Sally Nicholls Wünsche sind für Versager

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wünsche sind für Versager“ von Sally Nicholls

16 Familien und Heime, das ist die nüchterne Bilanz der erst elfjährigen Olivia. Olivia fasst schwer oder gar kein Vertrauen, zu oft ist sie enttäuscht worden. Emotionale Nähe versetzt sie in Panik, und zugleich sehnt sie sich unendlich nach Liebe, Freundschaft und Familie. Doch wer sollte sie schon mögen, wütend und unberechenbar, wie sie ist? So ist Olivia zunächst irritiert, wie gelassen die Iveys reagieren, zu denen sie gerade gekommen ist. Das Leben mit ihnen könnte so schön sein. Doch je stärker Olivias Bindung wird, desto größer wird ihre Angst, dieses endlich gefundene Zuhause wieder zu verlieren. Ein hochemotionales Jugendbuch und zugleich ein starkes Plädoyer für mehr Achtsamkeit.

Ein ergreifender Roman, nicht für schwache Nerven. Sehr authentisch und unbedingt lesenswert!

— Anke_Ackermann

Ein Buch, das beim Lesen förmlich weh tut und wütend macht, genauso wütend wie seine Hauptfigur Olivia es ist.

— Daniliesing

Ein unfassbar ehrliches Buch über die Seele eines traumatisierten Kindes. Nichts für Heile-Welt-Leser.

— VanaVanille

Stöbern in Jugendbücher

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Die Handlung war etwas zu langsam & mit zu vielen Rückblenden versehen. Einiges wurde verharmlost & es hat keinen wirklichen Spaß gemacht.

schokigirl

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Sooo traurig und gleichzeitig so zart und unvergesslich

Sturmherz

Wolkenschloss

An sich eine wirklich schöne Idee einer Geschichte, bloß leider war die Lovestory etwas enttäuschend.

JuliaRoyal

Die Königinnen der Würstchen

Wunderbar humorvoll!

SAJA11

GötterFunke - Hasse mich nicht!

etwas mehr spannung und weniger hin und her zwischen den protagonisten wäre schön - dafür bleibt der schreibstil super =)

JeannasBuechertraum

The Promise - Der goldene Hof

Die Besiedelung amerikas in Fantasy-Manier. Nicht schlecht aber in vielen Teilen vorhersehbar....

crimess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Warum ihr zu "Wünsche sind für Versager" greifen solltet

    Wünsche sind für Versager

    VanaVanille

    27. February 2016 um 14:17

    Ich vermeide es, Bücher als MUST-Reads zu betiteln, denn ich weiß, Geschmäcker und Vorlieben sind so verschieden, dass es auf der Welt gar keine literarischen Werke geben kann, die jeder irgendwann mal gelesen haben MUSS. Es gibt aber Romane, die man in meinen Augen gelesen haben SOLLTE, weil sie den eigenen Horizont erweitern und den Leser aus seiner Komfortzone holen. Bücher, die eben nicht sagen "Am Ende sind wir alle glücklich." oder "Den guten Menschen widerfährt auch nur Gutes." Bücher, wie Wünsche sind für Versager. Die elfjährige Olivia ist ein Pflegekind. Sie hat Schreckliches erlebt, gesehen und spüren müssen und wird seit ihrem fünften Lebensjahr von einer Familie zur nächsten geschickt. Keiner will sie, keiner liebt sie, und wer würde auch schon ein so kaputtes Kind wie sie behalten wollen? Es ist niemals leicht mir ihr, denn in jedem Moment könnte ihr etwas missfallen. Dann rastet sie aus. Schreit. Beschädigt Sachen. Beschädigt Menschen. Hat sich nicht mehr unter Kontrolle. Olivias Geschichte ist aufwühlend und lässt den Leser in den Kopf eines Mädchens blicken, dessen zerbrechliche Seele bereits in jungen Jahren gebrochen wurde. Man hat Mitleid, ist wütend, könnte weinen und manchmal schämt man sich auch. Dies sind die Momente, in denen man einsehen muss, dass man selbst nicht weiter wüsste. Dass Olivia mehr braucht, als nur eine nette Familie. Dass sie so Furchtbares mitgemacht hat, dass sie sich selbst nicht mehr versteht. Natürlich ist dieses Buch ungemütlich und ja, für die Heile-Welt-Leser da draußen wäre wahrscheinlich schon das Vorwort genug, um es wieder aus den Händen zu legen; aber mag man nicht manchmal auch etwas geschüttelt werden? Wünsche sind für Versager besticht nicht damit, dass es uns zeigt, was dort draußen in der Welt für grausame Dinge geschehen; es besticht eher damit, dass es uns zeigt, was diese Dinge für Auswirkungen haben. Gleichzeitig ist es aber auch - das schreibt der Verlag selbst - ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit und Sensibilität, was ich so nur unterschreiben kann. Ich weiß, dieser Roman ist keiner, den man auf jedem Blog zu sehen bekommt. Wir werden in der örtlichen Buhhandlung keinen Stapel davon finden, sondern müssten wohl gezielt danach suchen. Trotzdem möchte ich euch sagen: die Suche lohnt sich, und wenn ihr in den nächsten Tagen mal durch eure Lieblingsbuchhandlung schlendert, haltet doch Ausschau nach einer kleinen, vereinzelten Seifenblase. Sie würde euch sicherlich gern ihre Geschichte erzählen.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks