Sam Bourne Der Gewählte

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Gewählte“ von Sam Bourne

Der US-Präsident: Mörder, Macher oder Marionette? Der grandiose Verschwörungsthriller von Bestsellerautor Sam Bourne Er war der Außenseiter. Mit seiner Wahl hat niemand gerechnet. Oder etwa doch? Der neue US-Präsident Stephen Baker ist kaum im Amt, da droht ihm ein Blogger mit explosiven Enthüllungen. – und wird kurz danach tot aufgefunden. Baker gerät unter Verdacht: hat er den Mord befohlen? Gejagt von Presse, FBI und einem Killer sucht Bakers Beraterin Maggie Costello nach der Wahrheit – und gerät auf die Spur einer perfiden Verschwörung … Rasant, realistisch und erschreckend plausibel – Sam Bourne ist der Meister der Spannung.

Interessantes kurzweiliges Buch

— pbrner
pbrner

spannender Politthriller in unterkühlter Schreibweise

— SaintGermain
SaintGermain

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Thiller

    Der Gewählte
    pbrner

    pbrner

    09. May 2017 um 13:11

    Spannendes Buch, welches über die gesamte Zeit des Lesens kaum an Spannung verliert. Es treten immer wieder völlig unerwartete Wendungen auf. Auch sind die Figuren sehr gut beschrieben, sodass sie vor dem geistigen Auge auferstehen.

  • spannender Politthriller

    Der Gewählte
    SaintGermain

    SaintGermain

    29. October 2015 um 12:48

    Der US-Präsident: Macher, Mörder oder Marionette? Der grandiose Verschwörungsthriller von Bestsellerautor Sam Bourne Er war der Außenseiter. Mit seiner Wahl hat niemand gerechnet. Oder etwa doch? Der neue US-Präsident Stephen Baker ist kaum im Amt, da droht ihm ein Blogger mit explosiven Enthüllungen. – und wird kurz danach tot aufgefunden. Baker gerät unter Verdacht: hat er den Mord befohlen? Gejagt von Presse, FBI und einem Killer sucht Bakers Beraterin Maggie Costello nach der Wahrheit – und gerät auf die Spur einer perfiden Verschwörung … Das Buch beginnt sehr interessant und wartet mit einer neuen Idee auf. Ein frisch gewählter Präsident, auf dem die Hoffnungen nicht nur der amerikanischen Nation, sondern der ganzen Welt ruhen, wird durch einen anonymen Blogger nur wenige Tage nach seiner Wahl mit Enthüllungen aus seiner Vergangenheit konfrontiert. Kurze Zeit später ist der Blogger tot und die Frage drängt sich auf: hat der US-Präsident den Tod des Bloggers veranlasst? Dieser Einstieg verspricht eine spannende Geschichte. Eine Verschwörung gegen den Präsidenten? Wie wird er sich dagegen wehren? Hat er tatsächlich etwas mit dem Tod des Bloggers zu tun? Die Antworten findet man wirklich erst am Ende des Buches und ist überrascht, wie schnell man sich auf falsche Verdächtigungen einlässt. Einziges Minus: durch die unterkühlte Schreibweise kann man kaum Sympathie zu den Protagonisten aufbauen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Gewählte" von Sam Bourne

    Der Gewählte
    carlborgward

    carlborgward

    21. February 2012 um 17:39

    Dieses Buch habe ich mir gekauft, weil ich bereits "Die Abrechnung" und "Die Gerechten" von Sam Bourne gelesen hatte. Ich persönlich fand die beiden anderen Bücher besser, aber alles in allem ein gutes Buch und zu empfehlen.

  • Rezension zu "Der Gewählte" von Sam Bourne

    Der Gewählte
    Marabu

    Marabu

    30. September 2011 um 16:11

    Da mich weder Klappentext noch Buchcover zum Kauf des Buches annimiert hätten, bin ich doch vom Inhalt dieses Buches sehr überrascht. Ein Blogger versucht mit prisanten Enthüllungen den amerikanischen Präsidenten zu erpressen, und wird kurz darauf tot aufgefunden. Die politischen Gegner sehen darin die Chance, den Präsidenten zu stürtzen. Seine eng Vertraute und ehemalige Wahlhelferinn, Maggie Costello, die zu Anfang des Buches als schusselig dagestellt wird, entwickelt sich schnell zur Hauptperson. Durch neue Intriegen stößt sie auf immer neue Verdächtige und die Loyalität zum Präsidenten kommt ins Wanken. Wer ist der Gewählte? Warum wurde er gewählt. Wer hat ihn gewählt? Die Antworten findet man wirklich erst am Ende des Buches und ist überrascht, wie schnell man sich auf falsche Verdächtigungen einläßt. Ein gelungenes Buch, das am Anfang etwas träge aber zur Mitte hin sehr spannend wird. Ein Vergleich mit John Crisham kann Sam Bourne standhalten, obwohl durch die unterkühlte Schreibweise nicht so viel Sympathie zu den Akteuren entsteht wie bei Crisham.

    Mehr