Sabrina J. Kirschner

 3.9 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von Sabrina J. Kirschner

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Sabrina J. Kirschner

Neu

Rezension zu "Botzplitz! Ein Opa für alle Fälle - Das Geheimnis der Bärenhöhle" von Sabrina J. Kirschner

Ein bisschen langweilig am Anfang
Buechereckerlvor 2 Monaten

Ehrlich gesagt, hat mir „Das Geheimnis der Bärenhöhle“ nicht ganz so gut gefallen. Die ersten drei Kapitel fand ich ziemlich langweilig. Danach wurde es zwar etwas spannender und teils auch ein bisschen lustig, aber vom Cover her habe ich mir ein bisschen mehr Bärenabenteuer vorgestellt. Die Illustrationen haben mir aber sehr gut gefallen. In dem Buch geht es um die Brüder Linus und Finn, die mit ihrem Opa zu einem Campingurlaub in ein einsames, langweiliges Tal fahren. Der Opa Botzplitz tut immer sehr geheimnisvoll, angeblich war er früher Detektiv, aber die Jungs glauben ihm das nicht. Doch dann passieren komische Dinge im Tal und mit Hilfe von Charlotte und ihrem Babybruder Emil gehen sie dem ganzen auf den Grund…

Jasmin, 10 Jahre

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Das geheime Klassenzimmer (Die unlangweiligste Schule der Welt 2)" von Sabrina J. Kirschner

Alles, nur keine Langeweile!
danielamariaursulavor 5 Monaten

Die Schnittlich Schule ist die langweiligste und strengste Schule der Welt. Die Schulordnung heißt Regularium, ist inzwischen dicker als die Bibel und wird immer wieder um weitere irrsinnige Regeln ergänzt, wie z.B. in der Schule darf nicht gelacht werden, es dürfen keine Süßigkeiten in die Schule mitgebracht werden und beim Fußballspielen darf kein Tor geschossen werden. Diese Regel missfällt dem unangepassten Maxe ganz besonders. Auch wenn sie Fußball in der öden Sporthalle mit Medizinbällen spielen, will er sich den Spaß eines Tores nicht nehmen lassen. Als er daher auf das auf der Wand aufgemalte Tor schießt und trifft, bricht ein Loch in die Wand und ein dunkler Gang kommt zum Vorschein. Der Direktor Herr Schnittlich tobt, die Lehrerin nicht minder, aber die Klasse, die nach der turbulenten Klassenfahrt, angezettelt von Inspektor Rumpus von der Behörde für Langeweilebekämpfung, schweigt. Sie sollen daher alle zusammen den Schaden wieder gutmachen und solange in der Schule nachsitzen. Das kann Inspektor Rumpus nicht zulassen und daher erteilt er Maxe den geheimen Auftrag die Klasse in das geheime Klassenzimmer bis Mitternacht zu bringen, doch dabei braucht Maxe Hilfe. Kann er sich auf seine Nachbarin Frieda, die bis zur Klassenfahrt eine Musterschülerin war, verlassen?

Einleitend beginnt die Geschichte und auch die Kapitel stets mit Aktennotizen von Inspektor Rumpus von der Behörde für Langeweilebekämpfung, in welchen er seine nächsten Schritte und Geheimaktionen plant um mit Hilfe des Unruhestifters Maxe an der trögen Schnittlich Schule für Abwechslung und Abenteuer zu sorgen. Das klingt stets etwas geheimnisvoll, aber auch bürokratisch, ist ja auch eine geheime Behörde mit Agenten die sich verkleiden und in der Schule ausschwärmen. Es gibt verwinkelte Flure und geheime Gänge, zahlreiche geheime Türen und immer wieder Gefahr in Person des fiesen Hausmeisters Egon Traufe mit Dogge Alfred, Lehrerin Frau Penne und Schulleiter Horst Schnittlich. Die Schüler dürfen diesen auf der Suche nach dem geheimen Klassenzimmer natürlich nicht in die Hände fallen, da ihnen andernfalls saftige Strafen drohen würden.

Trotz der fiesen Schulbediensteten und der geheimen Gänge hat dieses Hörbuch von meiner Jüngsten das Prädikat: kann man jederzeit überall hören, d.h. Man kann es selbst beim ersten Hören zum Einschlafen hören und man muß nicht erst das Ende abwarten, um sicher zu sein, daß es gut ausgehen wird. Sie hat das volles Vertrauen in Inspektor Rumpus und die pfiffige Frieda, daß schon alles gut enden wird. Ja, auch wenn eigentlich Unruhestifter Maxe der von Inspektor Rumpus auserwählte ist, ist die eigentliche Heldin die schlaue und gerissene Frieda, die das Schnittliche Schulregularium auswendig kennt und damit dem Lehrkörper mit den eigenen Waffen ein Schnippchen schlagen kann. So kann sie Maxe helfen und der seinen ganzen Mut zusammen nehmen, bei dieser anspruchsvollen Aufgabe.

Meine Älteste hat großmütig im Urlaub mit gehört und ganz schnell mitgekichert. Beide Mädels fanden die irrsinnigen Regeln sehr lustig und waren mal wieder sehr froh, über ihre eigenen Schulen. Da beide beim ersten Hören natürlich keine Ahnung vom Lauf der Geschichte hatten, fanden sie es auch richtig spannend, wie die Kinder es wohl schaffen, den Erwachsenen ein Schnippchen zu schlagen. Inspektor Rumpus Aktionen sind zwar etwas klamaukig, aber das trifft voll den Kinderhumor.

Das Cover der CD kann man übrigens aufklappen und findet dann Akteneinträge der BFLB (Behörde für Langeweilebekämpfung) mit amtlichen Stemplen und Kurzsteckbriefen aller Beteiligter – aber pssst, das ist natürlich streng geheim, was ich hier verrate! Die Klangqualität ist sehr gut, kristallklar und ohne Lautstärkeschwankungen. Die Tracks sind zahlreich und helfen beim Wiedereinstieg bei Hörpausen. Mich haben allerdings die Stellen etwas irritiert, an denen sie gesetzt wurden. Wahrscheinlich ist dies mit dem Druckbild erklärt, denn die Tracks beginnen oft nicht mit einem neuen Kapitel, sondern mit Aktennotizen der Behörde für Langeweilebekämpfung.

Sabrina J. Kirschner, scheint lieber zu lernen als Maxe, denn sie schloss ihr Studium in den Fächern BWL und Film, Englische Literatur und Kreatives Schreiben ab. Sie hat als internationale Turnierreiterin gearbeitet (das glauben wir dem Verlag mal so) und Kinderbuchlektorin, ehe sie sich entschloss, sich ganz aufs Schreiben zu konzentrieren.

Boris Aljinovic kann nicht nur als Kommissar Felix Stark für den Tatort Berlin ermitteln, sondern ist auch Ensemblemitglied des Berliner Renaissance-Theaters. 2007 wurde er als Sprecher des Besten Kinder-/Jugendhörbuchs mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Absolut verdient wie wir finden!

Eine Kindergeschichte für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren gelesen von einem Sprecher, dem wir stundenlang zu hören könnten. Ich liebe das Kichern meiner Mädels, wenn sie sich diesen herrlichen Sinn für Unsinn anhören!

Kommentare: 2
83
Teilen

Rezension zu "Auf Klassenfahrt (Die unlangweiligste Schule der Welt 1)" von Sabrina J. Kirschner

Diese Schule ist unbeschreiblich
danielamariaursulavor 8 Monaten

Maxe hat den Kopf voller Flausen und dummer Streiche, doch leider hat er damit an der Schnittich-Schule schlechte Karten. Dennoch dort gibt es 777 Vorschriften, die man nicht nur alle auswendig kennen muß, sondern auch noch einhalten! Außerdem gibt es 8 Stunden Mathe am Tag. Dann kommt mitten im Schuljahr Frieda Geratwol, die von Mathe und Lernen nicht genug bekommen an, neu in die Klasse. Maxes Streiche stören sie da bei der Konzentration. Als es an diesem Tag Hitzefrei heißt, gibt es mehr Hausaufgaben, als man am Tag erledigen kann, doch Maxe will die Freiheit genießen, bis er feststellt, daß die Neue nebean wohnt, mit ihrer zickigen Katze Knutschi. Da taucht der geheimnisvolle Inspektor Rasputin Rumpus in der Schule auf. Er arbeitet für die Behörde für Langeweilebekämpfung und hat das Potenzial von Maxe entdeckt, denn an der Schnittich-Schule soll endlich Schluss mit Langeweile sein. Deshalb schickt er Maxes Klasse auf Klassenfahrt. Als die an ihrem Ziel im Wald ankommt, staunt sie nicht schlecht, das Landschulheim ist total verfallen und die Kinder sind auf sich gestellt. Das Abenteuer kann beginnen!

Meine Jüngste (noch 8 Jahre) liebt die Stimme von Boris Aljinovic und geht im nächsten Schuljahr auf Klassenfahrt. Da fand ich dieses Hörbuch sehr passend, weil sie dringend wieder Nachschub an Einschlafgeschichten brauchte. Sie war beim Auspacken irritiert und meinte, sie hätte gerne von dem Verlag ein anderes Hörbuch, aber als sie mit der Geschichte durch war, wollte sie sofort Band 2 auch noch haben. Als ich fragte warum, kam: Es ist total witzig und richtig spannend! Der Maxe hat total verrückte Ideen und Einfälle. Da will ich unbedingt mehr von hören!
Klang wirklich vielversprechend, aber ich konnte der Geschichte nicht so gut folgen wie sie. Mir waren Maxes Streiche oft einfach nur zu viel und übertrieben. Seine neue Nachbarin ist boshaft und Rasputin Rumpus, der immer wieder geheime Aktennotizen für seine Behörde über Maxes Fortschritte notiert, sorgt immer wieder für Gelegenheit zum Hinterfragen der Vorgänge. Das Hörbuch ist aber sehr schön gestaltet. Das Cover ist eine Doppelseite, in dessen Innenteil sich Steckbriefe mit Bildern von allen Schülern, Lehrern und Hausmeister befinden, mit einem behördlichen Stempfelvermerk „streng geheim“ der BFLB Behörde für Langeweilebekämpfung. Mit angedeuteter Spiralbindung sieht es richtig schön amtlich aus.
Boris Aljinovic hat eine wirklich sehr angenehme Stimme. Sie strahlt bei aller Wandelbarkeit eine unglaubliche Wärme und Ruhe aus, weswegen meine Tochter die Spannung gerade bei den Vorkommnissen auf der Klassenfahrt sehr gut hören kann, ohne Angst zu bekommen. Sie ist da sehr sensibel. Ich empfinde seine Stimme auch als sehr beruhigend, weswegen ich prima bei diesem Hörbuch einschlafen konnte, weil ich ernsthafte Probleme hatte, der Handlung zu folgen. Ich finde sie nicht so klar und deutlich wie meine Tochter. Allerdings hat sich die Klasse im Laufe der Klassenfahrt wirklich zusammengerauft, durch alle ging ein Ruck, so daß ich mich aufgrund des Endes mit dem Hörbuch versöhnt fühle und gespannt bin, wie es weitergeht. Aus Müttersicht kommen wohl zu viele sinnentleerte Dummheiten vor, weshalb ich anfangs nicht recht mit der Geschichte warm wurde. Bei der Zielgruppe war die Geschichte jedoch ein voller Erfolg und darauf kommt es ja an und trifft genau den Humor der Altersklasse ab 8 Jahren. Da wird so manches Kind auch sehr froh über die eigene Klassenfahrt in eine Jugendherberge mit intaktem Dach sein.

Die absolute Hörempfehlung meiner achtjährigen Tochter.

Kommentare: 1
96
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Worüber schreibt Sabrina J. Kirschner?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks