Salomé Joell Kinder des Feuers (Die Zwillingssaga 3)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kinder des Feuers (Die Zwillingssaga 3)“ von Salomé Joell

Prinz Kargon ist besiegt, Andora scheint in sicheren Händen. Und doch stehen Méileens größte Herausforderungen noch vor ihr. Gemeinsam mit Leandro macht sie sich auf den Weg zur Dracheninsel, um mehr über ihre Magie zu erfahren. Währenddessen zieht der Widerstand gegen König Darkon in den Krieg. Wird Méileen ihr volles Potenzial begreifen? Hat der Widerstand eine Chance? Und wie geht es mit Méileen und Leandro weiter? Kinder des Feuers ist das große Finale der Zwillingssaga! Band 1: Tochter der Lüfte Band 2: Sohn der Erde

ein HAMMER Abschluss einer sehr gelungenen Trilogie. ich liebe SIE und freue mich, sie irgendwann als PRINZ zu haben <3

— Freija
Freija
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein phänomenaler Abschluss einer super Trilogie...<3

    Kinder des Feuers (Die Zwillingssaga 3)
    Freija

    Freija

    25. January 2016 um 23:25

    Es scheint so , als sei Prinz Kargon besiegt und Andora in sicheren Händen. Daher begibt sich Méileen zusammen mit Leonardo auf die Dracheninsel um mehr über ihre Magie zu lernen. Schaffen es die beiden dort, fernab von allem bekannten, endlich zueinander zu finden und mit einander zu reden? Währenddessen zieht der Widerstand gegen König Darkon, Prinz Kargons Vater, in den Krieg. Doch dann wendet sich das Blatt und Méileen sieht sich noch größeren Herausforderungen gegenüber gestellt? Wird es ihr gelingen sich, ihre Freunde und die Völker zu retten? Das Cover wirkt im Vergleich mit den andern beiden Covern auf dem 1. Blick etwas befremdet. Wir sehen diesmal nicht eine Person, sondern einen Drachen. Allerdings passt es im Einklang mit dem Titel sehr gut, denn es geht um die Kinder des Feuers, welche die Drachen sind. Auch nach Lesen des finalen Buches, weiß man dass das Cover perfekt zur Geschichte und den andern beiden Bänden passt. Durch die Cover und Titel der Bücher wird die ganze Geschichte abgerundet. Zu den Hauptprotagonisten, denke ich, muss nicht mehr viel gesagt werden. In diesem Band werden einige böse Überraschungen aufgedeckt und Vermutungen bestätigt. Des weiteren sollte erwähnt werden, dass Salomé Joell ihre klare Linie beibehält und auch hier wieder alles im Einklang miteinander geht. Auch Buch 3 besticht mit dem gleichen flüssigen und angenehm Schreibstil, so wie den geliebten Perspektivenwechsel. Da sich nun viele Szenen miteinander verbunden haben, verringern sich diese allerdings. Dies tut der Spannung und dem Spaß beim Lesen allerdings keinen Abbruch. Diesmal ist eine kurze Zeit nach Band 2 vergangen, aber dies fügt sich perfekt in die Geschichte ein. Wir starten wieder aus Leandros Sicht und auch dadurch gibt es eine Verbundenheit mit den beiden anderen Bänden. Sehr schön finde ich, dass uns die Autorin nicht bis zum Ende des 3. Bandes bibbern lässt, wie es zwischen Méileen und Leandro weiter geht. Es wird sehr früh im 3. Band eine Tendenz deutlich. Dies ist etwas, was ich bisher nicht so oft gelesen habe, aber mir persönlich sehr gefallen hat. Trotzdem verliert das Buch kein bisschen an Spannung, denn es gibt noch einige Gefahren und Herausforderungen die gemeistert werden müssen. Das Hauptaugenmerk wird daher auch in Band 3 nicht alleine auf eine Liebesgeschichte gelegt, sondern das Gesamtkonzept nicht aus den Augen verloren. Es bleibt das ganze Buch über spannend und man überlegt selber mit, welche diskutierte Strategien zum Angriff sinnvoll sind. Dies spricht für die Autorin, dass sie den Leser abholt und durch die bereits gelobten Sichtwechsel jede Szene persönlich miterleben lässt. Das Ende von Band 3 enthält traurige, wie auch sehr schöne Elemente. Auch hier besticht Salomé Joell in meinen Augen mit einer beeindruckenden Ausgewogenheit. Die Geschichte der Hauptprotagonisten und der meisten Nebenprotagonisten ist erzählt und man bekommt einen Ausblick auf deren Zukunft. Einzig allein die Zukunft eines Protagonisten, der erst in Band 3 dazu stößt wird etwas offener gestaltet. Dies lässt darauf hoffen, dass es diesbezüglich eventuell noch ein Buch gibt, was an die Trilogie angelehnt ist. Dieser etwas offen gestaltete Ausblick tut dem ganzen Buch keinen Abbruch, denn die Geschichte um Méileen, Leandro und ihren Freunden/Verbündeten ist in sich geschlossen. Gesamt muss man sagen, dass Salomé Joell mit diesem Band 3 ein phänomenaler Abschluss ihrer Trilogie gelungen ist. Fazit: Der 3. Teil der Trilogie ist genauso mitreißend wie seine beiden Vorgänger. Wer die ersten beiden Bände mochte, wird diesen lieben. Auch dieses Buch besticht durch seine perfekte Charakterauswahl und die Inszenierung der einzelnen Protagonisten. Mit einem durchdachtem und sehr gut gesetztem Finalakt, gelingt es Salomé Joell der Geschichte ein phänomenales Ende zu verpassen. Daher auch hier 5 Sterne und ein PLUS (was leider nicht geht) und eine klare Leseempfehlung. Vielen Dank an die Autorin für diesen wundervollen Ausflug in eine Welt mit Prinzessinnen , bösen Königen, Drachen, Magie und der richtigen Portion Liebe.

    Mehr