Sabrina Tophofen

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(9)
(7)
(0)
(1)
(0)

Lebenslauf von Sabrina Tophofen

Sabrina Tophofen verlässt mit zehn Jahren, wegen familiärer Probleme, ihr elterliches Zuhause in Duisburg. Ein Jahr lang durchwandert sie etliche Heime, unter anderem kommt sie in ein Kinderheim in Hilden bevor sie endgültig nach Köln abhaut. Dort schlägt sie sich fast sechs Jahre lang auf der Straße durch. Ihren Traum von einem normalen, bürgerlichen Leben hat sie währendessen nie aufgegeben. Heute lebt Sabrina Tophofen zusammen mit ihrem Mann und ihren fünf Kindern in Köln. Ihre Geschichte erzählt sie auf eindrucksvolle Weise in ihrem Buch "So lange bin ich vogelfrei", welches beim Arena Verlag erschienen ist.

Bekannteste Bücher

Lebenslänglich

Bei diesen Partnern bestellen:

So lange bin ich vogelfrei.

Bei diesen Partnern bestellen:

So lange bin ich vogelfrei

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • vogelfrei

    So lange bin ich vogelfrei
    Buecherkeks

    Buecherkeks

    20. October 2015 um 15:03 Rezension zu "So lange bin ich vogelfrei" von Sabrina Tophofen

    Spannend, erschreckend, traurig...

  • vogelfrei

    So lange bin ich vogelfrei
    Buecherkeks

    Buecherkeks

    20. October 2015 um 15:03 Rezension zu "So lange bin ich vogelfrei" von Sabrina Tophofen

    Spannend, erschreckend, traurig...

  • Rezension zu "So lange bin ich vogelfrei." von Sabrina Tophofen

    So lange bin ich vogelfrei.
    LenaBo

    LenaBo

    02. November 2011 um 17:50 Rezension zu "So lange bin ich vogelfrei." von Sabrina Tophofen

    Inhalt: Claudine oder Sabrina, wie sie sich später nennt, ist 10 Jahre alt als sie ihrer Familien den Rücken kehrt und fortan in einem Kinderheim wohnt. Dort wird sie tagtäglich von anderen Kindern auf das Schlimmste drangsaliert und körperlich angegriffen. Mit Hilfe ihrer einzigen Freundin gelingt Sabrina nach einem Jahr die Flucht. Wenige Stunden später findet sie sich in Köln wieder, ihrer neuen Heimat. Auf der Domplatte schließt sie sich anderen jugendlichen Ausreißerin und Obdachlosen an, die nun ihre neue Familie sind. Zwar ...

    Mehr
  • Rezension zu "So lange bin ich vogelfrei." von Sabrina Tophofen

    So lange bin ich vogelfrei.
    nese_arslan

    nese_arslan

    23. February 2011 um 18:30 Rezension zu "So lange bin ich vogelfrei." von Sabrina Tophofen

    das ist meine freundin und ich muss sagen das ich viel wusste über sie aber als ich dieses buch gelesen habe konnte ich echt tage lang nicht schlafen ich muss sagen das es echt schön ist was du da gemacht hast da sollten viele drüber nachdenken was kinder so alles mitmachen können weiter so süsse!NESE

  • Rezension zu "So lange bin ich vogelfrei." von Sabrina Tophofen

    So lange bin ich vogelfrei.
    chrisujlo

    chrisujlo

    01. October 2010 um 10:51 Rezension zu "So lange bin ich vogelfrei." von Sabrina Tophofen

    Inhalt Sabrina wächst in einem furchtbaren Elternhaus auf: Ihr Vater missbraucht sie und ihre Mutter gibt ihr die Schuld dafür. Als sie es im Alter von 10 Jahren zu Hause nicht mehr aushält, zeigt sie ihren Vater an und kommt ins Heim. Im Heim wird sie von den älteren Kindern und Jugendlichen aber so sehr gehänselt, dass sie die Flucht ergreift. In der Nacht bricht sie aus und fahrt mit dem Zug von Duisburg nach Köln, wo sie nach Iris Lerke sucht, die ihr angeblich helfen wird. Iris findet sie zwar nicht, aber dafür wird sie ...

    Mehr
  • Rezension zu "So lange bin ich vogelfrei." von Sabrina Tophofen

    So lange bin ich vogelfrei.
    catbooks

    catbooks

    24. September 2010 um 09:22 Rezension zu "So lange bin ich vogelfrei." von Sabrina Tophofen

    „So lange bin ich vogelfrei“ ist, wenn ich es so sagen darf, eine ziemlich krasse Geschichte, die Autorin schildert ihr Leben ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, so wie auch sie es erlebt und gefühlt hat. Sie muss sich jeden Tag durchkämpfen, denn als sie als Kind ihren Vater angezeigt hat und darauf hin ins Heim gekommen ist, hat sie sich immer allein gefühlt. Sie hatte jeden Tag den sehnlichen Wunsch nach Geborgenheit, Liebe und Zuwendung. Als sie dann aus dem Heim flüchtet wird ihr von einer guten Freundin geraten sich zur ...

    Mehr