Sahara Kelly Madame Charlie

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Madame Charlie“ von Sahara Kelly

London, 1815: Madame Charlies Edelbordell gilt als Ort ebenso exquisiter wie ungehemmter Sinnesfreuden. Nur die geheimnisvolle Betreiberin selbst hat den Wonnen der Liebe abgeschworen. Bis eines Tages Jordan Lyndhurst, Earl of Calverton ihr Etablissement besucht und keine andere als Charlie will! Gekonnt weckt der erfahrene Verführer ihre Lust, verschafft ihr nie gekannte Befriedigung. Fasziniert beginnt Charlie, die sich keinem ihrer Gäste je hingab, zum ersten Mal im Leben ihre eigene Sinnlichkeit zu erkunden. Doch dann bemerkt sie, dass der raffinierte Jordan ihr streng gehütetes Geheimnis zu entdecken droht

Stöbern in Romane

Der Weihnachtswald

wunderschönes Weihnachtsmärchen

Vampir989

Alles wird unsichtbar

„Alles wird unsichtbar“ von Gerry Hadden ist keine leichte Kost, sondern eine anspruchsvolle, lesenswerte Lektüre

milkysilvermoon

Die Schlange von Essex

Opulent und sprachgewaltig. Grandiose Lektüre.

ulrikerabe

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine wunderbar menschliche Erfolgsgeschichte, die zu Herzen geht. Ich habe viel gelernt und große Freude beim Lesen gehabt!

Schmiesen

Die Farbe von Milch

Eine der berührendsten, außergewöhnlichsten Geschichten des Jahres. Mary bleibt im Kopf und im Herzen.

seitenweiseglueck

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erotisch und historisch =)

    Madame Charlie

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 15:57

    Inhalt: "London, 1815: Madame Charlies Edelbordell gilt als Ort ebenso exquisiter wie ungehemmter Sinnesfreuden. Nur die geheimnisvolle Betreiberin selbst hat den Wonnen der Liebe abgeschworen. Bis eines Tages Jordan Lyndhurst, Earl of Calverton ihr Etablissement besucht - und keine andere als Charlie will! Gekonnt weckt der erfahrene Verführer ihre Lust, verschafft ihr nie gekannte Befriedigung. Fasziniert beginnt Charlie, die sich keinem ihrer Gäste je hingab, zum ersten Mal im Leben ihre eigene Sinnlichkeit zu erkunden. Doch dann bemerkt sie, dass der raffinierte Jordan ihr streng gehütetes Geheimnis zu entdecken droht ..." Ich mach es kurz *zwinker*: Eine klasse Mischung aus leichter Erotik und historischem Roman =) Mir hat es gut gefallen =)

    Mehr
  • Rezension zu "Madame Charlie" von Sahara Kelly

    Madame Charlie

    Danny

    26. October 2009 um 16:13

    London, 1815: Madame Charlies Edelbordell gilt als Ort ebenso exquisiter wie ungehemmter Sinnesfreuden. Nur die geheimnisvolle Betreiberin selbst hat den Wonnen der Liebe abgeschworen. Bis eines Tages Jordan Lyndhurst, Earl of Calverton ihr Etablissement besucht - und keine andere als Charlie will! Gekonnt weckt der erfahrene Verführer ihre Lust, verschafft ihr nie gekannte Befriedigung. Fasziniert beginnt Charlie, die sich keinem ihrer Gäste je hingab, zum ersten Mal im Leben ihre eigene Sinnlichkeit zu erkunden. Doch dann bemerkt sie, dass der raffinierte Jordan ihr streng gehütetes Geheimnis zu entdecken droht ... Ein prickelndes Leseerlebnis, welches neben wunderschön beschriebenen erotischen Szenen auch eine gute Handlung zu bieten hat. Durchaus lesenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Madame Charlie" von Sahara Kelly

    Madame Charlie

    DunklesSchwesterlein

    17. May 2008 um 02:08

    Madame Charlie führt das „Crescent“. Ein äußerst beliebtes Bordell, vor allem bei der Londoner Oberschicht. Die eiskalte Schöne ist bekannt für Ihr damenhaftes Auftreten, das gut geführte, gepflegte Haus, das sich angeblich mit manchem Salon der des englischen Hochadels messen kann und ihre perfekt ausgebildeten und schönen „Mädchen“, welche exquisite Vergnügungen bieten. Nur Charlie ist nicht zu mehr als angemessener Konversation mit Ihrer hochwohlgeborenen Kundschaft bereit, bis eines Tages Jordan Lyndhurst, Earl of Calverton ihr Haus der Sinnesfreuden aufsucht. Sofort ist Charlie fasziniert und hingerissen von diesem Mann. Doch sie will sich nicht auf eine Liaison mit dem gut aussehenden Verführer einlassen, ist er doch auf eine Weise mit Ihrer Vergangenheit verknüpft, die das skandalöse Geheimnis Ihrer Herkunft aufdecken könnte und nicht nur die ihre, sondern auch seine Zukunft für alle Zeiten ruinieren würde. Doch lange kann sich Charlie der Anziehung von Jordan Lyndhurst nicht entziehen. Und als er sie aus den Händen eines Peinigers errettet und vor dessen Rache auf seinem Landsitz versteckt, ist es vollends um Charlie geschehen und sie sinkt in Jordans Arme und Bett. Das schöne Cover und der oben zusammengefasste Inhalt versprachen einen knisternden Erotikroman mit der richtigen Dosis Romantik. Unterhaltsame, leichte Lektüre für den Feierabend. Leider ist war „Madame Charlie“ dann kein Lesevergnügen, denn von einem Erotikroman, erwarte ich mir einfach eine höherwertige Sprache, wie sie im Erotikgenre (wohlgemerkt nicht Pornogenre) auch eigentlich üblich ist, als sie dieser Roman bietet. Alles andere nennt man Pornographie oder auch umgangsprachlich „billigen Schund“ und „Madame Charlie“ kratzt bei mir schon sehr an dieser Grenze, da beinahe jede Seite mit Obszönitäten niedrigsten Niveaus garniert wurde und dazu die Formulierungen sehr unelegant sind. Ich habe schon mehrfach Erotikliteratur gelesen und viele Romane davon waren sprachlich ansprechend und wahrlich knisternd und spannend geschrieben. Doch hier rettet nur die nette Rahmenhandlung wenigstens ein paar Punkte für das Buch. Ich kann nicht sagen, ob bei diesem Roman die Übersetzung schuld ist und Sahara Kelly eigentlich einen schönen Roman geschrieben hat, da die englische Leseprobe auf der Homepage der Autorin leider zu kurz ist und ein Part gewählt wurde, der nicht geeignet für ein Urteil ist (ein Zeitungsartikel der im Buch vorkommt). Doch die deutsche Ausgabe erscheint als dürftiger Roman und war für mich als Leser leider eine herbe Enttäuschung. Vielleicht finden sich Leser, bei denen „Madame Charlie“ gut aufgehoben ist, doch für Fans höherklassiger und/oder anspruchsvollerer Erotikliteratur würde ich andere Bücher empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks