Neuer Beitrag

sadako

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Wenn du das Weinen verlernt hast, bist du bereits tot.



Herzlich willkommen zur Leserunde von Sayumi – Das Lächeln.

Seid dabei, wenn wir mit der kleinen Sayumi einen Neustart wagen.

2013 erschien das Buch Sayu Smiles bereits im Verlag 3.0. Dennoch ergab es sich, dass mir die Möglichkeit gegeben wurde, mit meinen Büchern auf eigenen Beinen zu stehen, und so möchte ich zusammen mit alten und neuen Lesern eine art Neustart hinlegen und das ganze erneut mit einer hoffentlich für alle unterhaltsamen Leserunde hier auf Lovelybooks beginnen.


Aber worum es eigentlich geht, erfahrt ihr hier:

Muss ein Buch immer ein festgesetztes Genre besitzen? Was, wenn ein Buch so viele Facetten aus unterschiedlichen Genres in sich trägt, dass es selbst einem Verlag schwerfällt, das Buch einzuordnen?

Vor diesem Problem steht jeder Leser, der sich mit Sayu Smiles auseinandersetzt. Verspielt, düster, rasant und mit vielen Inseln der Ruhe präsentiert sich die Geschichte dem Leser. Neben klassischen Elementen aus japanischem Horror finden sich bei genauem Hinsehen auch Elemente der Fantasy. Die Dramaturgie des Storyverlaufes präsentiert auch traditionelle Action-Sequenzen.

In welches Genre ist Sayu Smiles nun also zu stecken? Gibt es überhaupt ein Genre für dieses Buch?

Hier seid ihr gefragt!

Schließt euch der Leserunde an und macht euch euer eigenes Bild.


Das Ebook Sayumi – Das Lächeln enthält die Intervalle A und B aus dem ursprünglichen Roman Sayu Smiles. In kürze wird auch die Fortsetzung erscheinen unter dem Titel:

Sayumi – das Lachen und die finalen Intervalle AB und 0 enthalten.


Jeder der an der hiesigen Leserunde teilnehmen möchte, bekommt ein Ebook in  dem gewünschten Format von mir zugeschickt, nachdem er zwei kleine Fragen beantwortet hat:

Frage nummer 1:

Was macht für euch ein Buch aus, welches sich wirklich von der Masse abhebt? was erwartet ihr von einem Buch, über das ihr vielleicht noch Wochen später nachdenkt?


Frage nummer 2:

Wenn ihr an einen Spiegel denkt, was fällt euch dazu ein? Einfach was ihr darüber denkt, bezüglich seines Verwendungszwecks, seine Eigenschaft. Es kann etwas bodenständiges, etwas Mystisches sein, ein Erlebnis, was auch immer euch in den Sinn kommt.



Und jeder, der nach der Leserunde weiteres Interesse auch am Nachfolgeband hat und eine Rezension auf Lovelybooks und einer weiteren Plattform seiner Wahl verfasst hat, wird automatisch in die Leserunde zu Sayumi – das Lachen übernommen und bekommt ebenfalls ein gratis Ebook von mir geschenkt.


Was erwartet euch neben dem Ebook in der kommenden Leserunde?

Ich hoffe auf einen regen Austausch mit  euch. Wir können über die verschiedenen Aspekte des Buches sprechen. Ihr könnt mir fragen stellen, wenn ihr das Gefühl habt, gewisse Situationen nicht zu verstehen. ich werde zeitnah auf jeden Kommentar und jede Frage von euch reagieren, ganz egal, ob sie kritisch, oder lobend zu verstehen sind. Wir stehen das zusammen durch ;)




Start der Leserunde ist der 19.11.2016.



Autoren: Sadako Sasaki,... und 1 weiterer Autor
Buch: Sayumi: Das Lächeln

Jeanette_Peters

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Huhu erst mal,

Vorweg sage ich mal, ich konnte nicht warten und habe mir das Buch bereits gekauft :D. Ich bewerbe mich also einfach so, ohne ein Exemplar bekommen zu wollen^^.

Zu der ersten Frage: Ich lese die unterschiedlichsten Bücher. Auch unterschiedlichste Genre. Ein Buch muss fesseln können. Wenn ich ein Buch lese, und MIT den Charakteren fühle und erlebe, was auch immer passiert, anstatt nur darüber zu lesen, ist dieses Buch für mich unschlagbar.

Zu der zweiten Frage: Spiegel sind ein Thema über das es viele viele viele viele Thesen gibt. Spiegel als Tore in eine andere Welt; Spiegel rauben dir die Seele; Zerbrich einen Spiegel und habe 7 Jahre Pech usw usw usw.
Wer kennt denn nicht SPiele wie zum beispiel bloody Mary?
In der heutigen Zeit ist leider alles schnell schnell und was ich glaube muss ich auch beweisen können.
Der Aberglaube ist an den meisten stellen verloren gegangen. Teilweise gut, andererseits auch traurig. Solche Dinge geben dem Leben doch erst eine gewisse Würze.
Was ich über Spiegel denke?
Nein sie rauben uns sicherlich nicht die Seele. Ebenso wenig wie Fotos. Doch ja, sie haben etwas mystisches. Die Tatsache, dass sie unsere Welt wiedergeben, jedoch spiegelverkehrt, lässt einen manchmal darüber nachdenken, was wohl in dieser Welt noch anders wäre.

So und nun bin ich super gespannt auf die Leserunde :D.

sadako

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen
@Jeanette_Peters

Hallo und Willkommen :)
Wir kennen uns zwar persönlich und du warst bereits bei der damaligen Leserunde dabei, dennoch sind seitdem einige Jahre Vergangen und manchmal ändern sich Eindrücke ja auch :) versuchen wir das ganze nicht über die Retroperspektive laufen zu lassen.


Hast du das Bloody Mary Spiel eigentlich schonmal gespielt? OIch gestehe, ich noch nicht. Liegt aber auch daran, dass ich es erst recht spät kennengelernt habe. Allerdings, sollte ich mal das Biggie Smalls Spiel am Spiegel probieren ;)

Jeanette_Peters

vor 9 Monaten

Plauderecke

Eine Frage habe ich jetzt aber an dich (nachdem ich ja gezwungen wurde hier welche zu beantworten^^).

Ich habe damals bereits Sayu Smiles gelesen. nun habe ich gesehen, dass das Buch unterteilt wurde. Was hat dich dazu bewogen?

sadako

vor 9 Monaten

Plauderecke
@Jeanette_Peters

Tja das ist eigentlich ganz einfach zu erklären und ein wenig hasse ich mich auch selbst dafür, weil es eigentlich gar nicht so meine Art ist. Ich habe die Geschichteja immer als ein ganzes gesehen, und obwohl man jeden Intervall meiner Meinung nach auch für sich alleine lesen kann, wollte ich immer das vollständige Werk, so wie es ursprünglich auch erschienen ist.
Naja, nun bin ich alleine mit meinen Werken und muss natürlich ein wenig realistisch sein.
Also habe ich um den Preis ein wenig senken zu können das Buch einfach geteilt. In Zukunft möchte ich allerdings auch einen Print anbieten können, und das dann auch mit allen Intervallen zusammen. Natürlich zu einem sehr fairen Preis. Das ist bei 600 Seiten aber nicht so einfach. Außerdem, je nachdem sie sich alles entwickelt, kann ich dem neuen potentiellen Leser, Sayumis Geschichte in kleineren Schritten auftischen und somit aber auch in schnellerer Folge Nachschub liefern.

Jeanette_Peters

vor 9 Monaten

Plauderecke
@sadako

Klingt nachvollziehbar. Andere Frage: Dein Buch hat ja eigentlich relativ große Kreise gezogen. Du hast damit in einigen Magazinen gestanden und die Empfehlungen waren immer positiv. Meiner Meinung nach berechtigt.
Was erwartest du dir von der Neuveröffentlichung? Gibt es konkrete Pläne? Evtl einen dritten Teil nach dem zweiten?

Neuer Beitrag