Salah Naoura Dilip und der Urknall und was danach bei uns geschah (2 CD)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dilip und der Urknall und was danach bei uns geschah (2 CD)“ von Salah Naoura

So fantastisch kann das echte Leben sein! Antons indischer Adoptivbruder Dilip ist nicht nur wahnsinnig schlau, sondern zieht mit seiner optimistischen Ausstrahlung alle in seinen Bann. Außer Antons Vater, für den es plötzlich steil bergab geht. Und als die Familie aus ihrer Villa ausziehen muss, beginnt für alle ein neues, aufregendes Leben. Eine sehr persönliche Geschichte, vom Autor selbst gelesen.

Sehr schön geschrieben. Habe das Buch mit meinen Kindern gelesen und war begeistert.

— Paddington2014
Paddington2014

Stöbern in Kinderbücher

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Familiengeschichte der besonderen Art!

    Dilip und der Urknall und was danach bei uns geschah (2 CD)
    Alabriss

    Alabriss

    19. March 2013 um 22:35

    Nicht je­der Au­tor kann auch gut vor­le­sen, aber Sa­lah Naou­ra auf je­den Fall! Für je­de Fi­gur ve­r­än­dert er sei­ne Stim­me ge­ra­de so viel, dass sie ih­ren ei­ge­nen Klang be­kommt, oh­ne das es al­bern oder über­trie­ben wirkt. An­ton ist, sehr zum Miss­fal­len sei­nes Va­ters, nicht un­be­dingt ein gu­ter Fuss­ball­spie­ler. Als er bei ei­nem Spiel gleich zwei Ei­gen­to­re schießt, be­sch­lie­ßen sei­ne El­tern, ein Kind zu ad­op­tie­ren. Ei­gent­lich soll es ein Ba­by sein, aber dann ent­schei­det sich sei­ne Mut­ter doch für Di­lip, ei­nen Jun­gen im glei­chen Al­ter wie An­ton. Es stellt sich her­aus, dass die­ser auch nicht un­be­dingt gern Fuss­ball spielt, aber da­für ist er hoch­be­gabt. Und nicht nur das rüt­telt an den Grund­fes­ten der Fa­mi­lie, auch der neue Job des Va­ters, der mit ei­nem neu­en Au­to, ei­nem neu­en Haus und über­haupt sehr viel Neu­em da­her­kommt.  Ei­ne Fa­mi­li­en­ge­schich­te, mal lus­tig, mal ernst, in die Ei­ni­ges von Sa­lah Naou­ra selbst hin­ein­ge­f­los­sen ist.

    Mehr