Neuer Beitrag

Sunshine_Books

vor 4 Jahren

(5)

Die 8 jährige Sayumi wird nach einem schweren Sturz in ein Krankenhaus gebracht und eigentlich sollte ihre Heilung gut verlaufen. Doch dann wird sie von einem auf den anderen Tag entführt und wacht in einem Forschungslabor auf. Doch warum? Und was haben die Erscheinungen, die sie zu sehen glaubt damit zu tun?

Unterdessen suchen ihre Mutter und Schwester verzweifelt nach dem Kind welches spurlos verschwunden ist.

Nur Ryan, ihr Vater, scheint das Ganze nicht besorgniserregend zu finden. Nachdem Sayumis Mutter zu viel Wind um die Sache macht greift er ein. Doch was hat er mit der Entführung seiner Tochter zu tun und warum?

Die Lage spitzt sich immer mehr zu, bis sie eskaliert ...


Mein Fazit:


Aufmerksam auf die Leserunde wurde ich durch das Cover. denn ich dachte am Anfang, dass es sich um einem Manga handelt. Dem war aber Gott sei Dank nicht so und ich habe mich einfach mal beworben und Glück gehabt.

Der Schreibstil hat mich sehr an einen Film erinnert. So ist der erste Abschnitt doch recht wirr und unübersichtlich gestaltet und ich hatte leichte Probleme der Story zu folgen was jedoch so sein sollte denn die Charaktere standen auch im Regen. Nach und nach erfährt man, was an Sayumi so besonders ist und weshalb sie in diesem Labor gelandet ist. Ab da wird auch der Erzählstil gradliniger und sehr flüssig.

Der Auftritt ihrer Mutter Risa sowie ihrer großen Schwerster war recht kurz doch beide waren sympathisch und ich bin sehr gespannt ob es ein Wiedersehen im 2. Band gibt. Ryan, ihr Vater, arbeitet für ein Forschungsunternehmen wodurch seine Tochter in eine Versuchsreihe einbezogen wurde. Weiter werde ich hier nicht vorgreifen, da dies die Story vorwegnehmen würde. Des Weiteren wird der Leser sehr aufmerksam sein müssen denn einige Erklärungen muss man für sich selbst finden oder sind in Andeutungen versteckt.

Sayumi hat mir als Hauptcharakter sehr gut gefallen denn sie ist und bleibt ein Kind dem das alles zu viel wird. Genau hier entstehen die Probleme denn sie fängt an sich abzukapseln und sich nach und nach von ihrer Angst leiten zu lassen. Die Protagonistin wird von einem geisterhaften Mädchen begleitet doch wer sie ist und was sie will ist zunächst unklar und kommt nur nach und nach ans Licht.

Das Buch ist sehr schonungslos geschrieben und legt ein schnelles Tempo an den Tag. Wer keine blutigen Szenen mag ist hier Fehl am Platz, wer jedoch eine spannende, übernatürliche Story mit asiatischem Touch sucht wird hier begeistert sein.

Ich hatte die 600 Seiten recht schnell durch und mir hat es sehr gut gefallen. Tolles Debüt was Lust auf mehr macht!

Das Buch ist der erste Band einer 4-teiligen Serie.

Autor: Sadako
Buch: Sayu Smiles
Neuer Beitrag