Neuer Beitrag

salimgueler

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo,
am 24.6. ist mein neuer Roman: Honigblau erschienen. Da ich mit meiner ersten Leserunde hier auf Lovelybooks sehr zufrieden war, möchte ich auch für dieses Buch eine Leserunde starten. Dafür spende ich 10 E-Books. Format ist egal. Mir einfach Bescheid geben, welches Format ihr wollt. Ich schicke es dann den glücklichen Gewinnern.
Worum geht es in Honigblau?




Obwohl Noah an extremer Flugangst leidet, erfüllt er seiner Ehefrau ihren Traum und fliegt mit ihr und seinem Adoptivsohn in die Flitterwochen nach Hawaii. Doch auf dem Rückflug stürzt der Flieger über dem Ozean ab.

Noah überlebt den Absturz. Die Gewissheit, dass nur er überlebt hat, bringt ihn um den Verstand, sodass er beschließt, seinem Leben ein Ende zu setzen. Aber dann trifft er auf einen weiteren Überlenden, der ihn vom Selbstmord abhalten kann. Noah schöpft neuen Mut. Er ist fest entschlossen, seine Familie zu finden, denn vielleicht haben auch sie überlebt.

Wird er sie finden, oder werden die Gefahren auf dem offenen Meer ihn das Leben kosten? Hat seine Familie den Absturz überhaupt überlebt?

Ich hoffe der Klappentext macht neugierig und ich freue mich über eure Bewerbung, damit wir bald endlich starten können :)
Die Bewerbungsfrist startet jetzt und geht bis nächste Woche Dienstag.

Bin schon gespannt!
Liebe GrüßeSalim


Autor: Salim Güler
Buch: Honigblau

Baerbel82

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Lieber Salim,

wir hatten ja bereits gemailt. Ich wäre sehr gerne (wieder) dabei! :-)

P.S.: Bräuchte bitte ePUB.

cn8sc

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Also mir ist Fliegen auch nicht immer so geheuer und ein Flugzeugabsturz wäre für mich so eine der schlimmsten Dinge, die ich mir vorstellen kann.
Ich würde sehr gern Noahs Geschichte mitlesen und ihn auf der Suche nach seiner Familie begleiten. Wenn ich gewinne, hätte ich gern ein epub.

Beiträge danach
529 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LadySamira091062

vor 2 Jahren

Kapitel 31-40
Beitrag einblenden

Noah findet einen Hund ,der ihm gegen seinen Willen weiterhin im Wasser folgt bis er ihn endlich auf die Matratze ,auf der er gelandet war hebt.Als er den Hund weg gestoßen hat hätte ich Noah gerne geschüttelt wenn er schon nicht überleben will bitte aber das arme Tier kann nix dafür .Aber er hat sich dann ja doch entschieden ihn zu retten und dann findet er noch den Priester der neben ihm saß.Der Mann ist echt der Held ,schwer verletzt ,aber trotzdem immer bestrebt Noah von seinem Vorhaben ab zu bringen.Möge es ihm gelingen.Nach dem Fund des Schlauchbootes geht es den dreien ja etwas besser .Wassser und Essen finden sie auch ,nur die blöden Haie tauchen auf ,was aber nicht weiter verwunderlich ist .Frage mich nur ob nicht vielleicht doch noch jemand überlebt haben könnte

LadySamira091062

vor 2 Jahren

Kapitel 41 bis zum Schluss
Beitrag einblenden

Also ich musste ja schon ein paar Tränchen verdrücken ,aber das Noah dann am Ende alles weg wirft bestätigt nur mein früheres urteil: er ist einfach ein Waschlappen.Das Leben ist hart und unverschämt und man bekommt selten das was man möchte.Zu glauben das seine Frau und sein Kind überlebt haben hat ihn am Leben gehalten und das es schwer würde ohne sie weiter zu leben ist keine Frage,aber er hat keinen Moment an den Rest seiner Verwandten gedacht nur sich seinem Jammer hin gegeben.dann hätte er das schon früher tun sollen .Wahre Größe ist dann weiter zu machen wenn alles aussichtslos ist und sich nicht einfach so aufgeben.
Was ich ehrlich gesagt total eklig fand war die Passage wo er seien Frau un d Sohn küsst ,also ich hab berufsbedingt oft mit Toten zu tun gehabt aber ne Wasserleiche zu küssen -Nee so groß wäre mein Liebe niemals das ist mir echt zu eklig.
So viele vertane Chancen zum weiterleben : die Delphinaktion ,die Schildkröte und am Ende alles umsonst traurig ,aber wenigstens hat der Mops es überlebt ,der kleine Held

LadySamira091062

vor 2 Jahren

Welchen Charakter mochtet ihr besonders, welchen nicht?
Beitrag einblenden

Gar nicht gefallen hat mir Noah mit seinem Rumgejammer.Bei allem Verständnis für seien riesige Trauer ,so kurz vor der Rettung sich um zu bringen ,das hätte er auch früher machen können.Auch wenn man nicht gläubig ist sollte man den Fingerzeig des Schicksals nicht so vehement ignorieren wie Noah das tut.
Sehr schöne Figur war der Mops,den seine Liebe zu seinem Herrchen die nötige Kraft zum kämpfen gab .Wenn man nur kämpft wenn es eine Belohnung gibt dann ist man arm im Geiste

salimgueler

vor 2 Jahren

Kapitel 11-20
Beitrag einblenden

LadySamira091062 schreibt:
Ich bin froh dem Buch eine zweite Chance gegeben zu haben.Anfangs hat mich Noah mit seiner ewigen Jammerei wegen seiner Flugangst genervt,doch inzwischen fesselt es mich un dich bin froh das ich dem Buch noch eine Chance gegeben habe mich zu überzeugen Die Aktion mit der großen Schildkröte und der mystischen Geschichte mit der sie in Verbindung gebracht wird finde ich gut .Das Noah sie nicht sehen kann ob das wohl ein Fingerzeig ist?

Na das freut mich sehr :)

salimgueler

vor 2 Jahren

Welchen Charakter mochtet ihr besonders, welchen nicht?
Beitrag einblenden
@LadySamira091062

Ja, am lieben Noah scheiden sich die Geister :) Aber genau so wollte ich den Charakter und das Buch. Ein Happy End wäre für mich undenkbar gewesen. Noah handelt einfach so, weil er so ist. Er ist kein Held, wäre es aber gerne. Er ist keim Träumer, wäre es aber auch gerne (Die Hoffnung, dass die Familie doch überlebt) und genau deswegen konnte er leider nur im Selbstmord die Erlösung finden.

JessicaLiest

vor 2 Jahren

Fazit und eure Rezensionen
Beitrag einblenden

Ohje, jetzt hätte ich es fast übersehen meine Rezi zu schreiben.

♥lichen dank fürs mitlesen :)

http://www.lovelybooks.de/autor/Salim-G%C3%BCler/Honigblau-1165490885-w/rezension/1199435124/

salimgueler

vor 2 Jahren

Fazit und eure Rezensionen
Beitrag einblenden

JessicaLiest schreibt:
Ohje, jetzt hätte ich es fast übersehen meine Rezi zu schreiben. Ich werde mich morgen gleich an die Arbeit machen :)

na, da bin ich mal gespannt :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks