Sam Lichtenberg Projekt Traumtänzer

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Projekt Traumtänzer“ von Sam Lichtenberg

Marlon will tanzen. Das weiß er schon seit er vier Jahre alt ist und je näher das Abitur rückt, desto intensiver bereitet er sich für die Prüfungen des Tanzstudiums vor. Unterstützt wird er dabei von seiner Schwester Tara, seinem besten Freund Milo und dessen Mutter. Denn sein Vater ist von der Idee, dass sein Sohn tanzt und ihn so an seine verstorbene Frau, eine Ballerina, erinnert, alles andere als begeistert. Die Aufgabe, Schule, Tanzen und die Gefühle seines Vaters auszubalancieren und die Zeit mit seinem ersten festen Freund Liam zu geniessen, wird zu einem Drahtseilakt, der kaum zu schaffen sein scheint.

Schön aber leider etwas langgezogen

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Konnte mich leider stilistisch und inhaltlich nicht überzeugen.

— Koriko

Super schönes Buch, an dem es eigentlich wirklich nichts zu mäkeln gibt :D

— Ellaliest

Stöbern in Romane

Eine Liebe in Apulien

unterhaltsam, romantisch und auch etwas spannend

vronika22

Kraft

Ein pseudo-intellektueller mit Verweisen gespickter Roman über einen Pessimisten in der Midlife-Crisis. Klischeehaft & neoliberal.

simone_richter

Das schönste Mädchen der Welt

typisch nostalgisch und lebensecht. Figuren, die nicht das Leben manifestieren, sondern das Leben sind. Klassisch - Fantastisch!

Literatur-Universum

Das Eis

Ein Ökothriller mit dem Thema Arktis, der sich um das Thema Umweltschutz und Machtinteressen dreht

johanna21

Der Letzte von uns

Gute Story-mehr Dialoge hätten diesem Buch gut getan. So bleibt man als Leser zu distanziert. Auch die Charaktere sind zu undifferenziert.

Gwendolyn22

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Gewohnt gut! Wunderbares Buch - kann man nicht in Worte fassen, selber lesen!

Herzensbuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Träume können wahr werden - man muss nur dafür kämpfen

    Projekt Traumtänzer

    Bibilotta

    22. October 2017 um 00:22

    Eine Geschichte – in der es darum geht, sich seinen Traum zu erfüllen und damit einige Hindernisse zu bewältigen sind hat mich sofort angesprochen. Ich wollte mehr darüber erfahren und hab mich voller Vorfreude in die Geschichte gestürzt. Der Schreibstil von Sam Lichtenberg hat mir auf Anhieb gefallen. Sehr mitreißend und packend wurde ich in die Geschichte gezogen und ich hab mich in die Charaktere auch sofort verliebt. Sehr locker, einfühlsam und mit einer Menge Gefühl wird man hier unterhalten. Marlon hat mir als Figur sehr gut gefallen .. ein junger Mann der in einer Beziehung mit seinem Freund Liam ist und so seine Träume hat. Doch diese lassen sich für Marlon nicht so leicht erfüllen. Doch trotz aller der Schwierigkeiten und Hindernisse, die sich ihm in den Weg stellten, lies er sich davon nicht abbringen. ER WILL TÄNZER WERDEN … und dafür muss er so einiges wegstecken. Auch in der Liebe läuft nicht alles so rund, wie er es gerne gehabt hätte … und das macht das Ganze nicht einfacher. Doch er hat tolle Freunde – und eine geniale Schwester, die ihm in der schweren Zeit auch zur Seite stehen. Was die Freundschaften angeht, war ich regelrecht geflasht. Es ist wunderschön, wenn man so tolle Freunde um sich hat, die einem mit Rat und Tat oder einfach mal nur zum ausheulen zur Seite stehen. Freunde die an einen glauben und die Marlon in seinen Träumen unterstützt haben. Was mich nicht so überzeugen konnte, ist die Liebesgeschichte zwischen Liam und Marlon. Da hab ich schon schönere und intensivere Geschichten über gleichgeschlechtliche Liebe gelesen … von daher leider einen Stern Abzug von mir, da mich dieser Handlungsstrang nicht so überzeugen konnte. Aber alles andere … die Willenskraft, die Marlon an den Tag legte um sich seinen Traum zu erfüllen, die Schicksalsschläge von Marlon und seiner Familie… und die Sache der Freundschaft – die konnte mich auf ganzer Ebene überzeugen. So eine Willenskraft hätte ich manchmal auch gerne …   Mein Fazit „Projekt Traumtänzer“ von Sam Lichtenberg ist ein mitreißender und gefühlvoller Roman, über die Sehnsucht, sich einen Traum zu verwirklichen. Eine Story über die Willenskraft und die Ausdauer um sein Ziel zu erreichen. Aber auch über tiefe Freundschaften und Schicksalsschläge – die mich berührten.

    Mehr
  • Liebe , Verlusst und Glück

    Projekt Traumtänzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. October 2017 um 08:56

    Leider konnte  mich das buch überhaupt nicht überzeugen  die ersten seiten wahr noch zucht potenzial aber danach wurde es sehr lagartmig und ziehte sich wie kaugomie auch wenn ich es schön fand das es mal eine geschichte wahr wo  zwei geschlechter  von einer sorte zusammen funden wahr es dennoch mit sehr viel caos und liebes kummer gespickt  .Marlon  möchte unbedingt Tänzer werden und verfolgt dieses ziel auch ohne kompromisse einzugehen  aber durch den verlust seines freundes   hatte er starken liebeskummer und es tat ihm einfach weh  ihn jedes mal in der tanzschule zu sehen . da seine mutter voreiniger zeit von ihm gegangen wahr wahr nur noch sein Vater  da der sich strickt dagegen weigerte das er Tanze . er hatte nur seine freunde die in ünterstützeten .leider ist dieses Buch nichts für mich  den  ich  konnte im mittlernen teil scho vorraus sehen was am ende seind wird und das fand ich nicht so gut  denoch fand ich es gut das etwas fermittelt wird  , das freundschaft einem jeder zeit helfen kann  und auf  bauen kann ih bedanke mich  rechtherzlich das ich das buch lesen durfte auch wenn es nicht ganz meinen  geschmack getroffen hat

    Mehr
  • Konnte nicht gänzlich überzeugen

    Projekt Traumtänzer

    Dijan

    05. October 2017 um 22:22

    Zuallerst ein großes Dankeschön, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte und mir dadurch ein Leseexemplar bereitgestellt wurde. Jedoch beeinflusst es meine ehrliche Meinung in keiner Weise. Cover: Das Cover finde ich schlicht und einfach gehalten. Allerdings passt es zum Titel und zum Kern der Geschichte. Mir gefällt die Schlichtheit. Meinung: In der Geschichte geht es um Marlon, der seinen Traum, nämlich das Tanzen, um jeden Preis verwirklichen will. Dabei werden ihm viele Steine in den Weg gelegt und natürlich drängt sich auch das echte Leben in seinen Lebenstraum. Ich bin nicht warm mit der Geschichte geworden. Zu Anfang werden die Charaktere und besonders der Protagonist sehr blass gehalten und ich konnte keine Beziehung zu irgendwem aufbauen. Es wurden viel zu viele Alltagssituationen aneinandergereiht, wodurch der Hauptkern des Buch in den Hintergrund gerückt ist. Ich habe keine Empfindungen seitens Marlon erlebt, die ausdrücken wie er sich beim Tanzen fühlt. Keine Ballettszenen, die ausführlich beschrieben werden (Ich bin nun genauso schlau, was das Ballett angeht, als vor dem Lesen). Dafür wurden Situationen ausgeschrieben, die man getrost weglassen konnte. Lediglich das Ende fand ich einigermaßen in Ordnung und hat die Charaktere etwas sympahtischer erscheinen lassen. Nach dem Beenden des Buches musste ich mich wirklich fragen, ob es hierbei um das Tanzen, ums Ballett ging, oder ob die Autorin das Alltagsleben in den Vordergrund setzt. Denn ich habe nur Ballett, Schule, Ballett, Schule in Erinnerung, wobei das Ballett nicht wirklich beschrieben wird. Damit ich als Leser mitfiebern, mitfühlen kann. Fazit: Ich vergebe dem Buch 2. Sterne. Denn ich konnte keine wirkliche Beziehung zu den Charakteren aufbauen. Außerdem ist mir der Traum von Marlon zu sehr in den Hintergrund geraten und die Ballettszenen wurden nicht ausführlich beschrieben. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

    Mehr
  • Super schönes Buch

    Projekt Traumtänzer

    Ellaliest

    27. September 2017 um 20:09

    Inhalt: Marlon tanzt seit seiner Kindheit leidenschaftlich gerne Ballett, sein größter Traum ist es das Tanzen beruflich machen zu können. Doch aktuell scheint alles dazwischen zu kommen: Sein Freund untestützt ihn nicht, sein Vater möchte, dass er aufhört und die Abi-Prüfungen machen zusätzlich Probleme.Ob es ihm gelingt das alles zu bewältigen?Meinung: Normalerweise meckere ich immer sehr viel rum, aber bei diesem Buch hatte ich kaum eine Chance.Der Schreibstil nimmt einen sofort gefangen, schon nach dem ersten Kapitel konnte ich das Buch - nicht mal mehr zum Notitzen machen - aus der Hand legen. Sam Lichtenberg schafft es mit verschiedenen Aspekten auf 180 Seiten richtige Spannung aufzubauen:Die Charaktere sind alle sehr authentisch gestaltet, man kann mit ihnen leiden, aber auch jubeln. Die meisten waren sympathisch und selbst die Anderen überzeugten am Ende doch noch...Besonders Marlon war wirklich toll geschrieben. Er ist völlig natürlich, weint auch einfach mal, kämpft aber immer weiter.Das Ende war letzendlich doch ein Stück weit wie erwartet, teilweise blieb es aber auch offen, was ich in dem Fall etwas Schade fand.Das Cover und auch der Titel sind beide sehr gut gelungen und passend zum Buch.Ein ganz, ganz großes Dankeschön, dass ich mitlesen durfte, ich freue mich auf weitere Bücher von Sam Lichtenberg :DFAZIT: Ein tolles Buch, das einen aufbaut immer weiter für seine Träume zu kämpfen und nicht auf zu geben.5 von 5 Sternen

    Mehr
    • 2
  • Rezension: "Projekt Traumtänzer"- Sam Lichtenberg

    Projekt Traumtänzer

    booklovingballerina

    24. September 2017 um 15:07

    Rezension: Projekt Traumtänzer   Autor/in: Sam Lichtenberg Seitenanzahl (eBook): 179 [auf dem Tolino vision 3HD] erschienen: 15.09.2016 Verlag: neobooks Inhalt/ Klappentext: Marlon will tanzen. Das weiß er schon seit er vier Jahre alt ist und je näher das Abitur rückt, desto intensiver bereitet er sich für die Prüfungen des Tanzstudiums vor. Unterstützt wird er dabei von seiner Schwester Tara, seinem besten Freund Milo und dessen Mutter. Denn sein Vater ist von der Idee, dass sein Sohn tanzt und ihn so an seine verstorbene Frau, eine Ballerina, erinnert, alles andere als begeistert. Die Aufgabe, Schule, Tanzen und die Gefühle seines Vaters auszubalancieren und die Zeit mit seinem ersten festen Freund Liam zu geniessen, wird zu einem Drahtseilakt, der kaum zu schaffen sein scheint.   Meine Meinung: Mit „Projekt Traumtänzer“ ist Sam Lichtenberg ein wirklich überzeugender Debutroman gelungen. Ich habe mich so gefreut ein Buch mit der Thematik Ballett gefunden zu haben, und habe dieses Prachtexemplar auch sehr schnell verschlungen. Die Figuren sind allesamt sehr gut ausgearbeitet. Marlon, unser Protagonist, steckt in einer misslichen Lage; Abistress, Zoff mit seinem ersten festen Freund, andauernder Streit mit seinem Vater, die Vorbereitungen für die Eignungsprüfung des Tanzstudiums und ein Schulprojekt einer Freundin rauben ihm nicht nur Zeit, sondern auch seine Nerven. Man kann sich wirklich sehr gut in Marlon hineinversetzen. Ich selbst habe dieses Jahr auch mein Abitur gemacht, und weiß, wie es ist einen Spagat zwischen dem Tanzen, der Schule, wichtigen Zukunftsentscheidungen, der Familie und der Liebe zu machen, und die richtige Balance zwischen alldem zu finden. Seine Schwester Tara und sein bester Freund Milo stehen ihm immer mit Rat und Tat zur Seite. Auch die Figur von  Marlons Vater hat deutlich mehr Tiefe, als es am Anfang scheint. Besonders angetan war ich von Frau Juric, Milo´s Mutter. Sie war meine Lieblingsfigur, die ich gern einmal im richtigen Leben kennenlernen würde. Man kann jede Handlung der verschiedenen Charaktere nachvollziehen und sitzt nicht kopfschüttelnd mit der Nase im Buch und denkt sich, dass das anders hätte sein sollen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich flüssig lesen. Zwischendurch gab es mehrere (größere) Zeitsprünge, nach denen man sich erst einmal wieder orientieren musste, was allerdings überhaupt nicht schlimm war. Man merkt zwar, dass dies ein erster Roman ist, doch ich hoffe noch viel mehr von dieser begabten Autorin lesen zu können. Von mir gibt es für dieses Buch, anders wie oben angegeben, 4,5 Sterne.

    Mehr
  • Projekt Traumtänzer von Sam Lichtenberg

    Projekt Traumtänzer

    SabrinaMaus

    17. September 2017 um 19:34

    Marlon will tanzen. Das weiß er schon seit er vier Jahre alt ist und je näher das Abitur rückt, desto intensiver bereitet er sich für die Prüfungen des Tanzstudiums vor. Unterstützt wird er dabei von seiner Schwester Tara, seinem besten Freund Milo und dessen Mutter. Denn sein Vater ist von der Idee, dass sein Sohn tanzt und ihn so an seine verstorbene Frau, eine Ballerina, erinnert, alles andere als begeistert. Die Aufgabe, Schule, Tanzen und die Gefühle seines Vaters auszubalancieren und die Zeit mit seinem ersten festen Freund Liam zu geniessen, wird zu einem Drahtseilakt, der kaum zu schaffen sein scheint.Meine Meinung:Marlon musste so viele tiefen und höhen durchmachen.und ich musste regelrecht mitfiebern wie es mit ihm weiter geht.Ob er alles schaffen wird die Abitur Prüfung und dann noch das harte Tanz training zu schaffen.Was ich toll fand das es kurze Kapitel waren und der schreibstile war super, somit konnte ich es schnell und leicht lesen.Dieses Buch konnte ich nicht aus der Hand legen und habe es inerhalb von zwei Tagen durchgelesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Projekt Traumtänzer" von Sam Lichtenberg

    Projekt Traumtänzer

    NetzwerkAgenturBookmark

    Projekt Traumtänzer Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde. Diesmal stellen wir euch Autorin Sam Lichtenberg mit ihrem Debütroman »Projekt Traumtänzer« vor. Möchtest du wissen wie es Marlon ergeht?Dann bewerbe dich direkt zur Leserunde!Marlon will tanzen. Das weiß er schon seit er vier Jahre alt ist und je näher das Abitur rückt, desto intensiver bereitet er sich für die Prüfungen des Tanzstudiums vor. Unterstützt wird er dabei von seiner Schwester Tara, seinem besten Freund Milo und dessen Mutter. Denn sein Vater ist von der Idee, dass sein Sohn tanzt und ihn so an seine verstorbene Frau, eine Ballerina, erinnert, alles andere als begeistert. Die Aufgabe, Schule, Tanzen und die Gefühle seines Vaters auszubalancieren und die Zeit mit seinem ersten festen Freund Liam zu genießen, wird zu einem Drahtseilakt, der kaum zu schaffen sein scheint.Leseprobe via Blick ins BuchSam Lichtenberg wurde 1995 geboren und hat bereits in der Grundschule angefangen, Geschichten zu schreiben.In der Unterstufe wurden aus Kurzgeschichten Fanfiktions, in der Oberstufe aus Fanfiktions die ersten eigenen Werke, die über eine Seite hinausgehen.www.samlichtenberg.net Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die gerne in spannenden Jugendbüchern versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Bewerbungsaufgabe: Schreibt uns euren Eindruck zur Leserunde Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub Format erhältlich. *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewähltGewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht. 

    Mehr
    • 38
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks