Sabine Werz Liebe unter Kannibalen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe unter Kannibalen“ von Sabine Werz

Jahrelang ist Charlie als Reisejournalistin herumgereist - nun wird sie durch eine Erbschaft gezwungen, einen Standort in einer alten Zuckerfabrik am Rhein zu beziehen, die im zweiten Weltkrieg ihrem Großvater gehörte. So schön das Erbe ist - für Charlie wird es zunehmend eine Last - ist sie doch gezwungen, sich nicht nur mit Leuten vom Kulturamt der Stadt auseinanderzusetzen, die aus der Zuckerfabrik ein Museum machen wollen, oder größenwahnsinnigen Architekten, die mit dem Umbau der Fabrik die Chance ihres Lebens wittern, nein - auch die alten und teilweise mehr als düsteren Geschichten aus ihrer erfolgreich verdrängten Kindheit und Jugend drängen mit Macht an die Oberfläche.§Alexandra, die früh verstorbene Halbschwester, für deren Tod sich Charlie verantwortlich fühlt, die Mutter, deren glücklose, aber folgenreiche Beziehung zu einem "Tommy", ihr ganzes weiteres Leben bestimmt, der Vater, von dem man nicht weiß, warum er mit seinem Vater, dem Zuckerbaron, nie mehr ein Wort gesprochen hat - und der später betrunken in einen Glastisch fiel und zu Tode kam - wirklich ein Unfall? "In unserer Familie gab's nur fressen oder gefressen werden", vertraut Charlie ihrem Spielgefährten aus Kindertagen und Jugendfreund Cantucci an. Früher spielten sie mit ihrer Schwester zu Dritt Robinson Crusoe, Freitag und die Kannibalen. Doch der Kannibalismus kann ganz andere Züge tragen. Dies wird Charlie erschreckend klar, als Cantucci, inzwischen Historiker, für die geplante Ausstellung in der Zuckerfabrik die Familiengeschichte der Dornfelders recherchiert - ungeachtet der Warnung des alten Pförtners, man solle die Finger von den alten Geschichten lassen. Und wie hätte Charlie auch wissen sollen, dass man aus den Abfallstoffen, die bei der Verarbeitung von Zuckerrüben entstehen, Zyklon B gewinnen kann - ein Gift, dass in den Konzentrationslagern gerne eingesetzt wurde ...

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

Meine Empfehlung für die kommende graue Jahreszeit. Idealer Lesestoff!

DarkReader

Babylon

Interessant, aber doch verworren. Zu viel Abschweifungen und zu wenig schlüssig für meinen Geschmack.

miro76

Luisa und die Stunde der Kraniche

Ein faszinierender Roman mit vielen Facetten und mit einer sehr wankelmütigen Protagonistin.

Klusi

Der Sandmaler

Eine Reise wert...

LeenChavette

Die Hauptstadt

Eine Herzlungenmassage für Europa ... so empfand ich das lesen

Gwenliest

Engel sprechen Russisch

10 Jahre kommunistische Sowjetunion.- 10 Jahre kapitalistisches Russland. 10 Jahre Deutschland.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks