Salvatore Treccarichi

 4,7 Sterne bei 130 Bewertungen
Autor von Gerwod I - Das Artefakt, Gerwod II - Alfons Erbe und weiteren Büchern.
Autorenbild von Salvatore Treccarichi (©)

Lebenslauf von Salvatore Treccarichi

Salvatore Treccarichi ist der Sohn sizilianischer Einwanderer. Er wurde in Deutschland geboren und ist in Mönchengladbach am Niederrhein groß geworden, bevor er sein Studium in Aachen absolvierte. Seit einigen Jahren ist er in Bochum wohnhaft und Vater einer Tochter. In seinen Geschichten erfindet er komplexe Welten, die über eigene Völker, Religionen und Sprachen verfügen. Jedes Buch enthält Landkarten, um dem Leser eine Vorstellung über die Lage der Handlungsorte zu vermitteln.

Alle Bücher von Salvatore Treccarichi

Cover des Buches Gerwod I - Das Artefakt (ISBN: 9781537220611)

Gerwod I - Das Artefakt

 (42)
Erschienen am 02.11.2016
Cover des Buches Gerwod II - Alfons Erbe (ISBN: 9781537655826)

Gerwod II - Alfons Erbe

 (16)
Erschienen am 30.11.2016
Cover des Buches Gerwod III - Der Magier (ISBN: 9789463423458)

Gerwod III - Der Magier

 (10)
Erschienen am 23.09.2017
Cover des Buches Gerwod IV - Bernstadt (ISBN: 9781521305829)

Gerwod IV - Bernstadt

 (9)
Erschienen am 01.06.2017
Cover des Buches Gerwod V - Die Bergfestung (ISBN: B077CPP15Y)

Gerwod V - Die Bergfestung

 (7)
Erschienen am 25.11.2017
Cover des Buches Honua I: Die Insel (ISBN: 9781092582094)

Honua I: Die Insel

 (7)
Erschienen am 20.12.2019
Cover des Buches Honua III: Das Südland (ISBN: B08H9MJ8W9)

Honua III: Das Südland

 (5)
Erschienen am 01.09.2020
Cover des Buches Honua II: Die Stadt (ISBN: 9798609550040)

Honua II: Die Stadt

 (5)
Erschienen am 05.02.2020

Neue Rezensionen zu Salvatore Treccarichi

Cover des Buches Adriners Söhne II: Schatten im Licht (ISBN: B09NMQSKBK)Jacky2708s avatar

Rezension zu "Adriners Söhne II: Schatten im Licht" von Salvatore Treccarichi

Toller 2. Band
Jacky2708vor 13 Tagen

Inhalt:

Bei dem Einfall aus der Westöde erleben Adriners Söhne, wie ihre Familie getötet wird. Mit dem Mädchen Wera und wenigen anderen Überlebenden versuchen sie, vor den Grauen des Krieges aus ihrer verwüsteten Bergheimat zu entkommen. Nur der Einzelgänger Barind, ein Doppelsöldner aus dem Burgner Land, steht den Kindern mutig bei.
Noch wissen sie nicht, dass der blutige Konflikt vom alten Volk des Lichtes ausgelöst wurde. Dieses nimmt für sich in Anspruch, die Wurzel menschlichen Daseins zu sein. Von den Randenern als Hexen verfolgt, wurden sie beinahe ausgerottet. Jetzt kehren sie mit dem Ziel zurück, das göttliche Licht Eztas zu retten. Dafür suchen sie Eztas Erbin, um diese zu opfern, sodass die verstorbene Lichtgeburt wiedergeboren werden und die Menschheit fortbestehen kann. Andernfalls wird eine Schattenmutter zur Welt kommen, die jedoch ein Zeitalter der Gewalt und des Grauens anstoßen wird.

Fazit:

Der Schreibstil hat mir in diesem Band sehr gefallen. Es hat sich sehr angenehm lesen lassen. Nachdem Gemetzel auf der Alb sind Adriners Söhne und einige andere aus Westrath auf der Flucht. Ihnen zur Seite steht Barind. Ich muss gestehen, er ist mein persönlicher Held in der Geschichte. Durch ihn konnten Irma und Wera ins Viesertal gelangen bzw. erstmal zu den anderen Flüchtigen. Leider wurden sie dadurch von Walt und den anderen getrennt. Sie versuchen sich über den Fallstieg zu retten und müssen dann feststellen, dass dieser beschwerliche Weg umsonst war. Über die hohe Scharte schaffen es zumindest einige von ihnen ins Burgener Land. Barind hingegen verteidigt den Pass mit und zeigt einmal mehr was er strategisch drauf hat. Die Schattengeburten und einige Schattenleute mit ihren Wolfsharsen machen weiterhin Jagd auf die Frauen und Mädchen. Alyert und seine Brüder sind wirklich grausam und haben überhaupt kein Mitleid. In diesem Band verschwimmen allerdings die Grenzen zwischen Gut und Böse. Beide haben ihre Ansichten und irgendwie kann man auch die Anhänger Adalgars verstehen. Ich bin wirklich neugierig wie es im nächsten Band weitergeht. 

Kommentare: 3
Teilen
Cover des Buches Gerwod I - Das Artefakt (ISBN: 9781537220611)Wolf1988s avatar

Rezension zu "Gerwod I - Das Artefakt" von Salvatore Treccarichi

Schöner Auftakt
Wolf1988vor einem Monat

Der Waldkehr Gerold ist wie immer auf der Suche nach Schätzen im Alten Wald. Vor Jahrhunderten hatte dort eine große Schlacht zwischen mehreren Ritterorden stattgefunden. Doch dieser Tag ist anders. Geron glaubt das sich sein Leben zum guten wenden wird, als er mehrere Skelette findet die alte Rüstungen und Schmuck dabei haben. Darunter ist eine Kiste die fest versiegelt ist. Als er Sie zuhause beim Schmied öffnen lässt entweicht daraus böses. Die Skelette im Wald erheben sich wieder und mit Ihnen ein alter Magier der voller Wut und dunkler Magie ist.

Slavatore Treccarichi beginnt seine Heldenreise im friedlichen alten Wald nicht mit einem Menschen, sondern mit einem Waldkehr. Waldkehre sind dem Menschen nicht unähnlich, nur das sie beharrt wie Bären und dazu absolut friedfertige Wesen sind. Auch Leben im Dorf des Waldkehrs die sogenannten Zähhäuter. Menschenähnliches Wesen mit harter Haut und ohne Ohren die für die Menschen die Schafe hüten, doch waren Sie vorm großen Krieg starke Magiebegabte. Ich fand diesen Einstieg toll, da man die Welt direkt aus der Sicht einer anderen Kreatur empfinden konnte. Erst später kommen Menschen dazu, die wie üblich Ihre Zwistigkeiten miteinander haben. Darunter mehrere Ritterorden die dem Orden des Ebers nachjagen.

Gerwood ist sehr gut geschrieben. Man liest die Kapitel sehr schnell durch und man bangt mit den Charakteren mit. Die Fantasy Welt ist gut durchdacht und das Magiesystem ist wirklich sehr erfrischend. Artefakte mit guter Magie dürfen nur gutes bewirken, sonst kehrt sich das gute ins Böse um und korrumpiert das Artefakt. Doch nicht immer kann man wissen ob das was man als gut empfindet wirklich Gutes ist.

Ich werde die Gerwod Reihe definitiv weiterlesen und kann sie auch wärmstens weiterempfehlen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Adriners Söhne II: Schatten im Licht (ISBN: B09NMQSKBK)R

Rezension zu "Adriners Söhne II: Schatten im Licht" von Salvatore Treccarichi

Die Schrecken der Flucht
RitaMvor einem Monat

"Schatten im Licht" ist der zweite Band der Reihe um Adriners Söhne von Salvatore Treccarichi.

Der Kampf um die Randener Alp geht weiter und damit auch die Flucht der Bevölkerung. Salvatore Treccarichi schildert in diesem Band sehr einfühlsam die Strapazen und Ängste unserer Freunde und ihrer Nachbarn und ihren Kampf ums Überleben. Sein Hauptmerk liegt dabei auf den Gefahren während der Flucht, den Hoffnungen der Flüchtenden und den Grausamkeiten, die sie dabei erleiden müssen. Aber es zeigt sich auch allmählich, dass der Leser / die Leserin die Unterscheidung in Gut und Böse langsam aufgeben muss. Die Angreifer werden plötzlich zu mitleiderregenden Gejagten, die Gejagten müssen entscheiden, was ihnen wichtiger ist, das eigene Leben oder anderen zu helfen. Aber auch beim Alten Volk gehen die Meinungen auseinander, wie sie ihr gemeinsames Ziel erreichen wollen. Geht es wirklich nur, indem man alle Frauen und Mädchen der Randener tötet, oder gibt es vielleicht einen anderen Weg?

Salvatore ist es dabei hervorragend gelungen, diese zwiespältigen Gefühle und inneren Konflikte zu beschreiben und dem Leser / der Leserin nahezubringen. Aber wird er eine Lösung finden, das Unheil abzuwenden?

"Schatten im Licht" ist die gelungene Fortsetzung von Adriners Söhne von Salvatore Treccarichi und bekommt von mir 5 von 5 Sterne und wegen der besonders gelungenen Darstellung der inneren Konflikte eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Im 3. Teil der 4-teiligen Fantasyreihe müssen sich Adriners Söhne und ihre Landsleute in der Fremde zurechtfinden. In der Zwischenzeit treibt der Schatten seine Bemühungen gegen die Anhänger des Lichtes fort, mit dem Ziel, dass eine Schattenmutter zur Welt kommt

An der Leserunde können nur diejenigen teilnehmen, die den 2. Teil gelesen haben. Es werden nur E-Books verlost.

Adriners Söhnen Walt, Urs und Orell ist es mit einigen ihrer Freunde gelungen, ins Burgner Land zu fliehen. Dort hoffen sie auf Hilfe, um den bevorstehenden Winter zu überstehen. Nur wenige Tagesmärsche entfernt ist Wera mit der Magd Irma und der Krütna Trudi im Visertal eingetroffen. Auch sie sind den Kriegswirren entkommen. Dabei wissen die Flüchtlinge noch immer nicht, dass sie Teil eines epischen Konfliktes zwischen Gut und Böse und Licht und Schatten sind. 

Denn die Schattengeburt setzt ihre Intrigen gegen die Lichtmutter Beana fort. Adalger hat seine Söhne entsandt, um die letzten Frauen der Randener töten zu lassen. Der Uelgner Jarig mit seinem Gefolge versucht genau das zu verhindern. In dem Flüchtlingslager bei Amfall kommt es zu einem Kampf zwischen den verfeindeten Gruppen, aus dem Jarigs Trupp als Sieger hervorgeht. Sie verschleppen zwei Visertalerinnen, in der Annahme, dass in diesen Eztas Licht konserviert ist.

Aber ist es dem Uelgner tatsächlich gelungen, die Lichttochter zu finden? Denn nur wenn diese ordnungsgemäß geopfert wird, kann Ezta als Lichtgeburt wiedergeboren werden. Andernfalls droht mit der Geburt einer Schattenmutter eine grausame Zeit voller Gewalt und Schrecken.

15 BeiträgeVerlosung beendet
SalvatoreTs avatar
Letzter Beitrag von  SalvatoreTvor einem Tag

Und der nahende Winter erschwert die Situation. Die Überschüsse sind verkauft...Zusätzliche Mitesser sind im Visertal und Hellburg nicht willkommen...es sieht nicht gut für die Randener aus

Im 2. Teil der 4-teiligen Fantasyreihe versuchen Adriners Söhne und ihre Landsleute den Wirren des Krieges zu entkommen. 

Längst ist das Bündnis ihrer Feinde aus Licht und Schatten zerbrochen und die einstigen Verbündeten  verstricken sich in eine Auseinandersetzung epischen Ausmaßes

An der Leserunde können nur diejenigen teilnehmen, die den 1. Teil gelesen haben. 

Bei dem Einfall aus der Westöde erleben Adriners Söhne, wie ihre Familie getötet wird. Mit dem Mädchen Wera und wenigen anderen Überlebenden versuchen sie, vor den Grauen des Krieges aus ihrer verwüsteten Bergheimat zu entkommen. Nur der Einzelgänger Barind, ein Doppelsöldner aus dem Burgner Land, steht den Kindern mutig bei.
Noch wissen sie nicht, dass der blutige Konflikt vom alten Volk des Lichtes ausgelöst wurde. Dieses nimmt für sich in Anspruch, die Wurzel menschlichen Daseins zu sein. Von den Randenern als Hexen verfolgt, wurden sie beinahe ausgerottet. Jetzt kehren sie mit dem Ziel zurück, das göttliche Licht Eztas zu retten. Dafür suchen sie Eztas Erbin, um diese zu opfern, sodass die verstorbene Lichtgeburt wiedergeboren werden und die Menschheit fortbestehen kann. Andernfalls wird eine Schattenmutter zur Welt kommen, die jedoch ein Zeitalter der Gewalt und des Grauens anstoßen wird.

37 BeiträgeVerlosung beendet
Jacky2708s avatar
Letzter Beitrag von  Jacky2708vor 11 Tagen

Hab ich sehr gern gemacht. 😀

In einer durch Arbeit und Aberglauben geprägt Bergwelt erleben die Söhne eines Freiknechts einen Konflikt um die als Hexe beschuldigte Kräuterfrau Rena. Geschildert wird ein spannender Überlebenskampf, bei dem es um mehr geht als um das Überleben. Denn hinter dem Angriff auf die Bergwelt steckt eine Auseinandersetzung epischen Ausmaßes

Auftakt der 4-teiligen Fantasyreihe. Nichts für Zartbesaitete!

In der fiktiven Bergwelt der Randener Alb lebt der Freiknecht Adrin mit seiner Familie im Dorf Westrath. Dort ist das Leben von harter Arbeit, lebensfeindlicher Natur und tiefgründigem Aberglauben geprägt. Die Angst vor Geistern und Dämonen spiegelt sich allseits wider.

Nachdem es in ihrem Umfeld zu einer Unglücksserie kommt, verdächtigt die bäuerliche Gemeinschaft die alte Kräuterfrau Rena der Hexerei. Noch ahnt jedoch niemand, dass das Land von einer weitaus größeren Gefahr überrannt zu werden droht. 

Und so werden bald schon auch Adriners Söhne Walt, Urs und Orell in einen blutigen Konflikt verwickelt. Aus Sicht der drei Jungen wird das Grauen einer brutalen Welt und Zeit geschildert. Dabei erleben sie einen spannenden Überlebenskampf, bei dem es am Ende, um mehr geht als um das bloße Überleben. Denn hinter dem Angriff auf ihre Welt steckt nicht ein einfacher Krieg. Vielmehr ist es eine Auseinandersetzung epischen Ausmaßes.

**********************************************************

Auftakt der vierteiligen, düsteren und spannenden Fantasyreihe. Das Buch empfehle ich nur für Erwachsene!

**********************************************************

Verlost werden ausschließlich E-Books. Weitere Infos unter

https://fantasy-salvatore-treccarichi.de/

63 BeiträgeVerlosung beendet
SalvatoreTs avatar
Letzter Beitrag von  SalvatoreTvor 2 Monaten

Die Bewerbungsfrist für Teil 2 hat begonnen und endet am 7. August 2022. Teilnehmen können alle, die bereits Teil 1 gelesen haben.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 68 Bibliotheken

von 49 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks