Sabrina Kyrell

 4.8 Sterne bei 18 Bewertungen
Autorin von Geld, Macht, Tod, Mauern um Dein Herz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sabrina Kyrell (©Sabrina Kyrell)

Lebenslauf von Sabrina Kyrell

„Eintauchen in Welten voller Abenteuer“ – so lautet Sabrina Kyrells Motto und das nicht nur beim Schreiben. Fernweh liegt in ihren Genen. Die Erlebnisse auf ihren Reisen inspirieren sie immer wieder zum Schreiben von Geschichten, die die Leser in exotische Länder und fremde Kulturen entführen. Lebendige Beschreibungen ziehen die Leser mitten hinein ins spannende Geschehen: nach Rom in „Mauern um Dein Herz“, nach Indien, Venedig und Marrakesch in „Geld, Macht, Tod“, dem ersten Band eines vierteiligen Abenteuer-Thrillers, oder in eine Fantasy-Welt in „Die Legende von Bartak“.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Mauern um Dein Herz: Nur die halbe Wahrheit

Neu erschienen am 26.03.2020 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Sabrina Kyrell

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Mauern um Dein Herz9783847696988

Mauern um Dein Herz

 (4)
Erschienen am 24.08.2014
Cover des Buches Geld, Macht, Tod9783750254497

Geld, Macht, Tod

 (4)
Erschienen am 20.11.2019
Cover des Buches Die Legende von Bartak9781726627757

Die Legende von Bartak

 (3)
Erschienen am 19.10.2018
Cover des Buches Schritte im Treibsand (Surya Mahal 2)B00GYG3KRE

Schritte im Treibsand (Surya Mahal 2)

 (2)
Erschienen am 27.11.2013
Cover des Buches Pakt der SiegerB01MF9ZGUF

Pakt der Sieger

 (1)
Erschienen am 20.11.2016
Cover des Buches Wiederkehr der Schatten (Surya Mahal 4)B00YZ5ZQOG

Wiederkehr der Schatten (Surya Mahal 4)

 (1)
Erschienen am 03.07.2015
Cover des Buches ManoloB00TCS4Y2G

Manolo

 (1)
Erschienen am 19.02.2015

Neue Rezensionen zu Sabrina Kyrell

Neu

Rezension zu "Die Legende von Bartak" von Sabrina Kyrell

Schade wenn man einem nicht glaubt.
Rinas-Bücherblogvor einem Monat

#Anzeige, #SabrinaKyrell, #Fantasy

Hier handelte es sich wieder um eine tolle Geschichte im Fantasy Bereich, die mir sehr gut gefallen hat.

Die Geschichte baute sich spannend und interessant auf und machte Spaß zu lesen. Nun fiebere ich darauf, wie und wann es weiter geht. Die Autorin versicherte mir, sie ist schon fleißig am Tippen und ich freue mich auf die Fortsetzung, die ich mir sicher nicht entgehen lassen werde.

Gemeinsam mit der Hauptfigur Barun aus dem Dorf Kotan lernen wir eine Welt kennen, wo es um Macht und Grausamkeit eines Volkes aus Vinor geht. Diese rauben und plündern, morden und versklaven Menschen aus anderen Dörfern. Die Gefahr ist groß, dass auch Kotan dieses Schicksal ereilt. Nachdem Barun und sein Vater von diesen überfallen wurde und es Barun gelang, einen zu töten und sich in Sicherheit zu bringen, will ihm aber keiner im Dorf glauben, denn er ist ja nur der Sohn eines Alkoholikers, den keiner ernst nimmt. Das dies ein Fehler ist, wird sich wohl schneller herausstellen, als den Dorfbewohnern lieb ist.

Das Pashan Gebirge, ein Ort, den bisher niemand lebend verlassen hat birgt ein großes Geheimnis, sowie die am Ort gelegene Selveneiche. Niemals durfte man sich der Eiche nachts und schon gar nicht bei Vollmondnächten nähern, denn dort befanden sich …………, darüber weiß Barons Mutter wohl mehr und alle die die Geschichte gelesen haben.

Ich empfehle sie gerne weiter, denn sie hat mir sehr gut gefallen. Die Handlung baute auf sich auf, sie war verständlich, der Schreibstil sehr angenehm und die Protas waren Authentisch

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Geld, Macht, Tod" von Sabrina Kyrell

Geld, Macht, Tod
MichaelaS99vor 5 Monaten

Ich bedanke mich recht herzlich bei Sabrina für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Zu Beginn war es schwierig für mich in die Geschichte reinzufinden. An manchen Stellen wurde es dann wieder richtig interessant aber im nächsten Moment wieder langatmig. Ich war lange mit mir selbst im Zwiespalt ob ich es abbrechen soll oder weiterlesen soll. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden und bin froh dies gemacht zu haben. Ab 40% hat es bei mir klick gemacht und es wurde wahnsinnig toll und spannend. Der Schreibstil von der Autorin ist gewöhnungsbedürftig, da es nicht aus der Ich-Perspektive erzählt wird, sondern aus der Erzählpersepktive. Das war für mich schwierig, denn ich lese seit langer Zeit fast nur noch Bücher mit der Ich-Perspektive. Es kommen immer wieder neue Charaktere vor, sodass ich mehrmals zurückblättern musste um zu schauen um welche Person es geht. Das fand ich ein wenig schade, denn das hat den Lesegenuss immer wieder unterbrochen. Evtl. hätte man die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählen können, indem man die Kapitel kürzer hält und für die verschiedenen Personen aufteilt. Aber nachdem ich mich ein wenig daran gewöhnt habe, kam die Spannung plötzlich und total unerwartet und hat das Lesen für mich spannend gemacht. So lange wie ich am Anfang gebraucht habe um in die Geschichte zu finden, um so schneller war ich dann beim lesen, als ich mich in das Geschehen gefunden habe.  An manchen Stellen habe ich wirklich vor Vorfreude und Neugierde gezittert, da es so spannend wurde und ich einfach nur weiterlesen wollte. Die ganzen verstricken Charaktere und deren Handlung, die irgendwie zusammengehören, haben die Spannung angetrieben. Auch wenn ich dabei manchmal den Überblick verloren habe und noch immer nicht so genau weiß welche Rollen ein paar Charaktere spielen, war es spannend, geheimnisvoll und facettenreich. Es hat gezeigt, dass sich Menschen immer wieder ändern können, und das leider nicht immer zum positiven. Man sieht was Geld mit den Menschen macht, den meisten steigt es deutlich zu Kopf und sie merken ihre eigenen Fehler nicht mehr.

Fazit: Durch viele Charaktere und verstrickte Handlungen wurde der flüssige Lesegenuss leider ein wenig gestört, doch nach 40% geht es richtig los und die Spannung steigt weiter an. Sogar noch am Ende des Buches. Der Cliffhanger wurde von der Autorin wunderbar geschrieben und macht Lust direkt den zweiten Band zu lesen. Ich bin gespannt was uns dort erwartet und ob die offenen Fragen geklärt werden.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Legende von Bartak" von Sabrina Kyrell

Das Geheimnis der Selweneiche
irislesenvor 10 Monaten

Barun lebt mit seinen Eltern im Dorf Kotan. Miret, Baruns Mutter, ist vertraut mit dem Brau von Heiltränken aus Kräutern und anfertigen von Salben. Vorik, Mirets Ehemann, sieht dagegen zu, dass sein Wein nicht zu Neige geht. Vorik ist ein Trunkenbold und Aussenseiter im Dorf. Auch wird er aggressiv, wenn  nicht genügend Alkohol da ist und Miret ist des öfteren dieser Aggression ausgesetzt. Trotz der Schläge und Erniedrigungen, hält Miret zu ihm.
Dadurch wird auch Barun, nur als Sohn des Säufers angesehen und nicht für voll genommen.
Sikai Sohn des Katos Matis, lässt keine Gelegenheit aus mit seinen Freunden Barun bloß zu stellen und sich an die hübsche Takira ranzumachen.
Als das jährliche Fest naht, machen sich die Männer auf die Jagd. Vorik schlägt mit Barun einen anderen Weg ein und hofft dort mehr Erfolg zu haben. Die Ernte ist immer schlechter geworden in den Jahren und auch die Tiere werden weniger.
Auf ihrem Weg treffen die Beiden Händler, die von den Kriegern von Vindor warnen.
Vorik tut dieses als Märchen ab und veräußert lieber den Jagdbogen seines Sohnes um an Wein zu kommen.
Doch die Gefahr ist näher als gedacht.
Miret hat ein Geheimnis, dass mit der Selweneiche zu tun hat und von dem niemand weiß.
Hier kommen viele verschiedene Handlungen und Orte zusammen.
Was es mit Barun, Takira, Miret und den anderen Protagonisten auf sich hat, müsst ihr dann selber herausfinden.
Ich fand das Buch durchgehend interessant und spannend geschildert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks