Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

SalihJamal

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Orpheus und Eurydike – neben Romeo und Julia die andere große Liebesgeschichte.


Eigentlich weiß man, was passieren wird. Doch Salih Jamal bricht in seinem neuen Roman „Orpheus“ mit allen Erwartungen. Gleich bei seinem Eingangsgedicht über den immerwährenden Kampf des Lebens versteht der Leser: „Das, was jetzt kommt, ist etwas ganz anderes.“ So stürzt er in das erste Kapitel, das wie mit Maschinengewehrsalven in kleinen Absätzen die Not und Verzweiflung eines Mannes schildert, der seiner Liebe beraubt ist. Und schon ist man mitten in der Geschichte:





Der Rock- und Bluessänger Orpheus, ein Suchender in unserer Zeit, schlägt sich mit Nebenjobs durch die Tage. In Nienke begegnet er der Liebe seines Lebens. Sie arbeitet als Anwältin im Unternehmen seines Großvaters, des Patriarchen Zeus. Eines Tages findet sie Beweise, die Zeus in Verbindung zu einem viele Jahre zurückliegenden Mord an einer Frau bringen. Kurz bevor sie die Unterlagen bei der Polizei abgeben kann, verschwindet Nienke spurlos. Orpheus beginnt, sie zu suchen, und stößt auf ein Geflecht aus grausamen Familiengeheimnissen, Intrigen und Verrat. Am Ende lernt er loszulassen, um Nienke für immer zu finden.

Der Autor Salih Jamal wählt ungewöhnliche Wege, um die Liebesgeschichte von Orpheus und Eurydike in unsere Zeit und unsere Sprache zu bringen. Zunächst überrascht die Erzählperspektive – Orpheus selbst blickt aus einer anderen Sphäre auf die Geschehnisse und beschreibt seine familiären Verstrickungen: den despotischen Großvater Zeus als bösen Antagonisten, ein skrupelloser Waffenhändler, der auch nicht vor Mord in der eigenen Familie zurückschreckt. Seinen Onkel Dino, den heimlichen Star der Geschichte, ein Lebenskünstler und Philosoph, dessen kluge und tiefgründige Gedanken über das Leben und die Liebe dem Text Leichtigkeit und Poesie verleihen. Hera, die Eiskönigin, Intrigantin und bis fast zur Selbstaufgabe kämpfende Gattin Zeus‘, und Ari, Orpheus‘ Bruder, der bald Opfer seiner eigenen seelischen Düsternis und Gewaltbereitschaft wird. Daneben die scheinbaren Randfiguren, die die Geschichte auf ihre Art prägen – Hermann Mess, ergebener Chauffeur Zeus‘, der wie der Fährmann Charon die Opfer seines Chefs in „Sonderfahrten zu Hades“ entsorgt. Und Hank van Rohm, der an Inspektor Columbo erinnernde ermittelnde Kommissar.

Den Sänger Orpheus würdigt Salih Jamal mit kongenialer Begleitmusik. Jedes Kapitel ist mit dem Titel eines passenden Musikstücks überschrieben, die Auswahl ist grenzüberschreitend und unterstreicht die jeweilige Stimmung der Erzählung. So finden sich neben Bach, Mahler und Beethoven auch Tom Waits, die Leningrad Cowboys, Nina Hagen, Pink Floyd und sogar ABBA. Eine Playlist zum Buch ist auf YouTube hinterlegt.

Jamals Roman „Orpheus“ ist mehr als eine an die griechische Mythologie angelehnte Story. Seine Betrachtungen über das Band und die Fesseln der Familie, über Liebe, Sehnsucht und Einsamkeit, über die Jugend und das Alter und nicht zuletzt über eine verrohende Gesellschaft treffen in ihrem Ton immer den Nerv – ob einfühlsam und poetisch, wütend und entfesselt, nachdenklich und leise oder anklagend und laut.


Der Weg zur Leserunde:

Beantworte die Frage welches Buch Dich, nach dem Du es beendet hast, am meinsten beschäftigt hat, und warum.

Ablauf der Leserunde:

Verlost werden Taschenbücher. Es wird eine sehr famliäre Runde. Jeder stellt sich kurz vor, und während der Runde sprechen wir über das Buch. Besonders gerne kann man untereinander diskutieren. Ganz frei Schnauze und ohne Ressentiments. Nach dem Motto: "Lieber einen guten Freund verloren, als einen guten Spruch nicht gesagt." Das zeichnet ja eigentlich einen Lesekreis aus.

Da wir keine Kapitel einteilen wird alles in der Plauderecke stattfinden. Vielleicht finden sich sogar neue Lesefreundschaften?

Viel Erfolg und eine richtig fantastische Leserunde!

Autor: Salih Jamal
Buch: Orpheus

claudi-1963

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Keine Frage nach der grünen Fee muss ich unbedingt dein neustes Werk lesen. Ich freue mich schon drauf.

Hatte heute erst wieder deine Kaffeetasse von der grünen Fee in der Hand. :)

Es gibt viele Bücher die mich nach dem Lesen beschäftigt haben. Zum Beispiel deine Grüne Fee, Lebensberichte von Holocaustüberlebende von denen ich erst vor kurzem eines gelesen habe. Aber mich hat auch ein Buch sehr bewegt:
"Ins Herz gebrannt" vom Kim Phuc Phan Thi das ist das Junge Mädchen das damals von der Napalmbombe getroffen wurde. Das Buch hat mich tief bewegt und zu Tränen gerüht.

Alienonaut

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Die satirische Antwort auf die Bewerbungsfrage lautet von meiner Seite aus: das Kochbuch. Aus politischer Sicht hat man sich (oder eigentlich heißt es hier richtig: ist man) mit dem richtigfarbenen Parteibuch beschäftigt...
Aus meiner persönlichen Sicht gab es in unterschiedlichen Lebensabschnitten unterschiedlich Bücher, die schon fast von mir Besitz ergriffen und mich aus verschiedenen Gründen begleitet haben. Als Kind war ich vernarrt in die Disney-Filmbücher zu "Cap & Capper" und "Taran und der Zauberkessel", später dann unter anderem "Das hier ist Wasser" von D.F.Wallace, "Life After God" von Douglas Coupland, "Die Bibel nach Biff" von Christopher Moore oder auch "Willkommen in Night Vale" von Joseph Fink und Jeffrey Cranor. eines der Bücher, die mich am meisten bewegt haben war "Sieben Minuten nach Mitternacht" von Siobhan Dowd und Patrick Ness. Pure Emotionalität brach da in mir los...
Ab in den Lostopf! 😊

Beiträge danach
586 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Manuela_Prien

vor 2 Monaten

11. Our darkness
@brauneye29

Immer unglaublicher,was in dieser Familie abgeht.

Manuela_Prien

vor 2 Monaten

12. Leaving on a jet plane
Beitrag einblenden
@dieschmitt

Jeder hat seine Geheimnisse und das wird einem beim Lesen dieses Buches immer wieder bewusst.

Manuela_Prien

vor 2 Monaten

12. Leaving on a jet plane
Beitrag einblenden
@Bluesky_13

Bei der Spannung kann man schon mal vergessen hier seinen "Senf" dazu zu geben,so wie ich.

Manuela_Prien

vor 2 Monaten

20. Wish you were here
Beitrag einblenden

Ein wirklich gelungenes Ende,auch wenn es offen ist.Der Song passt perfekt dazu.Und auch ich habe das ein oder andere Tränchen vergossen.

Vielen Dank für dieses ungewöhnliche,faszinierende Buch!!!

SalihJamal

vor 2 Monaten

20. Wish you were here
@Manuela_Prien

Hallo Manuela, wenn man Deine Kommentare verfolgt, dann hat es (das Buch) dich irgendwie wohin mitgenommen. Liebe Grüße Salih

Glitzerhuhn

vor 1 Monat

FAZIT UND REZENSION

So auch meine Rezension ist endlich fertig. Herzlichen Dank, dass ich mitlesen durfte. Meine Rezension habe ich bei Lovelybooks, Amazon und auf meinem Blog https://glitzerhuhn.wordpress.com/ veröffentlicht.

SalihJamal

vor 1 Monat

FAZIT UND REZENSION
@Glitzerhuhn

Hey...Überraschung. Danke Dir. Und hab ein paar schöne Feiertage

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.