Saci Lloyd

 3.9 Sterne bei 100 Bewertungen

Alle Bücher von Saci Lloyd

Euer schönes Leben kotzt mich an

Euer schönes Leben kotzt mich an

 (89)
Erschienen am 04.01.2016
Euer schönes Leben kotzt mich an!

Euer schönes Leben kotzt mich an!

 (7)
Erschienen am 22.06.2009
The Carbon Diaries 2015

The Carbon Diaries 2015

 (3)
Erschienen am 01.05.2010
The Carbon Diaries 2017

The Carbon Diaries 2017

 (1)
Erschienen am 01.07.2011
It's the End of the World as We Know it

It's the End of the World as We Know it

 (0)
Erschienen am 01.01.2015
Momentum

Momentum

 (0)
Erschienen am 17.06.2011

Neue Rezensionen zu Saci Lloyd

Neu

Rezension zu "Euer schönes Leben kotzt mich an!" von Saci Lloyd

Einfach mal anders
MiGuvor 5 Monaten

Inhalt
England 2015.
Die 16 jährige Laura scheint ein gewöhnliches Teenagerleben zu führen, mit nervenden Eltern und einer doofen Schwester.
Klingt normal, wäre, da nicht der Sturm der über England gewütet hat und der die Regierung gezwungen hat, diverse Maßnahmen zu ergreifen.
Der Energieverbrauch wird rationiert. Flugreisen, ausgiebige heiße Duschen und Fernsehen, gehören der Vergangenheit an.
Und das ist längst nicht alles!

Meinung
Geschichten mit Endzeitszenarien gibt es ja mittlerweile zuhauf und vor allem auch aus jugendlichen Perspektiven.
Nun war ich sehr gespannt, ob diese hier mich mit ihrer Handlung überraschen könnte und ich muss sagen: Es ist ihr gelungen.
Während sich die meisten Geschichten auf die Katastrophen und ihre dramatischen Folgen konzentrieren, hatte ich bei diesem Debütroman das Gefühl, das es sich eben mehr um die Probleme einer Jugendlichen dreht.
Das erschien mir zwar ungewöhnlich, machte für mich aber genau aus diesem Grund, die Handlung viel interessanter.
Allein die Vorstellung, dass Teenager oder auch man selbst, in der heutigen, schnellebigen Zeit für plötzlich nicht mehr die Disko besuchen könnte, Serien nicht mehr suchten kann und so weiter.
All diese gewöhnlichen alltäglichen Dinge werden in diesem Roman stark eingeschränkt und man selbst weiß doch auch, wie schwer es mitunter ist auf gewisse Dinge zu verzichten!
Als Teenager wäre mir das noch viel schwerer gefallen. Während in den meisten Geschichten also die Hauptfigur oft viel zu schnell erwachsen werden muss, blieb sie in dieser Geschichte herrlich pubertär und trotzig!
Durch die Ich-Perspektive in Tagebuchform in der Laura erzählt, fühlte ich mich der Hauptfigur um einiges näher und konnte sie gut verstehen und ihre Gedanken nachvollziehen. Es fiel mir leicht mich in sie hineinzuversetzen und sympathisierte recht schnell mit ihr. Sie besitzt eine freche und fast schon rotzige Art, die für manch erheiternde Momente sorgt. Verstärkt wird dieser Eindruck durch die eindringliche, kratzige Stimme von Sandra Schwittau, die so richtig gut zur Protagonistin passt. Es gelingt ihr, die jeweilige Stimmung gut zu transportieren und verstärkt so die spannenden, tragischen und unterhaltsamen Momente.
Generell fand ich die Skizzierung der Figuren soweit gelungen, dennoch hätten insbesondere Lauras Eltern vielleicht noch etwas mehr Details vertragen.
Lauras Familie sorgt für einige Überraschungen, die mich nicht immer überzeugen konnten und auch andere Nebenfiguren erschienen mir trotz wichtiger Handlungsszenen etwas farblos.
Dafür überzeugte mich aber der Schreibstil. Saci Lloyd beschreibt den Handlungsort und die Auswirkungen der Katastrophe sehr bildhaft und benutzt dabei einen recht kurzen, auf den Punkt kommenden Schreibstil.
Dennoch ließen sich einige Längen im Handlungsaufbau scheinbar nicht vermeiden.

Fazit
„Euer schönes Leben kotzt mich an“ besitzt trotz des ernsten Handlungsthemas eine erfrischende Leichtigkeit und wurde für mich eine herrliche Abwechslung zu den sonstigen Katastrophenromanen.
Mich hat die Geschichte positiv überrascht, weil mich die rotzig pubertäre Art der Hauptfigur überzeugte, die eher für unterhaltsame als spannenden Szenen sorgte.
Doch trotz der Situationskomik regt dieser Roman auch zum Nachdenken an und bietet eben nicht nur Unterhaltung.

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "The Carbon Diaries 2015" von Saci Lloyd

Disturbingly realistic...
ichundelainevor 2 Jahren

Imagine it is 2015, you live in England and storms and floods and lots of rain on the one hand and scorching heat on the other are haunting Europe. In order to finally save the planet, your government issues out rationed "energy points". Whatever you do (watching telly, eating fruits from far away countries, playing on your computer, riding the bus) eats up energy and is billed on you card. Per month you can only use a set amount of points, if you use up more than you should, you're screwed. 

Laura is 16 and detests her former-hippie, energy-squandering parents who are, in her opinion, basically to blame for the whole mess, because their excessive life style led to the crisis the planet is in now. The carbon Diary is her diary, and she tells her side of the story. How she sits in freezing cold classrooms but still tries to maintain the live of a "normal" teenager, even if she has to keep an eye on her energy-points. While her sisters Kim starts dealing with energy points and commiting energy crimes, her Mum joints a weird group of women to release her inner wolf and her dad turns to a farmer. Laura plays in a band and falls in love with the distant neighbour boy, because natural desasters or not, a teenie's gotta do what a teenie's gotta do. 

As people slowly adjust to the rationed energy, the weather plays wild kapers. Freezing cold in winter, scorching heat in summer, wild storms and waves that threaten to flood entire London. 

This book is a taunting realistic dystopia that doesn't seem so far away from the truth, which makes it at times downright scary. Even though I thought Laura to be a bit overly dramatic and very negative sometimes, which is probably due to the fact that I have a very low tolerance for sulking teenagers, I read through the entire book in no time and recommend it to young and older readers alike, for it is our world and this is a future that might be very possible indeed!

Kommentieren0
18
Teilen

Rezension zu "Euer schönes Leben kotzt mich an!" von Saci Lloyd

Eine raue Tagebuch-Stimme, die wirklich was zu sagen hat!
YvonneLarosvor 4 Jahren

Dass du den Computer (immer noch) laufen hast, um diese Rezension zu lesen, könnte zu Aufzeichnungen der Art führen, wie man sie in diesem (Hör)Buch entdecken kann. Denn es sind Zeilen eines britischen Mädchens der Zukunft, das unter unserem luxoriösen Leben leiden muss.

Laura tut das auf extrem lässige Art - jedenfalls ist das die Seite, die sie uns im Jahr 2015 präsentiert. Normalerweise finde ich nämlich, dass man für Brief-Romane oder ähnliches kein Papier verschwenden sollte, weil einem da der Rundumblick verloren geht ... Aber wozu gibt es das umweltschonende Hörbuch?

Okay, Gedanken zum Stromverbrauch gingen mir dabei schon durch den Kopf - immerhin geht das Rationierungs-Experiment so weit, dass Lauras Punk-Band nur noch begrenzt proben können ... Die meiste Zeit aber habe ich der angenehm stylischen Stimme der Synchronsprecherin gelauscht - manchmal nicht ganz so vielfarbig, wie sie es sein könnte, manchmal ein bisschen zu viel trockene Informationen ...
Drauf geschissen - die Frau hat "jugendlich" einfach drauf!

Was bei mir eigentlich auch im Müll landet: Liebes-Geschichten - zu oft wiederverwendet ... Aber hierbei gefällt mir die Verpackung - absolut nerventauglich!

Plakette: 4,5 Sterne

Kommentare: 1
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Bis zum 06. Dezember 22 Uhr gibt es ein tolles Paket für Buchfans zu gewinnen.

Zu gewinnen gibt es ein Set bestehend aus:
Buch “Euer schönes Leben kotzt mich an”
DIN A 5 Kladde “Shock your parents, read a book !”
Frühstücksbrett “Shock your parents, read a book !”
Brillenputztuch “Shock your parents, read a book !”
Was Ihr dafür tun müsst!?

1. Kommentiert den Beitrag auf meiner Facebookseite 
https://www.facebook.com/Marylouloves-439174776160734/

 und verratet mir, welches Buch Euch zuletzt geschockt hat und wieso.

2. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein.

3. Ihr müsst einen Wohnsitz in Deutschland haben.

Ihr müsst kein Fan meiner Facebookseite sein, aber natürlich sind neue Leser immer willkommen.
Das Gewinnspiel endet am 06. Dezember 2015 um 22 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Gewinner stimmt der namentlichen Nennung zu, und wird per Facebook und auf meinem Blog als Gewinner bekannt gegeben.

Ich wünsche allen Teilnehmern Viel Glück,
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 183 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks