Neuer Beitrag

SabrinaJanesch

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Leserinnen und Leser,

vor einem Monat erschien mein neuer Roman »Tango für einen Hund«. Heute möchte ich Euch zu einer Leserunde einladen.

In »Tango für einen Hund« geht es um einen jungen Mann, die Provinz und die große weite Welt.

Unschuldig des Feuerlegens bezichtigt, von Freunden und Familie im Stich gelassen: Eigentlich will Ernesto Schmitt nur seine Sozialarbeit ableisten und dann bloß weg hier. Nichts hasst er so sehr wie das platte Land.

Doch dann steht Besuch vor der Tür: Onkel Alfonso aus Argentinien, und mit ihm Astor Garcilaso de la Luz y Parra, ein furchteinflößender Rassehund mit einem Herz aus Karamell. Und bei der Mission, ihn auf die Hundeausstellung nach Bad Diepenhövel zu schaffen, kann nur einer helfen: Ernesto. Gemeinsam begeben sich die drei auf eine Odyssee durch ein wildes Stück Deutschland. Aus Fremden werden Freunde, aus Schafshirten wackere Gauchos und aus der Heide die große, weite Prärie.

Ein 17-Jähriger und sein exzentrischer Onkel sind auf der Flucht durch die Lüneburger Heide – vor den Bullen, der Vergangenheit, vor sich selbst. 

Hier geht’s zur Leseprobe

Und das sagt die Presse zu meinem Roman:

» "Tango für einen Hund" ist leicht, witzig und mit der richtigen Prise Tiefgang - ein perfekter Sommerroman […]. « Jan Ehlert. NDR Kultur

» Die Road Novel lebt von einem Mix aus Heimatliebe und Heimatspott, von Sprachwitz und flotten Sprüchen. « Sigrid Löffler. RBB Kulturradio

» […] Janeschs Witz [entfaltet sich] dort am besten, wo kaum etwas geschieht. Wenn rumgegammelt und Platt geschnackt wird und Ernesto als Ich-Erzähler von seinem Alltag in der Provinz berichtet, auf wunderbar trockene Art […] « Kaspar Heinrich. SPIEGEL Online

Kurz zu meiner Person: Ich wurde 1985 in Gifhorn geboren - Provinz par excellence ;-) - studierte dann Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim und Krakau. Nach meinem Studium reiste ich viel durch Südamerika. 2010 erschien mein erster Roman Katzenberge, 2012 folgte der Roman Ambra, beide im Aufbau Verlag. Und jetzt ist also Tango für einen Hund dran - das erste Mal, dass sich Südamerika irgendwie in meinem Werk niederschlägt. Bin schon sehr aufgeregt.
2015 wird es wieder nach Südamerika gehen - diesmal nach Peru. Mehr zu mir und meinen Büchern findet Ihr übrigens auf meiner Homepage.

Wer jetzt neugierig geworden ist und Lust hat, mit mir gemeinsam über meinen Roman zu plaudern, kann sich bis einschließlich 24. August für die Leserunde bewerben. Losgehen wird sie dann am 1. September.
 Der Aufbau Verlag stellt 20 Freiexemplare zur Verfügung. Solltet Ihr zu den Mitlesenden zählen, setze ich eine Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten und eine abschließende Rezension voraus. 

Ich freue mich auf die Leserunde mit euch!

Eure Sabrina Janesch

Autor: Sabrina Janesch
Buch: Tango für einen Hund

leselea

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Von diesem Buch habe ich schon Gutes gehört, ich versuche mein Glück :)

SabrinaJanesch

vor 3 Jahren

Was macht ihr, wenn euch das Fernweh ganz schlimm erwischt?

Ihr Lieben,

wenn mich das Fernweh ganz schlimm erwischt, fange ich meistens an, einen Kokon zu bauen aus Versatzstücken des Ortes, an den es mich zieht. Im Falle Argentiniens kann das zum Beispiel Musik von Astor Piazolla oder Carlos Gardel sein.

Zum Beispiel diese hier:

https://www.youtube.com/watch?v=8dStp5hq294

Eine alte Aufnahme, die ich sehr liebe.
Außerdem wird dann frischer Mate aufgebrüht und in meiner argentinischen Calebasse verkostet. Nicht, dass ich Mate besonders mag, aber er gehört nun einmal dazu. ;-)
Ich hänge euch zwei Fotos an. Dieses Land hat eine so ungeheuerliche Weite!

Und ihr so?

Cordialmente,
Eure Sabrina

2 Fotos
Beiträge danach
259 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

katze267

vor 3 Jahren

Kapitel 38 - Ende
Beitrag einblenden

Doch noch ein Familientreffen, mit Verfogungsjagd und Polizeigewahrsam am Flughafen. Na, das gehört schliesslich in ein Road-Movie ;-)
Mir gefallen die losen Enden, die Geschichte wird nicht "auserzählt", was mit Astor wird und den Sozialstunden, auch mit Ernestos neuer Freundin und dem Filmbeitrag für die Bewerbung bleibt offen und dem Leser überlassen.
Schliesslich hat man so viel Phantasievolles vorgesetzt bekommen, da kann man jetzt auch selber mal das eigene Vorstellungsvermögen strapazieren.
Ich hab mich aber ungern von Alfonso und Ernesto verbschiedet, das Ende kam doch zu schnell, ich hätte gern noch mehr von den beiden gelesen.
Klar klingt jetzt irgendwie unlogisch, ist aber so.

katze267

vor 3 Jahren

Eure Rezensionen zum Buch / Fazit

Endlich, leider recht spät *schäm* kommt auch meine begeisterte Rezension
bei lovelybooks
http://www.lovelybooks.de/autor/Sabrina-Janesch/Tango-f%C3%BCr-einen-Hund-1108933087-w/rezension/1115244201/
bei wasliestdu
http://wasliestdu.de/rezension/wundervolles-road-movie-in-buchfor-lesespass-pur
und bei Amazon
http://www.amazon.de/review/RRWJMUCLTDJLH/ref=cm_cr_rdp_perm

Danke, dass ich mitlesen durfte.

nataliea

vor 3 Jahren

Kapitel 38 - Ende
Beitrag einblenden

Ich bin nun auch fertig mit dem Buch und wenn ich Revue passieren lasse, dann habe ich mich an einigen Stellen echt köstlich amüsiert! Das Buch hat mich wirklich gut unterhalten. Rezension schreibe ich in den nächsten Tagen!

LukaElliott

vor 3 Jahren

Kapitel 38 - Ende
Beitrag einblenden

So, ich habe fertig.
Tja, das Ende hat mich jetzt doch unbefriedigt zurückgelassen. Ich finde es in der Regel gut, wenn eine Geschichte nicht bis aufs letzte aufgelöst wird, sondern ein paar Fäden liegenbleiben und den leser animieren, weiterzuspinnen, die Geschichte noch nachklingen zu lassen.
Aber hier war es mir zuviel der offenen Enden. Das Buch schloss irgendwie überhastet ab. Astor, der eigentliche Hauptgrund für die Reise, war plötzlich eine verschwundene Nebensache, Alfonso macht sich auf den Heimweg, der Rest wird sich finden ...
Lediglich Swantje (Tschüss, Frida!) markierte einen Zielpunkt in Ernestos Leben.
Ernies innere Entwicklung muss ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen.
Insgesamt hat mich das Buch, was die Handlung angeht, leider recht unbefriedigt zurückgelassen.

LukaElliott

vor 3 Jahren

Eure Rezensionen zum Buch / Fazit

Meine Rezensionen sind jetzt auch fertig. Danke, dass ich mitlesen durfte!
Die anderen Bücher möchte ich mir, auch wenn meine Rezension nicht ganz überschwänglich ausgefallen ist, auf jeden Fall antun. Toller Schreibstil!

dunkle-zeiten.info:
http://www.dunkle-zeiten.info/buchrezension-tango-fuer-einen-hund-von-sabrina-janesch/

amazon:
http://www.amazon.de/review/R1MKLATT4VH4NA/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=3351033087&channel=detail-glance&nodeID=299956&store=books

loveloybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Sabrina-Janesch/Tango-f%C3%BCr-einen-Hund-1108933087-w/rezension/1115693302/

nataliea

vor 3 Jahren

Eure Rezensionen zum Buch / Fazit
Beitrag einblenden

Vielen Dank, dass ich dieses Buch lesen durfte!
Hier nun meine Rezension
http://www.lovelybooks.de/autor/Sabrina-Janesch/Tango-für-einen-Hund-1108933087-w/rezension/1115765322/

Irmi_Bennet

vor 3 Jahren

Eure Rezensionen zum Buch / Fazit

Ich biin ja schon länger fertig mit dem Buch - habe aber vor den Herbstferien in NRW schlichtweg vergessen, meine Rezi online zu stellen.

Hier mein Leseeindruck - mir hat das Buch gut gefallen!

http://www.lovelybooks.de/autor/Sabrina-Janesch/Tango-f%C3%BCr-einen-Hund-1108933087-w/rezension/1116941449/

ich werde sie auch auf amazon und anderen Plattformen veröffentlichen.

DANKE fürs Lesen-Dürfen

Irmi

Neuer Beitrag