Sakae Esuno Mirai Nikki 01

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mirai Nikki 01“ von Sakae Esuno

Yukiteru ist ein schüchterner, unauffälliger imagi-Schüler. Sein imaginärer närer Freund allerdings ist ein leibhaftiger Gott. Eines Tages muss Yukiteru jedoch feststellen, dass sein mächtiger Freund ganz real ist und ein riskantes Spiel inszeniert. Zwölf Menschen mit Tagebüchern, die die Zukunft vorhersagen. Zwölf Menschen, die sich gegenseitig töten sollen. Der Gewinner wird der neue König von Raum und Zeit. Yukiteru ist einer der Zwölf – doch wem kann er vertrauen? Das Spiel auf Leben und Tod beginnt ...

Stöbern in Comic

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mirai Nikki 01" von Sakae Esuno

    Mirai Nikki 01

    Draco_Tenebris

    In der Welt von Mirrai Nikki geht es um die Zukunft. Um die Zukunft, die man mittels Tagebüchern beeinflussen kann, die von japanischen Jugendlichen gerne auf dem Handy verfasst werden. So macht es auch der Schuljunge Yukiteru Amano, den von allen Dingen eigentlich nur eines interessiert: sein Tagebuch. Die anderen finden das natürlich reichlich komisch und es wird über Yuki getratscht, weil er sich ganz offensichtlich von ihnen zurück hält. Das er dadurch langsam aber sicher zum Außenseiter wird, stört ihn überhaupt nicht - den nach der Schule kommen ihn in seinem Zimmer immer zwei merkwürdige Gestalten besuchen, welche ihn über sein Tagebuch und somit auch über seine Zukunft aufklären. Daraufhin werden die nächsten Tage recht spektakulär: Yuki erlebt viele aufregende Abenteuer, die alleine dadurch passieren, weil er es in sein Tagebuch schreibt. Dann kommen plötzlich zwei neue Figuren hinzu, zwei Mädchen, die ihn ziemlich beanspruchen und verwirren... aber was hat es mit diesem Tagebuch und der lenkbaren Zukunft auf sich? Der arme Yuki kann einem schon leid tun, und das Manga lässt sich am besten gut verstehen, wenn man aufmerksam liest. Der Zeichenstil ist okay, nicht zu hart und nicht zu weich, sondern genau richtig. Trotzdem sitzt man manchmal mit einem Fragezeichen über dem Kopf vor dem Manga und denkt über die merkwürdigen Ereignisse nach, die Mirai Nikki so in sich hat. Mit den Figuren werde ich nicht so richtig warm. Ich finde Yuki ist ganz okay, aber ich weiß noch viel zu wenig über ihn, als das ich schon über ihn urteilen könnte. Seine "Kollegin" Yuno, die ebenfalls ein Zukunfts-Tagebuch besitzt, mag ich nicht so wirklich, weil sie mir zu hysterisch und hektisch erscheint. Hysterische Charaktere sind für mich dann so weit okay, so lange ich sie nur sympathisch finden kann - aber zu Yuno habe ich leider noch keinen Draht finden können. Sie ist irgendwie... seltsam. Aber vielleicht ergibt sich das ja noch in den nächsten beiden Bänden.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Mirai Nikki 01" von Sakae Esuno

    Mirai Nikki 01

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. November 2011 um 08:43

    Yukiteru ist ein Außenseiter, der lieber in seinem Handy Tagebuch führt, als etwas mit Gleichaltrigen zu unternehmen. Sein einziger Freund existiert in seiner Fantasie und nennt sich Deus ex machina. Doch dann stellt sich Deus als realer heraus als gedacht: Er spielt Yukki und elf weiteren Personen jeweils ein sogenanntes Zukunftstagebuch in die Hände, in dem die Einträge der nächsten 90 Tage lesbar sind, und fordert sie auf, sich gegenseitig aufzustöbern und zu töten. Als Anreiz winkt für den Überlebenden die Nachfolgerschaft als Herrscher über Raum und Zeit... Mirai Nikki ist ein gnadenloses Versteckspiel, in dem Gut und Böse konstant verschwimmen und in dem es zuweilen auch brutal zugeht. Neben Skrupellosigkeit ist zudem Kombinationsgabe gefordert, wenn man in Deus’ Spiel überleben möchte: Die Hauptfiguren müssen ständig anhand der ihnen verfügbaren Tagebucheinträge drohende Gefahren erkennen und abwenden und ihre Gegenspieler enttarnen. Im Gegensatz zur Handlung machen die Zeichnungen bis auf wenige Ausnahmen einen eher naiven Eindruck. Die Figuren wirken kindlich und Details lenken nur selten von der Handlung ab. Empfohlen für Jugendliche Mystery-Fans ab 16 Jahre, denen Doubt, Death Note und After School Nightmare gefallen haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks