Wikinger Kochbuch

von Saeta Godetide und Carolin Küllmer
4,8 Sterne bei4 Bewertungen
Wikinger Kochbuch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

K

außergewöhnlich und lehrreich!

S

Wikinger für Anfänger! Nicht nur finden sich viele Rezepte sondern auch viele weitere Informationen über das Leben der Wikinger!

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wikinger Kochbuch"

Wir schreiben das Zeitalter der Wikinger. Die faszinierende und hochentwickelte Kultur der nordischen Seefahrervölker, ihre Mythologie, Lebensweise und letztlich auch ihre Kochkünste sind es, die die beiden Autorinnen Saeta Godetide und Carolin Küllmer zu diesem Buch inspiriert haben.
Kochen unter Odins wachem Auge: Welche Zutaten waren damals vorhanden, wie könnten diese zubereitet worden sein und wie kochen wir im 21. Jahrhundert „wikingisch“? Erfahren Sie die Antworten auf diese Fragen in zahlreichen leckeren, selbst kreierten Rezepten und finden Sie neben dem Kochen noch Zeit, in spannenden historischen Fakten zu schmökern: Wie sah ein Wikingerjahr aus? Wie lebte, liebte und kochte die Wikingerfrau als Hüterin des Herdfeuers? Woran glaubten die heidnischen Völker und wie können wir ihren Alltag heute nacherleben.
Viele wunderschöne Aufnahmen aus dem (Lager-)Leben der „Reenactors“, frühmittelalterlicher Darsteller, erleichtern auch Neulingen den Einstieg in die Welt des mittelalterlichen Kochens und lassen die Kultur unserer Vorfahren vor unserem inneren Auge wieder lebendig werden. Mit vielen praktischen Hinweisen, Insiderwissen und Hilfestellungen von „Wiki“-Köchin Saeta wird auch der erfahrene Lagerdarsteller noch einiges über Organisation und Ausstattung einer Lagerküche dazulernen können.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783788815509
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:160 Seiten
Verlag:Neumann-Neudamm Melsungen
Erscheinungsdatum:05.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    kathi1909vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: außergewöhnlich und lehrreich!
    Kochen, wie die Wikinger...

    Zunächst vorab ein kleiner Hinweis meinerseits. Bisher bin ich leider noch nicht zum Nachkochen gekommen, weshalb ich mich die "Qualität" der Rezepte zunächst außen vor lassen möchte.
    Das Buch selbst hat mich mit dem ersten in-der-Hand-halten erfreut! Eine sehr schöne Aufmachung und das erste Durchblättern hat Lust auf mehr gemacht. Bisher habe ich mich mit den ganzen Informationen, die dieses Buch hergibt auseinandergesetzt und kann sagen ich habe dieses Kochbuch gelesen. Das geht nur bei wenigen. Dieser Punkt hat mir außerordentlich gut gefallen. Die Autorinnen geben hier ein umfangreiches Hintergrundwissen und Tipps und Tricks für das Kochen im Lager mit. Die Texte lesen sich überaus informativ und gut verfasst. Mit wirklich so vielen Informationen hatte ich das Buch gar nicht erwartet. Schön ist auch die Gliederung in passende Abschnitte. Die Vorbereitungen und Informationen über verschiedene Gottheiten sind getrennt von den Rezepten und diese sind wiederum unterteilt in Sparten. Einfach handlich, so wie ein gutes Kochbuch sein sollte. Das Ganze wird immer wieder aufgelockert durch authentische Bilder, die helfen sich eine Wikinger-Welt hineinzuversetzen.
    Ein kleinen Punkt musste ich leider abziehen, da mir persönlich die Hauptgerichte mit Fleisch etwas zu wenig "lagertauglich" erscheinen. Um eines dieser Gerichte zuzubereiten habe ich das Gefühl ich müsste es umfassend planen, um alle Zutaten parat zu haben und mir dann viel Zeit für das Kochen nehmen. Vielleicht liegt es auch an einem falschen Grundverständnis oder fehlendem Vorstellungsvermögen meinerseits, aber ich hatte unter "Lageressen"  zunächst Dinge erwartet, die einfacher umzusetzen sind und die man quasi mit wenigen Grundzutaten "unterwegs" zubereiten kann.

    Alles in Allem aber ein wirklich tolles Buch für den Wikinger begeisterten Koch oder den, der es werden mag. Sobald das Wetter etwas abkühlt und damit der Appetit wieder kommt, wird definitv einiges in meiner Küche nachgekocht und bei Gefallen auch mal draußen in der Wildnis!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Katzenmichas avatar
    Katzenmichavor 3 Monaten
    Super Kochbuch mit viel Geschichte

    Wir schreiben das Zeitalter der Wikinger. Die faszinierende und hochentwickelte Kultur der nordischen Seefahrervölker, ihre Mythologie, Lebensweise und letztlich auch ihre Kochkünste sind es, die die beiden Autorinnen Saeta Godetide und Carolin Küllmer zu diesem Buch inspiriert haben.
    Kochen unter Odins wachem Auge: Welche Zutaten waren damals vorhanden, wie könnten diese zubereitet worden sein und wie kochen wir im 21. Jahrhundert „wikingisch“? Erfahren Sie die Antworten auf diese Fragen in zahlreichen leckeren, selbst kreierten Rezepten und finden Sie neben dem Kochen noch Zeit, in spannenden historischen Fakten zu schmökern: Wie sah ein Wikingerjahr aus? Wie lebte, liebte und kochte die Wikingerfrau als Hüterin des Herdfeuers? Woran glaubten die heidnischen Völker und wie können wir ihren Alltag heute nacherleben.
    Viele wunderschöne Aufnahmen aus dem (Lager-)Leben der „Reenactors“, frühmittelalterlicher Darsteller, erleichtern auch Neulingen den Einstieg in die Welt des mittelalterlichen Kochens und lassen die Kultur unserer Vorfahren vor unserem inneren Auge wieder lebendig werden. Mit vielen praktischen Hinweisen, Insiderwissen und Hilfestellungen von „Wiki“-Köchin Saeta wird auch der erfahrene Lagerdarsteller noch einiges über Organisation und Ausstattung einer Lagerküche dazulernen können.

    Fazit zum Buch:

    Das Buch ist sehr schön gestaltet-man bekommt gleich zu Anfang die Geschichte der Wikinger erzählt.Wie sie lebten,ihre Küche,die Lagerhaltung.Aber auch über ihr Leben erfährt  man noch einiges-was man nicht wußte.Die Rezepte sind sehr schön bebildert,und sehen appetitlich aus.Sie sind leicht nach zu kochen.Die Rezepte und die Geschichte der Wikinger werden einem Nahe gebracht,ich gebe dem Kochbuch mit geschichtlichem Hintergrund 5 Sterne und bedanke mich herzlich für das Buch.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    S
    Satansbratenvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wikinger für Anfänger! Nicht nur finden sich viele Rezepte sondern auch viele weitere Informationen über das Leben der Wikinger!
    Wikinger hautnah

    Der Rezeptteil ist umfangreich, gut beschrieben und großenteils ganz gut nachzukochen. Auch wenn es uns spontan an vielen der selberzusammenden Gewürzen gefehlt hat! Ergänzt wird das durch umfangreiche Erklärungen rund ums Leben der Wikinger, von Obstsorten, die sie angepflanzt haben über Getränke, Küchenutensilien und deren Lagerung und Verwendung, bis hin zur nordischengötterwelt! Gespickt ist das Ganze mit vielen Bildern, das Buch macht Spaß und animiert zum Ausprobieren!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Stupss avatar
    Stupsvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Macht Lust auf Lagerfeuer!
    Kochen wie die Wikinger!

    Das Buch ist super aufgeteilt. Es beginnt nicht sofort mit den Rezepten, sondern erstmal mit der Geschichte der Wikinger. Was taten sie? Wann lebten sie? Welche Gerüchte sind ernst zunehmen? Dabei sind immer wieder Hinweise, auf das Trink- und Essverhalten. Wie haben sie sich für das Buch die Zutaten zusammengestellt, wie die Art zu Kochen. Es ist also anfangs erstmal ein kleines, feines Geschichtsbuch, in welchen auch die nordischen Götter nicht zu kurz kommen.

    Dann geht es immer noch nicht um das Kochen, was eigentlich klar sein sollte, denn man muss ja sich Gedanken machen, wie soll meine Wikinger-Küche aussehen. Was brauche ich das zu? Nun wird die "Hardware" genau vorgestellt. Was ist ein Muss! Wo sollte man nicht unbedingt sparen oder was braucht man nicht sofort. Hier fließen auch viele Tipps ein um das Ganze Kochen dann auch authentisch wirken zu lassen.

    Hat man auch diese sehr kurzweilig gestalteten Seiten hinter sich geht es los. Nun folgen Rezepte für Suppen, Beilagen, fleischlose Kost, Fisch, Fleischgerichte, Süßspeisen und traditionelle Gerichte. Dies wird erklärt, wie man sie über offenen Feuer stilecht zubereitet - natürlich auch in der modernen Küche möglich.

    Fast zum Schluss folgt noch eine Übersicht über Wildkräuter- und -früchte, welche die Wikinger häufig verwendeten und wann man denn diese auch findet.

    Mir gefällt  das Buch sehr gut, da auch Bilder aus einen dänischen Wikingerdorf mit eingebaut sind musste ich sofort an Urlaub denken. Wer einmal dorthin kommt, sollte sich das Wikingerdorf in Ribe unbedingt ansehen und dann ab nach Hause und mit diesem Buch Kochen.
    Schön ist, dass es sich nicht rein auf Rezepte beschränkt und auch die Geschichte und die Schwierigkeiten, des Kochens von damals mit erklärt werden. Auch fand ich es toll, wieviele Gedanken sie sich um die Zutaten gemachten haben. Was gab es damals schon und mit welchen Gefäßen konnten sie arbeiten. Wie kann man Lebensmittel haltbar machen...

    Fazit: Ein Buch, welches einen veranlasst eine kleine Zeitreise zu unternehmen und mal am Feuer zu Kochen und der Hektik ein bisschen zu entkommen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Zauberfederlings avatar
    Die Temperaturen verraten es bereits: Wir haben Sommer! Eine wunderbare Zeit, um in alter Tradition gemeinsam zu sitzen, Spaß zu haben und zusammen zu kochen.

    Deshalb läutet Zauberfeder den Sommer der historischen Küche ein! Jede Woche verlosen wir an euch ein anderes der neu in unserem Verlag erhältlichen Historien-Kochbüchern. Also schaut regelmäßig bei uns vorbei, um nichts zu verpassen ;-)

    Diesmal verlosen wir das Wikinger-Kochbuch: Kochen unter Odins wachem Auge – Welche Zutaten waren damals vorhanden, wie könnten diese zubereitet worden sein und wie kochen wir im 21. Jahrhundert „wikingerisch“? Erfahrt die Antworten auf diese Fragen in zahlreichen leckeren, selbstkreierten Rezepten und findet neben dem Kochen noch Zeit, in spannenden historischen Fakten zu schmökern: Wie sah ein Wikingerjahr aus? Wie lebte, liebte und kochte die Wikingerfrau als Hüterin des Herdfeuers? Woran glaubten die heidnischen Völker und wie können wir ihren Alltag heute nacherleben?

    Noch nicht überzeugt? Dann bekommt ihr hier noch mehr Infos: https://zauberfeder-shop.de/Wikinger-Kochbuch

    Wer eines der fünf Kochbücher gewinnen möchte, beantwortet uns in den Kommentaren einfach folgende Frage: Was macht euch so richtig satt, wenn ihr nach langem „Beutezug“ nach Hause zurückkehrt?

    Es wäre schön, wenn sich die Gewinnerinnen und Gewinner als Dankeschön mit einer Rezension zu dem Buch revanchieren und diese auch auf ihren Kanälen streuen :-)
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks