Sahra Wagenknecht

 4.1 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von Freiheit statt Kapitalismus, Reichtum ohne Gier und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Couragiert gegen den Strom

 (5)
Erscheint am 01.03.2019 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Sahra Wagenknecht

Sortieren:
Buchformat:
Freiheit statt Kapitalismus

Freiheit statt Kapitalismus

 (12)
Erschienen am 01.04.2012
Reichtum ohne Gier

Reichtum ohne Gier

 (7)
Erschienen am 01.03.2018
Couragiert gegen den Strom

Couragiert gegen den Strom

 (5)
Erschienen am 01.03.2019
Wahnsinn mit Methode

Wahnsinn mit Methode

 (2)
Erschienen am 24.11.2008
Kapitalismus im Koma

Kapitalismus im Koma

 (1)
Erschienen am 01.08.2003
Kapitalismus, was tun?

Kapitalismus, was tun?

 (0)
Erschienen am 12.02.2013
Aló Presidente

Aló Presidente

 (0)
Erschienen am 01.03.2004

Neue Rezensionen zu Sahra Wagenknecht

Neu
M

Rezension zu "Couragiert gegen den Strom" von Sahra Wagenknecht

Ein zwar spannendes, aber doch sehr langatmiges Interview
Marcsbuechereckevor einem Monat

Wie formuliert man eine Meinung zu einem Buch, in welchem viele verschiedenste Fragen beantwortet, Thesen aufgestellt und Aussagen getroffen werden?
Das ist Problematik, mit der ich mich gerade konfrontiert sehe. 
Im Groben und Ganzen werde ich diese Rezension also recht kurz halten und folgendes mitteilen: 
Das Interview braucht mit über 200 Seiten seine Zeit, bis es gelesen ist und auch die Themen, die Frau Wagenknecht und ihr Gesprächspartner auf den Tisch beziehungsweise in diesem Falle ins Buch gepackt haben, könnten unterschiedlicher nicht sein. 
In vielen Teilen würde ich sagen, dass ich ihr ohne Weiteres zustimmen würde und in anderen Punkten finde ich ihre Ansichten nicht ansprechend. 
Mir ist klar, dass Rezensionen generell eine eigene Meinung darstellen, aber bei politschen Büchern, noch dazu mit einer solchen Vielfalt an Problematiken ist es sehr schwierig einen, auf das ganze Buch passende, Text zu verfassen. 
 
Fazit:
 
Dennoch würde ich zusammenfassend sagen, dass es sich gelohnt hat dieses Buch zu lesen und habe auch einige Dinge mitgenommen.

Kommentieren0
0
Teilen
Wedmas avatar

Rezension zu "Couragiert gegen den Strom: Über Goethe, die Macht und die Zukunft" von Sahra Wagenknecht

Sehr lesens - bzw. hörenswert!
Wedmavor 4 Monaten

Das Buch habe ich gern gehört und empfehle ich es auch gerne weiter. Vor allem denjenigen, die Vorbehalte mit sich herumtragen und sich bisher nicht dazu durchringen konnten, diese Sicht der Dinge kennenzulernen. Es lohnt sich. Vor allem für diejenigen, die jeden Tag arbeiten gehen und am Ende des Monats feststellen, dass sie mit dem Sauerverdientem immer weniger anfangen können. Oder auch wenn man keinen Job hat und versteht nicht, warum es so ist und wie dies geändert werden könnte, denn die heutige Lage wird gern von den Machtinhabern als alternativlos verkauft. Frau Wagenknecht sagt klar, dass dies nicht der Fall ist.

Das Buch hat vier Kapitel:

I.                 Anders Politik machen, darin Soziale Gerechtigkeiz, IS-Terror, Rüstungsexporte und Krieg.

II.                Biographie. Eine Philosophin in der Politik.

III.              Politik. Was ich erreichen möchte, darin Außen- und Verteidigungspolitik, Einwanderungspolitik, Medien, Globalisierung.

IV.              Ausgewählte Reden.

Für bessere Lesbarkeit habe ich auf Anführungszeichen verzichtet. Für mehr Details, denn jedes Kapitel hat mehrere Unterkapitel, s. Inhaltsverzeichnis. Alle Punkte wurden sehr gut, reichhaltig und inhaltlich korrekt abgearbeitet. Man bekommt viel mehr als versprochen wurde.


Wichtig ist: Man lernt nicht nur die politischen Ansichten von Frau Wagenknecht, man lern sie auch als Person kennen. Sie erzählt über ihren Werdegang, unter anderem, dass sie in der DDR als asozial eingestuft war, weil sie das System kritisierte, und deshalb nicht gleich mit dem Studium der Philosophie anfangen konnte. Ganz anders sah es bei Frau Merkel aus.


Besser ist es auch, dass man Frau Wagenknecht im Buch kennenlernt, weil man den Talkshows einen eher verzehrten Bild i.d.R entnimmt. Sie erklärt auch, warum sie als zurückhaltend oder kühl bei solchen Gelegenheiten empfunden wird: Bei den Talkshows kann man selten ausreden, wird oft unterbrochen usw. In einem Buch aber kann sie ihre Sicht der Dinge ungestört darlegen. Und das tut sie sehr gut. Das Ganze ist schön griffig erzählt, sodass man in kurzer Zeit viel mitbekommt.


Das Buch kann jeder lesen/hören, die Inhalte werden zugänglich, schlicht und ergreifend vermittelt.


Die ersten drei Kapitel haben eine Interviewform. Florian Rötzer stellt sehr gute Fragen, zu vielen akuten Themen der Gegenwart, die Frau Wagenknecht die Basis geben, ihre Sicht darzulegen.


Wichtig ist auch, dass S. Wagenknecht darauf hinweist, dass DIE LINKE kein Geld, keine Spenden oder ähnl. Zuwendungen von keinen Industrie-/Wirtschaftsvertretern erhält, im Vergleich zu anderen, wohl etablierten Parteien. Wer zahlt, der bestellt die Musik, wie man weiß.


Das letzte Kapitel war auch sehr gut: Einige Reden von S. Wagenknecht samt den Rufen und dem Klatschen aus dem Publikum. Sehr interessant und aufschlussreich war zu hören, was die CDU/CSU und SPD Anhänger da vor sich gegeben haben. Spricht Bände. Nicht gerade für diese Herrschaften.


Ursula Berlinghof hat sehr gut gelesen. Etwas raue, kräftige Stimme, die zum Inhalt des Buches wunderbar passt, hat sie auch Gemütszustände, insb. im Kap. IV, prima rüberzubringen vermocht.

6 St. 53 Min. der ungekürzten Ausgabe habe ich ihr gern gelauscht.

Insg. ist es ein sehr lesenswertes bzw. hörenswertes Buch geworden. Gern lese/höre ich auch „Reichtum ohne Gier“ von S. Wagenknecht.


Freue mich, dass ich mich endlich an ein Buch von S. Wagenknecht, und als erstes gerade an dieses, herangetraut habe. Was spricht eigentlich dagegen?, habe ich mich eines Tages gefragt. Wenn man es ablehnt, dann weiß man genau, was. Wenn man diese Inhalte befürwortet, dann weiß man besser, warum. Das, was ich vorher von der Linken und S. Wagenknecht aus den Leitmedien mitbekommen habe, erwies sich als äußerst fragmentiert, diffus negativ untermalt und auf jeden Fall unzureichend, um begründete Schlüsse darüber zu ziehen. Nach diesem Buch sieht es ganz anders aus.

Mein Fazit also: Lesen/hören und zur eigenen Meinung gelangen.

Kommentare: 1
37
Teilen
seschats avatar

Rezension zu "Couragiert gegen den Strom" von Sahra Wagenknecht

Überzeugende politische Nahaufnahme
seschatvor 4 Monaten

Sahra Wagenknecht ist das Gesicht der LINKEN. Sie spricht Wahrheiten aus, die andere Bundespolitiker lieber verschweigen und scheut keinen Diskurs. Kurzum, sie polarisiert, eckt an. Für mich gehört sie zum kleinen Kreis der glaubhaften Politiker innerhalb Deutschlands. Durch ihre Herkunft kennt sie sich zudem bestens mit den Nöten, Ängsten und Wünschen der "Ostdeutschen" aus.


"Couragiert gegen den Strom" ist ein aufrüttelndes 224-seitiges Interview, das der Journalist Florian Rötzer 2017 mit Wagenknecht geführt hat. Darin geht es nicht nur um politische Überzeugungen und heiß diskutierte Themen (z. B. Flüchtlingskrise, soziale Frage, Bildung oder Lobbyismus), sondern auch um die Person Wagenknecht. So erfährt u. a., dass sie, die Vielbeschäftigte, liebend gern liest, Philosophie studiert hat und in der DDR als asozial galt. 

An diesem durchweg spannendem Gespräch hat mir vor allem Wagenknechts glasklare wie geradlinige Argumentation imponiert. Ohne zu beschönigen, legt sie den Finger in bundespolitische Wunden und spart an keiner Stelle mit Kritik. Sie spricht die Themen des kleinen Mannes an und appelliert daran, diesen trotz Handelskrieg, Asylstreit und Pflegenotstand nicht aus den Augen zu verlieren. Auch die momentane Politikverdrossenheit der Bundesbürger thematisiert sie und zeigt auf, dass sich die Profile der einzelnen Parteien immer weniger voneinander unterscheiden. 

FAZIT
Scharfsinnige Einschätzung des momentanen politischen Status quo. M. E. braucht es mehr Politiker von Sahra Wagenknechts Format. 

Kommentare: 1
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 61 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks