Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Arwen10

vor 6 Jahren

Bewerbung

Vor ein paar Wochen ist mir folgendes Buch aufgefallen und ich fand es für eine Leserunde sehr interessant. Ich danke dem Neufeld Verlag, der uns für diese Leserunde mit 3 Exemplaren unterstützt.

Wer nur auf die Löcher starrt, verpasst den Käse von Sabine Zinkernagel













Zum Inhalt:

"Das gibt wieder einen Hydrozephalus", sagte mein Frauenarzt, als ich mit dem zweiten Kind schwanger war. Auf gut deutsch lautete seine Diagnose: Wasserkopf. Unsere beiden Söhne Jacob (1995) und Cornelius (1997) haben das C.R.A.S.H.-Syndrom: Irgendein winziges Teil eines Gens, das nicht ganz richtig funktioniert, verursacht eine mangelnde Verbindung zwischen beiden Hirnhälften, verzögerte geistige Entwicklung, eingeschlagene Daumen, mehr oder weniger stark ausgeprägte Spastik und einen Wasserkopf." Ganz nebenbei habe ich auch noch Multiple Sklerose. Mein Neurologe rät mir lediglich, mich zu schonen. Wie das funktionieren soll, weiß der Himmel. Ich kann nur hoffen, dass wenigstens der es weiß.

Als der Frauenarzt ihr eröffnet, dass auch ihr zweites Kind behindert zur Welt kommen wird, bricht für Sabine Zinkernagel die Welt zusammen. Dreht sich ihr Leben nun nur noch um die Defizite ihrer Söhne? Erst allmählich und mit Hilfe von außen entdeckt sie die starken Seiten ihrer beiden besonderen Kinder.

Von den außergewöhnlichen Stärken ihrer Söhne, von Türschlossknackern, Sprachjongleuren und großen Musikern erzählt sie lebendig, witzig und ehrlich. In den kleinen Geschichten, die auch jeweils für sich gelesen werden können, beschreibt sie Höhen und Tiefen ihres Familienlebens, Schwieriges und Ermutigendes. Und sie schildert ihr ganz persönliches Ringen um neues Vertrauen in Gott.

Was, wenn unser Leben plötzlich ganz anders verläuft als gedacht? Ein bewegendes und ehrliches Buch, das Mut macht.



Zur Leseprobe:

http://www.scm-shop.de/?id=produkt&tx_scmproduct_pi1[product_id]=176366&cHash=e85c9ba478


Ich suche 2 Leser, die mit mir zusammen das Buch lesen. Vorraussetzung für die Freiexemplare ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung der Rezensionen auf diversen Verkaufsplattformen, Blogs uä. sind der Verlag und die Autorin sehr dankbar.


Bewerbt euch bis zum 16. November, 12 Uhr. Danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner. Ich hätte gerne von euch gewußt, warum interessiert euch das Buch ?




Autor: Sabine Zinkernagel
Buch: Wer nur auf die Löcher starrt, verpasst den Käse

Smilla507

vor 6 Jahren

Beitrag einblenden

Jetzt ringe ich schon 15 Minuten lang mit mir ob ich mich bewerben soll. Dieses Buch schreit förmlich nach mir! Ich bin selbst gerade schwanger und fühle mich einfach nur unglücklich (meistens). Dabei geht es mir wahrscheinlich längst nicht so schlecht, wie der Autorin und wahrscheinlich wird mein Kind gesund zur Welt kommen (sieht jedenfalls danach aus). Durch dieses Buch erhoffe ich mir wieder Kraft und Zuversicht zu finden...

conneling

vor 6 Jahren

Bewerbung

Ich habe auch lange nachgedacht ob ich mich bewerben soll, sehr schwierige Thematik. Ich hatte solche Ängste in der Schwangerschaft, war auch als Risikopatient eingestuft und es ging mir die ganze Zeit nicht gut, Frühgeburt.... aber mein Junior ist kerngesund und ich bin aus meiner Depression raus. Wie muss es einer werdenden Mutter gehen wenn ihr eröffnet wird, dass auch ihr zweites Kind behindert zur Welt kommen wird? Was für Kräfte müssen in ihr stecken. Ich würde gerne mitlesen und mehr von ihr erfahren.

Beiträge danach
44 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ginnykatze

vor 6 Jahren

Seite 7 bis Seite 48
Beitrag einblenden

gusaca schreibt:
Ja,wie man so sagt man wächst an seinen Aufgaben, auch wenn man manchmal zweifelt ob man es schafft. ....... Keine Ahnung ob das durch die vielen Therapien gekommen ist oder ob die Ärtzte einfach keine Ahnung hatten.

das hast Du fein ausgedrückt, genau so empfinde ich das auch.

Warum quaken die Ärzte vorher groß rum, obwohl sie es doch auch nicht genau wissen können.

ginnykatze

vor 6 Jahren

Seite 48 bis Seite 99
Beitrag einblenden

gusaca schreibt:
Auch eine Situation indem die Autorin einfach vollkommen überreagiert, weil sie einfach nicht mehr kann, wird sehr gut verständlich dargestellt.

Ja sie schildert ihr Leben wirklich mit allen Höhen und Tiefen, fand ich auch sehr gut.

gusaca

vor 6 Jahren

Seite 99 bis Ende
Beitrag einblenden

Ich habe das Buch gestern abend zu ende gelesen.
Einfach toll.
In vielen Passagen habe ich mich wiedergefunden , in anderen auch wieder nicht.
Ich finde es schön, dass die Autorin zwar an sich und Gott zweifelt, aber nie ihren Glauben verliert.
Es geschehen negative aber auch viele positive Dinge, die man nicht aus dem Blick fallen lassen sollte.
Die Passage in der die Autorin von ihrem behinderten Bruder erzählt, hat mich sehr berührt, weil meine behinderte Tochter auch eine gesunde Schwester hat und ich mir auch oft über deren Beziehung zueinander Gedanken mache.

gusaca

vor 6 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Ich bin froh, dass ich hier ersatzweise mitlesen durfte.
Das Buch hat mir viel Mut gegeben.

http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Zinkernagel/Wer-nur-auf-die-L%C3%B6cher-starrt-verpasst-den-K%C3%A4se-Aus-dem-Leben-mit-zwei-besonderen-Kindern-1001084058-w/rezension-1003200551/

Steffi153

vor 6 Jahren

Mir fehlen noch ein paar Seiten bis zum Schluss. Ich lese unterwegs immer mit dem Reader und daheim mit dem Buch, aber daheim bin ich einfach nicht mehr zum Weiterlesen gekommen. Aber bald :)

Steffi153

vor 6 Jahren

Fazit/Rezension

Hier nun auch meine Rezi. Ein wirklich beeindruckendes und tolles Buch. VIelen Dank, dass ich mitlesen durfte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Zinkernagel/Wer-nur-auf-die-L%C3%B6cher-starrt-verpasst-den-K%C3%A4se-Aus-dem-Leben-mit-zwei-besonderen-Kindern-1001084058-w/rezension-1004894854/

Steffi153

vor 6 Jahren

Seite 99 bis Ende
Beitrag einblenden

Ein sehr schöner Schluss. Es gibt noch sehr viele berührende Szenen, zum Beispiel auch die von gusaca angesprochenen Stellen über Sabines behinderten Bruder. Die Freizeiten, die die Jungs machen können finde ich bewundernswert, wiedereinmal beweist die Familie in meinen Augen damit Mut, auch wenn es für sie verständlich ist, ihren Jungs dies zu ermöglichen. Und den davongeradelten Sohn habe ich wirklich bewundert, dass er es geschafft hat, wieder zu seinen Eltern zu finden - das würde ich niemals hinkriegen, daher war es für mich wohl noch erstaunlicher.
Insgesamt ein bewundernswertes Buch, das mich fasziniert und zu Tränen gerührt hat und das ich sehr froh bin, gelesen zu haben. Danke dafür.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.