Sabrina Qunaj

 4.4 Sterne bei 1.138 Bewertungen
Autorin von Elfenmagie, Teufelsherz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sabrina Qunaj (©)

Lebenslauf von Sabrina Qunaj

Sabrina Qunaj wurde im November 1986 geboren und wuchs in einer Kleinstadt der Steiermark auf. Nach der Matura an der Handelsakademie arbeitete sie als Studentenbetreuerin in einem internationalen College für Tourismus, ehe sie eine Familie gründete und das Schreiben zum Beruf machte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Steiermark.

Neue Bücher

Der erste König

Erscheint am 17.08.2020 als Taschenbuch bei Goldmann.

Alle Bücher von Sabrina Qunaj

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Elfenmagie9783746627380

Elfenmagie

 (238)
Erschienen am 20.02.2012
Cover des Buches Die Tochter des letzten Königs9783442479887

Die Tochter des letzten Königs

 (168)
Erschienen am 19.05.2014
Cover des Buches Teufelsherz9783843210430

Teufelsherz

 (176)
Erschienen am 16.11.2012
Cover des Buches Elfenkrieg9783746628370

Elfenkrieg

 (115)
Erschienen am 17.09.2012
Cover des Buches Das Blut der Rebellin9783442479894

Das Blut der Rebellin

 (99)
Erschienen am 16.03.2015
Cover des Buches Der Ritter der Könige9783442483723

Der Ritter der Könige

 (70)
Erschienen am 15.02.2016
Cover des Buches Sternensommer9783646600605

Sternensommer

 (67)
Erschienen am 05.06.2014
Cover des Buches Elfenmeer9783746630199

Elfenmeer

 (64)
Erschienen am 10.03.2014

Nach Wales mit…

Sabrina Qunaj ist eine österreichische Autorin, die sich unter ihrem bürgerlichen Namen in den Genres Fantasy und Historischer Roman herumtreibt. Unter dem Pseudonym „Ella Simon“ schreibt sie Liebesromane. 2012 gab sie ihr fantastisches Debüt „Elfenmagie“, der Auftakt der Fantasy-Trilogie „Elvion“. Besonders fasziniert ist die aus der Steiermark stammende Mutter von Wales. Die keltische Nation im Vereinigten Königreich zur Zeit des Mittelalters ist Schauplatz ihrer Buchreihe, die sie mit „Die Tochter des letzten Königs“ 2014 ins Leben gerufen hat. Wir haben mit Sabrina Qunaj gesprochen und dabei Aspekte wie funkelnde Einhörner, die Küstenwache und die Inspiration des Staubsaugens gestreift.

Hallo Sabrina, was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Das ist so schwierig, es ist einfach alles schön, jede kleinste Nachricht. Aber wirklich atemberaubend finde ich es, wenn Leser sich durch meine Bücher dazu inspiriert fühlen, ein Land näher kennenzulernen, gar eine neue Sprache zu lernen oder Zeichnungen meiner Figuren anfertigen. Auch habe ich schon Wikipedia Einträge und Fan-Fictions zu meinen Werken gefunden, was mir stets etwas unwirklich erscheint.

Gibt es ein anderes Genre, das dich als Autor/in reizt?

Unter meinem Pseudonym Ella Simon schreibe ich bereits Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Früher, als meine Kinder noch kleiner waren, spielte mein Kopfkino bei den Spaziergängen mit dem Kinderwagen verrückt. Heute finde ich meine Muse oft im Wald beim Ausreiten oder aber auch ganz plötzlich beim Staubsaugen, Kochen oder Wäsche aufhängen.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Völlig unterschiedliche. Sie muss zur Stimmung der Szene passen – so ist die Musik bei einer romantischen Szene natürlich völlig anders als wenn es sehr actionreich zugeht. Oft habe ich auch für jeden meiner Charaktere einen eigenen Song, der ihre Reise widerspiegelt.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Oh, da gibt es so viele! Früher wollte ich unbedingt Flugbegleiterin werden oder auf See arbeiten – am liebsten beim Schutz von Meerestieren oder bei der Küstenwache (leider werde ich schon auf spiegelglatter Wasseroberfläche seekrank). Es gibt so viele spannende Berufe und das Schreiben ermöglicht mir, in andere Rollen zu schlüpfen. So konnte ich zum Beispiel für „Ein Gefühl wie warmer Sommerregen“ ganz in die Arbeit beim Seenotrettungsdienst eintauchen und auch einen Tag in der Lifeboat Station in Tenby, Wales verbringen.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Definitiv mit Serien anschauen – mein größtes Laster.

Welche Nervennahrung hilft dir beim Schreibprozess?

Ganz klassisch Schokolade

Hast du für uns einen Tip für eine gute Serie?

Unzählige! Im Moment gefällt mir sehr gut die zweite Staffel von „The Last Kingdom“, da ich schon ein großer Fan der Bücher von Bernard Cornwell bin.

Welches Buch verschenkst du gerne?

„Küss mich Engel“ von Suzan Elizabeth Phillips – es ist mein Gute Laune Buch und wenn jemand in meinem Umfeld durch eine schwere Zeit geht, landet dieses Buch auf seinem Schoß. Es hat schon viele Gemüter gehoben.

Wohin sollen wir unbedingt einmal reisen und welches Buch soll uns auf dieser Reise begleiten?

Natürlich nach Wales! Und dann sollte es auch ein Buch sein, das die Geschichte des Landes schön darstellt. Da fällt mir die Arthur-Reihe von Bernard Cornwell ein oder „Here be Dragons“ von Sharon Penman.

Welches Tier wärst du?

Ein Rennpferd

Gibt es etwas, was du gerne können würdest?

Die Zeit anhalten

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Kitsch! Sei es in Büchern oder Filmen oder einfach nur, weil ich alles liebe, das rosa oder lila ist und glitzert, funkelt oder irgendwie mit Einhörnern zu tun hat.

Und zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Ganz ehrlich, am liebsten würde ich eine meiner eigenen Figuren treffen – Nesta ferch Rhys, eine historische Persönlichkeit, über die ich in meinem ersten historischen Roman geschrieben habe. Sie war eine so faszinierende Frau und ich würde gerne an ihrer Seite ins Wales des Mittelalters eintauchen. Aber auch wenn es um Werke anderer Autoren geht, sind es immer historische Persönlichkeiten, die mir einfallen, so wie Llewellyn the Great aus den Büchern von Sharon Penman oder Alfred the Great aus der Reihe von Bernard Cornwell.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sabrina Qunaj

Neu

Rezension zu "Der Ritter der Könige" von Sabrina Qunaj

Die Geraldine Saga Teil 3
Blackfairy71vor 3 Monaten

Wales im 12. Jahrhundert. Maurice de Prendergast wird im Haus des Constable of Pembroke zum Ritter ausgebildet. Dieser gehört zum mächtigen Geraldine-Clan. Als Maurice Freundschaft mit Richard de Clare, dem Sohn des Earl of Pembroke, schließt, und auch noch die Verlobung mit einer der Töchter der Familie eingeht, verschafft ihm das viele Feinde. Aber Maurice geht unbeirrt seinen Weg. Als Ritter steht er seinem Freund de Clare im englischen Bürgerkrieg zur Seite und kämpft schließlich auch für ihn in Irland. Aber bald kommen ihm Zweifel, ob er mit dem brutalen Dermott den richtigen Fürsten unterstützt. Immer wieder muss er an die Visionen der Seherin Niah denken, die er als Junge kennenlernte und nie vergessen konnte.

"Die Ritter der Könige" ist zwar der dritte Band in der Geraldine-Saga, aber man kann ihn auch prima einzeln lesen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Wie schon die anderen beiden Bücher ist auch dieses hier fesselnd und unterhaltsam geschrieben. Geschichte wird lebendig und farbenprächtig erzählt und man merkt, dass die Autorin eingehend recherchiert hat.
Die Figuren sind facettenreich und vielseitig, nicht einfach nur schwarz oder weiß.
Durch Niah bekommt das Ganze auch teilweise einen ganz leichten mystischen Aspekt. Das gehört einfach zu Wales mit seinen Sagen und Legenden dazu.
Es geht um Werte wie Loyalität, Ehre, Familie und Ritterlichkeit. Schade, dass davon heute in unserer Gesellschaft nicht mehr viel übrig ist.

Maurice de Prendergast gab es wirklich und der Autorin ist es perfekt gelungen, Fakten und Fiktion in einem spannenden historischen Roman zu verweben. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

Kommentare: 5
14
Teilen

Rezension zu "Die fremde Prinzessin" von Sabrina Qunaj

Weiterempfehlung für alle Mittelalterfans
ariadnevor 5 Monaten

Nun ist auch der 4. und letzte Teil der Geraldine-Reihe von Sabrina Qunaj gelesen und es tut mir richtig leid, dass es keine Fortsetzungen mehr gibt. Ich habe jeden Roman genossen, der 2. Teil wird mir aber immer als bester in Erinnerung bleiben.

Wenn ich jetzt mehr und mehr Mittelalterromane lesen werde, dann ist das allein die Schuld von Frau Qunaj! So lebendig und (vielleicht auch etwas modern) habe ich kaum etwas aus dieser Periode gelesen.

Wieder volle verdiente 4 Sterne. Jetzt werde ich mir wohl von der Autorin was anderes suchen müssen. Bin aber schon gespannt, was als nächstes von ihr auf dem Programm steht!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die fremde Prinzessin" von Sabrina Qunaj

Rezension "Die fremde Prinzessin"
Doschovor 10 Monaten

In „Die fremde Prinzessin“ wird das Leben von Basilia de Clare beleuchtet. So sind beispielsweise ihr schwieriges Verhältnis zu ihrer Schwester, ihre große Liebe aus Jugendzeiten und ihre Rolle beim Kampf ihres Vaters um Irland Themen dieses Romans.

Beim finalen Band der historischen Reihe von Sabrina Qunaj bin ich zweigeteilter Meinung. Das liegt daran, dass mir der Beginn des Buches so gar nicht gefallen hat, während ich die zweite Hälfte gewohnt großartig fand.
Das Problem der ersten Hälfte ist, dass die Haupthandlung im Wesentlichen eins zu eins dieselbe wie bei „Das Blut der Rebellin“ ist. Die Protagonistin hat eine Jugendliebe, wird aber aus politischen Gründen mit einem absoluten Scheusal verheiratet. Das ist Isabel de Carew schon passiert und Basilia de Clare passiert es hier noch einmal. Das ist vielleicht für diejenigen einfacher zu lesen, die die Vorgängerbände noch nicht kennen, mir nahm das sehr viel Spannung weg, da ich wusste, was passieren wird.
Zudem kam ich zu Beginn des Romans mit Basilia nicht wirklich zurecht. Sie erschien mir als eine Rebellin, die mit dem Kopf durch die Wand geht und dagegen um des dagegenseins Willen ist. Dabei sagen ihr viele, was zu tun ist, sie macht es trotzdem anders und wundert sich dann noch, warum Dinge nicht so ausgehen, wie sie es möchte.
Gott sei Dank reift Basilia dann heran und ich kam wesentlich besser mit ihr klar. Hier sah ich Sabrina Qunaj wieder zur gewohnten Stärke zurückkehren, denn Basilia entwickelt sich zu einer Frau, die im Hintergrund die Fäden zieht, Intrigen erkennt und abwendet und so versucht, größere Katastrophen zu verhindern.

So sorgt vor allem die zweite Hälfte des Romans dafür, dass ich auch mit „Die fremde Prinzessin“ sehr zufrieden bin. Aufgrund der ersten Hälfte gebe ich jedoch auch hier nicht die Höchstpunktzahl. Zusammenfassend kann ich allerdings die Geraldines-Reihe jedem Fan von historischen Romanen nur ans Herz legen!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die fremde Prinzessinundefined

Liebe Lovelybooks-Community,

es ist mir eine besondere Freude, eine Leserunde zu meinem neuen historischen Roman bei euch zu starten.

„Die fremde Prinzessin“ ist der vierte und letzte Band der Geraldines-Reihe, kann aber auch als eigenständiger Roman gelesen werden.

Ein raues Land, eine fremde Prinzessin und eine Liebe, die einen Krieg entfacht

Wales 12. Jahrhundert: Basilia, uneheliche Tochter einer Magd und des mächtigen Richard de Clares, wird mit fünfzehn nach Irland gebracht, wo sich ihr Vater ein bedeutetendes Reich geschaffen hat. An der Seite ihrer Stiefmutter, der schillernden irischen Prinzessin Aoife, beginnt für Basilia ein neues Leben. Sie lernt das fremde, raue Land lieben, in dem die Clans sich erbittert gegen die Herrschaft de Clares wehren. Als dieser seine Tochter mit einem seiner grausamen Gefolgsmänner vermählt anstatt mit ihrer heimlichen Liebe, stürzt das nicht nur Basilia ins Unglück. Denn die Fehde zwischen Raymond und ihrem Vater löst blutige Unruhen im ganzen Land aus.

Der Goldmann-Verlag stellt 20 Printexemplare zur Verfügung, die unter denen verlost werden, die sich bis 11. April 2018 bewerben. Die Leserunde beginnt, sobald die Bücher bei euch angekommen sind.

Wenn ihr mehr über meine Bücher und mich erfahren wollt, schaut doch auf meiner Facebook-Seite und/oder auf meiner Homepage vorbei.

Ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen mit euch und auch auf neue Gesichter.

Eure Sabrina


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Leserunde, sowie zum Schreiben einer Rezension auf LovelyBooks.de und bevorzugt auch auf Amazon. Bitte beachtet, dass Bücher nur innerhalb Europas versandt werden können.

314 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  milkysilvermoonvor 2 Jahren
Liebe Sabrina, meine Rezension ist jetzt auch fertig: https://www.lovelybooks.de/autor/Sabrina-Qunaj/Die-fremde-Prinzessin-1453226771-w/rezension/1631249508/ Wortgleich zu finden ist sie bei Amazon.de sowie bei anderen Buchcommunities (Lesejury, Wasliestdu, Goodreads usw.) Dankeschön für das Rezensionsexemplar! Ich wünsche viel Erfolg bei weiteren Buchprojekten.
Cover des Buches Der Ritter der Königeundefined
Liebe Leserinnen und Leser!

Es ist soweit, ein neuer historischer Roman erblickt das Licht der Welt und somit darf ich meine achte Lovelybooks-Leserunde mit euch begehen.

„Der Ritter der Könige“ ist der dritte Band der Geraldines-Reihe, kann aber auch als eigenständiger Roman gelesen werden. Er gliedert sich nur insofern in die Reihe, da ein weiterer Aspekt der Geraldines-Familiengeschichte beleuchtet wird, allerdings diesmal aus der Perspektive eines Mannes, der in diese große Sippe einheiraten soll. Ein Mann, der für seine Ritterlichkeit und Ehre in die Geschichte einging:

Könige fordern seine bedingungslose Treue, doch er dient allein der Gerechtigkeit

Wales im 12. Jahrhundert: Der junge Maurice de Prendergast wird im Haushalt des Constable of Pembroke, Haupt der einflussreichen Geraldine-Sippe, zum Ritter ausgebildet. Nicht nur seine Verlobung mit einer Tochter der Familie, sondern auch die enge Freundschaft zu Richard de Clare, dem Sohn des mächtigen Earl of Pembroke, verschafft ihm bald erbitterte Feinde. Maurice geht aber als Ritter seinen Weg, macht sich an Richards Seite im englischen Bürgerkrieg verdient und spielt eine entscheidende Rolle bei der Eroberung Irlands. Doch als man eine junge Frau aus seiner Vergangenheit in den Krieg hineinzieht, wird seine Loyalität auf eine harte Probe gestellt ...

Der Goldmann-Verlag stellt 25 Printexemplare zur Verfügung, die unter denen verlost werden, die sich bis einschließlich 09. Februar 2016 bewerben, verlost wird am 10 Februar. Die Leserunde beginnt, sobald die Bücher bei euch angekommen sind.

Wenn ihr mehr über meine Bücher und mich erfahren wollt, schaut doch auf meiner Facebook-Seite und/oder auf meiner Homepage vorbei.

Ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen mit euch und auch auf neue Gesichter.

Eure Sabrina


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Leserunde, sowie zum Schreiben einer Rezension auf LovelyBooks.de und bevorzugt auch auf Amazon. Bitte beachtet, dass Bücher nur innerhalb Europas versandt werden können.

614 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Das Blut der Rebellinundefined

Liebe Lovelybooks-Community!

Endlich darf ich wieder eine Leserunde mit euch begehen, meine siebte auf Lovelybooks bislang. Diesmal geht es um meinen zweiten historischen Roman „Das Blut der Rebellin“. Die Geschichte kann als eigenständiger Roman gelesen werden, ist aber gleichzeitig eine Fortsetzung von „Die Tochter des letzten Königs“, da das Thema der Eroberung von Wales und die Familiengeschichte mit einer neuen Generation weitergeht.

Wales im 12. Jahrhundert: Während in England ein Bürgerkrieg tobt, rebellieren die Waliser unermüdlich gegen die neuen Machthaber. Um die Position der Normannen zu stärken, soll die junge Isabel, Tochter des mächtigen Geraldine-Geschlechts, den grausamen Sheriff von Pembroke heiraten. Doch am Vorabend der Hochzeit greifen die Rebellen an. Isabel kann fliehen und wird bald selbst zur Freiheitskämpferin. Der Sheriff hat seine Braut allerdings nicht vergessen und beauftragt den walisischen Prinzen Ralph le Walleys, sie zurückzuholen. Als die beiden sich ineinander verlieben, stehen sie plötzlich im Zentrum eines Krieges, in dem sie sich für eine Seite entscheiden müssen.

Hier gibt es eine Leseprobe:
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Das-Blut-der-Rebellin-Historischer-Roman/Sabrina-Qunaj/e439138.rhd


Der Goldmann-Verlag stellt 25 Freiexemplare zur Verfügung, die unter denen verlost werden, die sich bis einschließlich 12. März 2015 bewerben, verlost wird am 13. März. Starten werden wir, sobald die Bücher bei euch angekommen sind.


Wenn ihr mehr über mich und meine Bücher erfahren wollt, schaut doch auf meiner Facebook-Seite http://www.facebook.com/pages/Sabrina-Qunaj/133609790042181 oder auf meiner Homepage www.sabrina-qunaj.at vorbei.

Ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen mit euch und auch auf neue Gesichter.

Eure Sabrina

635 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sabrina Qunaj wurde am 18. November 1986 in Bruck an der Mur (Österreich) geboren.

Sabrina Qunaj im Netz:

Community-Statistik

in 1.386 Bibliotheken

auf 612 Wunschlisten

von 30 Lesern aktuell gelesen

von 127 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks