Sam Bourne

 3.8 Sterne bei 193 Bewertungen
Autor von Der Präsident, Die Gerechten und weiteren Büchern.
Sam Bourne

Lebenslauf von Sam Bourne

Jonathan Freedland - Jahrgang 1967 - schreibt unter dem Pseudonym Sam Bourne ist ein mehrfach ausgezeichneter Journalist. Er arbeitet als Kolumnist beim "Guardian" in London und war für diese Zeitung auch einige Jahre als Korrespondent in Washington tätig. Seit vielen Jahren berichtet er insbesondere über Nahostthemen. Mit seinen Thrillern 01. "Die Gerechten" , 02. " Das letzte Testament " und 03. "Tag der Abechnung" führte er die Spitze der Bestsellerliste in England an.

Alle Bücher von Sam Bourne

Sortieren:
Buchformat:
Der Präsident

Der Präsident

 (80)
Erschienen am 21.07.2017
Die Gerechten

Die Gerechten

 (61)
Erschienen am 01.08.2007
Das letzte Testament

Das letzte Testament

 (21)
Erschienen am 01.05.2010
Der Gewählte

Der Gewählte

 (10)
Erschienen am 07.09.2011
Tag der Abrechnung

Tag der Abrechnung

 (8)
Erschienen am 09.09.2011
Der Präsident: Thriller

Der Präsident: Thriller

 (2)
Erschienen am 21.07.2017
Tag der Abrechnung: Thriller

Tag der Abrechnung: Thriller

 (0)
Erschienen am 18.10.2010
Der Gewählte: Thriller

Der Gewählte: Thriller

 (0)
Erschienen am 13.11.2013

Neue Rezensionen zu Sam Bourne

Neu

Rezension zu "Der Präsident" von Sam Bourne

Erschreckend unterhaltsam
Gwennileinvor 2 Monaten

Ein Buch, welches vom amerikanischen Präsidenten erzählt, der zwar nicht einmal namentlich erwähnt wird, jedoch jedem klar sein sollte welcher gemeint ist. Diese fiktive Geschichte schafft es auf erschreckende Weise die Realität mit der Fiktion und einer möglichen Wendung überein zu bringen. Bin hellauf begeistert, wie die realen Dinge in die Fiktion eingebaut werden. Absolute Leseempfehlung! Und Respekt vor dem Autor, der sich dieses Werk getraut hat.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Der Präsident" von Sam Bourne

ein genialer und gut durchdachter Verschwörungsthriller
LoveLy_Iviivor 2 Monaten

Das Cover finde ich sehr ansprechend und passt super zur aktuellen politischen Lage in Amerika. Der Clou daran ist der abgebildete Schatten und es ist klar welcher Präsident hier als Vorbild diente 😉

Am Anfang des Buches darf der Leser den ersten Wutausbruch des Präsidenten mit erleben, der kurz bevor steht den Befehl zu einem Nuklearen Angriff zu geben. Erschreckend hierbei ist, wie einfach und schnell solch ein Angriff befiehlt werden kann.

Der Autor zeigt durch seinen Schreibstil das die Parallelen zur Realität sehr eindeutig, aber niemals zu konkret sind. Er wird in dem ganzen Buch nicht konkret, nennt keine Namen oder sonstiges. Dennoch schafft er es ein realistisches Bild zu erschaffen. Sei es der Präsident selbst, seine Tochter, der Schwiegersohn oder die First Lady. Dem Leser ist an jeder Stelle sofort klar, um wen es sich handelt und wer kritisiert wird.

Überzeugt hat mich der Thriller ebenfalls durch realistische Schilderungen und topaktuelle politischen Gegebenheiten die der Autor perfekt verpackt.

Der Autor bleibt auf dieser Welle und geht nicht zu sehr in die Action Schiene rein, nur um die Spannung beizubehalten auch wenn dadurch manches zu lang gehalten wurde.

Auch durch die kurzen Kapitel die öfters mit einem Cliffhanger endeten, hielt den Spannungsbogen relativ weit oben.

Der Autor hat es ebenfalls geschafft mich des öfteren im Zwiespalt zu lassen.

Es war bzw. ist sehr schwierig für mich eine Entscheidung zu treffen bis zu Schluss! Was aber auch an den Protagonisten liegt. Sei es an Maggie Castello, Kassian, Richard etc. Die Protagonisten sind super beschrieben und auf deren Art sehr sympathisch. Nicht sofort wird klar wer eigentlich der "böse" ist.

Die Story ist durch die vielen Parallelen zur Realität gut durchdacht und spannend. Der Thriller hat mich gleichermaßen fasziniert, schockiert aber auch nachdenklich gemacht. Denn wer weiß, was alles hinter den Kulissen geschieht in den USA!?

Ein empfehlenswertes und lesenswertes Buch :)

Kommentieren0
4
Teilen
R

Rezension zu "Der Präsident" von Sam Bourne

Beängstigend realer Thriller
raeubertochtervor 3 Monaten

Alle Ähnlichkeiten mit realen Personen und Ereignissen sind natürlich rein zufällig ... Jaja, schon klar.

Aus irgendeinem Grund hatte ich erwartet, mich bei diesem Buch, das aktuellen Zuständen in den USA sehr realitätsgetreu zu entsprechen scheint, zu amüsieren. Am Anfang waren die bekannten Themen auch noch witzig zu entdecken. Doch jeder weiter die Geschichte fortschritt, desto beängstigender wurden die Ereignisse.
Dieser Thriller – spannend wie ein guter Dan Brown – bringt zum Nachdenken und lässt einen nicht mehr los.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sam Bourne im Netz:

Community-Statistik

in 344 Bibliotheken

auf 33 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks