Sam E. Maas Totgeburt - XXL-Leseprobe

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Totgeburt - XXL-Leseprobe“ von Sam E. Maas

Dies ist eine Leseprobe und nicht das vollständige Buch. Die Leseprobe beinhaltet Kapitel 1-8 (einschließlich). Die Kubakrise kam und ging, der Kalte Krieg kam und ging und eben erst hat der Mensch das neue Jahrtausend gefeiert. Wie lange kann es noch dauern, fragt sich Marie, deren Familie an nichts anderem arbeitet als dem Ende, der viel prophezeiten und längst fälligen Apokalypse. Ihre Welt steht Kopf. Die Teile passen nicht mehr zusammen: Ein nichtsnutziger Junkie, der lebensmüde ist, ein sadistischer Doktor, der Experimente an Menschen durchführt, ein sexbesessener Playboy, der meint, den Schlüssel zu allem in seiner Hose zu tragen und mitten unter ihnen Marie, die alles aufs Spiel setzt, um das Puzzle zu lösen. 2011, 2012: Sex, Intrigen, Drogen, der Tod und das neue Leben werden gefeiert. Gewöhnliche Jahre? Nicht ganz, aber man muss schon etwas genauer hinsehen! Nicht für Kinder! Sexueller Inhalt, Gewaltszenen und vulgäre Sprache. Aus dem Buch: „Das ist das Lustige an der Sache. Menschen jagen alles und jeden, aber nicht den eigenen Jäger. Über uns werden Bücher geschrieben ... die Bibel ist eines davon ... sodass man doch denken müsste, dass man wenigstens ansatzweise versuchte, uns den Garaus zu machen. Egal wie oft du es wiederholst und sagst: 'Es gibt uns, wir sind unter euch, wir wollen euch alle vernichten', keiner wird dir glauben. Die Leute sind schlau genug zu wissen, dass es keine Monster unter ihrem Bett gibt, sodass sie automatisch davon ausgehen, dass es uns auch nicht geben kann. Caspar, wir sind wie Einhörner, schwule, weiße Einhörner, die im Märchenwald wohnen. Der Doktor verabschiedete sich, ging ein Stück und nahm Platz. Sein Kopf verschwand hinter einer ausgebreiteten Zeitung, deren Titelblatt von der Schuldenkrise, den Anhaltenden Protesten in Russland und dem Bürgerkrieg in Syrien Kunde tat. Die Stadt, sie entpuppte sich als wahres Paradies. Man musste nur Geld und einen dicken Schwanz mitbringen, dann zog sie ihr Kleid von alleine hoch. Caspar machte sich mit den Geschöpfen vertraut: den Weibern, den Jünglingen und den Wesen, die irgendwo dazwischen lagen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich will brav sein

Atmosphärisch, beklemmend, gut

Nisnis

Gezeitenspiel

Eigentlich empfehlenswert, aber ein Ärgernis trübt den guten Eindruck

Matzbach

Die gute Tochter

Wie immer spannend bis zum Schluss

Sassenach123

Bruderlüge

Auch, wenn ich einige kleine Abstriche mache, ist der Zweiteiler sehr zu empfehlen. Hat mir gefallen.

AUSGEbuchT-PetraMolitor

Wildfutter

Deftige und amüsante bayrische Krimikomödie

Tine13

Death Call - Er bringt den Tod

Typisch Carter, blutig, fesselnd, erschreckend und genial

Frau-Aragorn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen