Sabrina Heilmann Schneeflocken in Paris

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schneeflocken in Paris“ von Sabrina Heilmann

Wer an Heiligabend den Eiffelturm besucht, findet seine wahre Liebe. So sagt es zumindest die Geschichte von Aurélie. Drei Jahre nachdem ihrer kleinen Schwester Julie genau das passierte, verbringen Madlaine und Èlise ihr Weihnachtsfest wieder in der Stadt der Liebe. Aber die beiden Schwestern sind frustriert, denn aus irgendeinem Grund will der Zauber nicht auf sie überspringen. Aurélies Geschichte hat ihnen noch kein Glück gebracht. Als die beiden sich doch überzeugen lassen, an Heiligabend den Eiffelturm aufzusuchen, geschieht ein schrecklicher Unfall, der das Leben beider Frauen für immer verändern soll ... Hinweis: Dieser Roman kann ohne Vorkenntnisse von "Ein Winter in Paris" gelesen werden. Er entspricht 120 Taschenbuch-Seiten.

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die man auf jeden Fall untern Weihnachtsbaum schmuggeln sollte!

— Seitenglanz

eine romantische, weihnachtliche Kurzgeschichte mit ein wenig Drama obendrauf :-)

— bine174
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte.

    Schneeflocken in Paris

    Seitenglanz

    09. January 2018 um 09:43

    „Schneeflocken in Paris“ von Sabrina Heilmann ist ein Einzelband, ein Liebesroman. Dezember 2016 … eine Nachricht von Sabrina Heilmann … ein geheimes Projekt und die Frage, ob ich Testleserin sein mag. Hallo?! Was für eine Frage, natürlich möchte ich! Und somit war ich mit zwei anderen lieben Testleserinnen dabei! Die Zusammenarbeit mit Euch hat mir sehr gefallen und auch bei weiteren Projekten, liebe Sabrina, darfst Du mich gerne anschreiben. *grins* Die Sprache und Wortwahl ist einfach aber sehr gefühlvoll gehalten. Ich habe mit den Protagonisten aus dem Buch gelacht, geheult, gezittert, gefühlt … Mein Mann durfte mich nicht mehr ansprechen! *lach* Ich war völlig versunken in diesen wunderschönen, romantischen Kurzroman. Das Thema: Da es sich bei „Schneeflocken in Paris“ um eine Auskopplung von „Ein Winter in Paris“ handelt, ist in diesem Kurzroman auch die zauberhafte Magie von Julies Großmutter Aurelie Programm. *freu* Doch dieses Mal hat sie zwei Weihnachtsopfer gefunden, die ihr Leser auch schon kennt. Genau, Julies Schwestern sind frustriert und fühlen sich ohne Partner einsam. In der Hoffnung auf ein Weihnachtswunder begleiten die beiden ziemlich genervt Julie und Jean zum Eiffelturm … doch dort wartet kein Wunder auf die Beiden, nein, es kommt dort alles anders als erwartet. Ein schwerer Unfall passiert, das Leben der beiden Frauen und auch ihre innige Beziehung zueinander verändert sich schlagartig. Der Schreibstil von Sabrina Heilmann ist sehr gut zu lesen! Ich mag ihren Schreibstil sehr! Man spürt die Zuneigung und Liebe, die sie ihren Protagonisten mit auf den Weg gibt. Die Protagonisten:  Madlaine Renouard: Sie ist eine wunderschöne und sehr herzliche junge Frau! Eine der wenigen Frauen, die sich bei einem Unfall auch die Seite des „Täters“ anschaut und zu verstehen versucht. Genau das hat sie mir noch sympathischer gemacht. Außerdem hält sie jederzeit zu ihrer Familie, auch wenn sie dafür ihre Liebe ziehen lassen muss! Madlaine ist für mich eine sehr starke Frau! Èlise Renouard: Die liebe Èlise ist die Älteste der drei Schwestern. Èlise berührt das Schicksal von dem Unfallopfer sehr und sie kann es absolut nicht verstehen, wie Madlaine den Unfallverursacher in Schutz nehmen kann. Da Èlise eine sehr emotionale Person ist, greift sie in einigen Streits ihre beiden Schwestern sehr an. Doch auch sie hat ein großes Herz und findet irgendwann den richtigen Weg gesagte Dinge wieder gut zu machen. Yanis Perrin: Er ist bei dem Unfall das Opfer. Viele Operationen und das Koma versuchen Ihn ins Licht und die damit verbundene Ruhe und den Frieden zu führen. Doch kann es möglich sein, dass nur die sanfte Stimme einer jungen Frau ihn zum Umkehren bewegt und ins Leben zurück holt? Kein Mediziner kann und sagen, was Komapatienten alles mitbekommen und was nicht … doch wir sollten alles uns mögliche versuchen, um ihnen zu helfen! David Roux: Er hat in dem Kurzroman von Sabrina Heilmann die schwere Last des Unfallverursachers auf seinen Schultern zu tragen. Selbstvorwürfe zerfressen ihn von innen heraus und am liebsten würde er einfach nur fliehen. Doch dann hört er durch Zufall einen Gesprächsfetzen zwischen seiner Mutter und einer jungen Dame. Sie kann ihn verstehen?! Das hält er nicht für möglich und fängt an sich dieser jungen Dame langsam zu öffnen. Er steht zu dem, was er getan hat, und doch hilft ihm gerade die Frau, die ihn nicht direkt anfeindet, sondern ihm halt in der eh schon schweren Zeit gibt!  Fazit: Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die man auf jeden Fall untern Weihnachtsbaum schmuggeln sollte! *grins* Traumhaft schöner Kurzroman! Mehr Buchrezensionen von mir, findet Ihr auf http://www.seitenglanz.com.

    Mehr
  • Wie Apfelpunsch und Spekulatius

    Schneeflocken in Paris

    ClarissaFairchild

    17. December 2016 um 20:03

    Die beiden Schwestern Madleine und Éloise verbringen Weihnachten bei ihrer jüngeren Schwester Julie und ihrem Freund Jean. Die vergangenen Jahre waren sie immer an Heiligabend am Eiffelturm, auf der Suche nach der großen Liebe. Ihre Großmutter und auch Julie lernten dort an Heiligabend ihre große Liebe kennen. Dieses Jahr haben sie es aufgegeben. Während Jean Julie einen Heiratsantrag macht sind Madleine und Éloise immer noch Single. Doch dann werden sie Zeugen eines Unfalls, der ihre Leben verändert. Und ihnen ihre große Liebe bringt?...Eine wunderschön weihnachtliche Kurzgeschichte, die mindestens so gut ist wie Punsch und Spekulatius. Anfangs stand ich Madlaine und Éloise eher skeptisch gegenüber, da sie auf den ersten Seiten ziemlich egoistisch rüberkommen. Doch das sind sie eigentlich nicht. Sie waren lediglich frustriert, dass sie ihre große Liebe immer noch nicht gefunden hatten. Im Laufe der Geschichte wuchsen mit die beiden Schwestern aber ans Herz und ich merkte, dass sie alles andere als egoistisch sind. Diese Geschichte ist so greifbar, als würde man in eine Schneekugel schauen, und das Geschehen beobachten, während man eine heiße Schokolade trinkt und einem warm ums Herz wird.

    Mehr
  • Wunderschön - Romantisch - Weihnachtlich

    Schneeflocken in Paris

    Butterfly6

    14. December 2016 um 21:23

    " Wer an Heiligabend den Eiffelturm besucht, findet seine wahre Liebe. So sagt es zumindest die Geschichte von Aurélie.Drei Jahre nachdem ihrer kleinen Schwester Julie genau das passierte, verbringen Madlaine und Èlise ihr Weihnachtsfest wieder in der Stadt der Liebe. Aber die beiden Schwestern sind frustriert, denn aus irgendeinem Grund will der Zauber nicht auf sie überspringen. Aurélies Geschichte hat ihnen noch kein Glück gebracht. Als die beiden sich doch überzeugen lassen, an Heiligabend den Eiffelturm aufzusuchen, geschieht ein schrecklicher Unfall, der das Leben beider Frauen für immer verändern soll .."Cover:Ein super schönes und modernes Cover, was hervorragend zum Inhalt der Kurzgeschichte passt.Meine Meinung:Dies war mein zweites Buch von Sabrina Heilmann und wieder einmal konnte sie mich begeistern. Die winterliche Kurzgeschichte hat mir super gut gefallen. Es ist ein perfektes, romantisches und weihnachtliches Buch, welches man am besten in Wolldecke eingewickelt, vor dem Kamin und mit einer warmen Tasse Kakao lesen sollte ;) Die Autorin hat einen tollen, flüssigen Schreibstil, wodurch man sofort in die Geschichte eintauchen kann.Das Buch enthält alles, was man für einen kuscheligen Winterabend benötigt. Mir hat das Buch wirklich super gut gefallen und ich musste auch an ein paar Stellen weinen , so sehr konnte ich in das Buch eintauchen und mit den Protagonisten mitleiden. Totale Leseempfehlung !! <3

    Mehr
  • romantische Geschichte

    Schneeflocken in Paris

    bine174

    14. December 2016 um 19:03

    Diese Kurzgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Man kann das Buch unabhängig von "Winter in Paris" lesen. Für die, die das Buch kennen: Die gegenständliche Handlung startet drei Jahre nach dem Kennenlernen von Julie und Jean.Die Autorin hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil, mit dem man mit den ersten Sätzen in die Geschichte versinken kann. Die Handlung ist - gemessen an der Kürze des Buches - eigentlich sehr umfangreich, aber nicht so heruntergehaspelt, dass man das Gefühl hätte, etwas verpasst zu haben.Es gibt Drama, und natürlich viel Liebe und auch Romantik. Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen, es bringt den Leser ein wenig in Weihnachsstimmung und auch hier kommt wieder ein wenig Magie vor ... es weckt jedenfalls die Lust darauf, Paris zur Weihnachtszeit zu besuchen und nachzusehen, ob sich am Weihnachtsabend wirklich magische Momente vor dem Eiffelturm für alle Einsamen ereignen :-)Eine glatte Leseempfehlung für diese Kurzgeschichte und danke an die Autorin dafür!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.