Sallust Der Krieg mit Jugurtha. Bellum Iugurthinum

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Krieg mit Jugurtha. Bellum Iugurthinum“ von Sallust

Der Krieg gegen Jugurtha (111 - 105 v. Chr.), den König von Numidien, hatte außenpolitisch eher den Charakter eine Episode. Warum widmete Sallust diesem Ereignis dann eine Monografie? Die eigentliche Absicht des ernstesten und leidenschaftlichsten Historikers der Antike war es, an diesem Beispiel die innenpolitische Situation in Rom zu erhellen und vor allem die Bestechlichkeit, den Hochmut und die Verworfenheit der römischen Nobiliät zu brandmarken. Der eigentliche Held von Sallusts Geschichtsschreibung ist das römische Volk, Rom selbst ist wegen der Dekadenz der Adelsschicht dem Untergang geweiht.

Stöbern in Sachbuch

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Wunderschön und stimmungsvoll illustriert – ein Buch, das man niemals mehr aus der Hand legen möchte.

RubyKairo

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Krieg mit Jugurtha. Bellum Iugurthinum" von Sallust

    Der Krieg mit Jugurtha. Bellum Iugurthinum

    Admiral

    23. November 2012 um 16:04

    Ein Werk des bekannten römischen Historiographen Sallusts über die Krieg mit dem afrikanischen Fürsten Iugurtha. Der Krieg, in dem der junge Sulla zum ersten Mal bekannt wurde. Iugurtha hatte sich eine (aus Roms Sicht) illegale Machtbasis in Nordafrika ausgebaut und entging Sanktionen durch in der Antika berühmt berüchtigte Bestechungsaktionen im römischen Senat. Sallust nimmt sich auch den schrftlichen Raum zum Verurteilen der römischen Dekadenz. Ein schönes literarisches Werk, das die Ereignisse schön darstellt. Die Glaubhaftigkeit ist eventuell recht niedrig, aber herausragend, um sich ein Bild auch zur gesellschaftlichen Lage zu Sallusts Zeit selbst zu machen. Im Übrigen sind die Übersetzungen nicht selten echt mies.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks