Sam Kieth The Sandman -Preludes & Nocturnes

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(16)
(9)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Sandman -Preludes & Nocturnes“ von Sam Kieth

NEW YORK TIMES bestselling author Neil Gaiman's transcendent series SANDMAN is often hailed as the definitive Vertigo title and one of the finest achievements in graphic storytelling. Gaiman created an unforgettable tale of the forces that exist beyond life and death by weaving ancient mythology, folklore and fairy tales with his own distinct narrative vision. In PRELUDES & NOCTURNES, an occultist attempting to capture Death to bargain for eternal life traps her younger brother Dream instead. After his seventy-year imprisonment and eventual escape, Dream, also known as Morpheus, goes on a quest for his lost objects of power. On his arduous journey Morpheus encounters Lucifer, John Constantine, and an all-powerful madman. This book also includes the story "The Sound of Her Wings," which introduces us to the pragmatic and perky goth girl Death. Collecting issues #1-8, this new edition of PRELUDES & NOCTURNES features the improved production values and coloring from the Absolute Edition. (Quelle:'E-Buch Text/21.11.2011')

Hier verschmelzen fantastische Welten mit der unseren äußerst kunstvoll zu einem Gesamtwerk, mit philosophischer Tiefe.

— Frau_Erdnussbutter

Interessante, aber oft grausame Geschichte, leider mit unschönen Illustrationen

— Sakuko

Ich weiß noch nicht so recht...

— Amethyststurm

Stöbern in Comic

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Comic für Intellektuelle und all diejenen, die sonst keine Comics lesen

    The Sandman -Preludes & Nocturnes

    Frau_Erdnussbutter

    10. October 2017 um 11:02

    Der Sandmann ist eine gequälte, tragische Figur, die es durchaus mit den großen Leidenden der Weltliteratur aufnehmen kann. Er ist der Herrscher der Träume, der guten und schlechten, kurz „Dream“. Einem Shakespeare-Helden gleich plagt er sich nach Jahrzehnten in nicht gerechtfertigter Gefangenschaft durch Menschen, all seiner Kräfte und seines Reiches beraubt, den Sinn seines „Lebens“ wiederzufinden. Der Sandmann sollte eigentlich ein Superheld aus der DC Welt sein, doch er weigert sich dagegen und Gaiman entwickelte ihn konsequent und trotzig in eine andere Richtung. Schon von der ersten Seite an sträubt er sich in ein heroisches Raster zu rutschen. Er ist melancholisch, depressiv, menschlich und unmenschlich zugleich. Und er wird umringt von anderen, sehr zugänglichen und alles andere als glatten Charakteren, mit denen man sehr schnell zu sympathisieren beginnt. Im ersten Band begleiten wir die sympathische, schwarze Seele dabei, ihre alte Macht wieder zusammen zu klauben und lernen sein nahezu untergegangenes Reich kennen. Ganz unbemerkt wächst uns der große Stille dabei ans Herz.Ein Kennzeichen Gaimans ist, dass er Mythologie und Alltag, Vergangenheit und Gegenwart, Literatur und Historie fließend ineinander webt. Man trifft auf mythologische und biblische Figuren und auf Charaktere, die man so auch bei der morgendlichen U-Bahn-Fahrt erlebt. Im ersten Sammelband „Preludes & Nocturnes“ finden sich noch einige Inkonsistenzen im Vergleich zum Rest der Reihe, gerade in der Visualisierung. Trotzdem ist das Werk durchzogen von besonderen Schmuckstücken, die den ersten Sandman besonders machen. In späteren Bänden werden Stolpersteine nacheinander ausgemerzt, Gaiman findet zu seinem Stil. Die generelle Vielfalt und Veränderung der Reihe liegt natürlich aber auch daran, dass er mit unterschiedlichen Zeichnern zusammenarbeitete. Und mit dem Zeichner Sam Keith ist ihm ein guter Auftakt gelungen, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Letztendlich verschmelzen fantastische Welten mit der unseren äußerst kunstvoll zu einem Gesamtwerk, mit, man kann es wirklich sagen, philosophischer Tiefe.Mehr auf: http://www.1jahr52buecher.de

    Mehr
  • Netter Einstieg, aber Luft nach oben.

    The Sandman -Preludes & Nocturnes

    Sakuko

    24. July 2017 um 08:16

    Morpheus, der Sandman, die unsterbliche Manifestation der Träume wird von einer Gruppe Kultisten gefangen und eingesperrt, seine Werkzeuge gestohlen. Nach 70 Jahren gelangt ihm endlich die Flucht, und er macht sich daran seine Gestohlen Werkzeuge zurück zu holen, bei den Menschen, Dämonen und Superbösewichten.Das Buch ist nicht das beste in der Sandman Serie, aber ein sehr guter Einstieg der Mproheus, sein Traumland und seine Werkzeuge vorstellt.Morpheus bleibt in den Geschichten allerdings weitestgehend distanziert, es geht eher um die Schicksale jener die er trifft und die mit seinen Werkzeugen in Kontakt gekommen sind. Personen, die nur eine kurze Zeit auftreten und wieder verschwinden.Die Geschichten gehen oft in eine eher grausame, düstere Richtung, manchmal fand ich sie auch eher übertrieben (besonders Dr. Dee), aber es gibt auch amüsantere Geschichten, wie das Duell in der Hölle.Man darf sich von Body-Horror jedenfalls nicht abschrecken lassen.Leider finde ich die Zeichnungen zum Sandman nicht wirklich gut. Der Stil ist sehr unsauber, zu schraffiert, die Farben oft viel zu blockig aufgetragen. Man kann oft einfach nicht so wirklich erkennen, wer da gerade vor einem steht, weil es an Details fehlt. Oft wirken die Gesichter zu karikiert und überzeichnet für die behandelte Thematik. Gerade die Horrorelemente verlieren so ihre Wirkung.Glücklicherweise verbessert sich der Stil mit den folgenden Werken ja noch erheblich.

    Mehr
  • Rezension zu "The Sandman 1" von Neil Gaiman

    The Sandman -Preludes & Nocturnes

    Xirxe

    26. September 2010 um 19:41

    Neil Gaiman was known to me first as a children's book author, before I came into contact with his novels through a friend. I was enthusiastic and so came to the Sandman series, which did not disappoint likewise. A megalomaniacal cult leader tried to capture death, but instead ends up Dream, The Sandman in his captivity. People feel that something strange is going on, but no one is aware why. After a seemingly endless time The Sandman manages to escape and he begins to search for his gear ... The story is a wonderful melange of reality and mysticism, fantasy at its best, soon you realize how incredibly important for everybody individual dreams are. The accompanying images drawn in a congenial way simply to designate as a comic is a gross understatement. These are incredibly detailed pictures, down to the last tiny precise which exactly reflect the atmosphere and the content of the text. Some of the drawings could almost be described as paintings. I'm looking forward to the next books I will read and view in any case. With all the enthusiasm, why not the full score? Some of the stories seemed a little too intendendly, the inclusion of all the superheroes, for example. But eventually these are only trifles...:-)

    Mehr
  • Rezension zu "The Sandman, the Preludes and Nocturnes" von Neil Gaiman

    The Sandman -Preludes & Nocturnes

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. August 2009 um 10:02

    Eigentlich konnten mich Comics nie sonderlich fesseln, da ich wenig auf den Zeichenstil gebe und mir die Geschichten meist zu klischeehaft und die Helden zu übermächtig waren, aber nachdem ich schon die Romane von Gaiman gelesen hatte, traute ich mich dann doch mal an seine Sandman-Saga. Mit Leichtigkeit erschafft Gaiman hier eine vielschichtige, abwechslungsreiche, mal beängstigende, mal wunderschöne Traumwelt, in der alles möglich zu sein scheint, die praktisch nur einen Wimpernschlag hinter unserer Realität liegt. Leider schaffen aber nicht alle Geschichten, bzw. Episoden, mich so richtig anzusprechen und zu fesseln.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks