Salvatore Niffoi Die Legende von Redenta Tiria

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Legende von Redenta Tiria“ von Salvatore Niffoi

In Abacrasta, einem gottverlassenen Ort im Innersten Sardiniens, geschehen chaotische und verrückte Dinge. Alt wird in Abacrasta niemand. Von einer geheimnisvollen Stimme gerufen, legen sich die Männer meist den Gürtel um den Hals, die Frauen nehmen den Strick. Bis eines Tages eine barfüßige Frau mit langen schwarzen Haaren ins Dorf kommt, Redenta Tiria...

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Legende von Redenta Tiria" von Salvatore Niffoi

    Die Legende von Redenta Tiria
    Leserrezension2010

    Leserrezension2010

    17. August 2010 um 15:47

    A44 Die Legende von Redenta Tiria von Salvatore Niffoi Kategorie: Allgemein Rezession zu "Die Legende von Redenta Tiria" von Salvatore Niffoi Ein wunderbares Buch, einzigartig und tiefgehend. Der Erzählstil Niffois ist einfach einzigartig: er beginnt eine Geschichte zu erzählen, indem er erst einmal sehr weit greift und man nach einiger Zeit eigentlich gar nicht mehr weiß, von was er anfangs eigentlich erzählen wollte. In seinem Buch werden kapitelweise verschiedene kleine Geschichten erzählt, die sich um eine besondere Persönlichkeit aus Abacrasta drehen und meistens mit deren Selbstmord enden. Trotzdem ist keinesfalls ein depressives Buch, sondern erheitert viel mehr und lässt eine andere Sicht auf Dinge zu (wie man sie nie für möglich gehalten hätte). Hauptsächlich handelt das Buch von den Einwohnern Abacrastas und ihren eigentümlichen Bräuchen, Redenta Tiria, eine blinde Frau, die den Bann dieser Bräuche löst, taucht erst ziemlich spät auf und ist auch nur ein kleiner Bestandteil dieser wundervollen Erzählung. Einfach Atemberaubend.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Legende von Redenta Tiria" von Salvatore Niffoi

    Die Legende von Redenta Tiria
    LauraJohannaXenia

    LauraJohannaXenia

    13. June 2010 um 13:27

    EIn wunderbares Buch, einzigartig und tiefgehend. Ich liebe den Erzählstil von Niffoi, er beginnt eine Geschichte zu erzählen, indem er erst einmal sehr weit greift und man nach einiger Zeit eigentlich gar nicht mehr weiß, von was er anfangs eigentlich erzählen wollte. In seinem Buch werden kapitelweise verschiedene kleine Geschichten erzählt, die sich um eine besondere Persönlichkeit aus Abacrasta drehen und meistens mit deren Selbstmord enden. Trotzdem ist keinesfalls ein depressives Buch, sondern erheitert viel mehr und lässt eine andere Sicht auf Dinge zu (wie man sie nie für möglich gehalten hätte). Hauptsächlich handelt das Buch von den Einwohnern Abacrastas und ihren eigentümlichen Bräuchen, Redenta Tiria, eine blinde Frau, die den Bann dieser Bräuche löst, taucht erst ziemlich spät auf und ist auch nur ein kleiner Bestandteil dieser wundervollen Erzählung. Einfach Atemberaubend.

    Mehr