  und unterhaltendem Sachbuch voll und ganz erfüllt. Meine Bewertung: FÜNF***** Sterne für dieses grossartige Sachbuch! Herzlichen Dank an die Autorin und den Mosaik Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars !

    Mehr
  • Psychologie für Anfänger

    Das geheime Leben der Seele

    cornie

    10. April 2018 um 17:35

    Die Psychologie des Menschen ist schon eine besondere und interessante Sache. Warum handelt jemand so wie er es tut? Wieso haben wir Angst vor bestimmten Dingen und was haben unsere Eltern, Großeltern und weitere Vorfahren damit zu tun? "Wieso wir sind wie wir sind", das beschreibt die Hamburgerin Sabine Wery von Limont in ihrem Buch: "Das geheime Leben der Seele - Alles über das unsichtbare Organ", welches sie gemeinsam mit der Soziologin und Sozialökonomin Jarka Kubsova veröffentlichte. Eigentlich reichte mir der Titel und das wunderschöne Design des Buches schon aus. Ich musste es unbedingt lesen. Das Einleitungskapitel hat mich dann so gecatcht, dass ich es gar nicht mehr zur Seite legen mochte, denn ich verstehe Sabine Wery von Limont in einem Punkt sehr gut (Achtung, kleiner Spoiler! ->). Sie studierte im "Wiwi-Bunker" der Universität Hamburg Wirtschaft und wollte unbedingt wissen, was zwei Stockwerke höher in der Psychologie so stattfand. Ich studiere selbst derzeit an der Uni Hamburg Erziehungs- und Bildungswissenschaft und finde auch den, für die meisten unerreichbaren, Bereich der Psychologie super interessant. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass es nun ein Buch gibt, welches in kurzen Abschnitten die wichtigsten Themen der Psychologie zusammenfasst und einen groben Einblick in diese Welt gibt. Natürlich kann man nicht erwarten tief in die Materie einzutauchen, aber darauf kommt es dem Autorinnen-Team m. E. auch gar nicht an. Vielmehr gibt das Buch einem die Möglichkeit an der Wissensoberfläche zu schwimmen und die Seele aus der Metaebene zu betrachten. Das Buch ist für alle ein toller Einstieg, die sich für Psychologie interessieren und nicht gleich ein tiefergebendes Studium belegen wollen bzw. können.        

    Mehr
  • Der Seele auf die Spur gekommen!

    Das geheime Leben der Seele

    Edelstella

    09. April 2018 um 19:48

     „Dieses Buch habe ich geschrieben als einen Einstieg für jeden, der sich selbst reflektieren, akzeptieren und wertschätzen möchte....“„Das geheime Leben der Seele“ ist in edler silber-weißer Broschur eingebettet und bietet einen edlen Rahmen für ein sehr gelungenes Statement für unser wichtigstes Organ.Das Buch ist voll mit Wissen über die „Seele“, ein noch ziemlich unbekanntes und auch oft belächeltes Organ. Wir lernen etwas über die Anatomie, die Zusammenarbeit mit anderen Organen, die Krankheiten, die mit ihr in Verbindung stehen, die Ignoranz ihr gegenüber und zum guten Schluss, bekommen wir Ideen, was wir tun können, um ihr näher zu kommen und damit uns selbst.Ich bin erstaunt, mit welcher Leichtigkeit die Autorin hier wichtige Fakten und Kenntnisse anschaulich darstellt. Es ist fast spannend ihr zu folgen und ernste Krankheiten, Krisen, die mit der Seele in Verbindung stehen, zu entdecken und auch ohne Scheu und Vorurteile, ihnen zu begegnen.Es wurde Zeit, offen über die auffälligsten Zivilisationskrankheiten, die immer noch verschwiegen werden, zu schreiben und zu lesen.Sie bricht hier eine Lanze für viele Leidende und stellt klar, dass es nichts anderes ist, an der Seele zu kranken, als an einem anderen wichtigen Organ.„Noch immer herrschen in den Köpfen die Vorurteile, bloß nicht > so jemand sein, der sein Leben nicht allein in den Griff kriegt <. Man sei ja nicht dumm, verrückt oder bedürftig. Diese Haltungen sind oft bereits ein Teil der Störung.“Solche Worte helfen aus der Grauzone zu treten, wenn man Hilfe braucht und ich bin begeistert, wie die Autorin ihre Lockerheit und bildhafte Sprache auch bei den Lösungsvorschlägen nicht verliert. Ein wirklich gutes, wissenschaftlich fundiertes, aber vor allem ein menschliches Buch, das uns rät behutsam mit diesem „wichtigen Organ“ umzugehen!Benannt werden auch die Basisfaktoren einer gesunden Psyche, wie Selbstwert, Eigenliebe....Der Leser erfährt zudem ganz lange nicht erwähnte Fakten, wie das Benennen der Leidensfaktoren der Kriegskinder und -enkel und allem, was damit zusammenspielt. Jetzt wird erst erklärbar, was einige Generationen in den Familien zu bewältigen hatten und warum wir so sind, wie wir sind. Danke für das Wissen und die Sicht auf unsere Seele und  Danke für das Aufbrechen einer Tabuzone. Ich kann dieses Buch nur mit 5 Sternen weiterempfehlen, es ist sehr wichtig und nötig in der schnelllebigen Gesellschaft, um wieder zu uns zu kommen. Danke dafür!       

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks