Neuer Beitrag

SabrinaJanesch

vor 5 Jahren

Heute geht es los mit der Leserunde zu "Ambra", meinem zweiten Roman - einer wundersamen Familiengeschichte, die mit dem Schicksal einer ungewöhnlichen Stadt korrespondiert.

Als ihr Vater stirbt, erbt Kinga eine Wohnung in einer fernen Stadt am Meer. Und einen Bernstein, in dem eine Spinne gefangen ist. Kein totes Insekt ist das, sondern Zeugin einer ungewöhnlichen Familiengeschichte.

Es ist Herbst, als Kinga in der Stadt am Meer eintrifft. Der Wind rast durch die Backsteinfluchten und kündet von einem turbulentem Jahr. Lediglich der Bernstein, in dem die Spinne gefangen ist, erinnert Kinga an ihren verstorbenen Vater. Noch ahnt sie nur, dass der Träger des Steins nicht bloß das Schmuckstück, sondern auch eine seherische Gabe geerbt hat: eine dunkle Fähigkeit, die für Kinga zunehmend zur Qual wird. Bis schließlich zwei Menschen verschwinden, die Kinga nahstanden: die schöne Renia und der kriegsmüde Bartosz. Plötzlich steht Kinga im Verdacht, ihre Kräfte missbraucht zu haben.

So ist der Roman dreigeteilt: Eine Erzählung, die von der Bernsteinspinne, Kinga selber und einem deutschen Stadtschreiber widerstreitend erzählt wird.

Der Aufbau Verlag stellt 25 Exemplare von "Ambra" zur Verfügung, die ich unter all denen verlosen darf, die sich bis zum einschließlich 26.11 zur gemeinsamen Leserunde anmelden.

Mehr über "Ambra", meinen ersten Roman "Katzenberge" und mich findet Ihr auf www.sabrinajanesch.de (dort gibt es unter anderem Rezensionen, Hintergrundinformationen und Beiträge in diversen Medien).

Freu' mich, von euch zu hören!


Autor: Sabrina Janesch
Buch: Ambra

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Wie findet ihr das Cover und die Ausstattung des Buches?

Die Geschichte hört sich spannend und vielseitig an, ich lese sehr gerne Familiengeschichten. Ich würde mich gerne als Testleserin bewerben und in den Lostopf springen.Gespannt bin ich, welche Rolle die Kraft des Bernsteins in der Geschicht spielt und welches Geheimnis Kinga umgibt.Die Inklusen im Bernstein finde ich sehr faszinierend , hier ja als Spinne.Das Cover gefällt mir , es hat etwas reines und kraftvolles .
Ich würde mich sehr freuen , mitlesen, mitdiskutieren und rezensieren zu dürfen. Viele Grüße!!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Fragen an die Autorin

Hallo Sabrina ( darf ich dich duzen? :-) ), ich wollte mal fragen , in welchem Jahr diese Familiengeschichte spielt? Sie hört sich toll an und das Cover find ich richtig toll. Viele Grüße!!

Beiträge danach
271 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Themistokeles

vor 5 Jahren

Teil 4: Der Ausflug und die Vorzeichen (Kapitel 7 + 8)
Beitrag einblenden

Marcuria schreibt:
... Speziell diese Zeitsprünge und unterschiedlichen Eindrücke sorgen dafür, dass ich keinen Halt in der Geschichte finde. Erst erzählt Kinga, dass sie Renia kaum noch sieht, und nur 1,2 Seiten später spricht sie mit Albina darüber, dass sie sich "die ganze Zeit" mit Renia streiten würde. Auf der einen Seite ist Bartosz vollkommen normal, auf der nächsten plötzlich zusammen mit allen anderen Männern durchgedreht und mit Renia durchgebrannt... Mag sein dass ich beim Lesen so einiges verpasst habe, die ganze Geschichte hat bei mir aber nunmal leider kaum Interesse geweckt. Das liegt auch vor allem an der mit Abstand unsympathischsten Protagonistin, die ich bisher erlebt habe... Kinga nervt mich mit ihrer naiven und gleichzeitig vorwurfsvollen Art nur noch. Und auch die Emotionen und Handlungen der anderen Charaktere finde ich oft nicht nachvollziehbar.

Ich kann das vollkommen nachvollziehen. Mich macht das beim Lesen auch irgendwie irre, dass da so viele Dinge einfach immer wieder springen, nicht vollständig erwähnt werden etc.
Und was vielleicht am schlimmsten für mich ist, durch die Art dieser Menschen und alles was so drum herum passiert, habe ich nicht wirklich das Gefühl, dass der Roman bei den Dingen über Kinga in unserer Zeit spielt, für mich sind das irgnedwie gefühlt höchstens die 50ger Jahre und dann wunder ich mich jedes Mal wieder, wenn plötzlich ein PC oder Handy auftaucht. Ganz schlimm. Und das will und willl nicht besser werden.- Egal wie weit ich im Buch vorankomme, komme ich einfach nicht in die Geschichte rein.

saskia_heile

vor 5 Jahren

Teil 2: Einstand im Collegium Obscurum (Kapitel 3 +4)
Beitrag einblenden

noch immer habe ich probleme mit dem schreibstil trotzdem komme ich zügig vorran

sehr interessant was kinga anstellt das sie sozusagen auch wirklich einblicke findet in das leben anderer
auch so das zusammen treffen der familie ist wohl nicht ganz so gut verlaufen man wird wohl sehen was noch weiteres passiert

Gela_HK

vor 5 Jahren

Fazit und Rezensionen

Schade, dass es vielen Lesern nicht gefallen hat. Ich gebe zu, dass ich mich erst einmal hineinfinden musste. Dabei gefiel mir der Schreibstil von der ersten Seite an. Stille, eindrucksvolle Bücher gibt es nur selten.
Ich habe nur einen Stern abgezogen, weil man wirklich sehr konzentriert lesen muss, um bei den Handlungssprüngen nicht abzudriften.
http://www.lovelybooks.de/autor/Sabrina-Janesch/Ambra-958495573-w/rezension-1017713377/
und
http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/AL7B65370M1Y9/ref=cm_cr_dp_auth_rev?ie=UTF8&sort_by=MostRecentReview

Danke für dieses tolle Buch.

saskia_heile

vor 5 Jahren

Teil 3: Rokas und eine neue Idee (Kapitel 5 +6)
Beitrag einblenden

Rokas und die Idee scheinen ja spannend zu sein aber ob das wirklich so funktioniert wird sich denke mal zeigen, das sich jetz schon gestritten wird um renia ist nicht sehr schön noch dazu das renia dies sogar mitbekam :( ob die pfandleihe so der renner wird wer weiß aber ein traum hat er sich ja somit schon mal erfüllt

saskia_heile

vor 5 Jahren

Teil 4: Der Ausflug und die Vorzeichen (Kapitel 7 + 8)
Beitrag einblenden

der wechels zwischen krieg und vergangenheit sowie zukunkunft stört mich immer noch wird sich wohl auch nicht mehr ändern
aber spannend ist es schon das sich das projekt noch bis zum ende wohl hinziehen wird
renia und bartoz wohl zueinander gefunden haben
die pfandleihe trotz allen schwierigkeiten einigermaßen gut läuft

weiter gehts nachher mit den letzten abschnitt und rezi hoffe ich :)

saskia_heile

vor 5 Jahren

Teil 5: Ein sonderbarer Betrug und ein noch sonderbareres Verschwinden (Kapitel 9 + 10)
Beitrag einblenden

und doch ist es noch sehr seltsam ausgegangen vor allem wobei man sich fragt wohin den renia und bartoz verschwunden sind

rezi folgt

saskia_heile

vor 5 Jahren

Fazit und Rezensionen

mir hat es auch leider nicht so gefallen hier meine rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Sabrina-Janesch/Ambra-958495573-w/rezension-1018964653/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks