Sam Feuerbach Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 19 Rezensionen
(35)
(16)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin“ von Sam Feuerbach

Wie viel Hass passt in ein Leben? Sie ist ohne Namen, ohne Kindheit, ohne Skrupel. Während andere zaudern, noch überlegen, was gut, was schlecht oder was richtig, was falsch ist, handelt sie bereits. Meistens schlecht und falsch. Eine verlorene Herkunft, tief in ihr brodelnd, sucht sich seinen Weg an die Oberfläche. Im Königreich Toladar greifen viele Hände begierig nach der Krone. Den jugendlichen Thronfolger, Prinz Karek, kümmern die Intrigen wenig, bis er über das Erbe längst verlorener Götter stolpert. Unverhofft muss er sich in einer Welt beweisen, in welcher sein Talent die richtigen Fragen zu stellen, lebensgefährliche Antworten liefert.

Mittelalter-Fantasy mit großartigem Wortwitz und Zynismus für Jung und Alt

— Julia_Kathrin_Matos

Spannend aber blutig

— Myxania

Absolut guter Auftakt der Serie. Logisch!!!

— Metallicaline

Super Auftakt einer Fantasyreihe. Eine Frau als Auftragsmörderin und ein moppeliger Prinz. Klasse Idee. Ich will mehr!

— Mondspektrum

Stöbern in Fantasy

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine tolle Geschichte. Zwar zog sie sich ein wenig in die Länge, doch zum Ende hin wurde es noch einmal richtig spannend!

Anni_book

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannender Reihenauftakt, der einen in eine unglaubliche Welt entführt, in der nicht alles so ist, wie es zu Anfang scheint.

MartinaSuhr

Coldworth City

Ein wirklich gelungener Roman, der allerdings doch die ein oder andere Schwäche aufweist.

Mimmi2601

Erschüttert

Ich liebe diese Reihe einfach! Die verschiedenen Perspektiven sind allerdings nach wie vor nicht so meins

Lucretia666

Die Hexe von Maine

Einmal angefangen könnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen! Tolles Buch mit viel Spannung!

Mila1394

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Auch als Erwachsene immernoch mein Liebligsteil

sternchennagel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mittelalter-Fantasy mit großartigem Wortwitz und Zynismus für Jung und Alt

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    Julia_Kathrin_Matos

    24. September 2017 um 21:52

    Meine Einschätzungen zu Band 1 bis 6:Bei der Krosann-Saga wird eine Fantasiewelt beschrieben, bei der sich auch für junge Leser gut der Überblick behalten lässt, unterstützt durch eine Zusammenfassung der bisherigen Handlung zum Beginn jedes Bandes, Landkarten, Personen- und Ortsverzeichnis.Fantasieelemente sind eine magische Spezies, einige magische Gegenstände und Kräfte, die in reduziertem Umfang eingesetzt werden, weswegen ich die Saga dem Genre Low Fantasy / Mittelalter-Fantasy zuordnen würde.Erwachsene Leser werden insbesondere den Wortwitz lieben, der die intelligenten, zynischen und doch zunehmend herzensguten Gedanken und Worte der Auftragsmörderin begleitet – ein echtes Herausstellungsmerkmal der Krosann-Saga. Später kommt mit Bolk ein liebenswürdiger Haudegen dazu.Jugendliche werden besonders gern den Weg des 13-jährigen vorausschauend denkenden Prinzen Karek, den Weg des wenig gebildeten, aber körperlich und sportlerisch dominanten und mutigen Kameraden Krall sowie den Weg der Kameraden Eduk, Blinn und Wichtel mitverfolgen – zunächst vergleichsweise unscheinbaren Jugendlichen aus einfachen Verhältnissen, die sich in brenzligen Situationen ihrer Verantwortung für ihre Freunde und das Vaterland bewusst werden und ihre individuellen Vorzüge zur Rettung von Freunden in Not oder zum Gelingen der Mission einsetzen. Die Szenen, in denen die jungen Freunde miteinander agieren, bieten auch reichlich derben Humor.Den Helden steht ein intelligenter, intriganter und unerwartet handelnder Gegenspieler mit seinen Schergen gegenüber, der ziemlich brutal und skrupellos agiert.Die Darstellungen sind nach meiner Einschätzung verkraftbar für alle, die auch die späteren Bände von Harry Potter abkonnten. Dass es auch mal schwere Rückschläge und Todesfälle gibt, verleiht mehr Glaubwürdigkeit, lässt mitbangen, macht die Saga spannender.Schlachten werden nicht nur auf dem Meer, per Schwert, Pfeil und Bogen gewonnen, sondern auch durch intelligente Schachzüge, Kombinationsgabe und Intigenspiel. Erfreulich ist, dass es viele Überraschungen und Wendungen gibt, z. B. durch den Einsatz magischer Artefakte sowie durch Freunde, die sich als Feinde entpuppen und umgekehrt. Es werden schöne Botschaften zu positiven Werten vermittelt: Freundschaft, Zusammenhalt, Güte, Tapferkeit, Intelligenz, Empathie.Die Sprache ist modern und einfach gehalten - aufgepeppt mit einigen grandiosen Wortspielen sowie philosophischen Lehren der Auftragsmörderin - und differenziert je nach Figur und deren gesellschaftlicher Prägung. Damit wird Identifikationspotenzial geschaffen und ein großer Adressatenkreis angesprochen.Ich habe mich über alle 6 Bände hinweg super unterhalten gefühlt, hätte mir zum Ende hin aber eine noch komplexere Fantasiewelt (z. B. mehr Unterschiede gegenüber Glaube, Kultur und Kriegsführung in Mittelalterromanen) und in einigen Fällen Figuren mit noch mehr Tiefgründigkeit gewünscht.Dies hätte es mir ermöglicht, ganz und gar gefesselt zu sein und mitzufühlen anstatt "nur" mit Spannung weiterzuverfolgen, wie es für alle Figuren ausgeht. Auch schätze ich persönlich eine noch anspruchsvollere, bildgewaltige Sprache mit mehr philosophischen Elementen - Geschmackssache eben.Ich habe in meinen Einzel-Rezensionen zwei Bände mit 4 Sternen und die restlichen Bände mit 5 Sternen (Band 1 bis 3 als Sammelband für 8,99 €) bewertet und runde letztendlich auf 5 Sterne auf, da ich die Krosann-Saga als Bereicherung für einen großen Leserkreis sehe und dem Autor Sam Feuerbach viel Erfolg wünsche.Im Ergebnis liegt hier eine Saga vor, die generationenübergreifend begeistern kann.Wer die Figuren aus Harry Potter mochte, liegt hier aus meiner Sicht richtig.Für diejenigen, die außergewöhnliche komplexe Fantasiewelten mit vielen magischen Geschöpfen, komplexen Rätseln oder monumentalen, epischen Schlachten a la Herr der Ringe oder Game of Thrones suchen oder eine Liebesgeschichte im Mittelpunkt stehen haben möchten, ist die Krosann-Saga nicht optimal, aber auch kein Fehlgriff.

    Mehr
  • Toller Serienstart

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    Mondspektrum

    17. June 2016 um 19:42

    Zum Inhalt: im Reich Krosann, ein Kontinent, bestehend aus vier Königreichen regiert König Teodore Marein, Regent des Reiches Toladar. Sein Sohn Prinz Karek (13) ist nicht gerade das, was sich ein Herrscher und dessen Untertanen als Nachfolger wünschen. Karen ist pummelig, immer hungrig, langweilt sich, interessiert sich zunächst nicht für die Belange, mit denen es ein Herrscher zu tun hat, hasst die Staatsetikette. Stattdessen sehnt er sich von einer Mahlzeit zur nächsten. Einziger Lichtblick: die kecke Küchenmagd Sarah. Sie ist die Einzige am Hofe des Königs, die ihn nicht verspottet. Als der Prinz sich entschließt einer Besprechung unter den Vertrauten des Königs beizuwohnen ist er zunächst nur stiller Beobachter. Niemand traut ihm zu, dass er irgendetwas von den Dingen versteht, die vor sich gehen. Als objektiver Beobachter hat er einen Blick für die Intriganten und Speichellecker, die um den König herum wetteifern und ist den Staatsmännern mit seinen unbedachten Worten ein Dorn im Auge. Eine Auftragsmörderin wird auf ihn angesetzt, um ihn zu töten und die Machtverhältnisse neu zu verteilen. Der Prinz muss fliehen. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten fand ich in die Geschichte, die mich am Ende nicht mehr los ließ. Ungewöhnliche Protagonisten: Kein smarter Prinz Charming, sondern ein pummeliger, ungeschickter Junge - so scheint es. Doch er hat weit mehr auf dem Kasten als es zunächst den Anschein hat. Zunächst in der Rolle des Versagers hineingedrängt muss er plötzlich um sein Leben fürchten und beweisen, was in ihm steckt. Sein Gegenspieler: Eine Frau, genauer gesagt, eine Auftragsmörderin, die völlig emotionslos an ihre Aufträge herangeht und selbst davor nicht zurückschreckt, ein Kind zu töten. Doch diesmal ist alles anders. Die Story ist schockierend, nüchtern und dennoch mit einer Portion Humor und Sarkasmus gewürzt. Die richtige Mischung, wie ich finde und sie macht in jedem Fall Lust auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Auftragsmörderin: Die Krosann-Saga" von Sam Feuerbach

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    SamFeuerbach

    Liebe LovelyBooks Leserinnen und Leser, gerne starte ich mit Band 1 meiner High Fantasy Saga »Die Auftragmörderin« eine Leserunde. Ich stelle dieses Buch zehn Interessenten kostenlos zur Verfügung. Bitte sucht aus, ob ihr die Taschenbuch-Version (Create Space) oder das eBook möchtet. Obwohl sich diese Leserunde nur um Band 1 dreht, bekommen eBook Leser den zweiten Band »Der Schwertmeister« (eBook Version) dazu geschenkt. Ich empfehle ein Lesealter ab 15 Jahren. Bitte bekundet hier einfach nur bis zum 09.08.2014 Euer Interesse – Ihr müsst lediglich auf diesen Beitrag antworten.  Kurzbeschreibung: Wie viel Hass passt in ein Leben? Sie ist ohne Namen, ohne Kindheit, ohne Skrupel. Während andere zaudern, noch überlegen, was gut, was schlecht oder was richtig, was falsch ist, handelt sie bereits. Meistens schlecht und falsch. Eine verlorene Herkunft, tief in ihr brodelnd, sucht sich seinen Weg an die Oberfläche. Im Königreich Toladar greifen viele Hände begierig nach der Krone. Den jugendlichen Thronfolger, Prinz Karek, kümmern die Intrigen wenig, bis er über das Erbe längst verlorener Götter stolpert. Unverhofft muss er sich in einer Welt beweisen, in welcher sein Talent die richtigen Fragen zu stellen, lebensgefährliche Antworten liefert.  Die Auftragsmörderin - der erste Band der Krosann-Saga: In einer Welt im tiefen Mittelalter kreuzen sich die Wege Prinz Kareks und einer Mörderin. Eine Begegnung, die das Reich für alle Zeiten verändern könnte, wenn sie nicht den Auftrag hätte, ausgerechnet Prinz Karek zu töten.   Die bisherigen vielen positiven Rezensionen auf der Amazon-Plattform sind Motivation und Ansporn für mich. Hier im direkten Dialog mit Euch, denke ich jedoch, noch gezieltere Rückmeldungen zu den abgegeben Themenblocken zu bekommen. Ich freue mich auf Euch ! Sam Feuerbach

    Mehr
    • 235
  • Die Auftragsmörderin

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    Blaustern

    11. December 2014 um 16:53

    Prinz Karek ist dreizehn Jahre alt, und ihm geht es gut auf der Burg seines Vaters. Sein liebstes Hobby ist das Essen und so wartet er schon immer sehnsüchtig auf die nächste Mahlzeit. Doch er soll einmal König werden, da kann er sich nicht immer nur hinter seinen Büchern verschanzen. Da gilt es zu kämpfen und sein Reich zu verteidigen. Zufällig erfährt sein Vater, dass es eine Auftragsmörderin auf ihn abgesehen hat, und er muss flink handeln. So schickt er seinen Sohn unter falscher Identität auf die Feste Strandsitz, um ihn in Sicherheit zu bringen und ihn dort auch einer militärischen Ausbildung zu unterziehen. Das ist anfangs sehr hart für ihn, doch er beginnt, sich gut durchzubeißen und weiß auch seine Gefährten zu schätzen. Die Auftragsmörderin ist der erste Band der Krosann-Saga, ein High Fantasy Roman, der wirklich begeistert hat. Anfangs glaubt man durch den trägen Prinz Karek, der nur ans Essen denkt, nicht richtig in Schwung zu kommen, aber das ändert sich bald rasant. Karek entwickelt sich zu einer richtig sympathischen Figur, die zudem noch helle und aufgeweckt ist und mit seinem Verstand blitzschnelle schlussgefolgerte Entscheidungen treffen kann. Außerdem ist er einfach auch liebenswürdig und gerecht. Ein weiterer interessanter Charakter ist auch die Auftragsmörderin. Jeder der beiden erhält einen Handlungsstrang sowie auch Forand, was die Geschichte noch spannender werden lässt, denn der Erzählstil ist plötzlich auch demjenigen angepasst. Überraschende Begebenheiten fehlen nicht, und geradlinig wird die Geschichte bis zum Ende erzählt ohne verschönerndes Beiwerk. Zum Schluss hin bleiben einige Fragen offen, und ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band.

    Mehr
  • Tolles Buch!

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    abetterway

    01. December 2014 um 15:40

    Inhalt: "Wie viel Hass passt in ein Leben? Sie ist ohne Namen, ohne Kindheit, ohne Skrupel. Während andere zaudern, noch überlegen, was gut, was schlecht oder was richtig, was falsch ist, handelt sie bereits. Meistens schlecht und falsch. Eine verlorene Herkunft, tief in ihr brodelnd, sucht sich seinen Weg an die Oberfläche. Im Königreich Toladar greifen viele Hände begierig nach der Krone. Den jugendlichen Thronfolger, Prinz Karek, kümmern die Intrigen wenig, bis er über das Erbe längst verlorener Götter stolpert. Unverhofft muss er sich in einer Welt beweisen, in welcher sein Talent die richtigen Fragen zu stellen, lebensgefährliche Antworten liefert. Die Auftragsmörderin - der erste Band der Krosann-Saga: Die Geschichte einer Begegnung. Die Begegnung des jugendlichen Prinz Karek und einer Mörderin. Ein Moment, der Krosann für alle Zeiten veränderte." Meinung: Der Schreibstil ist sehr angenehm und man findet schnell in das Buch hinein, es versetzt einen gleich ab der ersten Seite in eine andere Welt. Die Personen werden schön beschrieben und man fühlt sich wirklich als ob man mittendrin wäre im geschehen. Auch an Spannung fehlt es nicht, man wir immer wieder von der Handlung überrascht und ich habe seit langem kein so angenehmes Fanatsy Abenteuer gelesen. Fazit: Wunderbares Buch zum lesen und sich hineinversetzen.

    Mehr
  • Die Auftragsmörderin, überaschende und spannende High Fantasy

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    eulenmama

    prinz karek, dem essen über alles geht, mopplig, der lieber liest anstatt kämpft und dabei trotzdem sehr symphatisch rüberkommt. nimmt sich selber gerne auf den arm, hat humor und saugt bücherwissen in sich auf, hat einen ausgeprägten gerechtigkeitssinn für den er sich auch einsetzt, und stellt auch veraltete gesetze in frage. liebenswerter schelm. könig und berater sind sich einig, das nun auch kämpfen zu einem guten thronfolger gehören, er erfüllt ihrer meinung, nicht gerade die eigenschaften die dazu gehören,später mal ein guter könig zu sein. der könig hat durch seine spione erfahren das eine auftragsmörderin karek ans leben will,um seine sicherheit besorgt, schickt er ihn unter falschen namen auf die feste strandsitz, zur militärausbildung.. einzig sein onkel kennt seinen wahren namen. mit anfänglichen schwierigkeiten wächst er mit seinen kameraden zusammen und beißt sich durch, gibt nicht auf. es kommt zur begegnung mit der auftragsmörderin mit überraschenden ergebnis. mit dem ersten teil der krossan saga, konnte mich sam feuerbach,schon begeistern. der high fantasy roman, mit schauplatz ähnlich dem mittelalter, wurde sehr gut beschrieben. die beiden hauptfiguren sind  unterschiedlich wie sie nur sein können, haben aber beide einen guten manchmal sarkastischen humor. sam feuerbach hat einen genialen schreibstil,witzig,authentisch. da gehören auch mal brutale szenen dazu. als high fantasy fan, hat mir dieses buch sehr gefallen, volle 5 sterne und ich bin schon gespannt auf den "schwertmeister"  den ich im anschluß lese,logisch.

    Mehr
    • 4
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 12099
  • Die wundervolle Krosann-Saga

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    le_petit_renard

    Dieses Buch hat mich wirklich gefesselt. Dies liegt wohl auch an diesem schönen Schreibstil. Wenn die Charaktere wechseln, liest sich das Buch direkt anders. Wirklich gut gemacht. Prinz Karek gefällt mir wahnsinnig gut als Charakter. Anfangs denkt man, dass der kleine Kerl eigentlich gar nichts kann außer essen und man hat schon einn bisschen Mitleid. Dann stellt sich von mal zu mal raus, dass er ein wirklich pfiffiges und kluges Kerlchen ist und über analytisches Denkvermögen verfügt. Er kombiniert einfach gut und hat zudem das Herz am rechten Fleck. Ihm droht Gefahr und das ganze Land ist im Wandel. Ein wichtiger Charakter ist in diesem Zusammenhang die Auftragsmörderin. Ein nicht weniger spannender Charakter als Prinz Karek. Beide spielen eine wichtige Rolle in der Geschichte und ich mag gar nicht mehr verraten. Ich kann nur sagen, dass dieses Buch eines der schönsten Bücher seit langem war. Ich habe mich direkt in die Geschichte hineinversetzt gefühlt, habe sie miterlebt. Meine vollste Empfehlung für dieses tolle Buch. Ich habe mir jetzt den Nachfolger gekauft. Ich denke das sagt alles :) Gönnt euch dieses Buch, ihr werdet es nicht bereuen.

    Mehr
    • 3
  • Auftakt: Die Auftragsmörderin: Die Krosann-Saga

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    SLovesBooks

    07. October 2014 um 12:11

    Beschreibung: Wie viel Hass passt in ein Leben? Sie ist ohne Namen, ohne Kindheit, ohne Skrupel. Während andere zaudern, noch überlegen, was gut, was schlecht oder was richtig, was falsch ist, handelt sie bereits. Meistens schlecht und falsch. Eine verlorene Herkunft, tief in ihr brodelnd, sucht sich seinen Weg an die Oberfläche. Im Königreich Toladar greifen viele Hände begierig nach der Krone. Den jugendlichen Thronfolger, Prinz Karek, kümmern die Intrigen wenig, bis er über das Erbe längst verlorener Götter stolpert. Unverhofft muss er sich in einer Welt beweisen, in welcher sein Talent die richtigen Fragen zu stellen, lebensgefährliche Antworten liefert. Die Auftragsmörderin - der erste Band der Krosann-Saga: In einer Welt im tiefen Mittelalter kreuzen sich die Wege Prinz Kareks und einer Mörderin. Eine Begegnung, die das Reich für alle Zeiten verändern könnte, wenn sie nicht den Auftrag hätte, ausgerechnet Prinz Karek zu töten. Meine Meinung: Man konnte gut in die Geschichte reinkommen. Der Einstieg war nicht zu plötzlich. Es war genügend Zeit, um die Charaktere kennenzulernen. Die Story ist dauerhaft auf einem hohen Niveau was die Spannung angeht und der Autor vermag es diese an den richtigen Stellen noch zu steigern. Das hat mir sehr gefallen. Es wurde nicht langweilig. Die Charaktere finde ich sehr interessant und gut ausgearbeitet. Sie haben Raum um sich zu entwickeln, was mir immer sehr zusagt. Auch die Authentizität der Charaktere ist gut umgesetzt worden. Der Schreibstil gefällt mir gut. Er ist flüssig und man kann das Buch locker lesen. Jeder Charakter hat dabei auch so seinen Stil zu sprechen, dass ist mir bei diesem Roman speziell aufgefallen. Es wirkt nicht so, als ob alle irgendwie den selben Ursprung haben, sondern jeder ist sprachlich sehr individuell gestaltet. Lediglich in ein paar Dialogen zieht sich die Unterhaltung etwas, da hätte ich mir eine etwas schnellere Abhandlung gewünscht. Das Cover gefällt mir leider nicht so gut. Sehr wahrscheinlich hätte ich es mir deswegen nicht unbedingt angesehen, umso glücklicher bin ich, dass ich es trotzdem gelesen habe. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Es konnte inhaltlich sowie sprachlich überzeugen.

    Mehr
  • Die Auftragsmörderin

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    Binsche

    06. October 2014 um 21:38

    Karek, 13 Jahre alt, Thronfolger von Toladar. Dummerweise entspricht Karek überhaupt nicht dem Bild eines Königs. Viel lieber verkriecht er sich mit zu viel Essen hinter seinen geliebten Büchern. Anstatt sich im kämpfen zu üben, benutzt er lieber seinen schlauen Kopf. Doch als auf Karek die Krähe, eine Auftragsmörderin angesetzt wird, soll sich sein ganzes Leben verändern... Ich bin begeistert von dem ersten Teil der Krosann Saga. Das Cover ist für mich sehr ansprechend, wie die Krähe über eine Landkarte fliegt. Auch das Wappen wird noch in der Geschichte vorkommen und somit hat man sich schnell ein Bild gemacht. Zum Anfang des Buches endeckt man zuerst noch eine Landkarte, dort hat man einen schönen Überblick wo sich welche Ereignisse abspielen. Teilhaben darf man an der Geschichte aus den Sichtweisen von Karek, der Auftragsmörderin und Forand, was mir besonders gut gefiel. Besonders toll finde ich, dass die Charaktere Besonderheiten in ihren Texten hatten, wie ein immerwieder kehrendes "Logisch" bei der Auftragsmörderin oder Anmerkungen an Forands verstorbenen Sohn Maks. Die Geschichte ist sehr spannend erzählt und weist immer wieder Wendungen auf, die mich sehr überrascht haben. Langeweile kam somit nicht annähernd auf. Da dies der erste Teil der Krosann Saga ist, bleiben natürlich ein paar Fragen offen, welche aber hoffentlich im zweiten Teil "Der Schwertmeister" beantwortet werden... Von mir gibt es gern vergebene 5 Sterne

    Mehr
  • Gelungener Auftakt für ein neues Fantasy-Spektakel

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    JuliaSchu

    „Die Auftragsmörderin“  bildet den Anfang einer neuen, spannenden Fantasy-Saga, in der es zwar viel Magie, doch keine feenartige Wesen gibt. Eine etwas andere Fantasy-Reihe, die den jungen Prinzen Karek auf seiner Reise durchs Leben begleitet, der sich in seiner Welt den Intrigen von Macht und Habgier stellen muss. Doch auf dieser Reise gibt es auch Freunde…manchmal an Stellen, wo man sie nicht vermutet. Prinz Karek ist der Thronfolger des Reiches Toladar. Er hat eine blendende Zukunft vor sich und wird bestes ausgebildet. Aber der erst 14-Jährige Prinz kann mit dem Schwertkampf und der Kriegskunst im Allgemeinen so gar nichts anfangen. Er hat keine Freunde und wendet sich daher seinen einzigen Leidenschaften zu: dem Essen und dem Lesen. Erst als Kareks Leben durch eine Auftragsmörderin in Gefahr schwebt, schickt der König seinen Sohn verdeckt zu einer Ausbildungsstätte des Militärs. Aber ist Karek dort sicher vor der Auftragsmörderin? „Die Auftragsmörderin“, der erste Teil der „Krosann-Saga“ macht seinem Namen alle Ehre. Denn hierbei handelt es sich vor allem um den Beginn einer Saga. In diesem ersten Band stehen der junge Prinz und die zutiefst verbitterte Auftragsmörderin im Fokus, doch es gibt noch unzählige weitere erwähnenswerte Charaktere, die vom Autoren mehr als liebevoll gestaltet wurden. Viele von ihnen eröffnen ihre ganz eigene Handlung, die es wert ist verfolgt zu werden. Da  wären zum einen Kareks Vater, all seine Berater, die Ausbilder und auch die Küchenmagd Sara. Man lernt die großen Schwertmeister des Reiches kennen, die besten Ausbilder und die fiesesten Soldaten. Aber auch das Gute kommt in der Welt die Sam Feuerbach erschaffen hat nicht zu kurz. Der Leser schließt schnell die etwas tollpatschigen Freunde von Karek ins Herz, die alle nicht unbedingt für eine Ausbildung zum Offizier geschaffen sind. Und dann wären da noch die beiden Hauptpersonen: der Prinz und die Auftragsmörderin. Karek ist anfangs ein verwöhnter und vielleicht auch verachtungswürdiger kleiner Junge. Doch schnell wird klar, dass der Junge sehr einsam lebt und ein ziemlich schlaues Bürschchen ist. Er hat viele gute Eigenschaften. Des Weiteren hat er das besondere Talent, dass jedes Tier sich zu ihm hingezogen fühlt, was ihm das ein oder andere Mal hilft. Zu guter Letzt die Auftragsmörderin. Natürlich ist sie düster, verbittert, eiskalt und namenslos. Die perfekte Killerin. Man erfährt viel über ihre Vergangenheit – wenn auch noch lange nicht genug. Sie ist ein sehr faszinierender Charakter und verliert nie das Geheimsnisvolle. Der Stil von Sam Feuerbach entführt den Leser schnell in seine Welt. Man kann gar nicht so genau sagen, worum es die ganze Zeit geht, und dennoch verfliegen die Seiten durch den flüssigen Stil sehr schnell. Besonders gefallen hat mir, dass sich der Erzähler in den Kapiteln manchmal ändert. Begleitet der Leser Karek, ist der Stil locker und frisch, steht aber die Auftragsmörderin im Fokus, verfolgt der Autor eine ganz andere Linie. Für sie muss das Geschehen „logisch“ sein, denn nur so kann sie ihre Tätigkeit ausüben. Obwohl es auch brutale Stellen im Buch gibt, fühlt man sich vor allem ins fantastische Mittelalter versetzt und man kann eine neue Welt entdecken. Hat man sich einmal in Kareks Welt wiedergefunden, kommt man sicher nicht drum herum auch den zweiten Teil lesen zu wollen. Zu viele offene Handlungsstränge bleiben zurück. Um einen kleinen Vorgeschmack zu liefern: Was passiert mit der geheimnisvollen Prophezeiung? Wird Toladar in den Krieg ziehen müssen? Ist Sara mit dem Schwertmeister verwandt? Wird Karek die süße Milena wiedersehen? Wann werden seine Freunde herausfinden, dass sie es mit dem zukünftigen Herrscher zu tun haben? Und überhaupt….Also: Wer Fantasy mag und offen für eine neue und bis jetzt sehr gute Reihe ist, sollte zugreifen und mit dem Pummelprinz und der Krähe auf Reise gehen. Von mir gibt’s 4 Sterne für den gelungenen Auftakt.

    Mehr
    • 2

    Avirem

    03. October 2014 um 19:45
  • Rezension zu "Die Auftragsmörderin"

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    Zsadista

    Prinz Karek wächst wohlbehütet in der Burg seines Vaters auf. Er hat kein Interesse an Politik oder der Kunst des Kampfes. Ihn interessiert nur, was es als nächstes zu Essen gibt. Da Karek aber einmal König von Toladar werden soll, schickt ihn sein Vater kurzerhand zur Feste Strandsitz um dort eine richtige militärische Ausbildung zu genießen. Offiziell … inoffiziell schickt er Karek dort hin, damit ihn die Krähe, eine Auftragsmörderin die hinter ihm her ist, nicht aufspüren kann. Karek wird in der Feste unter anderem Namen aufgenommen und nur Großmeister Rogat weiß um seine geheime Identität. Karek hat es schwer sich in der Feste einzuleben. Der harte Drill und der Umgang mit den verschiedenen Charakteren seiner Mitanwärter machen ihm zu schaffen. Dazu kommt noch, dass die Krähe weiterhin auf seiner Spur ist. Am Anfang erscheint die Geschichte langweilig zu sein. Ist sie aber ganz und gar nicht. Natürlich zieht sich die Story am Anfang dahin, weil Karek schon eigenartig ist. Außer Essen scheint ihn nichts zu interessieren. Allerdings ändert sich das ganz schnell. Karek ist eine richtig sympathische Figur. Selbst die Krähe, die Auftragsmörderin, hat mir direkt von der Person her gefallen. Alles ist klar beschrieben allerdings auch ohne viele unnötige Ausschmückungen. Alles in allem, genau mein Stil! Protagonisten, die sich sympathisch entwickeln, mit denen man mitfiebern kann. Eine tolle Story ohne viel Tand und ellenlange Erklärungen, damit ich mir noch eigene Vorstellungen machen kann. Einfach nur zu empfehlen! Nun brauche ich dringend den zweiten Teil. 

    Mehr
    • 3

    Zsadista

    28. September 2014 um 14:14
  • Die Auftragsmörderin

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    Solengelen

    27. September 2014 um 12:33

    Karek, 14 Jahre, Sohn von König Tedore und Thronfolger des Reiches Toladar, ist alles andere als ein Kämpfer. Er ist zwar nicht sportlich, was auch ein bisschen seiner Figur zuzuschreiben ist, aber sehr klug. Sein Werkzeug ist eher die Feder, als das Schwert. Auch den leiblichen Genüssen ist er nicht abgeneigt. Als eine Auftragsmörderin nach seinem Leben trachtet, muss er inkognito in die Feste Strandsitz um den Schwertkampf und mehr zu erlernen. Nur einer kennt seine wahre Identität. Hier herrscht ein rauer Umgang. Bei der Auswahl wird er ganz zuletzt genommen, oder sagen wir lieber dem "Auswähler" blieb keine andere Möglichkeit als ihn zu nehmen. So gerne wäre er ins weiße Team gekommen, aber leider muss er ins schwarze, zum Glück für ihn. Der Leiter der weißen Gruppe ist der Sadist Bostun. Shyr Ban bildet die schwarze Truppe aus. Seine Zimmerkameraden Blinn, Eduk, Wichtel und Krall wachsen immer mehr zusammen. Nach einem Zwischenfall im Wald trifft Karek auf die Auftragsmörderin. Eine Begegnung, die beider Leben verändern soll, oder? Der wundervolle bildhafte und leichte Schreibstil hat mich sofort in die Geschichte eintauchen lassen. Karek, der kleine Kugelfisch, gefällt mir ausnehmend gut. Auch Sara ist mir sehr sympathisch. Sie ist für eine Bedienstete sehr gebildet. Die Auftragsmörderin hat furchtbares durchleiden müssen. Wieviel kann ein Mensch ertragen? Die Charaktere sind sehr gut beschrieben. Ob sympathisch oder unsympathisch, jeder ist gut getroffen und passend für die Geschichte gewählt. Man kann sie förmlich vor seinem inneren Auge sehen. Karek, zu Beginn so "gezeichnet", als sei er nur auf eins bedacht, brillierte während einer Zusammenkunft. Durch seine Ideen scheint er aber auch unbequem - gefährlich zu werden. Trotz seines jungen Alters scheint er eine gewisse Weisheit in sich zu tragen. Bin ein großer Fan von ihm. Im Laufe der Geschichte gewinnen die Charaktere an "Tiefe". Karek hat eine wunderbare Entwicklung durchgemacht. Er ist mir vom ersten Moment an ans Herz gewachsen. Seine Zimmergenossen entwickeln sich von "Mitbewohnern" zu Freunden, gewinnen an Tiefe. Karek hat ein "feines" Wesen. Auch die Auftragsmörderin, noch ohne Namen, ist sehr gut charakterisiert, öffnet sich. Wird sie mit Hilfe von Karek etwas über ihre vergessene Kindheit erfahren? Mit „Die Auftragsmörderin“ ist Sam Feuerbach ein großartiger Auftakt zur „Krosann-Saga“ gelungen. Bin gespannt auf die weiteren Teile. Ich habe mitgefiebert, mit gelitten, bin einfach mittendrin gewesen.

    Mehr
  • Die Auftragsmörderin: Die Krosann-Saga

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    lesemaus

    15. September 2014 um 14:51

    Der pummelige und gefräßige Prinz Karek wächst behütet in der Burg auf und interessiert sich überhaupt nicht für Politik, bis er eines Abends ein Gespräch belauscht. Dann die Auftragsmörderin, die hinter Karek her ist und ihn leider nicht im Bett auffindet.  Trotz des ruhigen Start in das Leben des Prinzen, muss man einfach weiterlesen. Seine Selbstironie, die mich zum lauten Lachen brachte, und sein Blick auf die Welt, die neue Sichten auch eröffnet, macht einfach Lust auf mehr. Aber dann geht es für den Prinzen auf die Festung, den der Prinz muss gestählt und geschützt werden, und da ist die Festung der beste Ort. So beginnt der „Leidensweg“ für den Prinzen, auf dem er eine andere Identität annehmen muss und viele neue und erste Freunde findet. Der Schreibstill vom Autor gefällt mir sehr. Das Buch lässt sich locker und flüssig lesen, die Kapiteleinteilungen sind passend und hinterlassen oft einen Hangover. Macht Lust auf mehr. Logisch! Ich muss es jeden empfehlen, das Buch zu lesen und mit dem Zweiten weiter zu machen, bis der Autor nicht mehr gewillt ist, weitere Bücher zu schreiben ;-)

    Mehr
  • Schöner und unterhaltsamer Reihenauftakt

    Die Krosann-Saga - Die Auftragsmörderin

    Nenatie

    24. August 2014 um 19:45

    Inhalt: Karek ist der Prinz von Toladar, sein Tagesablauf langeweilt ihn und seine liebste Beschäftigung sit das essen. Die Intrigen und Politik am Hofe interessieren ihn wenig. Doch sein Leben ändert sich schlagartig als er herausfindet das eine Krähe hinter ihm her ist. Nun muss er sich alleine in der Welt beweisen und sein Talent die richtigen Fragen zur falschen Zeit zu stellen bringt ihn mehr und mehr in Gefahr. Meinung: Die Auftragsmörderin ist ein High Fantasy Buch vom Feinsten. Sam Feuerbach entführt den Leser nach Toladar, eine mittelalterliche Fantasy-Welt ohne die üblichen Wesen wie Elfen oder Orks! Das hat mir ganz gut gefallen, die Welt ist auch gut ausgearbeitet und die Orte werden erklärt. Zur besseren Orientierung gibt es am Anfang auch eine wunderschöne Karte der Welt. Man hat viel Zeit die Charaktere kennen zu lernen, fast die ganze erste Hälfte des Buches beschäftigt sich nur mit der Vorstellung der Charaktere und der Welt. Karek ist ein verwöhnter und liebenswürdiger Prinz, der sich viele Gedanken macht und gerne liest. Auch von seinem Vater und einigen anderen Charakteren im Buch erhält man einen guten Eindruck, wobei ich die Erwachsenen im Buch ja sehr anstrengend finde da es für sie nur den Krieg zu geben scheint. Die Auftragsmörderin ist ebenfalls sehr schön gezeichnet und ein ganz besonders interessanter Charakter wie ich finde. Der Schreibstil ist wirklich toll, sehr flüssig zu lesen und mit Humor durchzogen. So liest sich das Buch sehr gut und schnell, auch wenn, wie schon gesagt, nichts wirklich Spektakuläres passiert. Alles plätschert so vor sich hin. Trotzdem wirkt es zu keiner Zeit langatmig und wird auch kein bisschen langweilig. Auf jeden Fall ist dieser Reihenauftakt sehr lesenswert für alle Fantasy Fans! Und ich freue mich schon darauf Band 2 zu lesen! Das Buch bekommt 4,4 Sterne!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks