Salah Naoura , Susanne Wechdorn Theo und der große Hund

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Theo und der große Hund“ von Salah Naoura

Ein Kind und ein wurst-verrückter Hund suchen den Weg zur Schule: Jeden Morgen auf dem Schulweg kommt Theo an dem grossen Hund vorbei. Ohne ihn zu ausführlich begrüssen und ihn mit dem Wurstbelag seines Pausenbrots zu füttern, kann Theo gar nicht in die Schule gehen! Doch eines Tages sitzt der grosse Hund nicht wie üblich hinter dem Zaun und sofort ist Theo klar, dass etwas passiert sein muss. Also macht er sich auf die Suche: ganz allein und quer durch die Stadt. Tatsächlich findet er den Hund und nun müssen sie es gemeinsam zurück zur Schule schaffen. Das ist gar nicht so leicht und schliesslich verläuft Theo sich. Kann der grosse Hund ihm vielleicht den Weg zeigen? Salah Naoura erzählt "Theo und der grosse Hund" mit viel Gefühl und hintergründigem Humor. Er behandelt Themen wie Autonomie, Selbstständigkeit und Mut und spricht damit wichtige Bezugspunkte für Schulanfänger an.

Ein sehr hübsches Erstlesebuch mit Theo und einem großen Hund

— lauchmotte
lauchmotte

Stöbern in Kinderbücher

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach super!!! Ich bin ein mega Penny Fan...meine Lieblings Kinderbuch Reihe ...und meine Tochter hat alle Bücher und 2 CDs😍 "schwärm"

SunnyCassiopeia

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Theo auf der Suche nach dem großen Hund

    Theo und der große Hund
    lauchmotte

    lauchmotte

    03. May 2016 um 12:26

    Neben der Schule, die Theo besucht, ist ein Zaun und hinter diesem Zaun sitzt ein großer Hund. Jeden Tag, bevor er das Schulgelände betritt, begrüßt Theo ihn und verfüttert die Wurst seines Pausenbrotes. Eines Morgens ist der Hund nicht da und Theo macht sich große Sorgen. Klar, dass er auf keinen Fall in die Schule gehen kann, wenn sein Freund in Gefahr ist! Der Junge begibt sich auf die Suche und erlebt einen spannenden Tag in der Stadt, bevor er - viel zu spät - doch noch in der Schule ankommt und von seiner Lehrerin aufgeregt, aber ohne Vorwürfe empfangen wird. "Theo und der große Hund" ist ein Erstlesebuch der Reihe Büchersterne aus dem Hause Oetinger. Die Bücher zeichnen sich durch eine große Fibelschrift, Flattersatz, eine für Kinder verständliche Wortwahl und kurze Sätze aus. Der Text ist in sechs Kapitel mit einer Länge von jeweils vier bis sieben Seiten unterteilt, wodurch es problemlos in mehreren Etappen gelesen werden kann. Innerhalb eines Kapitels erfolgt eine weitere Untergliederung in einzelne Absätze. Der hohe Anteil an wörtlicher Rede ist mit nachgestellten Redebegleitsätzen optimal an die Zielgruppe angepasst. Es folgen nicht, wie in Erstlesebüchern häufig üblich, zum Abschluss eines jeden Kapitels Fragen, um das Leseverständnis zu sichern, sondern statt dessen ein 16 seitiges Leserätsel am Ende des Buches. Diese sind sehr vielseitig und reichen von Satz-Bild-Zuordnungen über Logicals (Logikrätsel) bis hin zu Kombinationen aus Anlauterkennung und Raumlagewahrnehmung. Die Seiten sind übersichtlich und ansprechend gestaltet. Inwieweit die Altersangabe - 1. Klasse - tatsächlich zutrifft, muss bei jedem Kind individuell entschieden werden. Innerhalb einer Jahrgangsstufe sind die Unterschiede bei der Lesekompetenz meist sehr groß, so dass Lesestufen ohne Klassen- oder Altersangabe sinnvoller sind. Die zahlreichen Illustrationen sind farbenfroh und detailreich. Es ist der Illustratorin Susanne Wechdorn gelungen, Theo und den namenlosen großen Hund mal zuckersüß, dann wieder urkomisch, auf jeden Fall stets ansprechend darzustellen. Fazit: Ein sehr gelungenes Erstlesebuch, das in allen Belangen (Inhalt, Bild, Layout, spezifische Anforderungen für Erstleser) überzeugt.

    Mehr