Sabrina Wolv

 4.8 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Nummer 365.

Alle Bücher von Sabrina Wolv

Nummer 365

Nummer 365

 (10)
Erschienen am 01.06.2017

Neue Rezensionen zu Sabrina Wolv

Neu
C

Rezension zu "Nummer 365" von Sabrina Wolv

Spannung pur
Caithlanvor 8 Monaten

Eigentlich lese ich nicht viele Dystopien, aber dieses Buch hat mir gezeigt, dass ich diese Einstellung vielleicht noch einmal überdenken sollte. Von der ersten Seite an hat mich das Buch gefesselt, sodass ich einfach nicht anders konnte, als in jeder freien Minute darin zu lesen und war daher leider viel zu schnell fertig mit der wunderbaren Geschichte. Auch wenn das Thema, Kindersoldaten, natürlich nicht als wundervoll bezeichnet werden sollte, so war es aber die Geschichte. Von Beginn an habe ich Strudel und seinen Freunden ins Herz geschlossen und mit ihnen mitgefühlt, egal, ob sie gerade glücklich oder traurig waren. Ich habe mit ihnen gelacht, geweint und gehofft. Die plötzlichen Wendungen waren ebenfalls gut gelungen. Nicht nur die Figuren, sondern auch ich als Leser habe mit den meisten Dingen, die passiert sind überhaupt nicht gerechnet. Abgerundet hat alles der tolle, flüssige Schreibstil, durch den ich der Handlung ohne Probleme folgen konnte und der mich sehr berührt hat.

 

Fazit

Das Buch hat alles, was es braucht, um in meinen Augen perfekt zu sein. Tollen Geschichte, wunderbarer Schreibstil und liebenswerte Figuren. Deshalb würde ich es jedem weiterempfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
Seefahrers avatar

Rezension zu "Nummer 365" von Sabrina Wolv

Spannend und gut
Seefahrervor 8 Monaten


In einer düsteren Zukunft, inmitten einer verseuchten Welt, steht die große Kuppel "Eden", als Lebensraum der Privilegierten.
Strudel landet als Kind in der "Akademie", die ihn, unter teils unmenschlichen Bedingungen, zum Elitesoldaten ausbildet.
Er schließt Freundschaft zu den anderen Kindern seines Trupps. Ihr gemeinsames Ziel ist zu überleben, möglichst vollzählig. Durch diesen Zusammenhalt erreichen sie viel, verstehen die Welt von Eden immer besser.

Mein Eindruck: Die Kinder des Trupps, der väterliche Arzt, manch erwachsener Frontsoldat, bilden sympathische Identifikationsfiguren, um den Irrsinn dieser dystopischen Welt zu erkunden.
Die Notwendigkeit, seine Menschlichkeit auch in unmenschlichen Zeiten zu bewahren, sowie die Ressourcen unserer Erde zu achten, schwingt für mich deutlich mit.

Durch den gelungenen Erzählstil bleibt die Spannung bis zum Schluss aufrecht, und so ziemlich jeder sollte eine Figur finden können, mit der er sich identifizieren kann.
Ich habe mit den Figuren mitgefiebert, obwohl diese Welt düster genug ist, und freue mich schon auf die Fortsetzung. Dafür gibt es von mir volle Punktzahl.

Kommentieren0
0
Teilen
Fauchi2206s avatar

Rezension zu "Nummer 365" von Sabrina Wolv

Eine äußerst gelungene Debütleistung
Fauchi2206vor einem Jahr

Meine Meinung:
Zuerst möchte ich gerne ein paar Worte zum Cover sagen. Ehrlich gesagt hat es mich stark beeindruckt. Ich hatte das Gefühl, dass das Kind quasi die Welt in Händen hält. Das Rot und Schwarz machte mir sofort den Eindruck, dass es hier nicht schön und lustig werden würde, sondern sicher um Macht, Kampf und Verluste gehen würde. Alles in allem ein wunderschönes und absolut perfekt passendes Cover zum Buch.

Als ich den Klappentext gelesen habe, war mir klar, dieses Buch muss ich unbedingt lesen. Warum wollt ihr wissen? Ganz einfach, der Protagonist bzw auch seine Freunde sind….. Kinder!! Sechs- und siebenjährige Kinder die in die Akademie der Lichtbringer gesteckt werden und zu Tötungsmaschinen, sogenannten Soldaten, ausgebildet werden. Bereits in der Ausbildung geht es manchmal sehr brutal zu und mir stiegen das ein oder andere Mal sogar Tränen in die Augen. Die Autorin hat hier eine dystopische Welt der Extraklasse geschaffen, und ich hatte den Eindruck dieses Buch hätte eine schon lange etablierte Autorin verfasst und nicht eine Debütantin. Wir haben es in diesem Buch mit 2 Welten zu tun, einerseits der Welt der Elite die in einer Kuppel namens Eden leben und dann dem Rest der Menschheit, die außerhalb dieser Kuppel ums Überleben kämpfen muss. Strudel der nach dem Mord an seinem Onkel in die Akademie gebracht wird, bekommt dort wie alle anderen auch nur eine Nummer, in seinem Fall die Nummer 365. Die Ausbildner versuchen diese Kinder zu willenlosen Soldaten auszubilden, die blind jeden Befehl ausführen. Doch Strudel und seine Freunde Simon, Finan und Canina sind anders. Simon ist schon länger in der Akademie, ist etwas älter und wird Strudels bester Freund. Finan ist der schlaue Bücherwurm, der immer versucht Lösungen zu finden und auch manchmal seine Freunde auf den Boden holt. Canina selbst war mir anfangs nicht ganz so sympathisch, erstens hat sie sich selber zum Dienst in der Akademie gemeldet und zweitens ist ihr Verhalten eher eingebildet und sie möchte die perfekte Soldatin sein. Warum dies so ist, wird erst im Laufe der Geschichte klar, und da musste ich meine Meinung über sie dann revidieren. Schlimm fand ich, dass während der Ausbildung Kinder starben oder wenn sie nicht gut genug waren „ausgemustert“ wurden. Das hat mein Mutterherz natürlich sehr getroffen, vor allem da dies auch bei den realen Kindersoldaten leider oft genug der Fall ist. Die Protagonisten entwickeln sich im Laufe der Geschichte von Kindern zu Jugendlichen da ca. 8 Jahre vergehen und Strudel am Ende 15 Jahre alt ist, und auch ihre Charaktere werden erwachsener ebenso ihr Denken und Fühlen. Trotz der schrecklichen Geschichte war ich überwältigt von der Freundschaft, dem Zusammenhalt und der Loyalität der Freunde während all der Jahre. Das Ende hat mich dann etwas geschockt und ratlos zurück gelassen und jetzt muss ich auf die Fortsetzung warten und hoffe, dass sich die Autorin bitte bitte damit beeilt, denn ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht.

Mein Fazit:
Ein Debütroman der mich mehr als überrascht hat, nicht nur mit seinem Plot, sondern auch den Charakteren, dem wunderbaren Schreibstil der mich regelrecht ans Buch fesselte, und der Spannung die efektvoll aufgebaut wurde. Von mir gibt es deshalb eine klare Leseempfehlung und 5*****

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks