Salah Naoura

 4.5 Sterne bei 95 Bewertungen

Lebenslauf von Salah Naoura

Salah Naoura, geboren 1964, ist freier Übersetzer und Autor. Nach dem Studium von Deutsch und Schwedisch in Berlin und Stockholm, arbeitete er zunächst zwei Jahre als Lektor in einem Kinderbuchverlag. Er übersetzte zahlreiche Kinder-, Jugend- und Sachbücher und veröffentlichte eigene Erstlesebücher, Gedichte und Geschichten für Kinder. Für seine Übersetzungen wurde er mehrfach ausgezeichnet. Für das Kinderbuch „Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums“ wurden ihm 2011 der Peter-Härtling-Preis und der Jahres-LUCHS von der ZEIT und Radio Bremen verliehen.

Neue Bücher

Der Ratz-Fatz-x-weg 23

 (1)
Neu erschienen am 27.11.2018 als Hardcover bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Matti und Sami und die verflixte Ungerechtigkeit der Welt

Erscheint am 13.02.2019 als Hardcover bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Alle Bücher von Salah Naoura

Sortieren:
Buchformat:
Hilfe! Ich will hier raus!

Hilfe! Ich will hier raus!

 (30)
Erschienen am 20.01.2014
In Höhlen und Grotten

In Höhlen und Grotten

 (3)
Erschienen am 01.03.1999
Leseprofi - Der Zoo der sprechenden Tiere

Leseprofi - Der Zoo der sprechenden Tiere

 (2)
Erschienen am 05.03.2015
Tante Mel wird unsichtbar

Tante Mel wird unsichtbar

 (2)
Erschienen am 22.04.2016
Chris, der größte Retter aller Zeiten

Chris, der größte Retter aller Zeiten

 (2)
Erschienen am 05.10.2015

Neue Rezensionen zu Salah Naoura

Neu
CorinnaWiejas avatar

Rezension zu "Chris, der größte Retter aller Zeiten" von Salah Naoura

Berührund und humorvoll zugleich
CorinnaWiejavor 3 Monaten

Chris rettet wirklich jeden und bringt sich dabei manchmal selbst in Gefahr. Das scheint er jedoch gar nicht zu merken. Nur bei Titus, dem Vampir, der neu in die Klasse kommt, beißt er auf Granit. Titus will sich einfach nicht helfen lassen, obwohl er, nach Chris' Meinung dringend Hilfe nötig hätte. Doch auch Chris muss sich helfen lassen, denn in seiner Familie gibt es ein dunkles Geheimnis.

Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, hatte ich eine witzige, leichte Geschichte erwartet. Witzig und leicht ist die Geschichte auch, doch zugleich auch viel tiefgründiger als es auf den ersten Blick scheint. Und so ist auch die Erzählung: Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick wirkt.
Nach und nach erfährt man fast beiläufig, warum Chris immer allen helfen will, die Oma immer so barsch zum Opa ist, die Mama ganz oft Kopfschmerzen hat und sich dabei ins "Zimmer" zurückzieht und warum der "Vampir" offenbar Kleidung und kleine Kinder klaut. Und natürlich auch, worin das dunkle Geheimnis der Familie besteht.

Die Geschichte ist trotz der ernsten angesprochenen Themen humorvoll erzählt. Chris und Titus, aber auch die Nebencharaktere, sind sehr einfühlsam geschildert und das Lesen wirkt noch lange nach. Es ist eine wunderbare Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt, über die schönen, aber auch die traurigen Seiten in der Familie. Und wie es sich für ein Kinderbuch gehört, findet sich am Ende auch eine Lösung, die Hoffnung gibt. 

Kommentieren0
36
Teilen
Sibylle_Luigs avatar

Rezension zu "Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums" von Salah Naoura

Mattis tollkühne Abenteuer...
Sibylle_Luigvor 3 Monaten

Matti uns Sami und die drei größten Fehler der Universums ist das erste Buch, das ich von Salah Naoura gelesen habe. Wie alle Kinderbücher, die ich lese, habe ich es meinen Mädchen vorgelesen. Sie sind 8 und 11 Jahre alt, und beide haben das Buch geliebt! Matti möchte so gerne einmal Ferien in Finnland machen, wo sein Vater herkommt und wo sein Freund Turo, der auch Halbfinne ist, immer hinfährt, also nimmt er kurzentschlossen eine Hausmeisterstellung in Finnland im Namen seines Vaters an - ein Haus am See soll über den Sommer betreut werden, während die Besitzer im Urlaub sind. Seiner Familie erzählt er allerdings, sie hätten das Haus dort gewonnen. Mit der Begeisterung, mit der seine Eltern nun ihre Jobs künidgen und die Möbel zersägen, um mit drei Koffern nach Finnland zu ziehen, hat Matti natürlich nicht gerechnet. Aber da auf einmal alle viel glücklicher sind, klärt er seine Geschichte bis zum Schluss nicht auf. Meine Mädchen haben total mitgefiebert und gerätselt, wie er wohl aus der Nummer wieder rauskommt... Eine super sympathische Geschichte, in der niemand perfekt ist. Die Eltern nicht und auch die Kinder nicht. Aber am Schluss sind doch alle glücklicher, weil sie zusammen ihr Leben gestaltet haben. 

Kommentieren0
0
Teilen
Ramgardias avatar

Rezension zu "Der Ratz-Fatz-x-weg 23" von Salah Naoura

Das Buch hat alles, was ein Kinderbuch haben muss!
Ramgardiavor 9 Monaten

Das ist wirklich mal wieder ein Buch, das mich auf der ganzen Linie begeistert. "Rektor Glauber hasste Kinder!" und der Grund dafür liegt in einer alten Geschichte. Zwei Jungen hatten ihn mit einer Kuhfalle belogen und deshalb ist sein Bein kaputt und er muss an einer Krücke gehen und humpeln.

Nun leitet er aber dummerweise eine Schule und muss sich täglich mit den Lügen der Kinder abgeben. Eine besonders versierte Lügnerin ist seine Schülerin Laura Pittel. Immer wieder findet sie Gründe, weshalb sie ihre Hausaufgaben nicht machen könnte. Jetzt war sie alleine mit ihrer Freundin Gerti und ihrem Bruder Robert am Wochenende in Marokko.

Herr Glauser möchte jetzt in der großen Pause die ganze Geschichte erfahren.

Begonnen hat alles mit dem Kauf des Ratz-Fatz-x-weg 23, einem Staubsauger, der alles , aber wirklich alles wegsaugt. Seit Lauras Mutter ihn besitzt, verbringt sie ihr ganze Zeit mit putzen, ständig kauft sie neue Utensilien der Gründlich um ihr Haus porentief zu reinigen. Zusätzlich nimmt sie Tropfen, die ihren Sinn für Schmutz zusätzlich schärfen. Das führt soweit, dass die Mutter einen Nervenzusammenbruch erleidet und in eine Klinik muss.

Als auch Gertis Tante dem Putzwahn erliegt, ist es Zeit für die Kinder einzugreifen.

Rektor Glauser kann es gar nicht abwarten die spannende Geschichte zu hören und weil sie immer besonders spannend wird, wenn die Pause zu Ende geht, wird die Pause immer wieder verlängert. Um die Kinder bei Laune zu halten, bietet er ihnen etwas zu essen an. So vergehen 15 große Pausen mit der haarsträubenden Geschichte der Kinder.

Zum Ende ist man davon überzeugt, dass Herr Glauser sich einen besonders großen Bären hat aufbinden lassen, aber dann kommt noch eine tolle Pointe.... mehr will ich da nicht verraten.

206 Seiten mit einer derart faszinierenden und spannenden, aber auch lustigen Geschichte, da möchte man das Buch nicht aus der Hand legen. Die Kapitel sind nicht sehr lang und werden hin und wieder von passenden Zeichnungen unterbrochen. Trotzdem muss der Erstleser schon etwas versiert sein, wenn er das Buch alleine lesen möchte. Sonst ist Vorlesen immer eine Lösung, ich könnte es mir auch gut als Lesestoff für eine Klasse vorstellen. Da gibt es sicher viel über Lüge und Wahrheit zu diskutieren.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
katja78s avatar

Salah Naoura neustes Buch wartet auch schon auf euch!

Eine etwas andere Familiengeschichte!

Warmherzig und ein wenig verrückt :-)


Friede, Freude, Gold im Garten? Eines Tages steht sie vor der Tür: Oma Cordula, Mamas Mutter aus dem Altersheim. Sie bringt die Familienidylle gehörig durcheinander und behauptet, im Garten sei ein Schatz vergraben. Und während der fröhlich losbuddelnde Henrik erstmal gnädig belächelt wird, fangen Loch für Loch auch Mama, Papa und die Schwester heimlich an zu graben. Irgendwann rücken sogar Stadtverwaltung und Anwohner mit ihren Schaufeln bis an die Grundstücksgrenze vor. Da muss es doch irgendwas zu holen geben.


Empfohlenes Lesealter ab 8 Jahren

Zum Autor

Salah Naoura, geboren 1964, studierte Deutsch und Schwedisch in Berlin und Stockholm und arbeitete danach zunächst zwei Jahre als Lektor in einem Kinderbuchverlag. Seit 1995 ist er freier Übersetzer und Autor. Er übersetzte zahlreiche Kinder-, Jugend- und Sachbücher und veröffentlichte eigene Kinderromane, Erstlesebücher, Gedichte und Geschichten für Kinder. Er ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 nominiert und wurde mit dem Jahres-LUCHS der ZEIT und Radio Bremen 2011 ausgezeichnet.

Mehr Informationen zu Salah Naoura unter: www.salah-naoura.de


Wir suchen nun 20 Leser, die Lust haben, dieses Buch in Print oder wahlweise als Ebook im Wunschformat,gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren. Blogger bewerben sich bitte mit ihrer Blogadresse.

Schreibt uns als Bewerbung, euren Eindruck zum Buchcover und was ihr vielleicht erwartet vom Buch!

Und wer neugierig ist, kann hier stöbern auf der Verlagsseite von Dressler und sich von den zukünftigen Neuerscheinungen in den Bann ziehen lassen :-)

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Salah Naoura wurde am 01. Januar 1964 in Berlin (Deutschland) geboren.

Salah Naoura im Netz:

Community-Statistik

in 107 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks